SURF-Forum > Tipps & Tricks > Fahrtechnik-Tricks

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #16  
Alt 24.04.2017, 08:16
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
OT erfahren
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.059
Standard

Beim 112er mit 7,5- 8,0 m² sollte der Speed ca. 2 bis 5 km/h darüber liegen können. Ein Topspeed von 60 km/h auf dem See sind drin, aber nicht die Regel. Hatte letzten Freitag einen -gefühlt- super Surf Tag mit 70er SL und 7.8er Segel. Speed lag bei 51 km/h im 5*10 Sekunden Schnitt. Da passte dann irgendwas wohl nicht so richtig.

Wer ist denn hier bei gp3s angemeldet?
__________________
cu
blinki-bill

Geändert von blinki-bill (24.04.2017 um 08:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 24.04.2017, 08:57
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.032
Standard

Zitat:
Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
Wer ist denn hier bei gp3s angemeldet?
Ich versuche das schon eine Weile, aber beim Registrieren kriege ich jedes Mal einen Fehler und auf E-Mails, was da los ist bisher keine Antwort...

Gruß,
- Oliver
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 24.04.2017, 13:04
frontloop71 frontloop71 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.09.2003
Ort: Zürich
Beiträge: 336
Standard

Zitat:
Zitat von jojoo Beitrag anzeigen
ist schon eine realistische Einschätzung (also mit den 5kmh mehr und dass es deutlich schwieriger wird). Was fährst du in dem 128er für eine Finne?
ich fahre neuerdings eine 46er slalomfinne von z-fins, bin bisher immer select gefahren. kostet zwar eur 100 mehr, der unterschied ist jedoch gewaltig. er liegt darin, dass einem das brett bei überpower viel später entgegenkommt, die nase bleibt unten. während bisher das board der limitierende faktor war, ist's nun das segel und manchmal denke ich, ein racingblade könnte ich länger halten als das switchblade..

bei der seitenregistrierung frage ich mich, ob's auch kategorien wie meer / see o.ä. gibt. auf dem offenen see brauche ich mich mit einem risco del paso - fahrer ja nicht wirklich zu messen...
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 24.04.2017, 15:17
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
OT erfahren
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.059
Standard

Zitat:
Zitat von frontloop71 Beitrag anzeigen
ich fahre neuerdings eine 46er slalomfinne von z-fins, bin bisher immer select gefahren. kostet zwar eur 100 mehr, der unterschied ist jedoch gewaltig. er liegt darin, dass einem das brett bei überpower viel später entgegenkommt, die nase bleibt unten. während bisher das board der limitierende faktor war, ist's nun das segel und manchmal denke ich, ein racingblade könnte ich länger halten als das switchblade..

bei der seitenregistrierung frage ich mich, ob's auch kategorien wie meer / see o.ä. gibt. auf dem offenen see brauche ich mich mit einem risco del paso - fahrer ja nicht wirklich zu messen...
Bei gp3s gibt man den Spot an, auf dem man gefahren ist. Das du hier nicht Weltmeister im Speedsurfen wirst ist klar. Für den Normalo gibt es verschiedene Speedevents an denen man teil nehmen kann wie German Speedking, Niedersachsenmeister, Speedkini etc. ferner gibt's immer ein sogenanntes Day Ranking, da kann man sehen, wer so alles noch auf dem Wasser war und wie schnell er denn so am z.B. 5.3. an eben jenem Spot war. Schön wenn das -wie im Link- ein paar mehr sind.

@Select Finne:
Die bist du dann zu lang gefahren (47 ?). Bei der Kombi mit dem 81 cm breiten Board gehört 'ne 43er S1 in den Kasten. Damit kommt die Nase nicht hoch und du kannst dir für den Low Windbereich noch eine 45er dazu kaufen, da du ja 100 € gespart hast
__________________
cu
blinki-bill

Geändert von blinki-bill (24.04.2017 um 15:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 24.04.2017, 16:36
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.100
Standard

Moin,
auf welchen Gewässern rutscht ihr denn so rum?
Frage deshalb: die Wasseroberfläche ist doch immer der Faktor, der den Speed limitiert.
Auch wenn das Setup optimal eingestellt ist, wird es halt bei kurzer Kabbelwelle immer schwierig sein, super Geschwindigkeiten - auch mal länger - zu fahren.
Zu den Finnen: gerade das Material der letzten 2-3 Jahre hat sich meiner Meinung nach schon dahingehend verändert, dass man deutlich kürzere Finnen fahren kann. Diese bieten dann weniger Widerstand und können schneller werden.
Das SL-Boards steigen, sollte eigentlich der Vergangenheit angehören.
Da stimmt sonst der Trimm oder dummerweise auch manchmal das Fahrkönnen nicht.
Gruß
P.s. @ blinkie: habe die am Freitag nur kurz gesehen - da wurde zwischenzeitlich der Wind ja doch löchrig...und später war Wavezeugs angesagt
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 24.04.2017, 16:41
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.100
Standard

Zitat:
Zitat von frontloop71 Beitrag anzeigen
...manchmal denke ich, ein racingblade könnte ich länger halten als das switchblade..
...
Moin,
in den ganzen Jahren, in denen man so mit dem SL-Zeugs rumgedüst ist, war meine Erfahrung immer, dass die 3-Cam-Segel irgendwann zugemacht haben. Der Druck stieg, aber nicht die V-Max.
Klar waren das Bereiche, in die man selten kommt, aber es war oft spürbar.
Ausnahme war eigentlich nur NP - ansonsten galt es für mein Gefühl für Gaastra Phantom, Gun Vector, Severne Overdrive oder auch North Ram.
Es stellt sich auch immer die Frage, warum selbst die Frauen (als Leichtgewichte) in den Rennen die Racing-Segel einsetzen, wenn die anderen doch genauso schnell und viel handlicher sind...
Gruß
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 24.04.2017, 17:43
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
OT erfahren
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.059
Standard

Zitat:
Zitat von Rosas-Fahrer Beitrag anzeigen
P.s. @ blinkie: habe die am Freitag nur kurz gesehen - da wurde zwischenzeitlich der Wind ja doch löchrig...und später war Wavezeugs angesagt
Ja, das war so ein witziger Tag. Erst quäl ich mich 2 km nach Luv bei löchrigem Wind um anschliessend zu sehen, dass oben in Hüde alles die Flucht ergreift. Dann eier ich zurück und die Düse geht wieder los. Die SL Gemeinde in L hat sich für 8.6 entschieden Das war sportlich. Ich konnte trotz "nur" 7.8er die Fuhre nicht mehr wirklich im Zaum halten.

Und nein, es gibt sie noch die SL sensibelchen. Mein X-Fire ist so eines. Zu lange Finne wird bestraft.
__________________
cu
blinki-bill
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 25.04.2017, 07:38
Benutzerbild von Bernie B
Bernie B Bernie B ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.550
Standard

Zitat:
Zitat von frontloop71 Beitrag anzeigen
ich fahre neuerdings eine 46er slalomfinne von z-fins, bin bisher immer select gefahren. kostet zwar eur 100 mehr, der unterschied ist jedoch gewaltig.
Gut das es noch Surfer gibt die den Unterschied merken.
__________________
Es grüßt der Bernie
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 25.04.2017, 08:21
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
OT erfahren
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.059
Standard

Zitat:
Zitat von Bernie B Beitrag anzeigen
Gut das es noch Surfer gibt die den Unterschied merken.
Gutes Stichwort. Wenn man einen Unterschied spürt und sich die Sache gut anfühlt, dann sind die 100 € auf jeden Fall gut angelegt.

Bleibe trotzdem bei meiner Vermutung, dass zuvor eine 47er S1 im Kasten war und bei meinem Tipp, dass -bleibt man bei der S1- ne 43er reingehört.
__________________
cu
blinki-bill

Geändert von blinki-bill (25.04.2017 um 08:29 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 25.04.2017, 10:57
Benutzerbild von jojoo
jojoo jojoo ist offline
mantafahrer
 
Registriert seit: 24.06.2009
Ort: monaco
Beiträge: 516
Standard

46er ist sicher gut, aber für viel Wind etwas zu lang. Ich würde tendenziell auch mal mit einer 43er experimentieren. Ich kenne den Patrik Slalom nicht, aber evtl. muss dann auch der Mastfuß etwas weiter hinter damit das Brett genug Lift kriegt, frei genug gleitet und nicht im Kabbel hängen bleibt.
Habe selbst so eine 43er S1, aber bis jetzt noch nicht im neuen Manta 81 mit 8,5er getestet, vielleicht gibts ja irgendwann doch mal genug Wind dafür.
__________________
die coolen Jungs fahren Sinker
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 28.04.2017, 09:40
frontloop71 frontloop71 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.09.2003
Ort: Zürich
Beiträge: 336
Standard

hier noch ein nachtrag zum thema, habe bei rrd nachgefragt, der worldcupper Rosati meint:

"Your problem it is a problem that many time happens when the sail it is not pulled enough down. MAke sure you have the correct down haul and also that the outhaul it is not too loose. What happens basically it is that stability center of the sail move backward and then your body tend to go back to try to contrast it and the front foot slip away. MAke sure your sail it has a deep front profile and that you do not have to pull too much with your back hand "

die loesung lautet somit segel mehr runtertrimmen. d.h. jetzt muss ich mir auch noch so eine trimmkurbel kaufen :-(
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 28.04.2017, 11:27
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
OT erfahren
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.059
Standard

Damit liegen Rosi und ich doch vollkommen richtig: Zuviel Zug auf der hinteren Hand. Eine Trimmkurbel kann nicht schaden, aber die Tampen ein bis zwei cm nach hinten löst das Problem -auf dem Wasser dann- höchstwahrscheinlich auch schon.

Selber fahre ich meine Segel nach oben raus in Böen auch schonmal etwas offen. Wenn es droht, außer Kontrolle zu geraten, versteht sich. Grade mit den Racesegeln geht das einigermaßen, da das Profil stabil bleibt. Wird ja hier durchaus auch kontrovers gesehen.
__________________
cu
blinki-bill
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 28.04.2017, 14:29
frontloop71 frontloop71 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 22.09.2003
Ort: Zürich
Beiträge: 336
Standard

ja genau was du gesagt hast und ich nicht gecheckt hatte :-) geht schon auf den ruecken die trimmerei mit den grossen segeln..
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 28.04.2017, 15:45
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.100
Standard

Moin,
ne Trimmkurbel hilft auf jeden Fall. Vor allem hast du dann keine Ausrede mehr
Bitte beachte aber auch den Tipp mit den Spacern: es geht nicht darum, nur dass LL rein zu bekommen, sondern den Druckpunkt nach vorne zu trimmen.
Machst du 1-2 Spacer bei den unteren beiden Latten rein, wird der Bauch unten größer und der Druckpunkt kommt nach vorne. Achtung: auch hier mit Gefühl!
Sonst wird das Board wiederum sticky.
Gruß
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 11.05.2017, 20:55
Jim Jim ist offline
Neuer Benutzer
 
Registriert seit: 17.04.2010
Ort: Linz/Österreich
Beiträge: 26
Standard

Hi
das mit dem vorderen Fuß hatte ich auch über eine Saison lang.
Wesentlich ist in der Tat das exakte Loose Leech. 2 cm können da reichen.
Und: Schlaufen in der hintersten Position, hilft auch sehr

Nordwest
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 09:35 Uhr.