SURF-Forum > Tipps & Tricks > Surf-Video- und Fototipps

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
  #1  
Alt 19.01.2013, 10:49
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 877
Standard Befestigungen der GoPro von-für Bastler

Hallo Selbstdarsteller ;-)

Ich hab mir nen neuen augenschonenden Helm (Jobe-Bauhelm ;-) gekauft und überlege gerade wie ich die GoPro am blödsten befestige, weil die Klebepads wie immer die falsche Wölbungen zur Helmwölbung haben.

(Ja! es muss dieser Baseballelm sein, weil ich durch häufig lange Surftage in Wind, Wasser und Sonne inzwischen den ganzen Sommer eine chronische Augenentzündung habe und ich ungern mit Schutzbrille fahre.)

Es bietet sich hier natürlich der Schirm zur befestigung an (dann stoße ich beim Wasserstart auch nicht mit der Cam ans Segel, aber die Wölbung passt wie gesagt nicht zu den Pads und die Klebung scheint mir seit meiner GoPro-Zeph-Helm-Combi auch nicht dauerfest zu sein.
Somit muss irgendwie/irgendwo gebohrt und geschraubt werden (wenn nur Platz dafür wäre), oder ein Kabelbinder muß durch nachträglich gebohrte Löcher.

Dazu bohrte ich gerade 2 Löcher durch den Mittelsteg eines KlebePads und muss bei der Lösung aber auch noch den Mittelsteg zwischen den 2 Bohrungen entfernen, weil sonst kein Platz für den Kabelbinder bleibt.

Was für dauerfeste und schleudersturzbeständige Befestigungen habt ihr Euch für die GoPro sonst so ausgedacht?
Idealer weise mit Fotos, die sagen mehr als 1000 Worte.

(ich reich natürlich auch noch Bilder nach)
...
..
.
Soooo, ich habe fertig!

Und fang erstmal mit den Bildern meiner älteren Lösungen an.

1.) Mit dem originalen Kopf-Gurt am Eishockeyhelm (übrigens mangels saugender Polsterung auch fürs surfen prima geeignet).

Der Kopfgurt und die Cam-Blickrichtung verruscht mit der Zeit bei jeder Sportart und bei groben Landungen droht sogar der TotalVerlust der Cam.
Damit die Cam in der Wunsch-Position starr bleibt, sind zahlreiche Anbindungen zusätzlich erforderlich.
Siehe:






Robert

Geändert von robat1 (19.01.2013 um 13:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 19.01.2013, 11:04
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.137
Standard

Wie wär's damit?



Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 19.01.2013, 12:04
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 877
Standard

Hi Oliver,

sehr cool beim DoppelLoop den Angstschweiß im Gesicht zu sehen ;-)

Aber man sieht nicht wie das Pad am Helm fixiert ist und wie gesagt nach meiner Erfahrung hält die Klebung nicht ewig. Schon garnicht wenn sich die Biegekurven von Pad und Helm unterscheiden, also muß man nachhelfen ... (aber wie?).

Robert

Geändert von robat1 (19.01.2013 um 12:17 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 19.01.2013, 13:03
Benutzerbild von kira
kira kira ist offline
Surf today… it’s free
 
Registriert seit: 13.06.2010
Beiträge: 370
Standard

Schon mal an Sikaflex gedacht ?
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 19.01.2013, 13:20
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 877
Standard

Hi Kira,

super Idee!!!

Mann, da hätte ich selbst drauf kommen können, wo ich das Wahnsinnst Zeug seit meinen 4 Wohnmobilausbauten mit Dachaustausch selbst für alles mögliche empfehle.

Das Problem am Sikafex ist, daß ich noch nie kleinere Portionen als die großen Kartuschen gesehen habe und ungern für einen kleinen Klex 500g von dem Chemischen Zeug dabnach in die Tonne trete. Ist es mal offen härtet es auch in der Kartusche in ein paar Wochen aus.

Robert
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 19.01.2013, 13:47
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 877
Standard

Hi,

Als zweites die Befestigung an meinem ersten Surfhelm (Marke Zeph aus dem Frutti-Shop in el Medano).
Hier löst sich die Klebung vom Pad in wenigen Minuten bis Stunden wenn man nicht irgendwie eine dauerhafte Anpressung zusätzlich sicherstellt.
Erstens weil die Biegekurven des Pad wie immer nicht zum Helm passen und zweitens, womöglich auch weil der Helm so eine besondere gummierte Oberfläche hat.
Ansonsten ist der Helm wirklich ein Traum, sehr leicht, absolut bequem und die Polsterung saugt nicht 1 Tropfen Wasser.

Am besten feilt man in die Seiten-Stege des Pad's mit der schmalen Stirnseite einer Feile beidseitig Kerben wo der Kabelbinder einrasten kann und somit unter dem KB nicht wandert.

Siehe:












Robert
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 19.01.2013, 14:23
Benutzerbild von sheshe
sheshe sheshe ist offline
ch-surfer
 
Registriert seit: 23.05.2003
Ort: winti
Beiträge: 1.706
Standard

ich habe das normale helmband vom zubehör genommen. hält tausendmal besser als die kleber und wenns lüftungsschlitze im helm hat funktioniert das wunderbar.

http://gopro.sportscam.ch/gopro-befe...-helmgurt.html

dann hab ich mir mit 2 rohrschellen mit M6 gewinde drauf und einer aluplatte eine befestigung für ein wanderstock gemacht. damit kann man z.b. beim snowboarden geile bilder und videos von sich selbst machen. hab leider kein bild vom stock, aber man nimmt die 2 rohrschellen, bohrt 2 löcher in die aluplatte, schraubt sie in die gewinde der rohrschellen und klebt ein gopro pad drauf. in 10 min gemacht.
und wenn man einen trekkingstock nimmt, kann man den zusammenfahren und in den rucksack versorgen, falls man ihn nicht braucht.

video:
https://vimeo.com/19099607
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg PICT0015.jpg (93,8 KB, 83x aufgerufen)
__________________
"Ich komme von einer Farm in der Wüste, wo es weit und breit keine Wellen gibt. Also, wenn ich Wave-Weltmeister werden kann, dann kannst du es auch, wenn du nur willst - Live your dream!!"

surf-wiki.com
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 19.01.2013, 16:55
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 877
Standard

Hi Sheshe,

jooo, danke für den Tip.

Zitat:
ich habe das normale helmband vom zubehör genommen. hält tausendmal besser als die kleber und wenns lüftungsschlitze im helm hat funktioniert das wunderbar.
Glaub ich dir aufs Wort.

Aber mein Helm hat keine Schlitze die für die kurzen Gurte erreichbar sind.
Hast du die Klipse der Gurte noch irgendwie gesichert, die gehen bei Berührung ja sehr leicht auf?

....

Hier noch ein paar Bilder von mir.
Muß ich ja verteilen weil man pro Beitrag nur 4 zeigen darf.

- ich hab jetzt für das Schild vom Baseballhelm also so ein Klebepad wie im ersten Bild verwendet:




- und dann in den Mittelsteg erst 2 Löcher mit 3,5mm Durchmesser gebohrt.




- danach hab ich mit dem groben Schleifstift im BILD und einem Dremel den erhöhten Steg zischen den 2 Bohrungen flach geschliffen damit dort der zukünftige Kabelbinder Platz unter dem Schlitten der GoPro findet.





weiter gehts im nächsten Beitrag, das ist ja eine lästige Einstellung.

Robert

Geändert von robat1 (19.01.2013 um 17:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 19.01.2013, 16:57
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 877
Standard

Hi,

weiter gings dann in dem ich das Bohrbild auf den Schirm vom Helm duchgebohrt habe und den Schirm mit 97%igem Alkohol (Spiritus) entfettet habe.









Robert

Geändert von robat1 (19.01.2013 um 17:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 19.01.2013, 16:57
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 877
Standard

Hi,

den Kabelbinder hab ich etwas länger abgeschnitten, falls man ihn später mal zum Nachspannen nochmal greißen muß.



und dann das Ende haltbar unter den Polster gesteckt.




Und das Ergebnis mit einem 3mm breiten Kabelbinder unter dessen Spannung die hohle Auflage am Helm auch verschwunden ist:





Robert

Geändert von robat1 (19.01.2013 um 18:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #11  
Alt 19.01.2013, 16:58
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 877
Standard

Hi








Robert

Geändert von robat1 (19.01.2013 um 18:21 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 19.01.2013, 16:58
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 877
Standard

Hi

hier noch 2 Beispiele was man aus der Trägerplatte sinnvolles machen kann, auf der die GoPro ausgeliefert wird.

1. Schlitze an 4 Seiten um die Platte mit Gurten irgendwo fixieren zu können.

2. Bohrungen (gegen Durchbiegung nahe den erhöhten Randstegen) zum anschrauben oder für Kabelbinder.





Robert

Geändert von robat1 (19.01.2013 um 18:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 19.01.2013, 16:59
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 877
Standard

Hi,

oder genau so eine Auslieferungsplatte klein gesägt und gebohrt.
Bohrungen wieder gegen Durchbiegung nahe den erhöhten Stegen.





Robert

Geändert von robat1 (19.01.2013 um 18:19 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 19.01.2013, 17:23
robat1 robat1 ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 25.09.2008
Beiträge: 877
Standard

Hi,

und den Halter mit den 2 Band-Schlingen hab ich vorsorglich auch noch durchbohrt.
man weis ja nie was man wann wie mal braucht ;-)



Robert

Geändert von robat1 (19.01.2013 um 18:23 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 19.01.2013, 21:03
Seb72 Seb72 ist offline
:-)
 
Registriert seit: 24.06.2005
Ort: S
Beiträge: 1.074
Standard

geiler Darth-Vader-Helm
(der schwarze)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:38 Uhr.