#16  
Alt 10.07.2013, 10:56
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 877
Standard

Hi Wallhaller,

(Lieblingsfilm von einem meiner besten Freunde was jeden Psychologen wohl in Panik versetzt ;-)

Also hier paar Bilder.









Bildreihe folgt, sind hier immer nur 4 zulässig ....
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 10.07.2013, 10:56
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 877
Standard









Viel Spaß beim schweißen, ist etwas nervig durch die unterschiedlichen Stahlarten von Schraube und Mutter, aber geht dann doch.

Und ist danach saubere Schleifarbeit nötig dass die Schraube wieder in die Aussparung vom Board passt.

Robert
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 10.07.2013, 10:57
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 877
Standard

Ergebnis



Robert
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 11.07.2013, 16:12
wallhalla wallhalla ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2004
Beiträge: 178
Standard

cool, danke für die Bilder. Sieht schon professionell aus, gefällt mir gut!
Leider habe ich weder Erfahrung mit dem Schweissen noch so ein Gerät zur Verfügung.
VOn daher würde ich ehr versuchen, eine Schell oder so was zu bauen.

Seid Ihr sonst mit dem Board zufrieden? Lohnt sich das oder ist ein normales Skate- oder Longbaord genau so gut?

danke und Gruß
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 11.07.2013, 17:05
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.162
Standard

Also ich finde es perfekt. Habe seitdem mein normales Longboard nicht mehr angerührt. Wobei das nur ein ganz einfaches war, aber an sich schon gut lief.

Es läuft sehr leicht, es vibriert weniger. Und wenn man mal eine Grasnarbe erwischt oder ein paar Steine passiert nix böses mehr...

Man muss beim Windskaten nur ein bisschen aufpassen, dass man mit den Schuhen/Sohlen die Räder nicht berührt... Ich habe an meinen Schuhen so ein paar Scheuerstellen Hängt sicher von der Haltung ab. Ich stelle den vorderen Fuß meist längs und den hinteren quer. Und wenn der hintere Fuß zu weit hinten steht, berühre ich beim Kurven die Hinterräder.

Auf der Piste sagte mir jemand beim Ausprobieren, ihm wären die Räder beim Kicken im Weg. Das Problem habe ich gar nicht. Bin am Anfang viel ohne Segel gefahren, einfach um das Boardgefühl zu kriegen, und da hatte ich keinerlei Berührungen mit den Rädern. Kein Unterschied zum normalen Longboard für mich. Aber angenehmer zu Carven.

Meine anfänglichen Bedenken, dass das "Plastik" nicht stabil genug sein könnte habe ich inzwischen abgelegt. Ich bin ein ziemlicher Brummer (105kg) und das Board hält einwandfrei. Ist schön elastisch aber nicht zu weich. Ich darf mich allerdings nicht mit beiden Beinen schwungvoll in die Mitte stellen, dann setzte ich schon auf Aber auch normale Longboards haben ja Flex, also nichts ungewöhnliches.

Das einzige was mich stört: Das Deck ist ein wenig zu schmal und auch etwas länger könnte es ruhig noch sein. Da gefällt mir Roberts Holzdeck besser in der Beziehung. Er hatte es ja oben gepostet glaub' ich.

Wenn Du nicht schweißen kannst, in Amerika gibt es schon einen Nachfolger mit einem großen Holzdeck statt Kunststoff... Aber wer weiß, wann das nach Deutschland kommt... Und ganz billig ist es auch nicht...



Gruß,
- Oliver

Geändert von Smeagle (11.07.2013 um 17:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 11.07.2013, 17:11
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 877
Standard

Hi Walli,

Alternativen hatte ich mir zuvor auch überlegt.
Und zwar durch das Bremsen-4kantlloch das das Brett hat.

Guckst Du hier links im Bild










Das Onda rollt halt durch den großen Raddurchmesser leichter (ca. ab 5kn?) als alle anderen Boards wobei mein zweites Longboard auch große 97mm Rollen hat und darin nicht schlecht ist und es kann sehr viel engere Turns als man ihm jemals zutrauen würde.

Für sehr schwere Fahrer wie den Olli mit 100+kg würde ich es aber nicht empfehlen, weil die Dämpfungsgummis, mit denen man je nach Farbe den Lenkeinschlag und Lenkungshärte einstellt, nicht für solche Monster ausgelegt sind.
Mit 70kg zeigen meine Gummis nach 1 Jahr noch keinerlei Schaden während die von Olli schon die 3ten sind wenn ich mich nicht irre.

Robert
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 11.07.2013, 17:12
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 877
Standard

Noch ein Bild von Unten mit der großen Unterlegscheibe.



Der Kaufhof glaub ich hat es immer wieder zum Spotpreis im Angebot.

Robert
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 11.07.2013, 17:18
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.162
Standard

Die Dämpfergummis waren ein Problem, ja. Ich habe einen kompletten Satz verschlissen. Aber der Hersteller sagt, die Gummis der ersten Generation waren generell nicht langlebig und wurden deshalb aus dem Verkehr gezogen. Leicht erkennbar an dem durchgehenden Loch in der Mitte. Die neuen sollen viel länger halten. Bisher tun sie das Mal sehen, wie lange.

Gruß,
- Oliver
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 11.07.2013, 21:45
wallhalla wallhalla ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2004
Beiträge: 178
Daumen hoch

Vielen Dank für all die schnellen Antworten. Die Bremslochvariante ist dann vermutlich meine ;-)
Aber Bremsloch? Hat das Ding einen Bremse?

Ich bin gerade dabei eins zu kaufen. Leider hat es wohl keiner in meiner Gegend - die Kaufhöfe habe ich auch schon angeschrieben.

Das Mammoth sieht auch schon cool aus - aber da mag man ja kaum ein Loch reinbohren bei dem schönen Deck.

danke und Gruß
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 11.07.2013, 22:11
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.162
Standard

Hi,

ich habe mein Board auf Ebay gekauft, bei diesem Anbieter:

http://www.ebay.de/itm/Onda-Board-Lo...item337d14f5c5

Habe 80€ Preisvorschlag gemacht und es direkt dafür erhalten... Kannst es vielleicht sogar mit noch weniger versuchen?

Gruß,
- Oliver
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 11.07.2013, 22:57
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 877
Standard

Hi,

Zitat:
Sieht schon professionell aus, gefällt mir gut!
Leider habe ich weder Erfahrung mit dem Schweissen noch so ein Gerät zur Verfügung.
Erfahrung hatte ich auch nicht. Im Net bisschen nachgelsen obs mit 2 grundverschiedenen Stahlsorten (Hochlegierte, oberflächengehärtete Schraube mit feuerverzinktem St37 als Mutter) überhaupt geht und dann an ner Abfall-Schraube kurz erprobt und einfach gemacht.
Nicht wirklich leicht aber trotzdem auch für einen Laien mit etwas Geschick machbar.
Das abschleifen dass das so sauber aussieht und der Schraubenkopf wieder ins 6kt-Loch passt ist eigentlich die größere Kunst.

Zitat:
Habe 80€ Preisvorschlag gemacht und es direkt dafür erhalten... Kannst es vielleicht sogar mit noch weniger versuchen?
oh man, lasst doch mal die Händler auch noch von was leben.
80€ ist eh geschenkt.

Zitat:
Hat das Ding einen Bremse?
Nein, aber ich gehe davon aus dass in dem 4kt Loch mal eine geplant war.
Vielleicht gibt es auch eine als Sonderzubehör?

Robert

Geändert von robat1 (11.07.2013 um 23:09 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 18.07.2013, 13:31
wallhalla wallhalla ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2004
Beiträge: 178
Standard

So, mein Onda Board ist jetzt auch da :-)
Bin damit gleich gestern abend unterwegs gewesen - rein longboard mäßig - macht echt Spass!
So, jetzt muss mal Wind zum Sakten kommen - ach ja, ich muss vorher ja noch den Mastfuss ranbekommen. Aber da habe ich ja gute Tipps hier,

danke und Gruß
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 18.07.2013, 22:05
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 877
Standard

http://forum.surf-magazin.de/showthread.php?t=55932

Hi Walli.

Hier im 5ten Beitrag ist ein Link.
Dort kannst du dir zu jeder Stadt Windskatplätze mit Beschreibung suchen.

Robert
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 06.08.2013, 10:28
wallhalla wallhalla ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2004
Beiträge: 178
Standard

So, jetzt kann ich auch erste Erfahrungen zum Onda beisteuern. Zum Windskaten hatte ich zwar noch nicht die Gelegenheit, aber es macht auch so verdammt viel Spaß. Es rollt einfach super einfach - Downhill darf mich nicht zu steil sein, das es einfach zu schnell wird ;-)
Cool ist auch die Verstellmöglichkeit.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 11.08.2013, 20:12
Propa Propa ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 07.08.2013
Beiträge: 4
Standard

Also nachdem was ich da lese - muss ich mir sowas echt anschaffen, hm, mal in der Bucht schauen!!

Propa
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:42 Uhr.