PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Bin meinen ersten Frontloop gesprungen


Move
23.07.2007, 07:00
So, bin gestern hier auf Rhodos (als endlich mal Wind war) meinen ersten Frontloop gesprungen. Ist im Grunde genommen wirklich nicht schwierig, kostet halt nur ewig viel Ueberwindung. Hatte Bertrand als Lehrer. Der hat mit mir erst eine Runde Sprunguebungen gemacht und meinte dann: Das klappt ja gut, dann mach jetzt mal den Frontloop. Er wollte zwei zeigen und dann war ich dran. Die Rottation hat zwar nicht 100% geklappt. War eher eine 3/4 Drehung. Hier muss man aber zum Springen auch etwas anluven. Normalerweise faellt man ja beim Loop etwas ab. In holland geht es dann mit dem Looptraining weiter. Werde mir vorher aber einen Helm besorgen.

neon007
23.07.2007, 07:56
Hi...

Herzlichen Glückwunsch:D Hab mich auch schonmal an den Frontloop getraut;) bin den ganzen tach scho am spring gewesen und so und dachte mir dann irgendwann scheiß drauf jetz versuchste es^^
Naja....

Ich habs dann auch versucht:eek:

Es sah zwa wahrscheinlich eher aus wie n schlechter schleudersturz und als ich wieder zu mir kam hatte ich n loch im segel.^^ Aber nun bin ich stolz drauf das ich mich getraut hab und es versucht hab:D

Bisher hab ichs nich nochmal probiert... fürs nächste mal brauch ich ne richtige rampe:P

mfg Timo

flo am start
23.07.2007, 09:37
hab 3monate gebraucht bei uns aufm binnensee, nach einem hab ich keine überwindung mehr gehabt und nachm dritten bin ich schön ordentlich in der wasserstartposition.. war für mich viel arbeit:D die sich natürlich gelohnt hatte- geiler move

surftom
23.07.2007, 10:30
In holland geht es dann mit dem Looptraining weiter. Werde mir vorher aber einen Helm besorgen.

Hi Move, erstmal Glueckwunsch zu den ersten 3 Viertel. Mit dem Helm das wuerde ich auf jeden Fall tun...wir hatten uns hier naemlich auch die Tage mit dem Thema beschaeftigt, mit aehnlicher Herangehensweise....der Supersurflehrer von Port de la Selva hat dann schliesslich 5m vor unseren Augen nen Flachwasserloop (schnelle Rotationsgeschwindigkeit) einen vorgemacht und nach DEM Abgang stand fuer uns fest, dass wir das mal den Gummiknochenmenschen ueberlassen. Der hat sich dermassen UEBELST auf die FResse gelegt (und grundsaetzlich hatte der es mal richtig drauf), dass ich mir geschworen habe, dassgesundh.Risiko nicht in Kauf zu nehmen. Ausser mal bei 1m Welle bei perfekten Sideshorebedingungen. Ich hab auch hier die Tage ein paar Backloops bei sideonshore gesehen, die sind zwar auch oft gecrashed aber durch die geringere Rotationsgeschw. sah das immer recht harmlos aus. Bei Backloop ist halt nur das Problem, dass man auf den Stuff fallen kann...

Also mein Tip, Helm nicht vergessen..............
Gruesse,
Tom

Cpt.Sternhagel
23.07.2007, 14:14
:D Bei mir ist das ganz ähnlich wie bei Timo. Ich stand ja unter Zugzwang, nachdem ich hier so rumgetönt hatte:rolleyes: . Hab's 3x probiert. 2x konnte man eventuell ahnen, was es werden sollte, der 3. sah wohl einfach nur aus wie ein Sprung, bei dem es mich in der Luft fürchterlich zerrissen hat.

Und es ist tatsächlich so: ist die Überwindung erst mal geknackt und wenn man so ungefähr den Überblick hat, was da in der Luft passiert, dann ist es nicht mehr so wild. Wichtiger ist noch, dass ich genau weiß, was ich falsch gemacht habe. Jetzt gehe ich viel entspannter an die Sache ran, lasse das auf mich zukommen, vor allem aber nur , wenn die Bedingungen passen. Am Dümmer hatte ich dieses Jahr erst 1x passende Bedingungen, aber da war das Wasser noch so kalt ...:rolleyes:.

flo am start
23.07.2007, 15:19
aber da war das Wasser noch so kalt ...:rolleyes:.
weichei :p

Cpt.Sternhagel
23.07.2007, 16:29
weichei :p

He, du Jungspund;) . Mit 43 Jahren darf man das doch wohl etwas gemütlicher angehen, oder?:rolleyes: :D

Jaksurf
23.07.2007, 17:29
Herzlichen Glückwunsch - Jaksurf

TomK
27.07.2007, 20:45
Meine Erfarungen mit dem Loop:

Auf eigene Faust bei Sideshorebedienungen geübt - Fazit: dauernd übelst zerlegt. u.A. Gabelbaum aus der Hand gerissen und auf den Mast geknallt.

Dann unter Anleitung auf Flachwasser: Auf Raumkurs das Board Poppen, vorne lang, hinten dicht und aktiv mit dem Körper dem Zug der vorderen Hand folgen. Dann festhalten mit der hinteren Hand und Bein anziehen.
Fazit: Immer in Lee unterm Segel eingeschlagen. Teilweise schon etwas hart, aber ausser dem Ohr, und das kann ja schuetzen wer will, passiert da ausser etwas Mukselkater nichts.
Wenn das Board nicht aus dem Wasser kam vor der Einleitung hebelt es einem aus den Schlaufen. Trotzdem eine gute Übung für die Rotation und man verliert die Angst. Wenn das poppen dann mal klappte und das hintere Bein angezogen wurde, kam das vom Gefühl her einem kontrollierten Loop schon ziemlich Nahe.

So viel dazu. Heute bei angenagelten 4,5m² bei Bump and Jump On Shore kam das Chicken in mir wieder zum Vorschein. Weiss eben nicht was passiert wenn man eben nicht auf Raum- sondern Amwind einleitet.


@MOVE

Ihr seit auf Rhodos ja Amwind abgesprungen. Habt ihr dann sofort eingeleitet oder seit ihr erst in der Luft abgefallen und habt anschl. eingeleitet?
Erzähl mal bitte was zur Technik...

solle1982
28.07.2007, 09:54
Schöne Beschreibung Tom... Genau da liegt auch noch mein Problem. Bekomme das Board (noch) nicht mit rum und fliege aus den Schlaufen. Die Rotation ist kein Problem mehr bei mir...

Move
28.07.2007, 10:14
Meine Erfarungen mit dem Loop:

@MOVE

Ihr seit auf Rhodos ja Amwind abgesprungen. Habt ihr dann sofort eingeleitet oder seit ihr erst in der Luft abgefallen und habt anschl. eingeleitet?
Erzähl mal bitte was zur Technik...


Das ist das eigentliche Problem. Man muss dort zum Springen anluven und kann nicht so richtig abfallen, wie es eigentlich notwendig ist. Die erste Übung war folgende: Springen, Arme nach vorne und dabei den MAst nach vorne bringen. Danach Segel öffnen und wieder landen.Wenn man diese Übung gut beherrscht muss man eigentlich in der Luft nur noch die hintere Hand dicht holen, die vordere strecken und über die Schulter blicken. Die Rotation geschieht dann von alleine.

Ich bin ehrlich gesagt auch nur einen Loop gesprungen. Dieser war nicht verzögert, d.h. ich bin nicht in der Luft abgefallen. Habe auch die hintere Hand nicht vollständig dicht gehalten und habe nicht konsequent genug über die Schultern geschaut. Daher war es auch nur eine 3/4 Rotation.

TomK
28.07.2007, 16:01
@Move


Wenn ich Dich richtig verstehe kann man also direkt einleiten auf Amwindkurs?

Dass man durch den Amwindkurs nicht ganz rumrotiert stört erstmal nicht. Hauptsache man landet unterm Segel.

Werde es morgen einfach machen wenn Wind ist.


@Solle

Auf Flachwasser ist es auch echt nicht einfach, weil man zuerst ans poppen denken muss, die Rotation einem aber wichtiger erscheint, weil man mit aller Macht unterm Segel landen will.

Die 2-3x wo das Brett bei mir mitrotiert ist, hab ich die Finne glaub ich vor der Rotation noch nichtmal ganz rausbekommen. Hauptsache die Nase ist schön raus. Durch Beinanziehen kann man das Board dann mitnehmen.

Aber ist schon ein geiles Gefühl ihn zumindest schonmal zu versuchen was?

In dieser Saison wirds noch was...

Move
28.07.2007, 16:29
@Move


Wenn ich Dich richtig verstehe kann man also direkt einleiten auf Amwindkurs?

Dass man durch den Amwindkurs nicht ganz rumrotiert stört erstmal nicht. Hauptsache man landet unterm Segel.

Werde es morgen einfach machen wenn Wind ist.




Hängt sicherlich vom Winkel des Amwindkurses ab. Durch den Amwindkurs wird halt der Weg länger und man müsste konsequenter und wohl etwas schnell drehen, um ganz rum zu kommen. Wird möglicherweise auch mit entsprechender Höhe des Sprungs einfacher.

Fanatic-Rider
28.07.2007, 17:17
@Move
Glückwunsch zum ersten geschafften.
Ich bin noch am überlegen ob ich noch so durchgeknallt bin, um den in meinem Alter zu lernen. Schließlich werden die alten Knochen ja nicht jünger. :rolleyes:
Leider hab ich hier zu Hause keine optimalen Bedingungen um den regelmäßig zu üben. Flachwasser is halt nicht so suupi um das Board hoch ausm Wasser zu katapultieren. Und 3 Wochen im Urlaub am Meer nur den F-Loop zu üben hab ich auch keinen Bock.
Na mal schaun. Jedenfalls haste meinen Respekt. Und alle anderen die ihn können oder versuchen oder versucht haben natürlich auch.

Gruß Fari

TomK
28.07.2007, 21:34
Okay, also gilt Amwindkurs nicht mehr als Ausrede.

Dir noch viel Spass auf Rhodos und lass es krachen.