PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mehr speed... nur wie???


Alex
18.07.2005, 19:41
Hallo,

war das WE in der eckernförderbucht mit einem ahd freediamont 70 130l und 8.0m² arrows t-force unterwegs.

wie kann ich das board in einer böe auf dem wasser halten? es wird dann so extrem schnell, das ich es dann nicht mehr schaffe den wasserkontakt zu halten, entweder fliege ich von welle zu welle, oder von welle über wellen zur nächste welle usw... oder bekomme auf dem wellenkamm einen spinout.

vom segel her könnte ich noch schnell, und es ist auch alles noch am beschleunigen, aber ich kanns einfach nicht gerade halten.
ich versuch dann immer die wellen über wie beine abzufedern, aber dann geht diese brutale beschleunigung verloren, und wenn ich mich steif mache, bekomm ich schiss usw...

Schorschler
18.07.2005, 21:55
:)

Klingt ein bischen nach ÜBERPOWERT!!!

:)

Aber das ist schon ok!!!
Und nicht vergessen:

"Mehr Speed durch höhere Geschwindigkeit!" :D

(Nix für ungut!)

Grüße

go-travel-more
19.07.2005, 00:07
Hi Alex!

Evtl. auch mal eine kleinere Finne ausprobieren! Dann wird das Board etwas ruhiger bei Speed!

Ansonsten wie im uralt Pryde-Video:

"Close the gap and lock the position!"

Oder einfach kleineres Material nehmen!

Viel Spaß!
Dirk

http://www.go-travel-more.de

schnack
19.07.2005, 00:11
mit voller kraft zumachen, augen zu und den speedrausch erleben.vielleicht bist du ja schon soschnell das fliegst ;)

GibsonSurfFreak
19.07.2005, 09:57
... als ich damals die Schallmauer durchbrach, ging es mir ähnlich :) :)
Leider tauchte bald die Seepolizei auf wegen der dauernden Knallerei und ich musste wieder aufhören.
Um wirklich schnell zu werden, brauchst Du vor allem Mut und natürlich viel Können.

DrMorewind
20.07.2005, 19:48
du heizt nur in der Halbwindschneise hin und her!!!

Kurs variieren heißt die Zauberformel ;)

am Wind kreuzen oder raumschots sollte es null "Kontrollprobleme" :confused: geben und macht außerdem mehr Spaß. ( Wenn man sich das schon mit so einem großen Lappen antun muß )

probiers und du wirst sehn , .... alles wird gut ;)

Wiesel
20.07.2005, 21:50
Ähmmm -- über welche Windstärke und über welches Pilotengewicht reden wir denn bei dieser Board-/Segelkombination?

Gruß vom Wiesel

Alex
21.07.2005, 21:17
keine ahnung wieviel wind da war, schätze so 4-5 mit kräftigen böen. Bin zur zeit nen ganz schönes schwergewicht mit ca. 95kg + neo usw...

den kurs ändern ich ja hin u wieder, wenns auf halbwind zu krass wird, dann knüppel ich immer höhe, das geht dann einigermaßen, nur das das board dann manchmal einfach hoch fliegt weil der wind untergreift. in richtung raumwind trau ich mich immer nicht so richtig, das wird dann ja noch schneller und ich hab dann immer das gefühl, das wenn ich auf dem halbwindkurs schon so schnell bin, das das board nur noch hin u her hüpft, das ich dann doch nicht noch schneller machen kann... aber anderer seits will ich ja gerne mehr u mehr u mehr....

also, ich fahre morgen wieder an die eckernförder bucht, hoffe auf wind und dann probier ich es aus. einfach alle muskeln anspannen, augen zu und voll auf raumkurs und abwarten was passiert??? (ich lass augen aber lieber doch auf ok?)

fuzzy
21.07.2005, 23:01
8 für 4-5 find ich ein wenig.. gross... :confused:

Kris
22.07.2005, 00:02
Ne, die Segelgröße sollte bei 95 kg noch fahrbar sein, sofern das Segel gut getrimmt ist. Also Vorliek ordentlich spannen und die Lattenspannung kontrollieren.....an den unteren Latten mehr Spannung als bei den oberen. Kommt die Boardnase andauernd hoch? Wenn ja dann den Mastfuss ein paar cm weiter nach vorne. Und welche Finne benutzt du?
Versuch die Wellen zu "lesen", such dir die flachste Stelle und fahr dort über die Welle. Vergiß nicht genug Körperspannung aufzubauen und mit den Beinen die Wellen abfedern. Mit ein wenig mehr Zeit auf dem Wasser wird das bestimmt klappen mit den Wellen :)

Gruß,
Kris

LagoDiGardaBoy
22.07.2005, 05:45
du brauchst aufjedenfall ein kleineres brett! maximal 120 Liter, denn umso weniger Auftrieb und Fläche, umso ruhiger ist das brett bei hohen geschwindigkeiten und bei wellengang....
gruß

Alex
26.07.2005, 17:08
Hi,

also die nase kommt öfter mal hoch, wenn ich anfange höhe zu laufen. Finne habe ich ne 46cm freeride von jp dran. Mit den wellen lesen ist das sone sache, wenn die alle schön gleichmäßig laufen würde, wäre es auch kein problem, aber bei westwind in der eckernförderbucht sind die wellen kreuz u quer, und dann schaffe ich es nicht alle wellen abzufedern, und irgendwann hebe ich wieder ab. ich hab ja nichts gegen springen, aber voll überpowert mit dem 8er segel find ich dann doch nicht so doll.

Aber naja, ich schaff das noch, üben üben üben...

MartinHormann
27.07.2005, 23:27
empfehle den Besuch bei der Speed und Slalomweltmeisterschaft in Sotavento. Hier gibts Input.

wahnsinn
13.08.2005, 11:51
empfehle die Benutzung eines NAVMAN M300 , da siehst Du gleich was Du machen musst, dass Du schneller wirst. Auch schon bei weniger Wind.
Dann lernt man schneller richtig zu stehen und wird bei mehr Wind auch nicht mehr so rumgebeutelt.

Ist außerdem super zu sehen wie langsam man wirklich ist wenn man sich rasend schnell fühlt.

NED321
13.08.2005, 12:23
Empfehle NICHT den kauf einer NAVMAN. Hoert sich an wie SPAM.

Wenn schon ein GPS, dann Geko201 (mit aquapac).
Bei denen kann mann die messdaten auslesen und analysieren. Gerade die analyse bringt die grosse verbesserungen; nicht der instant-speed (der auf dem Navman angegeben wird).

Besuche mal www.gps-speedsurfing.com
Da kommen alle speeder, es gibt ein forum wo du in allen sprachen fragen kannst. Deutsche speeder gibt's da auch.

Zu deinen kontrolleprobleme:
-1-Vorliek richtig durchsetzen (loosleach bis 1. panel oberhalb de GB)
-2-Bessere und kleinere (vor allem schmalere) finne fahren
-3-Bei starkwind mal weiter abfallen; die druck im segel wird weniger gross

zu den finnen: ich fahre selber mit speedfinnen von Wolfgang Lessacher; nicht nur sind die sehr schnell, sondern auch spinout-frei. Wenn mann mehr vertrauen hat, steht mann entspannter.
http://www.cameraid.com/Lessacher/

noworkteamsurf
13.08.2005, 15:19
ich empfehle dir nen See als Speedgebiet - auf dem Meer gibts nunmal Wellen, und wenn du unbedingt in Speedrausch kommen willst, dann mach es da, wo es keine oder kaum Wellen da sind - ansonsten hast du nunmal die Probleme, wenn du auf den Geschwindigkeitsrausch nicht verzichten willst!!!


Aloha,Lars!!!


P.S.: @Gibson geiles Bild - Mach 3 schon geschafft??? muhahahaha!!!!

acid_77
15.08.2005, 08:18
empfehle die Benutzung eines NAVMAN M300 , ....

Schon etwas krass, dieser Tipp!
Wenn er bei 4-5 schon solche Probleme mit dem Brett hatt, soll er noch auf auf den Tacho schaun???? Mit optimalem Speed eingehängt in den Schleudersturz! Dann doch erstmal die obigen Ratschläge umsetzen.
Dein Hinweis war wohl nur provisionsorientiert.

Gruß Uwe

shaker
16.08.2005, 08:31
8 für 4-5 find ich ein wenig.. gross... :confused:
stimmt da bin ich mit 5,4 voll dabei aber eigentlich fahr ich ja immer 5,4 :rolleyes: und auch manchmal kleiner :D