#31  
Alt 04.12.2017, 19:15
mariachi76 mariachi76 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Beiträge: 45
Standard

Zitat:
Zitat von Bernie B Beitrag anzeigen
Da sollte man wissen das man Segelgroessen nicht einfach miteinander vergleichen kann.

@TE:
Wir hatten genau diese Abstufung beim Gator, war für mich (82-85kg) perfekt.
Hoffe aber da kommen nicht irgendwelche Masten rein, sondern die passenden Severnemasten Ins 8er gehoert ein Severne SDM 490er.
Zur Gabel, Kauf dir eine ordentliche Gabel, ruhig schon eine Carbongabel(170-210cm), gerade das 8er ist so deutlich besser und du kommst mit einer Gabel aus.
Ja, fürs 5,7 und 6,5 habe ich mir einen 430er RDM von Severne mit 90% Carbon gekauft. Fürs 8.0 fehlt noch der SDM-Mast. 490er wäre empfohlen (493 Vorliek). Wegen Packgröße überlege ich mir stark, einen 460er+36cm Severne Race HD extension. Der 490er ist einfach zu lang für meine Sessionbag und würde daher wohl im Urlaub etc. meist zuhause bleiben. Daher die Idee, besser einen vielleicht nicht 100% perfekten 460er+33cm Verlängerung dabei zu haben als einen 490er wegen Überlänge zuhause zu lassen.
Lt. Surfshop wäre das kein Problem - sehr ihr das anders? Nicht vergessen: Bin vom können her Gleit-Neuling.
Auch bezüglich Gabel bin ich momentan mal am finanziellen limit angelangt. JP Magic Ride, 3 neue Gator Segel, 2 Masten, Verlängerungen, Gabel, Trapez, Tampen, und weiteres Kleinzeug kosten da schon 4500€. 700€ Aufpreis für eine Carbongabel sind momentan einfach nicht drin - und für meine Könnensstufe auch nicht notwendig.

lg mariachi76
Mit Zitat antworten
  #32  
Alt 04.12.2017, 19:23
mariachi76 mariachi76 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Beiträge: 45
Standard

Zitat:
Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
Moin,
Meine technischen Daten: 192/88 surfe seit 79
Freeride: 4.5/5.0/5.5/6.0
Race: 6.4/7.0/7.8/8.6/9.4

Den Neusiedler See kann man wohl mit unserem Homespot vergleichen -Sternhagel und Rosi surfen auch am Dümmer. Da bist du im Grunde schon richtig aufgestellt. Teste das mal ein paar mal und halt uns auf dem Laufenden. Mein Tipp ist, dass das 7.5er nicht lang auf sich warten lässt und dazu ein 8.5er mitgekauft wird
Ich surfe erst seit '84 - aber das nur 1-2x Jahr auf Ausleihboards. Erst letztes Jahr hat mich wirklich das Virus gefangen und ich bin draufgekommen, dass man am Neusiedlersee super surfen kann. Seitdem war ich zumindest 15x bei 3-5 bft. Nur leider habe ich Schuhgröße 47 mit Überbreite und komme auf Leihboards in keine Schlaufen rein -> das war der Anfang der Überlegung, mir ein eigenes Board zu kaufen :-)

Jetzt kauf ich mir erst mal alles, und im Frühjahr wird dann losgesurft.

Dümmer See ist wirklich vergleichbar - auch wenn der Neusiedlersee 25x größer ist - aber der ist auch nur 1,60 tief, überall Stehrevier.

lg
mariachi76
Mit Zitat antworten
  #33  
Alt 04.12.2017, 19:37
Benutzerbild von Bernie B
Bernie B Bernie B ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.569
Standard

Woher kommt bloß der -Glauben her daß es für Neulinge weniger wichtig wäre das passende Masten und Carbongabel weniger wichtig wären.

Ich würde mir eine Carbongabel nicht neu kaufen, die Alu aber ja. Eine vernünftige Alugabel kostet an die 300 Euro, dafür bekommt auch eine gebrauchte Carbongabel.

Sollte es trotzdem eine Alugabel werden, Kauf dir dann eine wirklich steife.
Druckpunktschwankungen entstehen durch verbiegen der Gabel deutlich früher, Anfänger reagieren da viel schlechter drauf und es kommt zum Schleudersturz.

Mast 460 mit Verlängerung geht, trotzdem schränkst du den Einsatzbereich des Segels etwas ein.
__________________
Es grüßt der Bernie
Mit Zitat antworten
  #34  
Alt 04.12.2017, 19:42
mariachi76 mariachi76 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Beiträge: 45
Standard

Da das ganze Rigg von Severne kommt, hätte ich auch bei der Gabel an diese hier gedacht: http://www.severnesails.com/booms/severne-blueline

Ich schau mal, ob ich eine gebrauchte Severne Enigma Gabel finde.

lg mariachi76
Mit Zitat antworten
  #35  
Alt 05.12.2017, 05:42
mariachi76 mariachi76 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Beiträge: 45
Standard

Zitat:
Zitat von Bernie B Beitrag anzeigen

Mast 460 mit Verlängerung geht, trotzdem schränkst du den Einsatzbereich des Segels etwas ein.
Hallo,
ich habe mal direkt bei Severne nachgefragt, wie das Gator 8.0 mit dem 460er Mast und 33cm Verlängerung ist - da kam umgehend die Antwort aus Austrialien:

"I asked Ben S. and he reckons that will work very well on the 460 with your weight.
You will definitely be happy with that setup.

All the best
xyz"

Ben S. ist Ben Severne, der Firmenchef und Segelschnitzer. Wenn's da vom Guru persönlich keine Einwände gibt, dann wird das für mich gut genug sein...

lg mariachi76
Mit Zitat antworten
  #36  
Alt 05.12.2017, 07:10
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
OT erfahren
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.262
Standard

Zitat:
Zitat von maricahi76 Beitrag anzeigen
Ich surfe erst seit '84 - aber das nur 1-2x Jahr auf Ausleihboards. Erst letztes Jahr hat mich wirklich das Virus gefangen und ich bin draufgekommen, dass man am Neusiedlersee super surfen kann. Seitdem war ich zumindest 15x bei 3-5 bft. Nur leider habe ich Schuhgröße 47 mit Überbreite und komme auf Leihboards in keine Schlaufen rein -> das war der Anfang der Überlegung, mir ein eigenes Board zu kaufen :-)

Jetzt kauf ich mir erst mal alles, und im Frühjahr wird dann losgesurft.

Dümmer See ist wirklich vergleichbar - auch wenn der Neusiedlersee 25x größer ist - aber der ist auch nur 1,60 tief, überall Stehrevier.

lg
mariachi76
Moin.
Das ist genau die richtige Einstellung. Lieber mit angepasstem Material auf dem Homespot gasgeben als Luftschlösser bauen. In Ägypten ist auch nicht immer Wind. Ich komm so auf gut 60 Tage im Jahr mit ca. 3000 km. Muss dieses Jahr noch 250 fahren. brrr.

Mit dem NP bist du wegen der Füße auf der richtigen Seite, die Schlaufen lassen sich nämlich durch Drehen des Plätchens auf die Fußbreite einstellen.

Zitat:
Zitat von Bernie B Beitrag anzeigen
Woher kommt bloß der -Glauben
Der Glaube kommt daher, dass man Anfangs meint ehr 3 Alu als eine Carbongabel zu kaufen sei wirtschaftlicher. So groß werde der Unterschied schon nicht sein. Hat bei mir auch lang gedauert Manches muss man eben selber erfahren. Zum Beispiel, dass Windsurfen nichts mit Wirtschaflichkeit zu tun hat.

Ich würd ehr beim Carbongehalt der Masten sparen als an der Gabel. Kenne zwar das Gator nicht, in meinen NP Segeln wirken sich aber 65% zu 95% Masten ehr marginal aus. Die Gabel dagegen merkt man sofort.

BTW: Habe die Tage meine X9 160 bis 220 verkauft über dd. So eine gibt's für 300 bis 400 € in gutem gebrauchten Zustand. Die machen Minimum 10 Jahre sind steif und dünn. End- und Kopfstück sind genial durchdacht. Wenn ein Ersatzteil fällig wird hast du das in 2 bis 3 Tagen. Nachteil: Schrift am Endstück reibt sich ab.
__________________
cu
blinki-bill

Geändert von blinki-bill (05.12.2017 um 07:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 05.12.2017, 10:35
Benutzerbild von Bernie B
Bernie B Bernie B ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.569
Standard

Hinzu kommt er. Braucht ja nur eine...
Ob es nun die Enigma sein muß, da werden Mondpreise aufgerufen gebraucht.
Bei den Masten sehe ich das auch so, Hauptsache die richtige Biegekurve.
__________________
Es grüßt der Bernie
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 05.12.2017, 10:46
Benutzerbild von Bernie B
Bernie B Bernie B ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.569
Standard

Zitat:
Zitat von maricahi76 Beitrag anzeigen
Hallo,
ich habe mal direkt bei Severne nachgefragt, wie das Gator 8.0 mit dem 460er Mast und 33cm Verlängerung ist - da kam umgehend die Antwort aus Austrialien:



Ben S. ist Ben Severne, der Firmenchef und Segelschnitzer. Wenn's da vom Guru persönlich keine Einwände gibt, dann wird das für mich gut genug sein...

lg mariachi76
..sagte doch es geht, doch wenn du Mal beide testest wirst du .erkennen das etwas Angleitleistung verloren geht und auch beim beschleunigen etwas leidet.
Das merkst du eher als den Unterschied zwischen Apex und Apex pro
__________________
Es grüßt der Bernie

Geändert von Bernie B (05.12.2017 um 10:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 05.12.2017, 13:12
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
OT erfahren
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.262
Standard

Deine Erfahrung in Ehren, aber wie testest du die Beschleunigung bei baugleichen Segeln in denen 2 unterschiedliche Masten stecken? Meinst du nicht, dass in der Gleichung relativ viele Unbekannte sind, die so eine Angabe schwierig bis unmöglich machen?
5 mm weniger oder mehr Vorliek zum Beispiel. Oder weniger oder mehr Wind.
__________________
cu
blinki-bill
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 05.12.2017, 15:04
Benutzerbild von Bernie B
Bernie B Bernie B ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.569
Standard

Also ich spüre deutlich o. Das Segeltop sich mehr öffnet und sich das Segel weicher anfühlt wenn ich den kürzeren Mast mit längerer Verlängerung nutze. Hinzu habe ich am Stein einen Sparringspartner der identisches Material fährt und auch sonst um jeden Meter mit mir kämpft, da stellt man sowas schnell fest. Bei den Wavesegeln ist es oft besser den kürzeren zu. Nutzen, da wenn man durch Wasseroberfläche eingebremst wird das Top deutlich öffnet und es sanfter anzieht.

Übrigens hilft das auch beim testen von Finnen, da staunt man wie einen das persönliche Gefühl einen Strich durch die Rechnung machen kann.
__________________
Es grüßt der Bernie
Mit Zitat antworten
  #41  
Alt 05.12.2017, 15:37
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
OT erfahren
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.262
Standard

Naja, weich anfühlen ist ja mal grundsätzlich kein Nachteil. Speziell wenn es den Aufsteiger nicht direkt vom Board zieht. Oben war die Rede von besserer Beschleunigung. Sowas find ich schwer rauszufahren.

Einen Sparring mit identischem Material mit gleichem Fahrkönnen der sein Rigg auch exakt gleich einstellt... So einen haben wohl einige hier, da man immer von aussagekräftigen Vergleichsfahrten liest
__________________
cu
blinki-bill

Geändert von blinki-bill (05.12.2017 um 16:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 05.12.2017, 15:50
Benutzerbild von Bernie B
Bernie B Bernie B ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 31.05.2004
Beiträge: 2.569
Standard

Na wie früher, wo blinkie mit Händen und Füßen sich der Carbongabel verweigerte.
Auch wenn du es nicht glauben willst, es ist aber so. Selbstverständlich wird auch gegengetauscht.
Apropos Carbongabel, da glaubst du ja auch noch das die X9 der Weisheits letzter Schluss ist, doch auch da lassen sich merkbare Unterschiede erfahren. Aber wohl nicht auf einen Gecko, sonst wäre meine Wahl ganz deutlich Severne vor Al360, die Pryde wäre bestenfalls Mittelfeld. Wohlgemerkt bei Leichtwind um das Optimum zu erreichen. Beim 5,7 wäre meine Wahl der kürzere Mast.
Btw:

Fährst du deine Racesegel die du ja nun seit ewiger Verweigerung nun doch hast (?) etwa mit mittelmäßigen Carbonanteil?
__________________
Es grüßt der Bernie

Geändert von Bernie B (05.12.2017 um 16:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 05.12.2017, 21:49
mariachi76 mariachi76 ist offline
Benutzer
 
Registriert seit: 27.09.2017
Beiträge: 45
Standard

Zitat:
Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
Moin.

Der Glaube kommt daher, dass man Anfangs meint ehr 3 Alu als eine Carbongabel zu kaufen sei wirtschaftlicher. So groß werde der Unterschied schon nicht sein. Hat bei mir auch lang gedauert Manches muss man eben selber erfahren. Zum Beispiel, dass Windsurfen nichts mit Wirtschaflichkeit zu tun hat.
Mann, jetzt hast du mir mit der Carbongabel wieder nen Flo ins Ohr gesetzt. Bin da jetzt schon überall am schauen :-)
lg mariachi76
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 05.12.2017, 22:44
Benutzerbild von Murphy
Murphy Murphy ist offline
Erfahrener Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2005
Ort: Münster
Beiträge: 3.103
Standard

Zitat:
Zitat von maricahi76 Beitrag anzeigen
Mann, jetzt hast du mir mit der Carbongabel wieder nen Flo ins Ohr gesetzt.
Is kein Flo. 8er mit Alu geht gar nicht, ist nur schwammig, vor allem mit NoCam Segeln.
__________________
Gruß Murphy

Say no to big Boards.
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 06.12.2017, 07:53
Benutzerbild von blinki-bill
blinki-bill blinki-bill ist offline
OT erfahren
 
Registriert seit: 13.08.2002
Beiträge: 7.262
Pfeil Bald ist Weihnachten

Zitat:
Zitat von maricahi76 Beitrag anzeigen
Mann, jetzt hast du mir mit der Carbongabel wieder nen Flo ins Ohr gesetzt. Bin da jetzt schon überall am schauen :-)
lg mariachi76
Hihi, wofür hat man ein Forum...
Ist wirklich so. Fahre meine Freeride Segel mit 50 bis 65% Masten aber mit Carbon Gabel. Das ist kein Luxus. Die Alugabel mag Anfangs noch mithalten können, wird aber irgendwann weich und weicher. Früher oder später knackts. So einen Alterungsprozess hab ich bei meinen Carbongabeln noch nicht festgestellt. Die sind -wie du in DD siehst- ja auch wertstabiler als alles andere im Surfsport. Habe in 2006 meine erste gebrauchte Carbon Gabel gekauft. Das war ein echtes AHA Erlebnis.
__________________
cu
blinki-bill

Geändert von blinki-bill (06.12.2017 um 08:10 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 17:03 Uhr.