SURF-Forum > Tipps & Tricks > Fahrtechnik-Tricks

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #46  
Alt 05.12.2014, 08:41
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.086
Standard

Hallo,

Zitat:
Zitat von teenie Beitrag anzeigen
Bleib beim shark... ich hätte eine 50iger Select Freerace für PB übrig falls du
noch sowas suchst. GGü einer Tabou Serienfinne z.B. sind das Welten...
Die vom Shark kenne ich nicht (Ltd. in G10 oder die normale GFK?)
Jaaa, die Vernunft hat ich wieder eingeholt War halt ein superbilliger Falcon 2014 auf Ebay...

Die Finne vom Shark ist eine G10 52cm. Die SOLL ja nicht so schlecht sein... Kann ich schwer beurteilen. Ich denke mal die Select ist auch schmaler als eine FreeRide, oder? D.h. mehr Unterschied als man sich so bei 2cm erstmal vorstellt?

Gruß,
- Oliver
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 05.12.2014, 16:05
silversurfer22002 silversurfer22002 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 14.08.2011
Ort: im schönen Ruhrgebiet
Beiträge: 345
silversurfer22002 eine Nachricht über AIM schicken
Standard

ach du hast den Falcon gekauft

Shark = Powerbox
Falcon = RAY = Tuttlebox, bzw deep TB

Geändert von silversurfer22002 (05.12.2014 um 22:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 05.12.2014, 21:15
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.086
Standard

Neee, ich habe ihn nicht gekauft. War aber stark in Versuchung

- Oliver
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 05.12.2014, 22:13
Benutzerbild von Freddy
Freddy Freddy ist offline
Wo is'n der Wind?
 
Registriert seit: 23.05.2004
Beiträge: 749
Standard

Zitat:
Zitat von Gollum Beitrag anzeigen
Beim Falcon wäre ich an deiner Stelle vorsichtig, weil das ist ein Slalomboard, wofür man schon wieder einiges an Fahrtechnik und ausserdem viel Wind braucht; da können aber einige Slalomfahrer sicher mehr dazu sagen. Ich würd wirklich eher ein Freeraceboard oder ähnliches nehmen. Von Fanatic wäre das das Ray,............
Das wäre dann total egal, der Ray hat zu 100% den selben Shape wie der Falcon.
Einzig die Bauweise ist günstiger und der Ray hat ne Plugreihe mehr als der Falcon
__________________
Grüße aus Bayern
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 06.12.2014, 09:05
Markus Markus ist offline
Oldie
 
Registriert seit: 28.11.2001
Beiträge: 94
Standard

Zitat:
Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
Hallo,

ich glaube, ich kann meine Ursprungsfrage nun selbst beantworten:

Ich war deshalb nicht schneller, weil das Wasser viel unruhiger war! Insofern bin ich von Welle zu Welle gesprungen, was sich sehr schnell angefühlt hat aber eben nicht wirklich schneller war Aber Spaß gemacht hat es!

- Oliver
Wellenrichtung berücksichtigen: Schaue dass Du beim optimalen Raumschotkurs parallel zu den Wellen fährst. Wie macht man das?

In der Mitte eines Sees laufen die Wellen rechtwinklig zum Wind. In Ufernähe aber parallel zum Ufer 1). Suche die Stelle auf dem See wo der optimale Raumschotkurs etwa parallel zum Ufer liegt.

1) von meinem Bruder habe ich ein interessantes Buch erhalten: http://www.wiley-vch.de/publish/dt/b...-3-527-33701-9, hier wird der Grund erklärt

Gruss Markus

Geändert von Markus (06.12.2014 um 09:16 Uhr) Grund: Buch erwähnen
Mit Zitat antworten
  #51  
Alt 06.12.2014, 10:09
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.086
Standard

Zitat:
Zitat von Markus Beitrag anzeigen
Wellenrichtung berücksichtigen: Schaue dass Du beim optimalen Raumschotkurs parallel zu den Wellen fährst. Wie macht man das?

In der Mitte eines Sees laufen die Wellen rechtwinklig zum Wind. In Ufernähe aber parallel zum Ufer 1). Suche die Stelle auf dem See wo der optimale Raumschotkurs etwa parallel zum Ufer liegt.
Danke, interessanter Ansatz, mir so nie aufgefallen!

- Oliver
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 12.06.2015, 09:24
christarus christarus ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2013
Ort: Stuhr
Beiträge: 27
Standard

Hallo Leute,

Ich habe diesem Thread mit Interesse gelesen, weil ich genau die gleiche Problematik mit der 40er Schallmauer habe.

Mein Setup:
JP X-Cite 135, Finne Freeride 44, North S-Type 8,4 bzw. Daytona 7,3

Egal wie der Wind ist, 15-25 Knoten, liegt meine V-Max bei 39-40 km/h. Ich habe immer gedacht, dass das Board schön flach liegen muss und habe daher die Mastposition weit vorne gehabt, meine Fußschlaufen sind auch recht weit vorne und innen. Ich werde jetzt meine Fußschlaufen weiter nach außen legen und schauen was passiert.

Ich habe noch eine 40er Seegras Finne. Meint Ihr die könnte schneller sein?
Kann man mit diesem Board überhaupt bis an die 50 km/h gehen?
__________________
Facebook: Christoph Hinze
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 12.06.2015, 15:38
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
OT erfahren
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.145
Standard

Hi,
flache Gleitlage ist schon richtig. Aber wichtig ist die Balance zwischen wenig benetzter Fläche und flacher Lage. Bei dir ist das Board deutlich vor den vorderen Schlaufen im Wasser beim Gleiten. So wird das nix. Die Schlaufen müssen nach hinten und außen. Der Mastfuß erstmal in die Mitte. Auf keinen Fall die Grasfinne einbauen. Beim 7.3er irgendwas knapp unter 40. Am besten Freerace z.b. von Select o.ä.
Ausreichend Höhe Laufen und dabei nach flachem Stück Wasser und Bö suchen. Tritt das plötzlich und unerwartet auf, abfallen und den JP fliegen lassen. Dabei dichthalten.

Den Mastfuß so lang cm für cm nach hinten schieben, wie es der Board Trimm zulässt. Sprich die Nase beim Gas geben unten bleibt und du gut angleiten und normal gut fahren kannst.

Halt uns auf dem Laufenden.
__________________
cu
blinki-bill
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 26.07.2015, 12:06
Benutzerbild von Alex
Alex Alex ist offline
Steinhuder Meer Surfer
 
Registriert seit: 27.11.2001
Beiträge: 269
Standard

Moin zusammen,

wie siehts aus, seid ihr mit den Tipps schneller geworden? Was habt ihr ausprobiert und umgesetzt (Schlaufen nach hinten, Finne...)?

Gruß,
Alexander
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 27.07.2015, 21:45
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.086
Standard

Hallo,

habe letzte Woche meine Schlaufen jetzt endlich nach hinten gesetzt. Also nicht mehr Anfänger-Position. Das fühlt sich sehr viel schneller an. Leider kein GPS im Moment, kann also noch nicht sagen ob es auch wirklich so ist

Experimente vorher mit anderen Finnen hatten keine Verbesserung gebracht. Muss gestehen, ich habe kaum einen Unterschied bemerkt, obwohl ich sehr unterschiedliche Finnen getestet habe.

ABER mit der neuen Schlaufenposition verhält sich meine gewohnte Finne jetzt plötzlich ganz anders und das Board steigt erstmals tendenziell aus dem Wasser, viel freier als jemals zuvor...

Dafür ist es jetzt halt wieder ein Kampf, in die Schlaufen zu kommen. Also ich brauche noch ein paar Tage Training, bevor ich sagen kann, wieviel es gebracht hat.

- Oliver
Mit Zitat antworten
  #56  
Alt 14.09.2015, 08:39
christarus christarus ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 02.10.2013
Ort: Stuhr
Beiträge: 27
Standard

Zitat:
Zitat von Alex Beitrag anzeigen
Moin zusammen,

wie siehts aus, seid ihr mit den Tipps schneller geworden? Was habt ihr ausprobiert und umgesetzt (Schlaufen nach hinten, Finne...)?

Gruß,
Alexander

Moin Leute,

ich habe mein Board gewechselt und die 40 km/h sind jetzt kein Problem.

Ich habe mit dem JP X-Cite 135 immer Geschwindigkeitsprobleme gehabt und die 40 km/h waren eine echte Herausforderung. Ich habe jetzt auf ein Tabou Rocket 125 von 2010 gewechselt und gleich 44 km/h geschafft.
Das Tabou läuft eindeutig schneller als das etwas größere JP Board. Die Fussschlaufen sind immer noch nicht ganz hinten (ich habe noch Luft nach oben), aber ich fahre den Mastfuss weiter hinten (1-2 cm von der Mitte). Die Segel sind noch die gleichen S-Type 8,4 und Daytona 7,3, mit beiden schaffe ich jetzt bei ausreichend Wind die 40 km/h.

Bei den Finnen gibt es eine 44 Freeride und eine 32 Seegras. Mit der Seegrass und dem 7,3 bin ich auch schon 43 km/h gefahren.

Danke Blinki-Bill für die Tipps.
__________________
Facebook: Christoph Hinze
Mit Zitat antworten
  #57  
Alt 14.09.2015, 15:13
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
OT erfahren
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.145
Standard

Dafür nicht Christoph. Versuche mal eine etwas bessere Finne zu organisieren. Z.B. eine Select Edge Freeslam oder S1 Slam in 39 oder 41. Damit geht der Rocket bis an die 50 Sachen Der Grasanker knebelt die Performance M.E. um ca. 10%. Das ist meine persönliche Empfindung, die mein GPS auch bestätigt. Ich habe allerdings noch nicht alle Grasfinnen durch

@Smeagle:
Das wichtigste beim Heizen ist die Kontrolle. Wenn du dich auf deinem Setup unwohl fühlst und die Sache nicht unter Kontrolle hast, wirst du einfach auch nicht richtig schnell werden. Außerdem läufts Gefahr, dass du in den Bach gehst. Das bringt nix.
Entweder setzt du die Schlaufen wieder etwas nach innen, vorn, oder du übst einfach weiter. Irgendwann ist die äuere Position auf einmal normal.
Es ist richtig, dass sich die Luvkannte vom Board leicht anhebt und der Bug vom Board auch scheinbar leicht nach oben geht. Das Board ist dann unruhiger aber auch schneller. Den Bug hältst du unten mit dem Druck, den das Rigg auf den Mastfuß ausübt. Möglicherweise ist die absolute Anzeige auf dem GPS gar nicht so viel höher, aber alles in allem bist du flotter unterwegs. Die besseren Geschwindigkeiten bekommst du, wenn du weißt wo du mal richtig Gas geben kannst: Stärkere Böen, glattes Wasser, abfallen, dichthalten, Brett fliegen lassen.
__________________
cu
blinki-bill

Geändert von blinki-bill (14.09.2015 um 15:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #58  
Alt 14.09.2015, 15:43
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.086
Standard

Hallo,

Hatte inzwischen ein paar Tage mit Wind und meiner neuen Schlaufenposition. Wechsel in die Schlaufen in neuer Position ist nach ~5 Sessions schon Routine. Obwohl es sich am Anfang angefühlt hat, als ob das unmöglich ist

Ich werde jetzt definitiv schneller als 40km/h. Kurzzeitig 54km/h hatte ich auf dem GPS. Über 200m allerding wieder um die 40. Denn alles über 40 fühlt sich noch sehr unsicher an und ich verkante schnell, Board immer nur ein paar Meter ganz frei, aber dann geht es so richtig ab! -> Es war aber auch ein Ostsee-Haff und >20kn und so ziemlich das erste mal, dass ich mit 7er Segel und bei Wellen mit dem Tempo unterwegs war. Fühlte sich an wie ein Ritt auf dem elektrischen Bullen... Habe dann auch prompt beim Schleudersturz meine Gabel in drei Teile zerlegt... Aua.

Und ich war noch mit einer extrabreiten G10 Freeride-Finne unterwegs, weil flaches Revier und die teure Racefinne wollte ich da nicht riskieren... Da geht noch was!

Fahre ja sonst mehr auf Binnenseen und mit Riesensegeln

Aber ich komme weiter, definitiv! Liegt nicht am Board.

Gruß,
- Oliver

Geändert von Smeagle (14.09.2015 um 15:46 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #59  
Alt 16.09.2015, 23:48
Benutzerbild von Alex
Alex Alex ist offline
Steinhuder Meer Surfer
 
Registriert seit: 27.11.2001
Beiträge: 269
Standard

Moin,

na 54 ist doch schon mal was vor allem wenn es wellig ist. Wie meinst du das mit dem verkanten? Kentert dein Board auf?

Ich hatte anfangs immer das Problem, das ich viel zu verkrampft war. Dadurch wurde es extrem ruppig, fühlte sich super schnell an, war es dann laut GPS aber nicht. Wie Blinki schon geschrieben hat ist die Kontrolle wichtig, du musst wissen bis zu welchem Punkt du deinem Board vertrauen kannst und es einfach laufen lassen kannst. Und das geht nur mit Erfahrung an die man sich langsam rantasten muss. Ich fahre die hinteren Schlaufen ganz hinten, so kann man es richtig fliegen lassen. Die vorderen Schlaufen kannst du auch mittig oder ganz vorne fahren. Das muss man ausprobieren wie es einem Gefällt, ich finde das ich so mehr Kontrolle habe. Das habe ich mal in der surf gelesen und danach ausprobiert und seit dem fahre ich so.

Und wenn du dein Setup unter Kontrolle hast kannst du anfangen den Mastfuß nach hinten zu schieben. Das bringt dann noch mal ein paar km/h, aber nur wenn die Kontrolle stimmt....

Und um richtig schnell zu werden musst du weg von den Wellen
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 03:27 Uhr.