SURF-Forum > Tipps & Tricks > Neopren- & Zubehör-Tipps

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 15.01.2013, 09:47
Benutzerbild von Gaston
Gaston Gaston ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 31
Standard Was beachten beim winterlichen Surfen?

Hallo!

Ich würde gern schnellstmöglich wieder auf's Wasser und habe einen ION Elements 5/4, eine Haube, Handschuhe und Schuhe (alles 6mm)

Hat jemand Tips, auf was ganz grundsätzlich bzgl. Vorbereitung, Kleidung, Sicherheit, etc. zu achten ist, wenn man bei kalten Temperaturen auf's Wasser will?



Gruß,
Gaston
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.01.2013, 12:24
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.078
Standard

Moin,
neben den allgemeinen Sicherheitsregeln (z.B. nie alleine auf´s Wasser, nicht mit leerem Magen, Revierkenntnisse einholen usw.) würde ich hier auf folgendes achten:
  • auf dem Meer noch mehr auf Tiden / Strömungen / Windrichtung achten
  • unbedingt eine Art Unterzieher - bei einem Sturz kommt bei nahezu allen Anzügen Wasser rein
  • kürzere Entfernungen zum Ufer einhalten
  • Kondition ist noch wichtiger als im Sommer
  • kürzere Surfdauer / häufigere Pausen einplanen
  • auf ausreichend trinken achten, auch wenn man keinen Durst verspürt
  • Materialnoch genauer überprüfen

Gruß
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.01.2013, 15:02
Benutzerbild von Gaston
Gaston Gaston ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 31
Standard

Danke für die schnelle Antwort!

Also dürfte mein Anzug mit einem vernünftigen Unterzieher wärmemäßig passen? Ich würde nach Fehmarn zum Wulfener Hals, da hat die Luft aktuell um die 0 °C *urks*

Haube und Handschuhe sind übrigens leider doch nur 3mm dick, nur die Ascan Schuhe sind 6mm...
Hab hier jetzt aber auch viel gelesen, dass die "Atan"-Schuhe total super "um längen besser als die Ascans" sein sollen, vllt. sollte ich mir die eher holen...

Ich will echt gern aufs Wasser, aber nicht als armer Schlucker (weil teuren Trockenanzug gekauft) und auch nicht als Eiswürfel!!! Ahh!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 15.01.2013, 16:43
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.078
Standard

Zitat:
Zitat von Gaston Beitrag anzeigen
Danke für die schnelle Antwort!

Also dürfte mein Anzug mit einem vernünftigen Unterzieher wärmemäßig passen? Ich würde nach Fehmarn zum Wulfener Hals, da hat die Luft aktuell um die 0 °C *urks*

Haube und Handschuhe sind übrigens leider doch nur 3mm dick, nur die Ascan Schuhe sind 6mm...
Hab hier jetzt aber auch viel gelesen, dass die "Atan"-Schuhe total super "um längen besser als die Ascans" sein sollen, vllt. sollte ich mir die eher holen...

Ich will echt gern aufs Wasser, aber nicht als armer Schlucker (weil teuren Trockenanzug gekauft) und auch nicht als Eiswürfel!!! Ahh!
Moin,
ob es mit einem Unterzieher "reicht" ist eine recht persönliche Einstellungssache. Es gibt langbeinige und -armige Unterzieher, die echt was bringen.
Mit Handschuhen - egal welche - kann ich nichts anfangen. Haube ist o.k. - ggf. noch einen Helm drauf.
Schuhe von Ascan: mir passen sie sehr gut und habe da die 7mm Titan. Wusste gar nicht, dass es auch 6 mm Ascan gibt....
Revier mit wenig Tiefgang ist für den Winter ideal.
Gruß
P.s. bei 0 Grad würde ich nicht rausgehen - da hätte ich max 1 Stunde Spaß (danach geht die Kraft insbesondere aus den Unterarmen) und da wäre mir der Umstand zu groß
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 15.01.2013, 16:56
Benutzerbild von flo am start
flo am start flo am start ist offline
LifeIsJustARide
 
Registriert seit: 21.10.2004
Ort: le
Beiträge: 2.908
flo am start eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

0° ist mit deinem Setup schon grenzwertig. Kommt auch immer auf deinen Fahrstil drauf anund wie lang du surfen willst und wie oft du im Wasser liegst. Wenn du nicht reinfällst, wirds jedenfalls länger gehen, übst du Manöver dann eher kürzer.

Wenn du noch nie im Winter auf dem Wasser warst dann taste dich doch mal ran, also erstmal so bei 5-6° und dann bekommst du auch ein Gefühl, was geht und was nicht. 0° ist jedenfalls verdammt kalt und im Zweifel kann dir auch draußen immer der Mast brechen und du musst zurückschwimmen. Das sollte sowiso jedem bewusst sien, der bei niedrigen Temperaturen raus geht.
__________________
Zivi Norderney 2006
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 16.01.2013, 21:39
Benutzerbild von Gaston
Gaston Gaston ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 31
Standard

Dann werden ich wohl lieber noch etwas warten und bis dahin joggen gehen! Danke für die hilfreichen Antworten!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 17.01.2013, 22:23
Seb72 Seb72 ist offline
:-)
 
Registriert seit: 24.06.2005
Ort: S
Beiträge: 1.072
Standard Schwimmweste

Hmm naja, ich finde die allseits beliebte () Schwimmweste bei kaltem Wasser immer ganz gut: hält den Wind am Oberkörper ab und beim wässern landet man nicht so tief.
Mein schlimmstes Erlebnis in dem Zusammenhang war, dass ich beim Stürzen eingeatmet hab und dann ein paar kalte Tropfen eingeatmet hab. Ca. 3min lang dachte ich, ich sterbe hier - da ging echt garnix mehr mit atmen

Ansonsten 100% Zustimmung zu Rosa´s und Flo´s Tips.

Häng warm

Geändert von Seb72 (17.01.2013 um 22:26 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 18.01.2013, 19:22
Benutzerbild von Gaston
Gaston Gaston ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 31
Standard

Also stehtief ist es im Wulfener Hals ja, aber meine Powerhalse, an welcher ich "gerade" feile, sitzt nicht wirklich sicher.
Ich würde wahrscheinlich - gerade auch durch die Winterpause - ca. alle 3 Minuten ins flache Wasser fallen und mit Beachstart wieder loslegen.

Was für ein/e Unterzieher/Helm/Weste ist denn empfehlenswert?
Ich wollte mich dieses Jahr sowieso etwas ans Springen herantasten...
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 18.01.2013, 19:39
Benutzerbild von kira
kira kira ist offline
Surf today… it’s free
 
Registriert seit: 13.06.2010
Beiträge: 367
Standard


der Unterzieher ist gut, und schön warm ... ideal für Freestyle
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 24.01.2013, 21:17
Benutzerbild von Marc Shipman-Mueller
Marc Shipman-Mueller Marc Shipman-Mueller ist offline
Wiedereinsteiger
 
Registriert seit: 17.11.2012
Beiträge: 42
Standard

War am 4.1.2013 auf dem Müggelsee bei 7 Grad Lufttemperatur. 5\3 Neopren, Neopren Unterwäsche mit eingebauter Haube, Schuhe, Handschuhe. Das war OK bis ich ins Wasser gefallen bin. Dann Arschkalt. War 2.5 Stunden draußen mit vielen Pausen. Bei weniger Luftemp würde ich nicht mehr rausgehen, es sei denn mit einem teuren 6 mm Winterneo. Habe mal versuchsweise die Haube abgemacht, und dachte ich sterbe, als ich ohne Haube ins Wasser gefallen bin.
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 30.01.2013, 13:29
Benutzerbild von sundowner
sundowner sundowner ist offline
Schneller als der Wind...
 
Registriert seit: 17.05.2010
Beiträge: 180
Cool

Ich surfe bei solchen kalten Bedingungen wenn überhaupt nur im stehtiefen Bereich. Da ich immer noch sehr oft abfliege, wären mir längere Schwimmeinlagen in eiskaltem Wasser zu "ungemütlich".
__________________
LIFE IS A BEACH
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 30.01.2013, 22:06
Benutzerbild von Gaston
Gaston Gaston ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2011
Ort: Hamburg
Beiträge: 31
Standard

...Ich hab immerhin einen 5/4er ...werde mal Bericht erstatten, sobald ich entsprechende Erfahrungen gemacht haben werde!
Danke für die leidenschaftlichen Rückmeldungen á la "ich sterbe", sowas hilft
Ich werde mich dann lieber ganz sachte im Übergang von Herbst zu Winter an die Schweinekälte herantasten... bei solchen arschkalten Temperaturen ist mir das noch zu riskant

Nach Unterwäsche muss ich noch schauen bzw. mich diesbezüglich informieren; die hilft sicher auch noch über ein paar Eiskristalle hinweg - Ich freue mich über Empfehlungen


Gruß,
Gaston
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 10.04.2013, 10:19
Benutzerbild von Zalle
Zalle Zalle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.03.2007
Beiträge: 281
Standard

meiner ansicht nach ist am wichtigsten, dass der neo sehr dicht abschließt! vor allem mit den handschuhen und schuhen - neo über die schuhe! nen neo der an den armen und füßen sehr eng ist, ist da sehr von vorteil so kann man schön im wasser liegen udn es kommt kein wasser rein
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 01.07.2016, 16:59
surfmaghans surfmaghans ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2016
Beiträge: 37
Standard

ich mache es anders,
nicht viel unter den Neo, sondern darüber! Es gibt heute fette Prallschutzwesten, etc., sogar mit Gurtaussparung. Ich nehme sie im Winter und bei dünneren Neos auch im Herbst, wenn es doch frischer geworden ist oder nach 2 Std die Körpertemp etwas abfällt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was muss ich beim kauf eigentlich alles beachten? Diegolo Szene-Treff 14 04.06.2008 09:15
Politiker beim surfen nik-name Szene-Treff 9 28.09.2005 10:27
Autoschlüssel beim surfen?? seabuggz Szene-Treff 0 20.12.2003 23:26
Diabetes beim Surfen surfgaul Board- & Rigg-Tipps 5 29.04.2003 18:28


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:45 Uhr.