PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Stettiner Haff


wind_waves_fun
26.04.2007, 12:49
Moin,

kennt sich jemand von Euch am Stettiner Haff aus? Wo kann man in der Region um Ueckermünde gut surfen gehen???

Bin für jeden Hinweis dankbar!

80volAlc
08.04.2013, 20:42
Moin,



Bin für jeden Hinweis dankbar!


ich auch :)

acidman
09.04.2013, 11:49
http://windsurfspots.info/surfspots/europa/deutschland/mecklenburg/mecklenburg.html

kenne mich persöhnlich nur auf rügen und westlich von rügen aus. Aber soll nett sein da oben. Bei allen Haffs ist eigentlich immer seegrasfinne pflicht.

80volAlc
09.04.2013, 19:49
über das haff steht da nicht viel...

usedom rügen darß kenn ich auch relativ gut..aber stettiner haff reizt mich von der entfernung her von berlin..

seegrasfinne mal gucken.. ;)

stg
09.04.2013, 23:25
tät mich auch mal brennend interessieren.
google maps zeigt mir (der ganz im süden von berlin wohnt) bis ueckermünde 188km und 2:10 fahrzeit.

sprich strecke gerade mal 22km länger als bis zur müritz
fahrzeit offenbar sogar kürzer.

und eben 60km weniger als usedom oder loissin.
von rügen will ich gar nicht reden. klar lohnt sich die fahrerei aber mit langsamem mobil sinds halt doch deutlich über 4 stunden.

war jemand schon mal hier:
http://www.campingpark-oderhaff.de/Sport.htm
oder hier
http://www.strandferien-am-haff.de

stg
12.07.2013, 10:40
die Frage interessiert mich immernoch.

hat's mal jemand probiert und kann was zu den beiden plätzen sagen?
(soll mit übernachtung sein da steh ich schon gerne aufm platz)

aber auch weitere spots wären interessant.

auralbee
02.09.2013, 08:58
Ich war gestern mal in der Nähe von Ueckermünde, war aber nicht so begeistert, was vielleicht auch am mangelnden Wind lag (über 15kn waren laut Windfinder angekündigt, es wehte aber eher lau).

Ich war auf dem Campingplatz Oderhaff (http://www.campingpark-oderhaff.de/Sport.htm) (ziemlich verlassen). 200-300m vor dem Campingplatz (aus Richtung Ueckermünde) gibt es eine Straße direkt an den Strand. Es gibt einige Parkplätze und man hat dort auf jeden Fall jede Menge Platz zum Aufriggen.

In Ueckermünde gibt es eine Strandpromenade mit (bezahltem) Parkplatz, da kommt man auf jeden Fall auch relativ nah ans Wasser ran. Weiter östlich gibt es die Ferienanlage Kron-Bellin, da war ich aber selbst nicht.

Mein Eindruck: Windsurftechnisch scheint das Haff ein ziemlich weißer Fleck zu sein, ich habe auf jeden Fall weder Kiter noch Windsurfer gesichtet. Wer es einsam mag, der kann sich die Gegend auf jeden Fall mal anschauen, ich fahre das nächste Mal aber auf jeden Fall wieder an die Ostsee fahren.

80volAlc
04.09.2013, 05:45
hi,

und wie sah es mit seegras dort zur zeit aus ?? :)

gruss max

Luckytilo
04.09.2013, 08:30
Ich bin da 3 - 5 Mal im jahr unterwegs, zwarmit dem Boot, aber Seegras habe ich da noch nie bemerkt, oder gesehen. Besonders stange ist es wenn der Wind aus Nord oder Nordwest mit 6 - 7bft bläst, da kommen schonmal 2 - 3 Meter Wellen an.
Wenn der Wind aus Süd kommt, kann man im grunde dei ganze Südhälfte entspannt absurfen.
Nicht zu empfehlen ist es übernächstes WE um Ueckermünde. Da sind da ca. 40 Powerboote unterwegs. ;-) Das kann die Ruhe und Einsamkeit auf dem Haff schonmal beeinträchtigen.

janbhauge
01.04.2014, 13:43
So jetzt wollte ich auch am wochen ende nach Stettiner Haff fahren und windsurfen gehen, wie gut ist es da ?

Luckytilo
01.04.2014, 14:15
Bei Süd oder südwest Wind solltest du es hier versuchen. https://www.google.de/maps?q=Kamminke&ll=53.85283,14.235191&spn=0.05964,0.198269&t=h&hnear=Kamminke,+Mecklenburg-Vorpommern&z=13

Autos können sehr gut in Standnähe geparkt werden.

ffo-locke
18.09.2014, 13:23
Moin Leute,
nach dem ich auch lange nach Infos zum Stettiner Haff gesucht habe, aber leider nicht großartig fündig geworden bin, (scheint wirklich ein weißer Fleck in Sachen Windsurfen zu sein) habe ich mich letzten Freitag auf den Weg gemacht, Windfinder sagte 16 Knoten, das südliche Haff vor Ort zu erforschen. Erste Adresse war Vogelsang-Warsin Strand, in Vogelsang-Warsin angekommen erste Straße (Weg) Richtung Haff (nennt sich Kanalweg) zum Hafen gefahren. In einem kleinen Wäldchen mit viel Rasenfläche lag der Strand, Parkplatz mit ca. 20 Stellplätzen gemütlich, zum aufriggen ist reichlich Platz. Leider musste ich vor Ort feststellen das der Windfinder maßlos untertrieben hat, waren dann doch schon in der Spitze 30 Knoten und ich hatte nur großes Material bei. Egal kleinstes Segel aufriggen und ab in die Flut, 20 Meter musste ich das Material ins Wasser ziehen da Sandbänke meiner 44 Finne den Weg versperrten. Nach einer Stunde hatte ich genug, Segel war fast nicht zu beherschen. Zum Seegrass kann ich sagen trotz auflandigen Wind war überhaupt nichts zu sehen und zu spüren. Danach noch ein Besuch in Bellin am Strand, kleiner Parkplatz ca. 10 Stellplätze für PKW's, genug Wiese zum aufriggen, Imbissbude direkt am Strand war vorhanden aber leider geschlossen und 2 Einheimische mit Spass in den Fluten, dachte schon ich bin allein als Surfer vor Ort. Fazit, die beiden Spots werden von mir öfter besucht. Ich hoffe ein paar Fragen beantwortet zu haben

stg
18.09.2014, 17:11
alles klar. schön dass hier 'ne Info kommt.
hab's dies Jahr leider nicht geschafft dort mal die gegebenheiten zu erkunden.
war eigentlich klar, dass dort was gehen muss.

------------
mir ist letztes wochenende ein anderer spot aufgefallen. einigen rügenfahrern sicherlich bekannt aber nicht allen.

stahlprode.
das ist der ort wo die untere rügenfähre rüberfährt.
ist 'nen womo stellplatz und am hafen und auch 'nen campingplatz 'nen paar meter weiter.
große wiese direkt vor dem campingplatz.

vorne liegen 'nen paar größere klamotten drin - fiel beim baden auf.
sollte aber weiter draussen kein thema sein.
zeitlich von berlin in 2,5-3 stunden erreichbar. man spart sich halt den weg auf die insel rügen. wind kommt hier trotzdem echt gut an.

ideal dürfte ost/südöst sein.
im grunde aber wohl alle richtungen ausser südwest (ablandig).

ist sicherlich 'nen idealer spot vor der rügenanreise oder auch am abreisetag. aber eben auch, wenn man sich die vielen kilometer auf die insel rauf einfach sparen möchte.

wasser ist flachwasser - vermutlich bis recht weit draussen.
wind drückt mitunter düsenartig zwischen festland und insel hier durch.

ich war dort leider nur zum baden. wasser war noch gut warm für mitte september.

tourensurfer
21.09.2014, 10:17
Im Süden des kleinen Haffes sind die größeren Locations Ückermünde und Mönkebude. Beide verfügen über Strandabschnitt mit Stehbereich und Parkplätzen.

Im Prinzip braucht man aber nur bei Google Sat zu gucken, wo die Sandstrände sind und sucht sich dann nach Anfahrmöglichkeit und gewünschter Einsamkeitstufe was aus.

Eine Besonderheit im Haff sind die zahlreichen Stellnetze mit 200m bis 400m Länge. Die sind flächendeckend gesteckt und meist am Grund. Dann sollte man drüber passen. Richtungsbälle 20m von den Fahnen weisen die Richtung. Manchmal sind es aber auch schwebende Netze. Dann sind durchgehend Schwimmkörper (meist Kanister) zu sehen. Das muss man dann probieren, eigentlich sind die auch 1/2m tief und die Kanister haben nur eine Leine nach unten und in 50cm Tiefe geht es dann quer. DIe Fischer lassen immer sogenannte Tore zwischen den Netzen, dass sind so 20 bis 40m Platz und größe Fahrzeuge mit Tiefgang sollten da auch durchfahren. Doppelte Fahnen kennzeichnen einen Anfang oder Ende und haben so einen Richtungsball meist daneben. Einfache Fahnen sind Zwischenfahnen, bzw. Eckfahnen. Wenn zwei Doppelfahnen eher eng zusammenstehen, dann heist das nicht, dass sie verbunden sind, sondern eher dass es ein Tor ist. Man muss nach den Richtungsbällen schauen.

Seegras gibt es IMHO nicht. Sowas hatten wir am Bug, bei Dranske und bei Usedem Stadt, aber nicht im Haff.

Größter Vorteil ist die schnelle Erreichbarkeit via Autobahn aus Richtung Berlin und
die Weitläufigkeit.

Einen Düseneffekt im Strelasund würde ich auch bejahren. Aber dort ist auch viel Schiffverkehr und spezell in Stahlbrode die 2 Fähren.

Gruß
Tourensurfer

Smeagle
11.08.2015, 09:13
Hallo,

Ich bin da ab 22.08. Gibt es Neues? Weitere Tipps?

Habe eine Ferienwohnung Nähe Nowe Warpno, Aber Ostseite, nicht im inneren von dem Becken an dem Nowe Warpno liegt...

Seegrasfinne wurde erwähnt - ist es so flach oder gibt es wirklich Seegras? Habe viele Bilder mit Motorboten und Segelbooten gesehen, also vermute ich eher Seegras, oder?

Wenn noch jemand Spot Empfehlungen hat, wäre ich dankbar ;)

Windausbeute scheint da ja nicht gut zu sein, also nehme ich eher großes Material mit, oder?

Gruß,
- Oliver

Luckytilo
23.09.2015, 11:32
Ich habe da noch kein Seegras gesehen. Nur jeden Menge Fischernetze. Die sind aber gekennzeichnet.

Smeagle
23.09.2015, 13:42
War gerade 14 Tage da, polnische Seite, Nowe Warpno.

Doch, jede Menge "Seegras". Zumindest dichte Wasserpflanzen, die so kleine "Inseln" bilden. Man sieht es ziemlich gut und kann es umfahren. Aber Sandbänke gibt's auch einige. Die sieht man leider sehr schlecht, weil das Wasser ist ziemlich trüb. Mit 52cm habe ich öfters mal Grund berührt, mit der 45er gings dann (verblüffend was 7cm aus machen). Dennoch musste man aber erst mal ein gutes Stück rauslaufen bis es tief genug war.

Mit der 27er Seegrasfinne konnte ich besser los, aber damit komm ich nicht gut ins Gleiten...

Gruß,
- Oliver

stg
01.06.2016, 16:35
wir werdens am wochenende sa+so evtl mal probieren mit dem oderhaff

vermutlich bellin:
http://www.strandferien-am-haff.de/de/camping/campingplatz-stettiner-haff
oder wenns vom campingplatz nicht geht halt hier
http://surflocal.de/spots/bellin-zimmerplatz/
(aber fester standplatz ist für pausen usw immer besser als irgendwo parken)

vorhersage für da oben ist ja samstag nordost(10kn und hoffentlich noch ne schippe) und sonntag ost(13kn)
->in berlin wirds samstag nicht ganz reichen und nordost oder nord ist hier eh doof bzw den spot wo das paßt hatte ich diese saision schon recht oft. ->müritz boek paßt die richtung nicht.
->müritz gotthun paßt von der richtung aber wird samstag zumindest vormittags auch etwas dürftig sein)

da bleibt für 'U200km' aus richtung berlin ja nur das oderhaff
->oder halt loissin oder pepelow aber das ist schon wieder deutlich weiter, ist zwar schön dort aber ich kenns halt beides schon. wenn die vorhersage für samstag noch schlechter wird muss ich wohl dorthin.
->wenn wir uns in bellin oder überhaupt am haff nicht aufs wasser trauen ist loissin von dort aus ja halbwegs schnell erreichbar

acidman
02.06.2016, 07:54
no ist pepelow nicht gerade eine top windrichtung, wenn dann schon boinsdorf am salzhaff

saaler bodden ginge auch, ist man schnell er als am stettiner haff denke ich
(born ist da nicht perfekt weil auch schräg ablandig)

stg
02.06.2016, 10:54
ueckermünde sind für mich 185km, routenplaner 2:10 (effektive fahrzeug mit langsamem fahrzeug ca 2:45)

saaler booden (zb dierhagen hafen) sind 281km, routenplaner 3:05 (mit langsamem fahrzeug knappe 4 stunden, weil viel autobahn)

der zeit und streckenunterschied ist also schon sehr deutlich.
daher will ich's halt dort am haff einfach mal ausprobieren.
wenns nichts ist, ist der umweg hoch nach loissin ja auch recht moderat.

-------
die prognose für samstag sieht inzwischen leider halbwegs mies aus, da werd ich wohl mal das 8er einpacken müssen.

acidman
02.06.2016, 12:04
womo war ich aufm darß in unter 3h, wonhe jedoch nicht so weit weg von der autobahn

darsß und rügen, da gibt es so eine leichte ostwindthermik, das manchmal bei angesagten 10knt auch 18 sein können.

nimm das 8er mit damit geht immer was :D

stg
06.06.2016, 16:05
das Haff bekommt von mir 5 Sterne

Wir waren in Bellin auf dem Campingplatz (Kron Bellin http://www.strandferien-am-haff.de/ https://www.google.de/maps/place/Ferien+%26+Freizeit+Kron+Bellin:+Camping+am+Stetti ner+Haff/@53.7394504,14.1126385,619m/data=!3m1!1e3!4m5!3m4!1s0x47aa44f15374d185:0xe694c d013d3cc776!8m2!3d53.7375435!4d14.1144088 )
->wir standen 20 Meter vom Wasser! (und überhaupt sind viele stellplätze recht wassernah. in der ferienzeit ists sicherlich voll hier)
->Restaurant ist auf dem CP vorhanden. und im Umkreis von 2km glaub noch 2 weitere.
->Ueckermünde (stadt) ist auch sehr dicht (mit dem Rad wenige minuten), in Altwarp gibts ne Fähre nach Polen Rüber, usw
->Preiswert ists auch
->der Platz war aktuell ca zu 20% ausgelastet würd ich tippen. ich hätte gar noch mit weniger gerechnet (sprich ein paar gäste waren schon da. also keine gähnende leere)
->dauerstellplätze hab ich gar nicht gesehen (find ich auch positiv. mal als kritik an c15 boeker mühe. dort kann man inzwischen kaum noch 'erste reihe strandnah' stehen weils da vorne immer mehr dauercamperplätze geworden sind).
->der platz hat auch 14 bungalows(wer also kein womo, bus, kombi, zelt oder was möchte kommt auch fest unter)
->wir sind freitag nach schließzeit der rezeption auf den platz gekommen (anmeldung dann morgens erledigt. steht auch so an der rezeption dran also unkompliziert)
->keine chipkarten für toilette oder sowas (ich find das sowas nerv gewaltig. kinder kommen evtl nicht mit klar. mit mehreren personen brauchst mehrere karten oder du must ständig ans auto/womo/zelt was ja nicht geht wenn der mit dem schlüssel auf dem wasser ist. zur abreise brauchst nicht nochmal zur rezeption die karte abgeben usw)

Spot:
->das ufer auf dem Campingplatz ist ca 30 Meter breit
->Sandstrand im uferbereich (siehe google maps link) und auch im wasser sand. keine Steine (zumindest nichts großes) , hinterm strand alles wiese (also super zum material ablegen)
->der Uferbereich ist ca 50-100 meter stehtief.
->geht man ca 20 meter ins Wasser ist man höhe Schilfgürtel (siehe bild) und kann losfahren. Wassertiefe dort bereits ca 60cm also keine Flachwasserfinne nötig
->Seegras hatten wir keines (nen km östlich am zimmererstrand waren 2 kleine 5mx5m felger mit irgendwelchen schlingpflanzen). ich möchte also nicht ausschließen dass am Spot generell nicht auch mal was wächst (ich hatte die grasfinne dabei und brauchte sich nicht. sehr positiv) (in boek oder pepelow zb brauch ich sie, wenn ich nicht mit dem freerider erst ewig weit rauslaufen möchte. in loission kenn ichs fast nur mit seegras bzw wenn ich keines möchte muss ich auch rauslaufen)
->der Strand vom Campingplatz hatte keinerlei Bojen oder Tonnen (also kein 'berechtigtes' gemotze bzgl 'badebereich'). und eben auch keine hindernisse die beim lossurfen oder ankommen stören
->etwas westlich war ne reuse aber die lag so, dass sie nicht störte
->wellen: es wird selbst bei wenig wind vergleichsweise wellig (zumdiest bei auflandigem nordwind wie wir ihn hatten). Das wasser ist halt auch vorne etwas tiefer als eben in Boek C16 oder Pepelow oder Loissin. Es laufen auch einige 'Wellen' (wer also springen möchte oder eben leichte wellen abreiten für den findet sich auch was)
->windrichtungen: wir hatten nord also auflandig. im grunde wir man aber an dem spot alles von west über nord bis ost fahren können. alle südlichen richtungen wären dagegen ablandig.

Baden:
->was wasser war ordentlich sauber. man kann problemlos baden (auch das kenn ich aus pepelow oder loissin oder überhaupt von vielen küstennahen flachwasserspots anders wo man zwar rein kann aber es eigentlich keinen spaß macht). es wird auch schnell genug so tief dass man eben untertauchen oder schwimmen kann.
->wassertemperatur war schockierend hoch. ich meine das haff hatte bereits über 20 grad und vorne im uferbereich wars quasi lufttemperatur (also 25+x).
->ich möcht nicht ausschließen dass hier auch mal irgendwann das wasser umkippt, keine ahnung. aber als wir halt da waren war sowohl surfen als auch baden sehr angenehm (wer also auch nichtsurfer dabei hat, findet hier einen badetaglichen surfspot. auch das ist ja an anderen spots mitunter ungünstig)


Man kann ähnlich wie in Boek (boek c15<->c16) auch andere Strände ansurfen (ebenfalls alles standstrand)
->dorfstrand von bellin http://www.vorpommern.de/reiseziele/details/stamm/show/badestrand-bellin/ ) ist auf dem Wasser nen Kilometer östlich
(für Tagesgäste als Spot in jedem Fall auch sehr empfehlenswert. hier starteten am Sonntag auch ca 4 surfer. parkplatz 20 meter. ein traum also. jugendherberge ist auch nicht weit)
->Waldstrand nen weiterer Kilometer östlich (kann man sicher auch surfen. aber parkplatz mittten im wald und dann noch ein paar hundert meter schleppen).
beide strände sind quasi im stehtiefen bereich erreichbar (sprich bei mast oder finnenverlust kommt man auch irgendwie zurück)
->und der Badestrand von Ueckermünde ca 2km westlich (auch hier starteten surfer. per womo stellplatz ists auch nicht weit zu schleppen. aber es sind halt einige bojen im wasser. ganz vorne auch buhnen aber nicht sehr weit rein). einfahrt vom Holzhafen liegt dazwischen (fuhr aber nichts) also geht hier zurücklaufen oder so nicht

Zusätzlich hatten wir uns noch weitere Spots angesehen:
->Zimmererstrand(dorfstand bellin) nannte ich schon. hier kein womo stellplatz sondern 'nur' parkplatz aber 20m vom parkplatz lossurfen ist für tagesgäste oder leute mit festquatier schon auch top.
->'waldstrand' würd ich eher zum ruhigen baden empfehlen, weils materialschleppen zu weit ist
->Ueckermünde strand ist wie gesagt ein (riesiger) womo stellplatz
->campingplatz in grambin haben wir uns auch angesehen (http://campingpark-oderhaff.de/ surfen dürfte hier auch gut möglich sein. der Strand, ebenfalls sand, liegt unmittelbar vor dem Campingplatz und leider mit Zaun und Tür abgetrennt. hier muss man also bei idealem standplatz 80 meter buckeln oder wenn man ungünstiger steht 100-400 meter. wir fanden bellin da also angenehmer weil wir eben dichter am wasser stehen konnte)
->mönkebude haben wir uns auch angeschaut. hier ein womo stellplatz am hafen und 50 meter weiter einer am strand. surfen geht hier sicher auch sehr gut (notfalls mal beim hafen anrufen und fragen. wir hatten zwar 2 womo fahrer gefragt aber die wußten nichts genaues)

Allgemein war ich sehr positiv überrascht:
->wie gut touristisch erschlossen das ganze doch ist. mehrere strände, mehrere womo stellplatze, 2 campingplätze, diverse restaurants geöffnet. radwege sowohl ufernah als auch im hinterland, fähre nach polen. durch ueckermünde auch stadtnähe (es war grad 'haffsail' also wäre sogar abends halli galli gegangen und sonntag früh war flohmarkt)
->dennoch eben absolute ruhe. der berliner fährt halt zum baden eher auf usedom. der surfer offenbar eher un die müritz (obwohl das haff quasi gleichweit ist)
->für uns (aus dem süden berlins warens 190km. mit dem pkw etwas über 2 stunden und mit langsamem fahrzeug 2,5h. da brauchen wir selbst an die müritz 15min mehr). für jmd aus dem nordosten berlins isses vermutlich nur ne gute stunde dorthin. das stück landstraße ab pasewalk über torgelow und eggesin super ausgebaut, quasi keine nervigen ortsdurchfahrten und hier rollt quasi nichts (die strecke über die b109 die so manches navi evtl auch empfielt hat deutlich mehr lange ortsdurfahrten und hier rollt auch deutlich mehr, nämlich ein teil des usedomverkehrs)
->auf unserem campingplatz waren noch zwei weiterer surfer und sonntag kam auch noch jmd. und eben von 2 anderen spots starteten auch welche. man war also sobald der wind zulegte auch nicht ganz allein auf dem wasser (ich hatte befürchtet wir wären da die einzigen. so wenig belegbares wie man über das haff als guten surfsport im netz findet)

bellin 20 meter bis zum wasser:
https://picload.org/image/rgpddrgr/bellinspot1andere.jpg
https://picload.org/image/rgpddrga/imgp1972andere.jpg

ps: wind war leider recht mau was aber nicht am spot lag.
samstag gings erst 16:00 brauchbar los trotz 8er segel bei 72kg (davor nur dümpeln) und das zeitfenster auch recht kurz.
sonntag kam der wind etwas eher und hielt auch länger an (hier ging dann auch das 7er und 5.9 hätte wohl zeitweilig auch gepaßt)

acidman
07.06.2016, 07:42
schön zusammengefasst und geschrieben

stg
21.09.2016, 22:07
waren am wochenende ein zweites mal in bellin auf dem campingplatz kron bellin

freitag abend hingefahren. samstag früh 7:30 auf den platz gefahren, frühstück, aufgeriggt, 9:00 mal an die rezeption eingecheckt, und dann aufs wasser.

der wind ließ samstag früh wirklich erstmal etwas auf sich warten aber sonnig wars trotzdem (je weiter nordöstlich desto besser wohl das wetter am samstag).
sprich erstmal 6.0 und 6.5 geriggt, hat nicht gereicht. 7.0 noch aufgeriggt (größer hatte ich nicht bei reichte aber auch nicht)
->als der wind dann aber da war so 13, 14 uhr, konnte man erst 6.0 fahren und dann 5.3 (wobei mein board dafür schon etwas groß ist)

am sonntag gings dann direkt ab morgens nach dem aufstehen (wind war ja die ganze nacht) mit dem 6.0er, mittags dann auch 6.5

campingplatz war ziemlich leer (ca 5% belegt). surfer waren wir die einzigen. als der wind dann da war waren aber noch 4-6 leute draussen die am badestrand bellin gestartet sind (parkplatz dort 40 meter zum wasser, auto quasi in sichtweite, also auch ein sehr attraktiver einstieg und ein schöner sandstrand)

--------------
stellplatz 15 meter zum wasser (wer in nem bungalow wohnt für den sinds aber auch keine 80 meter)
https://picload.org/image/rdrladlg/imgp3145andere.jpg

hier sehen die wellen noch fast harmlos aus aber draussen war es zeitweise etwas anders
https://picload.org/image/rdrladld/imgp3150andere.jpg

sepplist
22.09.2016, 11:34
danke für diesen wunderbaren Tip mit diesem Revier + den Bericht :) !
Muß ich auch probieren.

Leider schaffe ich dies immer nur 1 x im Jahr :(
560 km sind -für mich- ein großer Aufwand...

HG aus dem Erzgebirge
Sepp