PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Surfen nahe Ruhrgebiet


be350
01.04.2006, 14:52
Hi allerseits,

bin seit ca 1 Monat Essener und hab noch keine Richtige Ahnung wie ich das mit dem Surfen hier machen soll.

Wie siehts denn dort mit Seen aus? Also ich meine sowas wie nen Feierabendspot, den man ca in 1er Stunde erreichen kann.
Hab schon vom Baldeneysee gehört aber da solls mit dem Wind essig sein und verdammt klein isses ja auch dort.
Die einzigen Alternativen die ich noch kenne sind Möhnesee und Xantener Nordsee, ich habe aber keien Ahnung wie gut oder schlecht dort die Bedingungen sind, bzw wo man dort Einsteigt.
Bisher waren Dümmer und Steinhuder für mich noch halbwegs zügig erreichbar, gelegentlich auch mal die Ostsee.
Die Ostsee kann ich jetzt entfernungstechnisch durch die Nordsee ersetzen, hab aber wie gesagt noch nix für den "kleinen Hunger" gefunden.


mfg Jan

Fez
01.04.2006, 15:10
Hallo ,

das sind auch schon die wenigen Möglichkeiten die man hier hat . Roermond kann man noch mit dazu nehmen , ich finde aber das die Anfahrt nicht lohnt da es dort auch meist böig und überlaufen ist .

So Tage wie gestern kann man noch ganz gut in Xanten mitnehmen oder auf den Stauseen (wenn man einen Einstieg findet) die Böen abreiten . Am Baldeneysee gibt es auch eine Stelle wo man bei Hack einigermaßen fahren kann .

Vergleichbar oder besser als der Dümmer ist das Veluwemeer in Holland , sprengt dann aber mit 150-200 km schon wieder den Rahmen für den Feierabendsurf .

Andre

Michael
04.04.2006, 08:23
Hallo,

tja, das Ruhrgebiet ist nicht gerade mit guten Surfmöglichkeiten gepflastert. Da ist es einfacher, eine schöne Stelle zum Wandern zu finden.

Der Kemnader See in Bochum war gaaaaaanz früher mal beliebt bei Stehseglern. Unterhalb von Stiepel gab es eine Möglichkeit, den Wagen abzustellen und die restlichen 200 m zum Teich zu laufen. Bei Ost- oder Nordostwind habe ich dort auch schon mal welche im Gleiten gesehen. Wie es dort heute aussieht, weiss ich nicht

Der Baldeneysee bietet 2 Einstiegsmöglichkeiten. Am Regattaturm kannst Du es bei West- oder Südwestwind versuchen. Einmal kurz dicht gezogen und Du bist auf der anderen Seite. Nahe der ehemaligen Zeche Carl-Funke gibt die Essener Segelsurfer. http://www.surfen-in-essen.de. Bei Südostwind und bei Westwind könnte es dort funktionieren. Dort war ich aber noch nie.(zum Surfen)

An der Xantener Nordsee war ich bisher nur mit dem Motorrad. Das wird auch so bleiben. Ein Baggersee, der aus meiner Sicht nur für die interessant ist für die, die in nächster Umgebung wohnen.

Roermond kenn ich nicht.

Die erste richtige Surfmöglichkeit vom Essen aus für Glattwasserfreaks ist das Veluwemeer in Holland. (Strand Horst, Harderwijk, Nunspeet) An windigen Tagen kannst Du hier richtig Spaß haben. Südwest. und Nordostwind sind klasse. Westwind ist meist sehr böig. Aber es sind von Essen aus so etwa 175 km. Für einen Tagesausflug noch so eben akzeptabel.

Noch mal 75 km weiter hast Du dann Friesland und das Ijsselmeer. Bei Westwetterlage meist im Frühjahr und Herbst macht dieser Süßwassersee richtig was her. Gehörte ja vor der Eindeichung zum Wattenmeer.

Und wenn Du insgesamt 275 km fährst, bist Du halt in Südholland und dort hast du dann wirklich alles, was Du brauchst.

Also ohne lange Anfahrt geht vom Ruhrgebiet aus nicht richtig viel.

Schönen Gruß

Michael

altaiswind
04.04.2006, 10:05
Hi,

die beiden Seen in Xanten gehen eigentlich ganz gut, von essen aus in etwa 50-60 min. zu erreichen, auf jeden Fall besser als Kemander Stausee und Baldeney See. Aber obacht, es kostet 5 Euronen Wassernutzungsgebühr, seit neustem wird auch scharf kontrolliert. Falls Du ohne Ticket erwischt wirst, bist Du gleich die 5fache Summe los, zudem sollte man sich darüber klar sein das die Bedingungen recht böig sein können, insbesondere bei Wind aus westlichen Richtungen, übrigens findest du auch seit neustem unter windguru.com eine Vorhersage für die beiden Seen( Xantener Freizeitzentrum) :D

Gruss

Ace
05.04.2006, 16:39
und wieder ist das veluwemeer in aller munde :D das ist für mich mein "homespot" ich komme aus gelsenkirchen und hier in der nähe ist wirklcih nichts gescheites
ich fahre zum veluwemeer 180 km :O
also max 2 stunden
aber ich finde es dort traumhaft also das es böig ist kann ich aus meiner sicht im mom nicht sooo bestätigen
aber teilweise ist es böig und dann hab ich auch einfach keine lust mehr
aber bisher habe ich das relativ selten erlebt
:>

Mattoflat
06.04.2006, 13:57
Erstmal: Willkommen im Pott!

Und nach all dem Bedauern mal ne gute Nachricht: Vergiss Ostsee, Nordsee rocks!

Du kannst von Essen nach 230km und 2 Stunden an guten Tagen über Masthohe Wellen abreiten, das is doch was;)

Und der Dümmer (sorry liebe Dümmerfans) kann nix im Vergleich zu Veluwe- und Isselmeer.

Du wirst feststellen das der Pott viele nette und gute Surfer beheimatet, und der kleine Urlaub in Holland ist unschlagbar;)

regensurfer
06.04.2006, 17:07
Hallo Jan,
eigentlich haben die Kollegen im Forum schon alle Möglichkeiten genannt,bis auf eine, den " Auesee " in Wesel. Wesel kannst Du je nach Verkehrslage auf der A3 in 45 bis 60 Minuten von Essen aus erreichen. Dort findest Parkplätze nah am Wasser, eine riesiege Wiese zum Aufriggen und saubere Toiletten gibt`s auch. Von dem Wasser kannst Du ruhig mal einen Schluck nehmen, es hat Trinkwasserqualität. Nur beim an-und ablegen solltest Du vorsicht walten lassen da wir uns den Spot mit den Tauchern teilen. Der See ist überiegens einer der saubersten in NRW. Bei Westlichen Winden bis Du mit zwei bis drei Kreuzschlägen auf einer freien Wasserfläche von ca. 2000 Metern im Durchmesser. Überiegens der westliche Uferbereich ist Vogelschutzgebiet, da solltest nicht anlanden. Nun zum lästigen Teil meiner Beschreibung, der Spass kostet Dich 10 Euronen für die Tageskarte und Du brauchst auf jeden Fall den Versicherungsschein Deiner Surfhaftpflicht und einen Surfgrundschein, sonst lassen Dich die freundlichen Damen nicht aufs Wasser. Das ist zwar auf eine Art nervig, hat aber den Vorteil das Du bei einem eventuellen Crash keinen Stress mit Deinem Unfallgegner hast. So jetzt reichts aber. Den Rest findest Du selber raus oder mailst noch mal, falls Du noch Fragen hast.
Viel Spass im Pott
Gruß Michael

be350
06.04.2006, 17:12
Vielen Dank soweit für die zahlreichen Antworten.

Mal gucken wenn ich´s dann schaffe versuche ich am sams zur x.-ns zu fahren. Lt. Windfinder siehts ja noch ganz gut.
Sonst hoffe ich das sich nächste Woche irgendwann mal was anbietet, bin echt ganz schön heiß.

Naja NL is ja auch wirklich nicht soweit. Gibts denn an der Nordsee in NL irgndwelche Spots die den an der Ostsee ähneln? Also ich meine nen zwischending aus masthohen Wellen und Flachwasser. Oder is das kein Problem sich da ins Weisswasser hineinzustürzen.

mfg Jan

Birch
06.04.2006, 17:33
ijsselmeer würd ich da spontan sagen, ist aber eher noch lascher als ostsee, wenn du allerdings mal ein paar tage viel wind hast gibts da nette wellen zum springen und teilweise sogar zum abreiten. in ufernähe oft stehbereich. mir persönlich gerfällt stavoren am besten, aber die spots ähneln sich eigentlich alle.
nordsee ist bei genügend wind schon ziemlich heftig, vor allem am nördlichen teil der westküste. wies im süden aussieht kann ich dir nicht sagen, soll aber nicht ganz so heftig sein wie im norden, allerdings ist dort die windwahrscheinlichkeit auch geringer und die anfahrt länger.
höchste windwahrscheinlichkeit haste an der nordholländischen küste oder im nördlichen ijsselmeer z.b. in makkum.

Mattoflat
07.04.2006, 12:58
Birch hat recht, Stavoren is ziemlich Ostsee ähnlich, und nicht so voll wie die anderen Isselmeerspots, da man dort den Wasserstart können muss;)

Aber auch am Browerdam geht es sehr Ostseeähnlich ab.

Michael
07.04.2006, 13:21
Hallo,

noch ein Spot, wo Wasserstart fast Pflicht ist. Molkwerum

Schöne Wellen vor allem bei Nordwestwind. Aber auch bei Westwind oder Südwestwind ist man sofort im tieferen Wasser ( so 5 m) und hat dann etwa 1,0 -1,5 m Welle.

Schönen Gruß

Michael

Birch
07.04.2006, 13:33
ja molkwerum ist schon ziemlich geil und nicht sooo bekannt wie der rest in der ecke, deswegen hab ich mal nix zu geschrieben ;), da es an guten tagen parkplatztechnisch schon bisschen nervig sein kann.

Michael
13.04.2006, 10:56
ja molkwerum ist schon ziemlich geil und nicht sooo bekannt wie der rest in der ecke, deswegen hab ich mal nix zu geschrieben ;), da es an guten tagen parkplatztechnisch schon bisschen nervig sein kann.


Hallo,

ja mit dem Parkplatz (der ja nur ansatzweise vorhanden ist) kann es schon chaotisch werden. Da haben wir schon schöne Szenen erlebt.

Ist aber kein Problem, wenn man hier:

www.surfcamping.nl

sein Mobilheim, Wohnwagen, Wohnmobil oder Zelt abgestellt hat.

Schönen Gruß

Michael

freestyler91
17.01.2008, 17:25
Also ich würd auch sagen das der Auesee was für dich wär. Da gibts auch nen gut organisierten Surfverein (bin Mitglied:D ) mit ner netten Surfergemeinde, die mir richtig gut gefällt. Einmal im Jahr findet auch eine Clubfahrt statt. Zum Club gehört auch eine eigene Wiese direkt am See, auf der du dein auto parken und dein material aufbauen und hinlegen kannst.
lg jannik

Zalle
19.01.2008, 12:34
hi!
da du nach seen gefragt hast, hier nochmal Roermond.
es gibt zwei möglichkeiten, einmal De Weerd und einmal Ool.
von dier aus sinds 90 km. ist um diese jahreszeit etwas wärmer als an der möhne.
so wie es ausschaut werde ich morgen dort hin.