PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Alster, ein Black-Spot ^^


Mann im Eis
26.02.2007, 18:12
So, jetzt mal ein kleiner Sessionbericht vo 17.12 des letzten Jahres bezugnehmend auf ne Fage im Rahmen des Elbe, ein City-Spot Threads!

Alster surfen? Prinzipiell eine geile Idee, funzt von S bis W-Winde, so ab 4-5Bft.
Dann hat man auf der Außenalster (günstiger Einstiegspunkt, weil Parkplätze und Aufriggwiese: Schöne Aussicht!) gute Freestyle-Bedingungen - flaches bis kabbeligs Wasser!

Einziges Problem: Ist verboten (wir auch NICHT mehr im Winter von den Ordnunsghütern geduldet)! Die Gesetzeshüter von der Wasserschutzpolizei (jo, auch so was gibt es an der Alster, damit etwaige Schmuggler ohen Rowdys mit Rennooten mit einem Kahn vom Wasser gezogen werden können :D :D ) kontrollieren das auch sehr heftig -so wurde ich nach ca. ner GEILEN Stunde ausm Wasser gefischt - mündl. Verwarnung zum Glück kein Geld weg... Aber trotzdem, das kann man kaum mehr bringen, dabie ist echt ganz gut da, auf jeden besser als an der Elbe:D
(Grüße an dieser Stelle an Markus, Tim, Jo und Claudius.. SORRY, Leute!)
Weil weniger böig, konstanter und keine Strömung und teilweise noch stehtief.

Rein rechtlich gesehen: Fahrwasser quern ist mitm Surfstuff verboten (das wissen wir doch alle :D ), als Fahrwasser gilt der mit Bojen oder Tonnen markierte Bereich - sind keine solcher Markierungen vorhanden, gilt als Fahrwasser, das GESAMTE Gewässer von Ufer zu Ufer, deshalb ists auf der Alster untersagt...SHIT

Also Leute, wer sich traut oder wer nomma raus geht - ich bin nomma dabei, den diesmal ahcte ich auf den unscheinbaren dunkelbauen, abgewrackten Kahn, der mit 5kmh auf mich zusteuerte... Vllt kann man ja mal ein cooles Video drehn oder den Jungs von Hamburg1 Bescheid geben, dass sie mal ein nettes Filmchen für Ihre Zwecke drehen können?!?!? Nur mal so ne Idee... Hätte Bock dazu und würde, wie bei der Elbe, voll dahinterstehen!

Haut rein!
Olli

Sir_Bandit
27.02.2007, 11:16
Moin Olli,

also wenn du solch eine Aktion planst sag bescheid ich bin dabei :-)
Ich bin selber Elbsurfer und würds genial finden wenn das surfen auch für die Alster gestattet werden würde (die Segler dürfen ja auch).

Also sach bescheid i denk ma hier sind einige Hamburgen die mittmachen würden

Greetz

TwinTipWave_Lover
27.02.2007, 11:18
Moin,

Alster hab ich keinen Bedarf, kommt ihr morgen evtl. mit nach Meldorf?

Wind sieht ganz gut aus

Viele Grüße
Claudius

Mann im Eis
27.02.2007, 19:40
Sorry, Claudius, gute Idee, aber keine Zeit...

FloHH
27.02.2007, 20:05
alster wär echt mal ganz geil... die sache mit hh1 auch^^
aber laut seerecht ist doch: wie du schon sagtest "fahrwasser KREUZEN" verboten man kann doch eigentl. auch einfach mal mitm fahrwasser fahrn oder man legt ein paar bojen aus^^
xD

dein argument mit den seglern find ich gut... ich mein die kreuzen ja auch immer mal wieder... und laut TONI WILHELM in der wochenschau ist surfen ja auch nur eine art segeln xDxDxD

vG FLO!!

neroX
27.02.2007, 23:49
Das Surfverbot auf der Alster ist von Mai-September absolut sinnvoll. Wer die Alster bei gutem Wind und Wetter im Sommer vom Boot aus kennt weiß warum da keine Surfer erwünschst sind. Das würde auch für die Surfer nur ein begrenzter Spaß sein. Es ist einfach viel zu voll.
Im Winter ist das natürlich eine komplett andere Sache. Da ist kein Schiffverkehr und nur die Regattasegler sind noch draußen. Da wär das kein Problem.
Aber eine Diskussion über Surfen auf der Alster im Sommer wäre totaler Schwachsinn.

tourensurfer
14.03.2007, 20:04
Jo, ich als Oberelbe-Anrainer kenn die Alster nur vom Besuch im Sommer und ich denk mal, verglichen mit Gardasee waere da noch viel machbar. Aber diskutieren wuerde ich das jetzt auch nicht wollen, weil - es ist ja Winter.

Macht bitte das Ding mti HH1 und stellt ein nettes Video irgendwo hin. Ich freu mich schon auf ne fette Story, ich glaub es koennte ein schoener Publikumsmagnet werden.
Fahrinnen hab ich mein Leben lang schon viele gekreuzt - letztens auf dem Darss und auf der Mueritz. Da gibt es auch 30m lange Fahrgastschiffe - war kein Problem, wenn man deren Speed richtig einschaetzt. Und am Gardasee faehrt auch der Touristendampfer durch die Massen von Surfern durch - naja Italien halt. Wenigstens gibt es da keine Motorboote weiter.

Gruss
Tourensurfer

surf---1
28.03.2007, 09:52
Das Surfverbot auf der Alster ist von Mai-September absolut sinnvoll. Wer die Alster bei gutem Wind und Wetter im Sommer vom Boot aus kennt weiß warum da keine Surfer erwünschst sind. Das würde auch für die Surfer nur ein begrenzter Spaß sein. Es ist einfach viel zu voll.
Im Winter ist das natürlich eine komplett andere Sache. Da ist kein Schiffverkehr und nur die Regattasegler sind noch draußen. Da wär das kein Problem.
Aber eine Diskussion über Surfen auf der Alster im Sommer wäre totaler Schwachsinn.

Wobei dann die Frage bleibt, warum Surfen verboten ist, aber Bötchen fahren nicht. Ist nicht einzusehen, warum Surfer am Ende der Nahrungskette stehen sollen, obwohl sie viel weniger Platz verbrauchen. Warum dürfen die Seglerverbände mit ihrer Lobby bestimmen, dass nur sie fahren dürfen? Erinnert mich irgendwie an Südafrika der 80er Jahre...
Ist in Berlin besonders lustig. Da braucht man als Surfer einen speziellen Segler(!)-Schein, weil die Seen angeblich zu voll sind - zu voll mit Sportbooten. Faktisch dürfen dann da nur ausgebildete Segler surfen. Und ist schon klar, dass für die Platz da sein muss...

Mann im Eis
28.03.2007, 19:18
Naja, gesetzesmäßig könnte man es so begründen (und so wird es vermutlich auch begründet), dass segelboote windbetriebene wasserfahrzeuge sind, windsurfer aber nur "geräte" (also sportgeräte), da wird dann von der einstufung her unterschieden(ob's sinnvoll ist, ist ne andere sache...), so dass man dann AUCH ZUSÄTZLICH sagen könnte, OK, Sportgeräte sind auf der Alster verboten. Bumm, Aus!:mad:
Also, dass zu der "Gleichberechtigung" von Seglern und Surfern!

surf---1
28.03.2007, 22:31
Öh, meines Wissens begründen die Schiffahrtsregelungen sich nicht selber. Technisch wird das teilweise in einigen Verordnungen wohl nach Schiffen und Rest und daher ähnlich wie von Dir genannt geregelt (vielleicht meinst Du das auc so?). Das ist nur eine Frage der Gesetzestechnik und die kann keine Begründung dafür liefern, warum die Regelung gut sein soll. Streng genommen sind auch Badehosen Sportgeräte.:) Dann müsste da nur Nackbaden erlaubt sein, aber mit Badehose wärs streng verboten.
Letztlich ist das glaube ich keine Frage der Unterscheidung von Gerät und Fahrzeug, weil fahren kann man mit beidem und Geräte sinds auch und überhaupt dienen auch Sportboote dem Sport. Ist mehr eine Frage, wass man zulassen will. Wie Du schon sagst, obs sinnvoll ist, ist eine andere Sache;) .