PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Vorliekspannung falsch? (Segeltrimmfrage)


da-surf
07.02.2007, 17:17
Hallo...
hab mal ne Trimmfrage:
Ich habe immer sehr viel loos lech nur der mast biegt sich nicht genügend!
kann in die Masttasche von außen noch 3 Finger reinstecken!!! Am top drückt der mast gut gegen die Außenseite der Masttasche, unter der Gabel vie zu viel Platz(Innensegel zu nah am mast!)

Wenn ich mehr ziehe kommt nur noch mehr loos lech nur das problem von oben bleibt!

Schaut auf den Bildern!
danke ...

BobTheBuilder
07.02.2007, 17:32
Simulier mal den Winddruck, indem du mit der flachen Hand das Segel auf Gabelhöhe eindrückst. Ich glaube, das ist nicht ganz so schlimm... Passt denn der Mast zum Segel?
Ich finde aber, dass das ziemlich viel Loose Leech ist, oder nicht?

da-surf
07.02.2007, 17:41
ja denke ich auch das es zu viel loos lech ist! der mast passt zum segel! X3 460! luff 464!
Kann es sein das die verlängerung die im mast steckt den mast zu sehr steif hällt??

weirdo
07.02.2007, 18:09
also ich finde das sieht doch nicht schlecht aus, das mit der mastbiegung!
Aber: Das loose leach max. bis zur 3. Latte und nicht bis zur 4.

shock
07.02.2007, 18:27
Also, aus dem Segel muss eindeutig Vorliek raus!
Die Latten sollten bis zur Hälfte des Mastes an ihm vorbei in die Masttasche gehen.(bei Standardmast)
Nimm mal nen Bischen raus, dann passt das!
Dann kommst du auch ins Gleiten;)
Grüße,
shock

Plankton
08.02.2007, 00:10
So wie das auf den Fotos aussieht, passt der Mast nicht.
Die Biegekurve passt nicht, auch wenn da Neil Pryde drauf steht.

Versuch mal einen Mast, der unten rum mehr Biegung hat. Dein Mast scheint in der Mitte zu wenig Biegung zu haben, ist also quasi ein Flextop-Mast.

Freestyler66
08.02.2007, 04:18
So wie das auf den Fotos aussieht, passt der Mast nicht.
Die Biegekurve passt nicht, auch wenn da Neil Pryde drauf steht.

Versuch mal einen Mast, der unten rum mehr Biegung hat. Dein Mast scheint in der Mitte zu wenig Biegung zu haben, ist also quasi ein Flextop-Mast.

ja seh ich genauso ... nur weil das vorliek 464 is heissts nich das der 460er mast passt ;) .. gab da schon riessen diskussion uebers 6.1er expression aus 05 das ein vorliek von 468 hat glaub ich, und ein 430er mast empfohlen wird ... bei meinem expression hat es einfach vorne und hinten nich gefunzt mit dem 460er ... allerdings kamen mir 38cm verlaengern auch etwas spanisch vor ...
daher habe ich bis heute noch keine loesung :) ... vllt ist es auch ein montags segel .. aber das problem hatten schon mehrere ...

ollli

derzilp
08.02.2007, 13:21
WÜrde auch sagen, dass zu viel Loose Leech drin ist. Aber was die lockere Mattasche auf Gabelbaumhöhe angeht, mit Winddruck müsste sich hier das Segel doch spannen. :confused:

da-surf
08.02.2007, 15:59
Also der Mast ist ein : Neil Pryde Matrix X3 Constant Curve (glaube 2004)

Das Saber ist von 2003!

Ich kann mir das nicht erklären!!! Hab grad mal die Suche betätigt und fast alle fahren das Saber mit nem X6 Mast! Liegt es daran??? Kann doch eigentlich nicht!

Ich denke das es an der Verlängerung liegt, welche den Mast unten gerade hällt oder???

blinki-bill
08.02.2007, 16:54
Etwas weniger Vorliek und die Sache ist perfekt.

Bei Winddruck liegt dann die Masttasche auch vorn am Mast an. Ist doch klar, dass da bei einem camberlosen Segel ohne Winddruck Spiel in der Masttasche ist. Woher sollte denn sonst wohl der Bauch ins Segel kommen?!

Der x6 paßt nicht unbedingt zu deinem Segel. Der ist ehr für die aktuelleren NP ab BJ 2005. NP hat da wohl was am Vorliekschnitt geändert. Fahre selber ein 05er Saber mit einem 04er x5. Das funzt sehr gut.

Also: Bleib bei der Kombi. Die macht Spaß.

noworkteamsurf
08.02.2007, 17:44
also bild oo3 und bild 006 sind nicht die gleichen - sprich beide nur aus unterschiedlichen Positionen oder???zumindest sieht der Trimm auf Bild 003 gut aus!!!! Rigg das Segel mal genauso auf wie der Hersteller vorsieht (sofern nicht gemacht) - dann müsste es fast stimmen, Loose Lech sind denn bei der 3. Latte, so soll das auch sein!!!! so wie es auf dem Bild aussieht ist das Schothorn zu stramm gezogen - oder das Vorliek nicht genug gezogen - tu mal eines von beiden, dann müsste weniger Loose leach sein!!!!

da-surf
08.02.2007, 18:15
oo3 und bild 006 sind nicht die gleichen
Das ist richtig! bei 006 hab ich ca. 4 cm mehr Vorliek gezogen! bei 003 ca. 2 cm mehr als normal!
ok dann nehm ich mal originaltrimm und mach die latten so locker wie möglich bis sie keine vertikalen Falten mehr geben!

Ja hab mich schon gewundert: Bei viel mehr Vorliektrimm muss ich am shothorn auch viel mehr ziehen, damit das segel nicht mehr auf dem baum liegt!

Hab mich nur gewundert warum die latten immer so schlecht umsprangen!!

DrMorewind
08.02.2007, 18:58
Hi miteinander,

Segel und Mast sind von mir. Der Mast ist genau der welcher auch empfohlen wird. (460 Matrix x3 ). Allerdings hatte ich nie Probleme beim Trimm des Segels.

Ich werde mal auf alten cd,s nach paar alten Bildern suchen. kann ne Weile dauern,... habe gerade nen leeren jungfräulichen Rechner :D

axo,.. die Verlägerung auf 4cm und dann bis Anschlag runterwürgen. (Tampen richtig einfädeln,....nicht über kreuz oder so ne )

Gr Th

DrMorewind
08.02.2007, 19:18
http://www.more-wind-surfing.de/images/11_material/saber_6,7.jpg


also guckst du,... :D

weiß nicht was da falsch gemacht wird. Schothornspannung braucht das Segel auch etwas,... schätz mal so 2-3cm. genau weiß ich das nicht mehr,... habs nie nachgemessen. Hat man halt so im Gefühl..
Verlängerung wie gesagt exakt die 4cm welche auch auf dem Segel draufstehen,.. ???? stimmts :rolleyes:

trotzdem Viel Spass damit,... es war ein geiles Tuch :)

Gr Th

da-surf
08.02.2007, 19:23
jo danke... das hatte ich auch noch!^^ aber da seh ich leider nix mit den latten und wo der mast ist, da die latten hier über dem mast sind^^!

ach und shothorn immer in der oberen Hülse befestigen?
(oben= speed unten=mehr händling???)

mfg

DrMorewind
09.02.2007, 16:05
ach und shothorn immer in der oberen Hülse befestigen?
(oben= speed unten=mehr händling???)

mfg

ist wohl kaum ein Unterschied festzustellen, mein ich ;)

die verwendete Schothornöse hängt wohl eher von der Höhe der Gabel ab. Solage man sich keine Gabel mit horizontalen Gelenk (z.b. NP x9) leisten kann solllte man schauen das am Gabelkopf nicht allzuviel Spannung nach oben oder unten entsteht. .

...so das war aber jetzt mal wieder ein weiser Klugschiss :D ,... passt super hierher find ich :D

Gr Thom

vipcop
09.02.2007, 18:06
ist wohl kaum ein Unterschied festzustellen, mein ich ;)

die verwendete Schothornöse hängt wohl eher von der Höhe der Gabel ab. Solage man sich keine Gabel mit horizontalen Gelenk (z.b. NP x9) leisten kann solllte man schauen das am Gabelkopf nicht allzuviel Spannung nach oben oder unten entsteht. .

...so das war aber jetzt mal wieder ein weiser Klugschiss :D ,... passt super hierher find ich :D

Gr Thom
da muss ich dir wiedersprechen ich finde man merkt einen deutlichen unterschied zwischen den beiden ösen. zumindest bei meinem diablo, excess und combats dann geh ich auch mal davon aus, dass beim saber was zu merken ist..

da-surf
09.02.2007, 18:53
nimmst du immer die obere oder die untere???

vipcop
09.02.2007, 18:55
kommt auf den wind an und was ich sonst noch so an segeln dabei habe.
bei der unteren hast du halt was weniger power dafür gerade beim diablo welches ja der vorgänger vom saber ist viel mehr kontrolle

Fanatic-Rider
09.02.2007, 22:22
Wenig Wind = obere Öse = besseres Angleiten u Speed
Viel Wind = untere Öse = mehr Kontrolle

Durch ändern der Ösenwahl wird der Druckpunkt verschoben.


Fkt bei meinen Segeln auch gut.

DrMorewind
10.02.2007, 20:11
na sicher, wenn man an den sogenannten "Placeboeffekt" glaubt ist eh alles besser
Der Druckpunkt eines Segels ist doch nun mal ungefähr mittig der zwei Tampenhalterungen (insofern diese richtig plaziert sind) ? odda ...? sowohl horizontal als auch vertikal ... ? Die Tampen sind ja eigentlich logischerweise noch im vorderen Drittel der Gabel plaziert.

...jetzt die Rechenaufgabe: Die hinteren Ösen sind ca. 8 cm auseinander! Die Gabellänge von dem Saber ist ungefähr (Weiß nicht mehr ) :eek: ...oh erste Alzheimeranzeichen ... aua,... schätz mal 2,05 ..

somit verändert man den Druckpunk rein rechnerisch bei anderer Ösenwahl quasi um max. 2,71 cm (271mm) in der Höhe und vertikal um 0,05 cm (5mm). Alles vorrausgesetzt bei gleicher Befestigung der Gabel am Mast. Jedoch sollte man auch noch den Carbongehalt des Mastes in die surftechnischen Vorbereitungen (Feineinstellungen) am Strand mit einbeziehen. Dieser schwankt ja nun gewöhnlich zwischen 30 und 100% !!! .. was nun wiederum mit die Wiederherstellungszeit des optimalen Druckpunktes in extreme Böen beeinflusst,nicht vergessen das Eigengewicht !!!...+ Schubwelle vom Begleitboot....ect. ! ...auf deutsch gesagt merken es manche früher oder später wenn es sowieso nicht mehr passt :D
... andere wiederrum scheren sich derweil um solch Dinde einen Sch....ß und haben einfach "Spass auf dem Wasser"!

(demnächst hier: ...den Surferfunrefraktometer, ab 199,00€ von mir handgeschrieben )


..so nun ist erst mal fertig :cool:
:D

Fanatic-Rider
11.02.2007, 12:15
@DrMorewind
Moinsen Herr Mathematiker, ;)
Bin echt geblendet von deiner Rechnung. :eek:
Mag ja sein das du Recht hast, allerdings habe ich nur zitiert was in der Aufbauanleitung des Herstellers geschrieben steht. Und wenn die nicht wissen was sie schreiben, wem soll ich dann noch glauben?
Naja, nächste mal frage ich am besten dich. ;)

PS: Sollte keine Kritik an deine Rechnung sein, also mit der "Ich-hau-jetzt-zurück-Keule" nicht so doll zuschlagen. :rolleyes:


PS: Das es hier nur um Feintrimm geht ist mir auch klar.

Dragobert
11.02.2007, 15:16
<<<<<<<<<<<<<die verwendete Schothornöse hängt wohl eher von der Höhe der Gabel ab. Solage man sich keine Gabel mit horizontalen Gelenk (z.b. NP x9) leisten kann solllte man schauen das am Gabelkopf nicht allzuviel Spannung nach oben oder unten entsteht. .
>>>>>>>>>>>>>

die meisten aktuellen gabeln haben nun ein "axial gelagertes gabelkopfstück

wie z bsp GUN odd tekknosport

sehr straffe und stabile verbindung, und falls doch was was abbricht ( bei sehr tiefen temperaturen oder berührung mit dem asphalt ( auf abbbau) kann man die teile super günstig tauschen


trimm

obere segelöse : low ind , besser für close the gap


untere: angenehmer in der welle, etwas schnelleres öffnen des segel tops bei high wind ( aber nur minimaler unterschied)


die auswahl der benutzten öse ist aber grundsätzlich auch von der körpergröße abhängig

pascal
11.02.2007, 16:05
somit verändert man den Druckpunk rein rechnerisch bei anderer Ösenwahl quasi um max. 2,71 cm (271mm) in der Höhe und vertikal um 0,05 cm (5mm). en Surferfunrefraktometer, ab 199,00€ von mir handgeschrieben )


..so nun ist erst mal fertig :cool:
:D
prima alles easy (einfach)
Habe nur noch Probleme mit deiner Umwandlung cm in mm,bei uns in der Gegend sind 2,71 cm 27,1mm ähnlich verhält es sich da mit 0,05 cm das wären dann bei uns 0,5mm in Worten fünfzehntel Millimeter,aber all das könnte durchaus regional begründet sein:D

angulo_chriss
11.02.2007, 16:15
man man man...ich liebe diese trimmtipps immer wieder...
wenn ich von anfang an auf trimmtipps gewisser leute gehört hätte würde ich jetzt mit sicherheit nicht mehr surfen:D
jeder hat seinen eigenen style und somit auch seinen eigenen trimmstil...der eine mags eher schwammiger, der andere direkter, der eine will sofort zug im tuch haben, der andere will mehr kontrolle, bauch vs kein bauch, lose leech vs wenig...
fakt ist...jeder mast hat auswirkungen auf das segel. jedes segel will anderst getrimmt werden und jeder hat seinen eigenen stil...wie soll man so auf einen nenner kommen?
wichtig ist: viel lose leech bei viel wind ober bei großen böen...

ps zum ende: :D mitm skinny riggt sichs leichter:D

Rosas-Fahrer
11.02.2007, 16:34
prima alles easy (einfach)
Habe nur noch Probleme mit deiner Umwandlung cm in mm,bei uns in der Gegend sind 2,71 cm 27,1mm ähnlich verhält es sich da mit 0,05 cm das wären dann bei uns 0,5mm in Worten fünfzehntel Millimeter,aber all das könnte durchaus regional begründet sein:D
Moin,
du must bei der Umrechnung den Carbongehalt der Verlängerung beachten. Liegt sie bei unter 33 % ist der Umrechungsfaktor mit 10 zu multipliziernen:D .
Gruß

Esposito
07.03.2007, 15:27
Hallo zusammen,

bin gerade am überlegen, ob hier wirklich Verkäufer und Käufer übers Forum den Trimm eines verkauften Segels besprechen, oder ob das ein Scherz ist. :confused:

Wie auch immer, es ist schon etwas seltsam, aber witzig. :D :D