SURF-Forum > Tipps & Tricks > Reisetips (nur private Infos!!!)

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 30.10.2016, 19:34
Benutzerbild von incunabula
incunabula incunabula ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2006
Beiträge: 57
Standard Kapstadt- Welches Board

Moin,

nun ist es soweit, ich reise das erstemal mit dem Flieger zum Surfspot. Im Januar ist Südafrika dran. Nun gibt es einige Fragen.

Aufgrund der der Einschränkungen im Sondergepäck (30 kg) kann ich wohl nur ein Board mitnehmen. Die Frage ist nun welches? Schleppe ich das 76 l oder das 86 l Board mit bei meinen 68 kg mit?
Welche Segel sind denn angebracht.

Kann man eigentlich auch mehr Gepäck auf so einen Flug mitnehmen? Wir fliegen mit Condor.

Grüße ausm Pott

Markus
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.10.2016, 11:03
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.085
Standard

Sorry,

aber wenn Du konkrete Infos zu einem konkreten Flug mit einer konkreten Airline willst, dann ruf besser direk da an

Zum Board kann ich nix sagen.

Gruß,
- Oliver
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.11.2016, 21:02
Benutzerbild von Armin
Armin Armin ist offline
aus Tirol
 
Registriert seit: 27.11.2001
Ort: Innsbruck
Beiträge: 2.047
Standard

Hallo,

1. Gepäckmitnahme: Ich bin schon oft mit deutlich mehr wie erlaubt geflogen. Sometimes you eat the bar and sometimes the bar eats you...
Ich würde nur drauf schauen dass kein Bag über 32 Kg wiegt sonst kanns durchaus passieren dass das nicht befördert wird. Also lieber mit 2x20 Kg fliegen.

2. Material: Ich selber nehm bei ca. 75+ Kg zwei Boards mit: 74+86l. Segel (3.5), 4.0, 4.5 und 5.0.
Bedingungen können von rauseiern und reinem abreiten bis Monsterhack und Springen alles sein. Gibt einige Spots wo du mit einem kleinen Board keine Chance hast aber mit einem größeren Board geilste down-the-line Bedingungen abgreifen kannst.
Insofern machen 2 Boards durchaus Sinn, wenn du nur eines mitnimmst würd ich bei deinem Gewicht nur das kleinere nehmen. Hängt aber auch von deinem Fahrkönnen ab, bei deinem Gewicht sind 76l aber eh schon ein großes Waveboard. Außerdem wirst du als CPT Neuling eher an den klassischen Spots unterwegs sein und da hats meistens entweder gut Wind oder Flaute.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.11.2016, 12:13
Benutzerbild von sheshe
sheshe sheshe ist offline
ch-surfer
 
Registriert seit: 23.05.2003
Ort: winti
Beiträge: 1.704
Standard

Nimm das kleine!

Ich war letztes Jahr zwei Monate unten und bin praktisch nur 76l (bei 75kg) und 4.2 gefahren. Manchmal 4.7, manchmal 3.8. Oder auch mal zum Freestylen an Rietvlei oder Brandvlei.

Wenn kein Wind ist, gehst du surfen.

Wenn du nicht dümpeln kannst mit so einem kleinen Board, dann wirst du's lernen :-)

PS: Pass in Sunset auf mit Autoaufbrechen.
PPS: Geh lieber nach Milnerton, schönere Welle, schlechterer Wind aber keine Leute :-)
PPPS: fahr unbedingt, wenn die vorhersage stimmt, nach Pater Noster oder Elandsbaai hoch. Einer der schönsten Spots finde ich!!
__________________
"Ich komme von einer Farm in der Wüste, wo es weit und breit keine Wellen gibt. Also, wenn ich Wave-Weltmeister werden kann, dann kannst du es auch, wenn du nur willst - Live your dream!!"

surf-wiki.com

Geändert von sheshe (03.11.2016 um 12:15 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.11.2016, 12:47
Benutzerbild von incunabula
incunabula incunabula ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2006
Beiträge: 57
Standard

Zitat:
Zitat von sheshe Beitrag anzeigen
Nimm das kleine!

Ich war letztes Jahr zwei Monate unten und bin praktisch nur 76l (bei 75kg) und 4.2 gefahren. Manchmal 4.7, manchmal 3.8. Oder auch mal zum Freestylen an Rietvlei oder Brandvlei.

Wenn kein Wind ist, gehst du surfen.

Wenn du nicht dümpeln kannst mit so einem kleinen Board, dann wirst du's lernen :-)

PS: Pass in Sunset auf mit Autoaufbrechen.
PPS: Geh lieber nach Milnerton, schönere Welle, schlechterer Wind aber keine Leute :-)
PPPS: fahr unbedingt, wenn die vorhersage stimmt, nach Pater Noster oder Elandsbaai hoch. Einer der schönsten Spots finde ich!!

Vielen Dank für die Infos.
Freu mich schon voll drauf weil ich das erstemal weg von der Nordsee komme. Wahrscheinlich bin ich dort so von den Eindrücken geflasht das eh alles egal ist. :-)

Auf was sind die aus wenn Autos geknackt werden? Klar Wertsachen aber holen die auch den Surfkram aus dem Auto?

Nach dem was du schreibst werde ich wohl mein Triwave (76l) und die Segel 3.7; 4.2; 4.7 einsacken.

Dümpeln mit dem kleinen Board geht im Übrigen. Schwierig wird's nur wenn ich an den Shorebreak denke.

Bin auf jeden Fall gespannt und kann es kaum erwarten.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 22.11.2016, 06:41
Benutzerbild von incunabula
incunabula incunabula ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2006
Beiträge: 57
Standard

Habt ihr noch nen Tip, wo man praktische Autos zu guten Konditionen leihen kann?
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 22.11.2016, 20:36
Benutzerbild von Armin
Armin Armin ist offline
aus Tirol
 
Registriert seit: 27.11.2001
Ort: Innsbruck
Beiträge: 2.047
Standard

Zitat:
Zitat von incunabula Beitrag anzeigen
Habt ihr noch nen Tip, wo man praktische Autos zu guten Konditionen leihen kann?
CABS oder Kennings anschreiben ob die noch einen Bakkie haben. Ist zum Surfen nach einem Bus das praktischste. Die haben beide einen guten Service und zocken einen nicht ab (was bei manch vordergründig billigerem Anbieter passieren kann).
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.11.2016, 09:59
randaljka randaljka ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2004
Beiträge: 25
Standard

Ich hatte das letzte Mal bei Kennings einen verbeulten Pickup (oder "Bakkie" auf Südafrikanisch) gemietet. Der hat 20$ am Tag gekostet und sehr viel Spaß gemacht. Da gingen problemlos eine Windsurfausrüstung und zwei Mountainbikes rein.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P1030997.jpg (95,8 KB, 22x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 24.11.2016, 08:55
Benutzerbild von sheshe
sheshe sheshe ist offline
ch-surfer
 
Registriert seit: 23.05.2003
Ort: winti
Beiträge: 1.704
Standard

Ich habe auch gerade gebucht und bin vom 30.12-17.01 da. Mitnehmen werde ich mein 78l (bei 75kg), 4.2 und 4.7. wenns gewichtsmässig noch passt evtl. noch das kleine 3.6er.

auto miete ich bei norina (http://karo-carhire.co.za/) entweder ein spark oder einen alten golf mit gepäckträger für 160 bzw. 130 rand am tag.

uns wurde das auto einmal aufgebrochen, wir hatten aber bis auf ca. 20 rand, ein bisschen grünes und kleider nichts mit. sind dann halt im neo zurückgefahren. dem nachbar auto haben sie alles geklaut. scheibe eingeschlagen und reifen zerstochen (damit man sie nicht verfolgen kann). kamera, pässe, usw. alles weg.

also nimm maximal ein zweitsegel mit und lass alles andere zuhause!

aber das autoaufbrechen ist eigentlich wirklich fast nur in sunset ein problem. an den anderen spots hats entweder leute, die schauen (und einen kleinen obulus verlangen) oder die sind zu weit von der stadt entfernt (melkbos und weiter nördlich).

trotzdem wünsche ich viiiiel spass und geile bedinungen! ich freu mich auf jeden fall riesig!
__________________
"Ich komme von einer Farm in der Wüste, wo es weit und breit keine Wellen gibt. Also, wenn ich Wave-Weltmeister werden kann, dann kannst du es auch, wenn du nur willst - Live your dream!!"

surf-wiki.com
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 18.01.2017, 18:42
Benutzerbild von vozzy
vozzy vozzy ist offline
fReaK
 
Registriert seit: 24.05.2004
Ort: FL
Beiträge: 188
Standard

kleines Brett ist bei dir ja wirklich groß genug. ich hatte im Dez 94l und 110l waveboard bei 100kg Gewicht. bin leider zu oft das große gefahren, Dezember war Mau. Aber nun ballert es.
in jedem Fall 3.7er oder sowas einpacken.
Wenn du prollig und komfortabel unterwegs sein willsr:retrorentals und einen Benz holen. kostet bisschen mehr, schluckt mehr, aber man fühlt sich sicherer und hat mehr fahrspaß. und wenn du cpt richtig mitnimmst, wirst du viel fahren.

tip: wenn es ans kap in den nationalpark geht: fahr mit vielen leuten und dann alle ibis auf fahrer gut verstecken vor dem einlass. das ist mittlerweile frech teuer dort!
wellenreiten richtig früh, noch mal hin hauen, dann windsurfen. klappt zwar nie, wenn man Cape Hope / Cola in der Birne hat, aber man sollte es sich mind vornehmen
__________________
Ich muss wieder surfen!!!

www.shorebreak.net
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 03.04.2017, 14:59
Benutzerbild von incunabula
incunabula incunabula ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 17.01.2006
Beiträge: 57
Standard

Besten Dank nochmal für eure Tipps.
Das 76 l Board mit 3,7; 4,2; und 4,7er war vollkommen passend.
Traumhafte Bedingungen wenn es für mich auch zum Teil zu heftig war.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:06 Uhr.