SURF-Forum > Szene > Meine Surfstory

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 22.09.2010, 16:05
knabengrausch knabengrausch ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 22.09.2010
Beiträge: 1
Standard Wie kamt ihr zum Surfen?

Hallo Leute,
wollte mal einen Thread öffnen in dem jeder schreiben kann wie er eigentlich zum Surfen kam. Ich fang mal an :P.
Vor 5 Jahren bin ich nach Afrika gereist. Dort habe ich mich mit Malaria infiziert. Daraufhin hatte ich da erstmal keine Lust mehr drauf wie ihr euch vorstellen könnt und bin im nächsten Urlaub zu meinem Großcousin nach Australien geflogen. Dieser surfte zu der Zeit schon länger und hat mir das Surfen dann auch beigebracht. So viel zu mir :P.
Gruß knabengrausch

Geändert von knabengrausch (25.10.2010 um 09:27 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.09.2010, 17:32
Pancho Pancho ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2009
Beiträge: 593
Standard

Ich kam und komme zum Surfen immer mit dem Auto.

Würde es zwar gerne auch mit Bus und Bahn versuchen, aber befürchte, daß mir beim Abzählen des Kleingelds das Brett auf den Fuß fallen wird.

Deshalb werde ich wohl nach wie vor mit dem Auto kommen. Auch wenn das grüne Gewissen dadurch leicht/schwer zu leiden hat.

Grüße!
__________________
"Okay ...ich will was backen ..."
"Backen ... 'n Apfelkuchen?"
"Ja, nen Apfelkuchen. Mein Ziel ist ein riesiger Apfelkuchen."
"Sehr gut Adam ... Ist die richtige Einstellung. Aus so einer Einstellung entstehen Kuchen!"
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.09.2010, 20:42
anna32 anna32 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2006
Beiträge: 104
Standard

Hallo Thomas,
ich glaube so hat er das jetzt nicht gemeint...
__________________
Zufall ist das Fällige, das einem zufällt
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.09.2010, 21:18
Benutzerbild von kira
kira kira ist offline
Surf today… it’s free
 
Registriert seit: 13.06.2010
Beiträge: 367
Standard

Also Ich „komme“ mit TomTom in 3D zum Surfen – Routentype, am kürzesten.

Exzellente Fahrtanweisungen von „Bruce Willis“ - Gib Gas Schweinebacke.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 23.09.2010, 11:28
Benutzerbild von frankausdortmund
frankausdortmund frankausdortmund ist offline
daddy surf
 
Registriert seit: 12.05.2006
Ort: Dortmund
Beiträge: 349
Standard

Zitat:
Zitat von Pancho Beitrag anzeigen
Ich kam und komme zum Surfen immer mit dem Auto.

Würde es zwar gerne auch mit Bus und Bahn versuchen, aber befürchte, daß mir beim Abzählen des Kleingelds das Brett auf den Fuß fallen wird.

Deshalb werde ich wohl nach wie vor mit dem Auto kommen. Auch wenn das grüne Gewissen dadurch leicht/schwer zu leiden hat.

Grüße!
Pancho @his best! *weglach*
__________________
Ich bin Windsurfer, kein Astronaut!
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 23.09.2010, 11:57
wolfman wolfman ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2007
Beiträge: 298
Standard

Ich komm meistens mit dem WoMo zum Surfen ... nur das letzte Stück muß ich blöderweise laufen ...

Ja und gelernt hab ich das (Wind)Surfen mit 17 in der Bretagne auf 'ner Sprachreise. Das muß so 1979 gewesen sein. Dann zuhause 'n Klepper S2 gekauft mit Papas Unterstützung. Den Zuschuß mußte ich "abarbeiten", indem ich der Familie auch das Surfen beigebracht hab (außer Papa, der hat nie einen Fuß auf das Board gesetzt - aber vom Ufer aus in der Theorie war er immer gut ). War schon 'ne tolle Zeit damals ...

Wir surften damals auf dem Max-Eyth-See in Stuttgart oder auf der Nagoldtalsperre. Oder später im Urlaub auf der Ostsee, am Gardasee oder in Griechenland. Dann ein paar Jahre kaum Surfen wegen Urlaub in Amerika oder in der Karibik zum Segeln ...

1993 dann mit Kind und Wohnmobil nach Korsika mit dem neuen F2 Slalom Comet 315 mit zwei Segeln (6,4 und 5,4 - glaub' ich). In den Folgejahren auch Sardinien, Griechenland und Kroatien. Aber meist nicht viele Surftage, es waren halt keine Surfurlaube.

Habe dann festgestellt, dass mir das etwas zu wenig ist. In den letzten Jahren dann zusätzlich eine Woche Comer See an Pfingsten und das eine oder andere Wochenende am Altmühlsee. Zusätzlich das JP X-Cite Ride 130 gekauft (auch damit ich mit meinen Töchtern gleichzeitig surfen und ihnen besser helfen kann), seit ca. 2005 die Segelpalette erweitert und ersetzt.

So sollte es jetzt ungefähr weitergehen ... und mit dem neuen Anzug lern ich vielleicht auch den Wasserstart noch ... vielleicht Anfang November am Gardasee.

HL - Wolfman
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.09.2010, 18:04
Benutzerbild von replace
replace replace ist offline
in Eile
 
Registriert seit: 20.03.2005
Ort: dicket Bee
Beiträge: 487
Standard ich kommeeee..

Seinerzeit 3 Buben mit 3 Fahrrädern, auf einem (gebastelten) Hänger 3 dicke Planken, im anderen Hänger 3 x rigg.

2e schnaufen, die faule Socke = Wasserträger.

replace

Nimm den Bus oder die Bahn oder nein, komm besser allein..
__________________
.. fährt Bus ...
Wir stellen hier nicht nach der Anzahl der Arme ein - sonst säßen hier drei Tintenfische..(Stromberg)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 23.09.2010, 18:31
Benutzerbild von Cpt.Sternhagel
Cpt.Sternhagel Cpt.Sternhagel ist offline
still rockin'
 
Registriert seit: 15.01.2006
Ort: Niedersachsen
Beiträge: 3.658
Standard

Ich wurde von meinem Co-Gitarristen überredet einen Kurs an der Costa Brava zu machen. Als bekennendes Landei wusste ich damals gar nicht, was Surfen überhaupt ist. Ich hab trotzdem mitgemacht. Ehrlich gesagt, war ich danach überhaupt nicht infiziert, was u.a. an diesen Stoffeln von Surflehrern lag. Ja, die Surfer waren schon immer ein komisches Völkchen. Das war 1980.
Danach war etwa 10 Jahre Ruhe. Der og. Gitarrist hatte dann keinen Bock mehr und schenkte mir seinen Kram. Das Zeug lag noch 1-2 Jahre rum, als mein Schwager (damals in Spe) und ein Studienfreund aus OL mich überredeten, mal mit zum Dümmer zu kommen. Dann war's geschehen um mich.

Trotzdem ging es eher gemütlich weiter und merkwürdigerweise (naja, so merkwürdig ist das eigentlich gar nicht) erst richtig los, nachdem ich mit dem Studium fertig war . Jaja, ich mach immer alles falsch .... Und da 2010 eigentlich fast alles, was mit surfen zu tun hat, Mist war, scheint diese Phase meines Lebens nun auch langsam zu Ende zu gehen ...
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 23.09.2010, 18:49
BadHunter BadHunter ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 02.04.2004
Beiträge: 958
Standard

Also bei mir ging dat 1982 los, als ich 13 Jahre alt war...

Es waren Sommerferien, und weil das Wetter hierauf unserem Dauercampingplatz an der Ostsee nicht so toll war sind meine Eltern mit mir und Wohnwagen nach Spanien gefahren.
In der Zeit hatte mein langjähriger Freund, den ich mit 6 Jahren kennengelernt hatte und mit dem ich auch heute noch (allerdings zu selten) zusammen surfen gehe, einen Surfkurs gemacht.
Als wir aus Spanien zurückkamen hat er mich infiziert und ich habe auch gleich einen Kurs gemacht.
Papa hat mir danach dann einen TenCate Beacher gekauft und es ging immer weiter.
Später, mit Führerschein, sind mein Kumpel und ich oft nach Dänemark gefahren, einmal nach Tarifa, und hatten eben das Glück, hier ziemlich dicht an der Ostsee zu wohnen und im Sommer immer auf dem Campingplatz gewesen zu sein.
Dann kam das erste eigene Womo, und bis heute war ich die letzten 19 Jahre nie ohne Womo. Mittlerweile habe ich das vierte. Und dmit komme ich auch heutzutage noch zum Surfen....

Gruß, Jens
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 17.01.2011, 01:05
Benutzerbild von BoardCaddyBC
BoardCaddyBC BoardCaddyBC ist offline
Tretboot-Spalter
 
Registriert seit: 31.05.2004
Ort: Brasilien, SH, Top-Kat-Straße 1-2
Beiträge: 215
Standard

Hm. Ich komm mit 'n Bus hin, bzw. wohne im Sommer dicht bei ner Surfstation, wo ich mithelfe. Habe da mein Gerödel untergebracht, und wann immer es windtechnisch passt, Speed-Dümpeln oder Wellen rippen, nix wie raus auffe Ostsee ;-)

Ich wollte schon als Achtjähriger gern windsurfen oder segeln lernen, das hat sich aber lange Zeit hingezogen, da kamen diverse Dinge dazwischen, die Eltern haben es nicht erlaubt,dann Krankheit,
( Adipositas permagna ) und Folgekrankheiten, danach hat man's mehr oder weniger aufgegeben, da Windsurfen in der Regel den sportlichen, schlanken Leuten vorbehalten war. Leute kamen auch immer an, haben sich beömmelt, wenn ich das über den Wunsch irgendwo erwähnt hatte. Ich hatte eigentlich nicht mehr daran geglaubt, dass es mir möglich werden könnte, bis ich vor so 7 oder 8 Jahren einen Artikel über Behinderte, gleichgewichtstechnisch Eingeschränkte und breite Anfänger-Boards was gelesen hatte. Dann hab ich rumgefragt und einige Leute meinten, es wäre kein Problem mehr wegen der Krankheit, das Material von heute macht es mit usw.
Einer der auch hier ist hat mir dann so n bisschen die Anfänge erklärt, ich hab mir Material 2nd Hand besorgt. Über ungünstige Schicksalsverläufe hat es von da immer noch 2 Jahre gedauert, ich war dann an die Ostsee umgezogen, kam an so nem Tag an, wo der Orkan den Schaum am Deich hochtrieb und dachte "Woah wie geil is das denn". Okay, später hab ich gelernt dass es bei SO nem Wind n teurer Selbstmordversuch wäre, aber so 5 Jahre bin ich nu auch schon mit bei.
Bei mir hat alles länger gedauert, klar. Einer, der mit mir angefangen hat fährt jetzt schon beim DWC mit, das sind himmelweite Unterschiede. Ich habe letztes Jahr grade gelernt mit deftigeren Wellen klarzukommen, mir passt kein Trapez und ich fahr deswegen ohne, auch bis 6 rein, das geht auch...joa und manchmal n bissi auffe Arme, aber egal. N Tic mehr reinhängen und n guter Grip, dann krachen lassen! So wie die Guten, die bei 7 -9 Windstärken hammermäßig abgehen, werde ich das nie können, das war mir aber von vorn herein klar, ich hab aber jede Menge Spaß dabei, bin weiter gekommen, als ich es von mir selber geglaubt hätte, und gehe ganz nach dem Spruch von dem Bekannten : "Der beste Surfer ist der, der am meisten Spaß hat"

Meine Surflehrer haben mir einen Lebenstraum erfülllt, meine gesamte Kondition, Gleichgewicht, Reaktion, Muskel- und Sehnenapparat hat sich dadurch gewaltig verbessert, und ich bin dankbar, so oft rauszukönnen, so ne Lebensfreude und Losgelöstheit gewonnen zu haben.

Thanx BIG @Ted, Oli, Naddi, Friedel & the whole Team of Wassersport Brasilien
__________________
Freedom is the melody of Wind
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 17.01.2011, 09:21
Benutzerbild von DonRon
DonRon DonRon ist offline
Windsucher
 
Registriert seit: 22.03.2007
Ort: Haseldorfer Marsch
Beiträge: 193
Standard

Wieso passt Dir kein Trapez????

DonRon
__________________
Fährt Ezzy auf Tabou, RRD
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17.01.2011, 18:14
teenie teenie ist offline
Ex- Teebeutel
 
Registriert seit: 04.12.2001
Beiträge: 2.034
Standard

Zitat:
Zitat von DonRon Beitrag anzeigen
Wieso passt Dir kein Trapez????

DonRon
google mal 'adipositas'.

Ich kam zum surfen, weil ich das immer schon cool fand, obwohl ich nur davon gehört hatte und es nie wirklich gesehen hatte.
Damals brauchte ich ne Alternative, dringend, zum Fussball. Ohne Kreuzbandriss hätte ich mit dem Surfen wohl nie angefangen... so hat alles seine zwei Seiten...
Glücklicherweise hatte damals meine Mum meinem Dad das 'Segelboot' (es wäre ne Jolle geworden) ausgeredet, surfen war schon nicht mehr so elitär wie 'Segeln' und daher gab sie dafür dann ihr Einverständnis.

Grüße
teenie
__________________
Wind, Wasser und Wellen- gibts was schöneres?
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 17.01.2011, 20:48
July July ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 28.07.2010
Ort: NRW
Beiträge: 10
Standard

Schuld sind meine Arbeitskollegen auf Norderney gewesen. Ich bin im zum Arbeiten auf die Insel. Meine Kollegen haben dann mitbekommen das ich mich noch nicht so ganz ans Surfen traue. Dann haben sie mir den ersten Kurs geschenkt. Ich habe mich auf dem Brett versucht während ein Teil meiner Kollegen auf dem Deich gesessen hat. Bei jedem Sprung und Sturz ins Wasser haben meine Kollegen herzlich gelacht und hatten so auch ihren Spaß.
Seit dem versuche ich so oft wie möglich zu surfen.
Gurß Julia
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 17.01.2011, 21:00
Spaddl Spaddl ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2009
Beiträge: 393
Standard

hab so vor 3 jahren nachem abi übelste langeweile gehabt und bin dann mal mittem kollegen und den surfklamotten zum see der direkt bei uns hinterm haus ist und hat bock gemacht
bin schonmal mit 12 jahren in nem urlaub gesurft aber da hat mich das genervt immer zurück laufen zu müssen und habs dann nachem urlaub wieder sein gelassen.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 20.01.2011, 10:20
Benutzerbild von jenner
jenner jenner ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2011
Beiträge: 5
Standard

moin moin,
ich bin kompletter frischling und habe letzten sommer erst einen kurs gemacht. aber das war sehr cool, ich bin angefixt worden. kiten möchte ich dieses jahr auch noch testen.

gruss vom jenner
__________________
wer kauft, was er nicht braucht, wird verkaufen müssen, was er nötig hat.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was meint ihr zum Lidl Neo? Surfer Grätze Neopren- & Zubehör-Tipps 30 30.04.2009 07:43
Wie war Eure Saison 2008? Wie viele Gleittage hattet Ihr? Murphy Szene-Treff 27 05.01.2009 00:03
Wie schaft ihr das? burny Szene-Treff 58 20.02.2007 10:44
Wie jung oder alt seit ihr eigentlich (nicht wie ihr euch fühlt) Lurchi Szene-Treff 62 26.09.2004 17:04
Zum Surfen im September: nach Rennesse oder zum Gardasee? qwer Reisetips (nur private Infos!!!) 8 05.09.2004 01:07


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:52 Uhr.