PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kinderrigg,wie groß


wavestreamer
17.03.2003, 19:05
Aloha,
möchte meiner kleinen Schwester was gutes tun und ihr den Spass am Surfen vermitteln.Hab da noch ein älteres Hifly slalom fun 290 mit 121 litern,doch fehlt mir da ein passendes Rigg.Sie wird 13 und ist sehr zart gebaut, habt ihr ne Ahnung welche kiddy-Größe ich mir da holen sollte?

hang loose, christian

Pirat_01
17.03.2003, 19:20
Also ich bin mit 13 auch das erste Mal auf dem Brett gestanden, war auch noch sehr zart und hab damals mit einem 3,2 und einem 3,6er Segel begonnen. Durch die speziellen Masten und Gabeln wird das ganze Rigg dann auch nicht so schwer. Bei Ebay werden zur Zeit ein paar Kinder Riggs versteigert! Ansonsten kannst Du ja mal bei GUN auf die Homepage schauen.

--
http://images.google.de/images?q=tbn:6KA-NoHNSkUC:www.theologianrecords.com/images/hangloosetee.jpg

Greetings
Michi

DetlevDahlmeier
17.03.2003, 19:47
Hallo Christian,

3.6qm ist schon die richtige Grösse, wenn du nicht gerade in einem Starkwindrevier wohnst. Mit dem Brett sehe ich Probleme, so ohne Schwert. Am besten versucht sie es in einem Stehrevier und nicht an einem Baggersee. Dann musst du schon auf einem Brett hinterherpaddeln.
Das ist übrigens überhaupt sehr zu empfehlen, dann musst du nicht so brüllen, und sie bekommt keine Angst.

Gruss
Detlev

Falls dir ein Gun Rig gefällt, please mail me.

GUN und LORCH + ON
Paderborner Surfdepot, Detlev Dahlmeier, Augsburger Weg 41, 33102 Paderborn T : 05251/480004 f :480005, mob:01715188830 email:detlev.dahlmeier@t-online.de

Reineke
17.03.2003, 19:50
Original von wavestreamer:
Aloha,
möchte meiner kleinen Schwester was gutes tun und ihr den Spass am Surfen vermitteln.
... doch fehlt mir da ein passendes Rigg. Sie wird 13 und ist sehr zart gebaut, habt ihr ne Ahnung welche kiddy-Größe ich mir da holen sollte?


Hai Christian,

so ein Bruder ist ein Traum! Ich wünsch Dir viel Erfolg.

Das mit der Segelgröße ist so eine Sache. Ich tendiere eher dazu, es zuerst mit einem kleineren Rigg zu probieren, dass die Lust am Surfen nicht schon beim Segel-aus-dem-Wasser-ziehen flöten geht. Die tatsächlich benötigte Größe lässt sich schlecht per Ferndiagnose bestimmen, zumal meine Kristallkugel gerade einen Sprung hat ;-)

Ich hätte ein nahezu unbenutztes 2,6m² m°-Monofilm-Segel + Alu-Mast +Gabelbaum für 75 EU + Versand. Wenn Du interesse hast, mail mich an (mailto:reineke.fuchs@gmx.de?subject=Kinderrigg&body=Ich habe Interesse an dem mistral-Kindersegel).

--
®http://www.altmuehlsee.net/images/fuchsico2.gif

Reineke, der Fuchs

F2Surfer
17.03.2003, 20:15
hi

also ich hhabe mit 11 das erste mal draufgestanden. das war damals mit einem 5,5er dreieckssegel und einem eigenbaubrett ohne schwert. danach habe ich ein 4,2er sturmrigg geschenkt bekommen, das ging dann lange recht gut, bis ich dann ein größeres segel brauchte. da deine schwester 13 jahre ist, würde ich dir zu einem 4er segel raten, denn so hat sie länger spaß als nur die ersten paar versuche. 2,6m² find ich persönlich schon arg klein, da merkt man ja gar nicht, was man macht und wenn man was macht, welche folgen das hat (alles klar ;) ). solch kleine segel sind doch was für jünger, oder irre ich mich da jetzt?

fazit: ein 4er, später dann ein 5er und sie ist die nächsten 2 jahre gut unterwegs.

Andy

wavestreamer
17.03.2003, 20:22
[quote]
Original von Reineke:
[quote]


Hai Christian,

so ein Bruder ist ein Traum! Ich wünsch Dir viel Erfolg.


Danke!

wavestreamer
17.03.2003, 20:49
Original von F2Surfer:


fazit: ein 4er, später dann ein 5er und sie ist die nächsten 2 jahre gut unterwegs.

Andy



Ne Andy,
das Kind soll Spass am Surfen haben und sich nicht den Rücken kaputt machen.Ein 5er ist viel zu groß, außerdem hat das Board 121 liter Auftrieb und da merkt sie wohl auch schon bei weniger Tuch was.Du hattest wohl mehr Volumen.
Mich hatte nur interessiert,ob eher im Bereich um 2,6 oder 3,6.

Trotzdem Danke

Christian

Kris
17.03.2003, 21:22
Moin!
Meine Freundin wird diesen Sommer evtl. mal mein 4,4er Wave-Segel benutzen dürfen wenn sie sich das mit dem Surfen zutraut. Allerdings ist sie auch 30 cm kleiner und knapp 35 Kilo leichter als ich. Und 4,4 ist das kleinste was ich besitze.

Meine Schwester hat *überleg* mit 13 angefangen zu surfen und eine Saison später hat sie schon mit 4,7 m² ihre Runden gedreht. Sie ist aber auch nicht so klein und zierlich...

Ich glaube ein 2,6er ist zu klein. Mit 3,6 sollte sie nicht so die grossen Probleme haben. Aber bei so leichten Personen kann man auch schnell mal ne falsche Grössenempfehlung geben!

Hast du oder ein Freund evtl. ein kleines neueres Wavesegel mit nem leichten Mast das sie mal ausprobieren könnte?? Also bevor du nun ein Kiddy-Rig kaufst...

Hauptsache das Rig ist schön leicht!!


PS: das mit dem Stehrevier, was Detlev schon angesprochen hat, kann ich nur empfehlen!!! Das beste was du machen kannst...

--
http://smilies.crowd9.com/ups/DeNiro/jaws.gif Kein Blut für Öl!!!

[ Dieser Beitrag wurde von Kris am 17.03.2003 editiert. ]

poseidon
17.03.2003, 21:29
Board ohne Schwert geht schon, die Kinder stellen sich sehr schnell darauf ein. Wenn sie sehr zart ist, tendiere ich eher zum Kinder-Rigg unter 3m2. Aber das hängt ganz stark davon ab, was du mit zart meinst.
--
gruss
http://www.poseidon-surfing.de/http://www.poseidon-surfing.de/images/U_3.jpg

www.poseidon-surfing.de (http://www.poseidon-surfing.de)

Reineke
17.03.2003, 23:13
Original von Kris:
Hast du oder ein Freund evtl. ein kleines neueres Wavesegel mit nem leichten Mast das sie mal ausprobieren könnte?? Also bevor du nun ein Kiddy-Rig kaufst...


Also NEEE! Ein Wave-Segel in dieser Größe ist doch für den Hardcore-Einsatz konzipiert. Überleg doch mal, wann Du ein 3,5er Wavesegel fahren würdest. Doch wohl erst ab 8bft? Die sind dann mit Extraverstärkungen und aus superstabilen Material!

Glaub mir, für Kinder - und eine 13jährige ist das durch aus noch - kann so schnell das Aus kommen, wenn sie das Material nicht beherrschen. Leicht bis ultraleicht sollte es sein. Ob 2,6m² zu klein ist - das kann schon sein, aber von einem (womöglich noch ausrangierten) Wavesegel würde ich abraten. Bei den Kinder- und Jugendriggs sind nämlich auch Mast und Gabelbaum von der ultraleichten Sorte. Klar, stabil im Sinne von für-6-bft-geeignet sind die nicht, aber eben leicht.

Such Dir meinetwegen ein Jugendrigg mit 3,5m² und später ein leichtes Allronder-Segel - aber um-Himmels-Willen kein Hardcore-Wave-Segel.

--
®http://www.altmuehlsee.net/images/fuchsico2.gif

Reineke, der Fuchs[f1][green]

[ Dieser Beitrag wurde von Reineke am 17.03.2003 editiert. ]

DetlevDahlmeier
17.03.2003, 23:14
Noch mal zur Riggrösse:
unser Surfverein besitzt einige Riggs von 2.6 - 3.6qm. Wenn Wetter und Kinder stimmen, sind die grösseren Segel(chen) immer weg. Die kleinen sind nur für unter 10jährigen die Notlösung.

Wenn ich aber den ganzen Laden nach Molkwerum in die Schweinebucht verfrachten würde, sähe die Sache vielleicht ganz anders aus.
Es kommt eben auch auf das Revier an mit seinen Windverhältnissen.

Gruss
Detlev

GUN und LORCH + ON
Paderborner Surfdepot, Detlev Dahlmeier, Augsburger Weg 41, 33102 Paderborn T : 05251/480004 f :480005, mob:01715188830 email:detlev.dahlmeier@t-online.de

Kris
18.03.2003, 00:02
Original von Reineke:
Such Dir meinetwegen ein Jugendrigg mit 3,5m² und später ein leichtes Allronder-Segel - aber um-Himmels-Willen kein Hardcore-Wave-Segel.


Sag ich doch, Hauptsache das Rig ist schön leicht!!
Ok, das mit dem Wave-Segel war wohl etwas übers Ziel hinaus geschossen, bei Erwachsenen macht es wohl mehr Sinn. Die haben ja schon etwas mehr Kraft in den Armen.

Hab auch schon kleine Knirpse mit ihren Kinderrigs bei 6 Bft voll im Gleiten gesehen, hatten schon richtig Biss in dem Alter und Spass sowieso. Aber um die 3,5 m² halte ich schon für ne gute Wahl.

PS: Bin so ne kleine Grösse noch nie (ausser im Surfkurs) gefahren, aber ich denke dafür bräuchte ich mehr Wind als 8 Bft :)


--
http://smilies.crowd9.com/ups/DeNiro/jaws.gif Kein Blut für Öl!!!

Reineke
18.03.2003, 08:13
Original von Kris:
(1) Sag ich doch, Hauptsache das Rig ist schön leicht!!

(2) Hab auch schon kleine Knirpse mit ihren Kinderrigs bei 6 Bft voll im Gleiten gesehen, ...


Hai Kris,

ad (1):
sag ich doch ... *vollezustimmung!*

ad (2):
hab ich auch schon, ist absolut faszinierend! ... *nochmalsvollezustimmung!*
Aber ich habe auch zwei eigene Kids, die dieses Alter schon durchlaufen haben, und ich sage Dir: manchmal hängt das Ge- oder Misslingen an einem seidenen Faden ;-) Und so wie ich Christian verstanden hatte, will er seiner Schwester *ichstauneimmernoch* den "Spaß am Surfen" vermitteln, also einen Neuling infizieren..

Auch wenn mich manche Händler und/oder High-tech-Segel-Fetischisten mich mit nem Strick erschießen und anschließend ertränken:
Lieber mit einem Ultraleichtsegel (evetl. Hifly->Produkt-Range (http://www.hifly.de)*runterscrollen*) Spaß am Surfen finden, als mit falschem*) Material Surfen gleich an Nagel hängen.

*) für Fortgeschrittene optimalem Material.


--
®http://www.altmuehlsee.net/images/fuchsico2.gif

Reineke, der Fuchs[f1][green]

[ Dieser Beitrag wurde von Reineke am 18.03.2003 editiert. ]

poseidon
18.03.2003, 08:39
Das Gesamtgewicht des Riggs für ein Kind soll 3 bis max. 4 kg sein. Grösse 2,5 - 3,2 m², Mast ca. 320cm aus Alurohr.
Ein Erwachsenen Rigg mit 5m² wiegt etwa 8 KG. Durch die grosse Mastlänge ist der Hebel für ein Kind sehr ungünstig, gegenüber einem Kinderrig erhöht sich die aufzubringende Kraft auf das vierfache gegenüber dem Kinderrigg (von 100N auf 400N, dafür gibt es Tabellen).

Das ist gesundheitsschädlich!

Das Kinderrig ist gegenüber dem Erwachsenenrigg stärker profoliert und bringt daher im unteren Windbereich mehr Zugkraft. Die ersten Stunden bestehen nur aus Rigg hochziehen und reinfallen! Mit einem zu schwereren Rigg ist Frust und Gesundheitsschäden vorprogrammiert.
Also z.B. die GUN Riggs 2,8 oder später 3,6 m2, oder ein gebrauchtes Kinderrig.
--
gruss
http://www.poseidon-surfing.de/http://www.poseidon-surfing.de/images/U_3.jpg

www.poseidon-surfing.de (http://www.poseidon-surfing.de)