SURF-Forum > Tipps & Tricks > Board- & Rigg-Tipps

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 26.10.2015, 19:05
powerx powerx ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2011
Beiträge: 62
Standard Angleiten North S-Type vs X-Type

Hallo mich würde interessieren ob ich mich dem North X-Type in 7,8 tatsächlich besser angleite als mit einem North S-Type 7,3 oder ist das S-Type auf Grund der Camber genauso früh dabei (Baujahr 2013)?





danke
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 27.10.2015, 00:23
Benutzerbild von Neopren
Neopren Neopren ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2011
Beiträge: 786
Standard

Bei Neilpryde gibt es Herstellerangaben:
http://www.neilpryde.de/wind-range-c...nge-chart.html
Hellcat 7,2 am besten zwischen 12 bis 22kn.
Hornet 7,7 am besten zwischen 12 bis 22 kn.
Das wird bei North vergleichbar sein.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 27.10.2015, 08:52
Benutzerbild von twofingers
twofingers twofingers ist offline
Nichtschwimmer
 
Registriert seit: 03.04.2002
Ort: Falkensee
Beiträge: 1.247
Standard

Moin, wenn überhaupt, dann: 7,7er Hellcat 9-22,5kn; 7,2er Hornet 12-25kn.

Das ein 7,7er Hellcat bei 9kn nicht gleitet, sollte klar sein.

Nach meiner Erfahrung sind weder X- noch S-Type besonders früh am Gleiten. Ich würde aber vermuten, dass das 7,8er X-Type früher ins Rutschen kommt.

LG
Peter
__________________
Der Dativ ist dem Genitiv sein Feind
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 27.10.2015, 10:08
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
OT erfahren
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.218
Standard

Es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass Cambersegel besser angleiten.

Cambersegel gleiten aufgrund des starren Profils besser durch und lassen sich länger kontrollieren. Besser im Angleiten sind camberlose Segel. Das findet sich in der von Neopren angegebenen Windrange für Hornet und Hellcat wieder.

Ausnahme: Speziell für Leichtwind konstruierte Frühgleit-Cambersegel. Die sind M.W. aber vom Markt verschwunden.

Die Antwort auf die Frage von powerx: Ja, das X-Type gleitet früher. Ich würde sogar so weit gehen und behaupten, dass ein S-Type einen halben m² größer sein müsste um genauso früh loszukommen. Vorausgesetzt es handelt sich um einen dynamischen Surfer.
__________________
cu
blinki-bill

Geändert von blinki-bill (27.10.2015 um 10:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 27.10.2015, 10:13
Benutzerbild von aurum
aurum aurum ist offline
linksrumduckjiber
 
Registriert seit: 03.09.2004
Beiträge: 953
Standard

ich bin mir sicher, daß man das nicht verallgemeinern kann bzgl welches Segelkonzept besser angleitet
klar wird einer superweicher "Schweinelappen" ohne Camber und mit wenig profilierten Latten mit deshalb eher hinten liegendem Druckpunkt besser angleiten als ein eher flaches cambersegel
dieses cambersegel wird aber vermutlich besser angleiten als ein camberloses mit sehr harten Latten und großzügiger Masttasche, das viel Druck braucht, um überhaupt das Profil zu bilden
__________________
Gruß , Tilo
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 27.10.2015, 13:02
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
OT erfahren
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.218
Standard

...Ich hatte vorausgesetzt, dass man nicht Äpfel mit Birnen vergleicht, sondern Freerace cam / -nocam. Mein Fehler.
__________________
cu
blinki-bill

Geändert von blinki-bill (27.10.2015 um 16:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.10.2015, 21:25
Benutzerbild von Neopren
Neopren Neopren ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2011
Beiträge: 786
Standard

Ich habe u.a. ein 7.7er Hellcat und der grüne Bereich in dem Chart von Neilpryde passt ganz gut. Am oberen Ende muss man sich aber schon strecken, um das Segel halten zu können. Ich würde X oder S jetzt nicht vom Gleitvermögen abhängig machen, denn zum gleiten kommt man auf jeden Fall, wenn man die entsprechende Segelgröße nimmt. Ob X oder S hängt mehr davon ab, welche anderen Eigenschaften man bevorzugt:
http://www.neilpryde.de/shape-compar...omparison.html
Für North oder andere Hersteller ist das übertragbar.

Peter, yepp, habe die Segelgrößen verwechselt. Die Bereiche gelten aber auch für die dort angegeben Bedingungen (80kg etc.) und "grün" heisst für mich: man kann damit fahren. Blau heisst "Stehsegeln".

Geändert von Neopren (28.10.2015 um 21:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.10.2015, 08:50
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
OT erfahren
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.218
Standard

Zitat:
Zitat von Neopren Beitrag anzeigen
Peter, yepp, habe die Segelgrößen verwechselt. Die Bereiche gelten aber auch für die dort angegeben Bedingungen (80kg etc.) und "grün" heisst für mich: man kann damit fahren. Blau heisst "Stehsegeln".
Hab ich ne andere Tabelle als ihr, ich les da genau das was du oben geschrieben hast. Das deckt sich mit meinen Erfahrungen. Das 7.2 Hellcat gleitet quasi zeitgleich mit dem 7.8er RSS an.
__________________
cu
blinki-bill
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.10.2015, 17:39
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 877
Standard

Hi

also ich bin ein Camberhasser, ABER !!!

Wir waren mal im wunderschönen Alacati und hatten mit dem Wind seit mehreren Tagen Pech.
Ich war seit Tagen immer mit großen Volt, Natural und noch so einem Schrott auf dem Wasser und kam nie ins Gleiten egeal was ich versuchte obwohl das Angleiten das einzige ist worin mir keiner was vor macht.

Also hab ich irgendwann entnervt entgegen meiner Überzeugung das 7,7 Volt oder Natural (weis ich nicht mehr) gegen ein 7.5er oder 7,6er S-Type getauscht und konnte den Unterschied garnicht fassen! Keine 5m (bei unverändertem Wind) und ich war im Gleiten und dank Camber und ein wenig Geschick nimmt das Tempo mit dem S-Type fast ständig zu wenn man erstmal im Rutschen ist. Ich bin praktisch ständig über die Bucht geflogen während alles andere gestanden ist. Da waren auch X-Type darunter aber mit schwereren Fahrern als meiner Einer.

Also es ist ein völlig Krampf dass die scheiß Camberlappen generell später angleiten als gleichgroße Camberlose.
Es gibt eben auf beiden Seiten Schrott und dann hat die Gegenseite leichtes Spiel.
Zuhause kommt mir trotzdem kein Camber ins Auto ;-)

Robert
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.10.2015, 18:29
powerx powerx ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2011
Beiträge: 62
Standard

Vielen Dank für die zahlreichen Antworten jetzt heißt es trotzdem nochmal grübeln
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 29.10.2015, 22:12
markusf markusf ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.05.2011
Beiträge: 33
Standard

Ich habe ein X-Type 7,8 und ein S-Type 8,4. Fahre im böigen Binnenrevier, oft an der Gleitgrenze. Bei wenig Wind nehme ich immer das S-Type, gleite damit mehr. Pumpe aber auch nicht.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 30.10.2015, 10:31
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
OT erfahren
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.218
Standard

So unterschiedlich sind die Meinungen. Ich fahre 4 RS:S in von 7.0 bis 9.5 m². ALLE diese RSS gleiten ungefähr zeitgleich mit mindestens rund 1 m² kleineren Hellcat an. Mein 7.0er RSS gleitet grade eben etwas früher als ein 5.5er Fusion, welches ab ca. 15 -16 kn geht. Selbstverständlich ist das RSS viel schneller, beschleunigt besser und gleitet viel besser durch.

Ich finde es offengestanden auch logisch, denn ein starres Camber Profil ist zum Angleiten eben nicht förderlich. Das ist unter anderem auch einer der Gründe warum Race Segel eben immer 1 m² größer gefahren werden. Zudem sind die deutlich schwerer.

Das dies nicht markenübergreifend gilt nehme ich dann mal so hin
__________________
cu
blinki-bill
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 30.10.2015, 11:34
Benutzerbild von Bernie B
Bernie B Bernie B ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.569
Standard

Zitat:
Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
So unterschiedlich sind die Meinungen. Ich fahre 4 RS:S in von 7.0 bis 9.5 m². ALLE diese RSS gleiten ungefähr zeitgleich mit mindestens rund 1 m² kleineren Hellcat an.
Was hat das jetzt mit den hier angesprochenen North Segeln zu tun???

Hier mal ein Testauszug:
"Bei Leichtwind kommt es dank seiner prägnanten Kraftentwicklung sehr früh ins Gleiten und zieht gut durch Windlöcher hindurch. Wir waren von der Leistung im unteren Windbereich regelrecht überrascht." Quelle Windurfers.de Test
Zitat:
Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
Ich finde es offengestanden auch logisch, denn ein starres Camber Profil ist zum Angleiten eben nicht förderlich. Das ist unter anderem auch einer der Gründe warum Race Segel eben immer 1 m² größer gefahren werden.
Wenn wir schon Äpfel mit Birnen vergleichen wollen:
Das entspricht wohl eher deiner persönlichen Meinung/Erfahrung mit Pryde.
Bei Vergleichsfahrten haben wir bei Severne festgestellt das ein NCX nicht mit dem Code Red mithielt im unteren Windbereich, bei den Reflex änderte sich das dann.

Das Freeracesegel(über die hier nicht geredet wird) wie auch Racesegel speziell auf bestimmte Windbereiche optimiert werden ist eine Sache, doch auch da gibt es keine allgemeingültige Formulierung, denn je nach Hersteller und Baujahr sind da mitunder deutliche Unterschiede was Angleiten betrifft.
__________________
Es grüßt der Bernie

Geändert von Bernie B (30.10.2015 um 12:06 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30.10.2015, 15:26
teenie teenie ist offline
Ex- Teebeutel
 
Registriert seit: 04.12.2001
Beiträge: 2.034
Standard S-Type vs. X-Type

Moin,

wenn Bernie was sagt, muss ich auch.

Nee, also zum Thema.

Das X-Type ist sicher nicht bekannt dafür, besonders gut anzugleiten. Ich spreche hier vom passiven angleiten ohne Pumpunterstützung.

Das S-Type hingegen lag/liegt immer unter den besten im Angleiten über die Jahre gesehen. Zudem hat es sich über die Jahre rel. wenig geändert.

Also unabhängig von pauschalen Aussagen bzgl. dem Einfluss der Camber kann man in deinem speziellen Fall eher sagen, sogar das 7,3er S-Type würde so gut angleiten wie ein 7,8er X-Type.

Man könnte jetzt auch sagen, das S-Type ist einfach ein sehr gut gelungenes Segel von North (nicht nur beim angleiten), beim X-Type würde ich das ganz sicher so nicht sagen wollen...

Wenn du North und ohne Camber fahren möchtest, dann bleibt nur ein E-Type. Alle anderen Vorgänger finde ich persönlich sehr mäßig...
Im Rotationssegelbereich sind das HERO und das IDOL top, aber nungut das führt zu weit...

Viel Spass auf dme Wasser egal mit welchem Segel und vor allem endlich mal wind...

Grüße
teenie
__________________
Wind, Wasser und Wellen- gibts was schöneres?
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 30.10.2015, 19:47
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
OT erfahren
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.218
Standard

Ja wenn der Bernie das sagt..

Die surf hat die beiden (Freerace Segel über die hier gar nicht geredet wird) übrigens auch schonmal verglichen:
http://www.surf-magazin.de/test_tech...-78/a6865.html
__________________
cu
blinki-bill

Geändert von blinki-bill (30.10.2015 um 19:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:04 Uhr.