SURF-Forum > Szene > Szene-Treff

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 07.11.2016, 11:58
Boerni Boerni ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2002
Ort: München
Beiträge: 141
Standard surf-Test Südafrika/Boardvolumen

Der erste Blog-Eintrag mit dem Foil-Video ist ja schon mal ganz nett. Wenn die Tester, wie geschrieben, so viel Zeit zum Vermessen des Materials hatten, kommen ja hoffentlich auch mal wieder die tatsächlichen Brettvolumina in die Testberichte, zusätzlich zu den Herstellerangaben. Beim Waveboardtest 11/12 z.B. schon wieder Fehlanzeige. Andreas Erbe teilte mir mal vor ein paar Jahren mit, dass ihr sowohl eine stationäre Ausliterungsanlage habt als auch zusätzlich eine mobile.

Bin ich der Einzige, der trotz der reinen Breite-Diskussion seine Kaufentscheidung auch vom Brettvolumen her abhängig macht?

Der hoffende

Boerni
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 07.11.2016, 15:13
Benutzerbild von Cpt.Sternhagel
Cpt.Sternhagel Cpt.Sternhagel ist offline
still rockin'
 
Registriert seit: 15.01.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 3.634
Standard

Ich auch, will ja nicht absaufen im Windloch.
__________________

Wasserqualität Niedersachsen: http://www.apps.nlga.niedersachsen.d.../index.php?p=k


Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.11.2016, 20:03
Benutzerbild von Murphy
Murphy Murphy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2005
Ort: Münster
Beiträge: 3.031
Standard

Zitat:
Zitat von Boerni Beitrag anzeigen

Bin ich der Einzige, der trotz der reinen Breite-Diskussion seine Kaufentscheidung auch vom Brettvolumen her abhängig macht?
Nein, geht mir genauso.
__________________
Gruß Murphy

Say no to big Boards.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.11.2016, 10:28
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.049
Standard

Moin,
jetzt glaubt doch mal der Werbung, dass nur die Breite zählt!
Immer diese Ignoranten
Gruß
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 12.11.2016, 14:02
Boerni Boerni ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2002
Ort: München
Beiträge: 141
Standard

Jetzt sind wir schon zu dritt!!!! Aber vielleicht doch noch zu wenige, um eine Revolution auszulösen ... Trotzdem würde mich mal die Meinung der Redaktion interessieren, warum die Boardlängen bis auf 0,5 cm genau nachkontrolliert werden, das Volumen aber einfach so "geglaubt" wird.

Boerni
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.11.2016, 10:32
WR400 WR400 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 23.10.2006
Beiträge: 87
Standard

Wäre mir auch wichtig. Die Herstellerangaben sollten für einen Testkontrolliert werden, z.B. auch das Gewicht mit Fußschlaufen.

Auch bei Segeln würde ich mir überprüfte Werte wünschen.
Habe ein Segel, dass fast 0,5 qm größer als angegeben ist. Sowas verzerrt ja auch Testergebnisse. Die Hersteller liefern Material für einen Test, dass in einem bestimmten Rahmen liegt (z.B. Segel von 5,8 - 6,3 qm). Wenn nun ein Segel am unteren Ende liegt (5,8) und das größte Segel einen halben qm größer ist, liegt da glatt ein qm dazwischen. Wie sollen dann Ergebnisse wie angleiten/durchgleiten vergleichbar sein.

Und wenn Bretter einer Kategorie genauso unterschiedlich sind und dann noch von den eigenen Angaben abweichen?

Der hier immer wieder geäußerte Verdacht, dass die Hersteller für den Test spezielles Material liefern könnte so auch entkräftet werden, wenn die Werksangaben zu Größe und Gewicht kontrolliert werden.

Mein Vertrauen in die Tests würde das auf jeden Fall stärken.

Gruß WR400
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.11.2016, 15:43
Boerni Boerni ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2002
Ort: München
Beiträge: 141
Standard

Fußschlaufengewicht: Einverstanden, ist wichtig (neben Komfort und Verstellbarkeit), aber bitte NASS messen. Oder ist schon mal jemand mit trockenen Fußschlaufen vom Wasser gekommen?

Das Gleiche gilt fürs Segel: Trockengewicht besitzt sicher eine gewisse Aussagekraft, aber daneben interessiert vor allem das Nassgewicht. Wenn ein paar kluge Leute die Köpfe zusammenstecken, müsste man doch ein standardisiertes Messverfahren, das der Realität (halbnass) ziemlich nahe kommt, entwickeln können. Z. B.: Aufgeriggt eine Minute ins Wasser legen, dann drei Minuten abtropfen lassen, dann Unterschied messen. Ist sicher nicht der Weisheit letzter Schluss, aber in die Richtung könnte es gehen.

Und da wir schon bei den OT-Themen sind: Als ich vor Jahren vom Sitz- aufs Hüfttrapez gewechselt habe, hat mich das Gewicht des nassen Hüfttrapezes schockiert. Für ein paar Gramm weniger beim Boardgewicht löhnst du freiwillig einige hundert Euro mehr, aber wenn dein Trapez nach dem Wasserstart klitschnass vollgesogen ist und das Wasser auch nicht so schnell wieder verliert, ist das vollkommen in Ordnung. Oder?

Ich sehe bei diesen drei Themen noch viel Entwicklungspotenzial bei den Herstellern. Aber sind natürlich wenig werbewirksam, solche Detailverbesserungen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 22.11.2016, 15:52
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 975
Standard

Nur schnell zum Trapezgewicht:

Ist nicht relevant, weil ja "gefederte Masse". Das Gewicht vom Brett selbst geht ganz anders ein in ddas Fahrverhalten als das Gewicht vom Fahrer und "Anbauteilen" vom Fahrer wie Neo und Trapez.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 22.11.2016, 16:22
Boerni Boerni ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 12.06.2002
Ort: München
Beiträge: 141
Standard

Ja, ist klar. Kann man nicht gleichsetzen. Wollte ich auch nicht, aber kommt so rüber beim Lesen. Mea culpa. Aber betrachte das mal unabhängig voneinander. Leichteres Körpergewicht = früheres Angleiten. Es gibt zwar Leute, die hängen sich eine Bleiweste um, um schwerer zu sein und mehr qm halten zu können. Die können von mir aus zu solchen Sauftrapezen greifen. Mir ist frühes Gleiten wichtiger. Ein Faktor dafür (von vielen anderen) wäre ein leichtes (auch nass) Trapez.

Gruß, Bernd
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 23.11.2016, 10:32
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 975
Standard

Da bin ich voll bei Dir. Habe ein ganz kompaktes Sitztrapez - trotzdem super komfortabel, da drück nix - und es gruselt mich, wenn ich diese riesigen Plastikschalen sehe, die sich manche umschnallen. Aber jeder wie er mag

- Oliver
Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
brettvolumen

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:38 Uhr.