#16  
Alt 25.10.2017, 11:51
Benutzerbild von kemot_surf
kemot_surf kemot_surf ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 05.07.2017
Beiträge: 155
Standard

Ich wollte mich nochmal vergewissen bzgl. Boom-Angaben von Gun Segeln.
Boom 233 cm = Gun Sunray 8.6
Boom 245 cm = Gun Vector 9.6

Smeagle schreibt "Achtung, Du brauchst etwa 10cm mehr als GUN angibt."
Ist das ein Scheibfehler und sollte 10mm heißen, oder ist das wirklilch so ?

Eine pauschale Regel lautet doch:
Wind MIN = Segelprofil tief, mehr An- und Durchgleitvermögen.
Wind MAX = Segelprofil flach, bessere Druckpunktstabilität und Kontrolle.

Anbei mein Grundtrimm bei Sunray 8.6 (Boom 233 cm) lt. Herstellerangaben:
Vorliekspannung: spannen bis Falte mittig am FRED-Markierung, dann wird Loose Leech erzeugt.
Schothornspannung am oberen Öse: Gabel auf 235 cm ausfahren, spannen bis keine Falten mehr vorhanden, zwischen Segel und Gabelbaum-Endstück entseht ca. 1-2 cm Spalt.
Gabelbaumhöhe beträgt ca. 150cm (Schulterhöhe), bin 180cm.

mache ich was verkehrt ?
__________________
Board: Fanatic Gecko HRS 156+
Sails: Gun Stream 6.9 | Gun Sunray 8.6 | Gun Sunray 9.6
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 25.10.2017, 12:05
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.163
Standard

Ich fahre die großen Segel am oberen Anschlag von der Höhe her und im obersten Loch, weil sie so mehr Leistung bringen und besser Angleiten... Bin aber auch meist am unteren Windlimit unterwegs. Und es sind ungelogen 10cm mehr die ich "real" brauche. Fahre tatsächlich eher mit 12cm damit ich noch flachziehen kann mit der Trimmeinrichtung.

Man kauft zwar die Gabel eh nicht so, dass man sie auf max fahren muss, trotzdem wollte ich darauf hinweisen, die Angaben sind eher Mittelwerte als Maximalwerte.

- Oliver
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 25.10.2017, 12:08
Benutzerbild von kemot_surf
kemot_surf kemot_surf ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 05.07.2017
Beiträge: 155
Standard

ok danke.
lässt auf 4-5cm luft zwischen segel und gabelende?
__________________
Board: Fanatic Gecko HRS 156+
Sails: Gun Stream 6.9 | Gun Sunray 8.6 | Gun Sunray 9.6
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 25.10.2017, 12:15
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.163
Standard

GSR 8,7: Angabe von GUN 225 - ich fahre mit Gabel auf 238
GSR 9,5: Angabe von GUN 237 - ich fahre mit 250

Wenn Du ohne Trimmeinrichtung fährst, kannst Du von den Beispielen 2cm abziehen, wenn Du bauchig aber auf Anschlag trimmst.

Ich sage nicht, dass Du unbedingt auch bei so hohen Werten landen musst, vielleicht fährst Du ja lieber mit weniger Power und mehr Kontrolle? Ist eine individuelle Sache. Ich kann gar nicht genug Power haben. Und mein Ziel ist ja auch, schon bei 10 Knoten gut im Gleiten zu sein. Sonst würde ich kleinere Segel fahren.

Wenn Du die Gabel in der Mitte fährst kannst Du ca. 3 cm (geschätzt) abziehen. Wenn Du die untere Öse fährst kannst Du ca. 8cm abziehen. Grob geschätzt aus der Erinnerung

Du kaufst Dir die Gabel aber eh nicht so, dass Du sie maximal ausziehst - ganz besonders wenn Du Alu kaufst. Idealerweise ~ 10-20cm ausziehen. Bei Carbon geht dann ein bisschen mehr, je nach Modell.

Gruß,
- Oliver
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 25.10.2017, 12:18
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.163
Standard

Zitat:
Zitat von kemot_surf Beitrag anzeigen
ok danke.
lässt auf 4-5cm luft zwischen segel und gabelende?
Ja, im extrem bauchigen Schwachwind-Angleit-Trimm sind das gut 4-5cm, kommt hin. Ohne Druck hängt dann der Tampen schon sehr diagonal, mit Wind im Segel zieht es ihn gerade. Aber maximal flach gezogen ("Notfall" wenn unerwartet sehr viel Wind kommt) bin ich auf Anschlag. "Normal" flachgezogen, also Upwindtrimm, sind noch etwa 2cm Luft.

- Oliver
Mit Zitat antworten
  #21  
Alt 25.10.2017, 12:34
Benutzerbild von kemot_surf
kemot_surf kemot_surf ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 05.07.2017
Beiträge: 155
Standard

dann wenn ich richtig verstehe sind bloß 2-3cm unterscheid zwischen
extrem bauch und max flach...habe mir längeres Trimmweg vorgestellt..
muss ich dann bei Sunray ausprobieren was geht...
__________________
Board: Fanatic Gecko HRS 156+
Sails: Gun Stream 6.9 | Gun Sunray 8.6 | Gun Sunray 9.6
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 25.10.2017, 14:31
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.163
Standard

Zitat:
Zitat von kemot_surf Beitrag anzeigen
dann wenn ich richtig verstehe sind bloß 2-3cm unterscheid zwischen
extrem bauch und max flach...habe mir längeres Trimmweg vorgestellt..
muss ich dann bei Sunray ausprobieren was geht...
Genau. Plus nochmal 2cm zusätzlich für "Notfall", wenn heillos/unerwartet überpowert.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 25.10.2017, 15:21
Phillip Hommel Phillip Hommel ist offline
Fetzer
 
Registriert seit: 31.12.2015
Ort: Reichenau
Beiträge: 125
Standard

Leute, wir reden hier aber schon von Equipment aus DIESEM Jahrhundert oder? Cambersegel wollen Profil, dafür wurden sie gemacht, so wurden sie geschnitten. Das erreicht man vor allem über die Vorliekspannung, sprich wenn man der Mast in der Tasche schön biegt und Spannung aufbaut. Hie bestimmt man auch, wieviel Loose Leech das Segel bekommt, sprich wieviel Twist sich einstellt
Mehr bei mehr Wind, weniger bei weniger. Wenn da eine Böe reinfährt dann zieht grob gesagt das wegklappende Segeltop das Profil weiter unten etwas flacher und verändert den resultierenden Anstellwinkel, so dass das Segel ein wenig Auffiert und "Druck" rauslässt. Das Schothorn sollte mehr oder weniger nur einhängen, und im Idealfall auch keinen langen Tampen dazwischen haben sonst hast hinten keinen stabilen Ankerpunkt und das ganze fühlt sich schnell wabbelig an, vor allem wenn man die Halsen noch übt. Nur wenn man wirklich auf allen Kursen optimiert unterwegs sein muss, und dann eben eine Trimmeinrichtung benutzt, brauchst natürlich etwas Luft zum verstellen wobei der gut funktionierende Bereich meist nur ein paar wenige cm sind. Bei ÜberPower einfach flachziehen funktioniert nur bedingt da der Twist dann nicht mehr arbeiten kann, das Segel wird instabiler und produziert irre viel Druck aber viel weniger Vortrieb. Hier lieber in eine Power XT investieren und ein- zwei Ratschen mehr Vorlieg geben, oder kurz an Land nachspannen, das bringt deutlich mehr!
Auch die Trimmeinrichtung ist weniger dazu gedacht (bzw. Wird im Racebereich nicht dazu eingesetzt) mehr oder weniger Wind abzufangen, sondern um das Profil zwischen Höhe Knüppeln und Raumwindschenkel zu optimieren.
__________________
Fanatic Hawk 95 (2008?) - Tabou Rocket 125 (2011) & 145 (2016) //
North Hero 4,2 & 4,7 - Duke 5,4 & 5,9 - R_Type 7,2 - S_Type SL 8,8 -
Yes Freestyle 6,2
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 25.10.2017, 15:50
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
OT erfahren
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.262
Standard

Ist fast richtig. Wie oben schon erwähnt, sollte hinten zur Gabel etwas Platz sein.
Ich lasse ca. 3 bis 5 cm. Warum:
https://www.youtube.com/watch?v=bdEnw1lwg_8
Ab Minute 1:45 geht's ums Schothorn. Kann jeder gern selber mal probieren wie sich ein Cambersegel beim schiften verhält.

Ansonsten hast du vollkommen recht, ein übers Schothorn flach gezogenes Cambersegel läuft auf deutsch gesagt fürn Arsch. Das so krampfhaft flach gezogene Profil zerstört die ganze Funtkion des Segels. Der Druck geht nicht mehr schön übern Mastfuß nach unten sondern liftet das Board zusätzlich. Es wird also das Gegenteil von dem erreicht, was eigentlich erreicht werden soll.
__________________
cu
blinki-bill
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 25.10.2017, 16:02
Phillip Hommel Phillip Hommel ist offline
Fetzer
 
Registriert seit: 31.12.2015
Ort: Reichenau
Beiträge: 125
Standard

Krass, probiere ich mal. Das "Free" Racige S_Type shiftet recht schön auch anliegend am Schothorn. Aber ist das nicht beim Pumpen und Halsen sehr wabbelig?
__________________
Fanatic Hawk 95 (2008?) - Tabou Rocket 125 (2011) & 145 (2016) //
North Hero 4,2 & 4,7 - Duke 5,4 & 5,9 - R_Type 7,2 - S_Type SL 8,8 -
Yes Freestyle 6,2
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 25.10.2017, 17:39
Benutzerbild von Rosas-Fahrer
Rosas-Fahrer Rosas-Fahrer ist offline
Möven - Jäger
 
Registriert seit: 22.09.2004
Beiträge: 5.177
Standard

Moin,
@ Oliver: ich kann diese Unterschiede nicht bestätigen; beziehe mich allerdings auch "nur" auf die 2015 und 2017er GS-R.
Die 2-3cm Luft am Gabelende (siehe blinkies Vid bei 1:50 / 1:51) zeigen es sehr schön.
Ich hatte es auch schon an anderer Stelle beschrieben: ich verwende die Trimmeinrichtung weil sie zur Gabel notwendig ist und vornehmlich bei unterschiedlichen Kursen.
Der Trimm mit der Luft von 2-3cm ist der, wenn das Vorliek richtig - entsprechend dem Wind - gespannt ist. Auf der Kreuz wird ggf. 1-2cm flacher gezogen, Raumwind kannst du nochmal 2-3cm mehr Abstand einlassen - unabhängig vom Wind.
Nur bei extremen Löchern verwende ich den Raumwindtrimm. Aber auch da muss man aufpassen, ob man nicht durch die Unruhe, die man durch die Veränderung des Achterliektrimms einbringt, mehr an Speed / Durchgleiten verliert, als man durch den Sacktrimm erreicht. Ein wenig mehr abfallen und sich leicht machen, bringt da häufig viel mehr. Und bei der nächsten Böe brauchst du nichts wieder zu verändern.
Gruß
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 25.10.2017, 19:29
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
OT erfahren
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.262
Standard

Zitat:
Zitat von Phillip Hommel Beitrag anzeigen
Krass, probiere ich mal. Das "Free" Racige S_Type shiftet recht schön auch anliegend am Schothorn. Aber ist das nicht beim Pumpen und Halsen sehr wabbelig?
Nö. Hab ich auch erst gedacht. Da merkst du beim Fahren nichts von.
Sicher shiften es auch so. Aber dann scheuert das Schothorn an der Gabel.
__________________
cu
blinki-bill
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 25.10.2017, 22:14
Smeagle Smeagle ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 08.08.2012
Beiträge: 1.163
Standard

Hallo,

Puh geht ganz schön hin und her

@Phillip: Bei einem Slalomsegel kann/sollte man nicht über Vorliek umtrimmen. Da gibt es genau einen "richtigen" Trimm. Und mehr Zug und damit Biegung im Mast macht das Profil flacher. Das Loose soll keinen Druck ablassen sondern Wirbelschleppen vermindern und den Druck kanalisieren.

@blinkie: Klar fährt das flachgezogene Segel Scheiße Aber man kommt damit noch heim, wenn es unerwartet richtig viel Wind gibt.

- Oliver
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 25.10.2017, 22:22
Benutzerbild von kemot_surf
kemot_surf kemot_surf ist offline
Beginner
 
Registriert seit: 05.07.2017
Beiträge: 155
Standard

das ufert ganz schön aus, eigentlich wollte mir bloß ne Alugabel kaufen, hahaha.
Mache demnächst paar Bilder von meinem Trimm, dann könnt Ihr das bewerten ob i.O.
__________________
Board: Fanatic Gecko HRS 156+
Sails: Gun Stream 6.9 | Gun Sunray 8.6 | Gun Sunray 9.6
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 26.10.2017, 08:17
Phillip Hommel Phillip Hommel ist offline
Fetzer
 
Registriert seit: 31.12.2015
Ort: Reichenau
Beiträge: 125
Standard

Ok, ich nehme alle zurück wenn es um reinrassige Slalomsegel geht, für andere Freerace-Cambersegel kann ich es ab guten Gewissens stehen lassen
__________________
Fanatic Hawk 95 (2008?) - Tabou Rocket 125 (2011) & 145 (2016) //
North Hero 4,2 & 4,7 - Duke 5,4 & 5,9 - R_Type 7,2 - S_Type SL 8,8 -
Yes Freestyle 6,2
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:11 Uhr.