#1  
Alt 07.05.2005, 21:10
alohaynot alohaynot ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 164
Frage Schulter ausgekugelt .......

Hallo & HILFE !
- mir ist beim surfen die linke Schulter "rausgeschnappt" (luxiert). Da mir das "Rausschnappen" , vermutlich nach einem Ski-Sturz, im Laufe von ca. 8 Jahren bei verschiedenen Sportarten (u.a. beim Snowboarden u. LAT - Ziehen im Fitnessstudio) ca. 5 Mal passiert und ohne weitere Schmerzen verbunden war habe ich dem Ganzen bis heute keine größere Beachtung geschenkt.
Nach dem ersten "Rausschnappen" beim Windsurfen bin ich weiter gesurft, bis die Schulter eine Stunde später ein zweites mal rausgeschnappt ist. Ich habe dann Diclofenac geschluckt, 2 Tage pausiert und dann den Rest des Urlaubs weiter gesurft.
- Ohne Probleme, aber mit ANGST durch eine weiteres Rausschnappen in Seenot zu geraten.
Daheim lautete die Diagnose nach einer MRT: Li - Schulter SLAP- Läsion, Bone Bruise Humeruskopf, Ausschluss Ruptur Rotatorenmanschette.

Mein Arzt empfiehlt eine sofortige OP (er ist u.a. Chirurg). Ich lehnte das ab und habe einen Vorstellungs- Termin bei einem weiteren Schulter -Spezialisten. Der ist aber auch Chirurg und will wahrscheinlich auch Geld verdienen.
Bei einem Bandscheibenvorfall vor 2 Jahren habe ich mich gegen eine OP entschieden und bin dank KG und Training beschwerdefrei.
Wer hat ähnliche Probleme / Erfahrungen?
Was raten mir die Surfer -Doc's und Physiotherapeuten?
- kann ich die Schulter mit KG und Training wieder hinbekommen und angstfrei aufs Wasser gehen ? Schließlich gings doch die letzten 8 Jahre auch. Die Vorstellung jetzt ein halbes Jahr "auszusetzen" ist der Horror für mich. Oder gibt es tatsächlich keinen Weg die OP zu vermeiden?!

Danke für eure Hilfe!!!
aloha
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.05.2005, 11:11
RRD248 RRD248 ist offline
Cult Fan
 
Registriert seit: 28.11.2004
Beiträge: 286
Standard Schulter OP

Moin,

die gleiche Verletzung hatte ich auch - auch ausgelöst durch einen Snowboard Unfall und dann immer weiter verstärkt durch Surfen und Ausrenkung der Schulter.

Nach dem letzten Ausrenken war alles soweit kaputt, dass eine OP unumgänglich war.

Die OP war im August 2004 und jetzt ist wieder alles OK inclusive Surfen und Volleyball spielen. Allerdings ist mit einer Pause von 6 Monaten und danach intensivem ReHa und Kraft- Training zu rechnen.

Ohne OP wäre bei mir kein Sport mehr möglich gewesen.


ACHTUNG:
Nach meinen Infos gibt es in DE nur zwei brauchbare Kliniken für derartige OPs.

Eine ist in Heidelberg und heisst ATOS Klinik (siehe auch Internet)

Die anderere ist in Berlin und heisst Meoclinic (siehe auch Internet)
In der war ich und bin super zufrieden. Der OP Arzt dort, Dr. Jung, macht nur Schulter und Ellenbogen und ist dafür absoluter Spezialist.

Für die Nachbehandlung brauchst Du noch einen guten Sportarzt bzw. Physiotherapeuten, der die Bewegungsfähigkeit der Schulter nach der OP trainiert.

Zu einem Wald-und Wiesen Arzt würde ich bei der Schulter auf keinem Fall gehen, da dies ein sehr kompliziertes Gelenk ist !!!


Also, wenn die OP unvermeidbar ist, gehe in eine der beiden genannten Kliniken.
Bei mir ist alles wieder OK geworden, volle Bewegungsfähigkeit und keine Schmerzen.

Alles Gute
Gerhart
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.05.2005, 21:21
alohaynot alohaynot ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 164
Standard

@Gerhart - Danke für deine Tipps. Ich hab nächste Woche einen Vorstellungs-Termin in der ATOS Klinik. Beruhigt irgendwie an Fachleute zu geraten.
Ich habe momentan Null Schmerzen, aber das Risiko beim Sport noch mehr kaputt zu machen als schon ist scheint ja ziemlich hoch zu sein ?!
- Wie oft ist dir die Schulter ausgekugelt, bis die OP unumgänglich war?
- Ist die Schulter immer wieder von allein reingeschnappt?
- Teilst du die Meinung "ohne OP wird die Schulter nur schlimmer und die
Gefahr daß noch mehr kaputt geht noch größer?"
- Ist dir die Rotatorenmanschette durch das Ignorieren abgerissen?

Zum Glück ist mein board auch kaputt, so daß ich mich nicht fragen muß ob ich aufs Wasser geh oder nicht.

@ALLE DOC' S UND PT' S- was ratet ihr mir?!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 09.05.2005, 11:50
RRD248 RRD248 ist offline
Cult Fan
 
Registriert seit: 28.11.2004
Beiträge: 286
Standard

Moin,

bei mir ist die Schulter bestimmt 5x ausgekugelt gewesen und immerwieder alleine zurückgesprungen. Das hat aber jedesmal mehr und länger geschmerzt, da die Rotatorenmanschette immerwieder ein Stück weiter gerissen ist.

Nach dem letzten Mal hing der Arm dann gar nicht mehr korrekt im Gelenk.

Wenn ich den Arm nicht belastet habe, hatte ich auch kaum Beschwerden. Aber langfristig geht ohne OP das Gelenk kaputt und es kann später zu einer Versteifung der Schulter kommen (sagte der Arzt).

Ich würde mich an Deiner Stelle auf die ATOS Klinik verlassen und wenn die zur OP raten, die auch machen - mir hat es geholfen und ich bin sehr zufrieden, dass ich es gemacht habe, obwohl die Diagnose erstmal ein Schock war und es auch mental nicht leicht war, den OP Termin zu vereinbaren.

Gruss
Gerhart
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 09.05.2005, 20:09
Pirat_01 Pirat_01 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2002
Ort: Innsbruck
Beiträge: 889
Pirat_01 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Hola

Ich habe mir bei einem Snowboardunfall an Weihnachten 2002 zum ersten Mal meine Schuler ausgekugel und nach etwa drei Minuten nahe an der Ohnmachtsgrenze selbst wieder reponiert, weil ich die Schmerzen nicht mehr ausgehalten habe. Im Krankenhaus wurde mir damals ein Stützverband und Schmerzmittel verpasst und eine OP angeraten. ich habe es dann mit Physiotherapie versucht und war etwa 2 Monate in Behandlung. Anschließend war ein Jahr nichts und dann gings im Monatstakt dahin. Meine Schulter war nun schon etwa 25 mal ausgekugel, spring aber jedes mal nach kurzem Anheben des Armes von alleine wieder rein, was zwar 2 Tage leichte Schmerzen und eine Bewegungseinschränkung bedeutet, aber ich nehm das in Kauf da man nach einer OP ja angeblich ein Jahr nicht sporteln soll. Ich denke mal dass ich die Schulter nach dem Sportstudium mit etwa 30-35 Jahren operieren lassen werde, da ist der Bewegungsdrang dann hoffentlich etwas geringer als jetzt
Ich wünsch dir viel Erfolg
__________________
Greetings
Michi
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 12.05.2005, 08:41
kuchen kuchen ist offline
Es gibt Kaffe und Kuchen
 
Registriert seit: 05.12.2002
Beiträge: 416
Standard

wie merkt man denn, das die Rotatorenmanschette abreißt oder einreißt? Habe jetzt gerade eine Überweisung zum Orthopäden bekommen aber bis man da einen Termin hat dauert das auch immer eine Ewigkeit .
Habe einen Verdacht auf Verletzung der Rotatorenmanschette und Kraftlosigkeit unter Belastung und spüre auch so ein Reiben der Sehnen und das mit 23 Jahren irgendwie nicht gerade ein sehr tolles gefühl.....
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 12.05.2005, 09:45
RRD248 RRD248 ist offline
Cult Fan
 
Registriert seit: 28.11.2004
Beiträge: 286
Standard

Zitat:
Zitat von kuchen
wie merkt man denn, das die Rotatorenmanschette abreißt oder einreißt? Habe jetzt gerade eine Überweisung zum Orthopäden bekommen aber bis man da einen Termin hat dauert das auch immer eine Ewigkeit .
Habe einen Verdacht auf Verletzung der Rotatorenmanschette und Kraftlosigkeit unter Belastung und spüre auch so ein Reiben der Sehnen und das mit 23 Jahren irgendwie nicht gerade ein sehr tolles gefühl.....

In der Rotatorenmanschette sind keine Nerven, da es sich um Knorpelgewebe handelt, deshalb merkt man das Reissen selbst nicht durch Schmerzen.

Aber wenn der Arm nicht mehr korrekt im Gelenk sitzt - oder sich "lose" anfühlt -ist das ein deutlicher Hinweis.

Der Arzt kann das verlässlich nur durch durch eine CT feststellen.

Gruss
Gerhart
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.05.2005, 20:13
alohaynot alohaynot ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 164
Daumen hoch Spezialisten aufsuchen !

Kann die ATOS Klinik in Heidelberg nur empfehlen!
Super kompetente Beratung von Dr. LICHTENBERG! Es empfiehlt sich auf alle Fälle einen Spezialisten aufzusuchen, bevor man sich irgendwo unters Messer legt nur weil der Doc bei einer OP die fette Kohle riecht.....
Mache jetzt KG, werde abwarten wie sich das ganze entwickelt um mich evtl. im Winter operieren zu lassen. Konnte durch aktive KG schon mal um eine Bandscheiben -OP vermeiden und bin beschwerdefrei. Juhu - werd also wieder aufs Wasser gehen! Etwas relaxter....
Doc Lichtenberg konnte aufgrund der MRT genau die Bewegung erklären bei der bei mir die Schulter rausschnappt (90 Grad abgewinkelter Arm und dann Zug nach hinten unten). Dieses werde ich natürlich vermeiden. Ein Rotatoren-manschettenabriss ist auch unwahrscheinlich weil dieser meist nur bei Erst- Luxationen auftritt oder wenn die Rotatorenmanschette beschädigt ist.
aloha
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.01.2006, 10:51
Canadien Canadien ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2002
Beiträge: 27
Standard

Gibt es von den "luxierten" Kollegen noch (hoffentlich positive) Erfahrungen zum Surfen mit/ohne OP?
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.01.2006, 15:59
Pirat_01 Pirat_01 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 09.08.2002
Ort: Innsbruck
Beiträge: 889
Pirat_01 eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

ich habe beim Surfen keine Probleme mehr mit der Schulter, und bin bis heute nicht operiert worden. Terra Band kaufen und immer schön trainieren
__________________
Greetings
Michi
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 04.01.2006, 17:10
RRD248 RRD248 ist offline
Cult Fan
 
Registriert seit: 28.11.2004
Beiträge: 286
Standard Surfen - No Problem

Moin,

war in 2005 ab Mai - ca. 9 Monate nach der OP - wieder Surfen auf Flachwasser und später in der Welle - absolut problemlos.

Keine Schmerzen und durch das viele Training 100% Bewegungsfähigkeit in der Schulter und mehr Kraft als vor der OP.

Und Beach Volleyball bei Flaute geht auch wieder...

Nur vom Snowboard Fahren rät mir der Arzt noch ab - mal sehen ob ich das durchhalte bei dem vielen Schnee.

Also für mich war die OP genau das Richtige.....


Gruss
Gerhart
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 06.01.2006, 18:41
alohaynot alohaynot ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2002
Beiträge: 164
Standard

...... nach fleißiger KG, und nach dem der Kopf frei war - no worries -
2005 war (bis auf den windmäßig besch... Herbst) ein super Surfjahr, auch in der Welle.
Dann hat leider die Faulheit über entsprechendes Schulter- Training gesiegt und prompt ist sie neulich wieder rausgeschnappt...
Hoffe wie letztes Frühjahr durch fleißiges Training um eine OP herum zu kommen.
Bin relaxed auch wenn ich mittlerweile glaub dass die OP früher oder später unvermeidbar ist....

Allen Leidensgenossen

viel wind und wellen 2006
- ohne verletzungsstress
ALOHA
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 09.01.2006, 12:18
Canadien Canadien ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2002
Beiträge: 27
Standard

Ja, man darf das Training nicht vernachlässigen!

Das ist auch meine Erfahrung. Insbesondere der Saisonstart kann nach der Winterpause gefährlich werden.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 05.10.2011, 13:38
Mackelshak Mackelshak ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 30.03.2009
Beiträge: 205
Standard

Moinsen!

Ich hol das mal wieder hoch. Hab mir letzte Woche auch die Schulter ausgekugelt. Die war richtig raus. 2 Monate davor hatte ich auch schon Probleme aber mir wurde gesagt, dass so weit nichts passiert ist (an der Knorpelstruktur).
Einige scheinen ja schon Erfahrungen damit gemacht zu haben. Ich würde jetzt gerne mal wissen, welche Kassenärzte ihr denn so empfehlen könnt, wenn man überhaupt wen empfehlen kann. Die genannten Kliniken sind Privatkliniken und das kann ich mir so ohne weiteres nicht leisten.

Hat wer Tips? Was gelesen oder gehört? Weitere Erfahrungen?

Grüße
Micha
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 05.10.2011, 20:49
Benutzerbild von Neopren
Neopren Neopren ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2011
Beiträge: 786
Standard

Schulter herausschnappen hört sich ja mal richtig krass an. Na hoffentlich passiert mir sowas nie.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sehnenabrisse in der Schulter, das Ende vom Surfsport? kurzvordaenemark Fitness & Gesundheit 12 31.10.2008 22:45
schulter aua! k0nA Fitness & Gesundheit 4 09.10.2003 12:03
Schulter OP Goldielocks Fitness & Gesundheit 2 27.09.2003 09:44
loop über vordere schulter ?? Massud Fahrtechnik-Tricks 2 30.06.2003 15:26


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:47 Uhr.