PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nette Surfschule in Tarifa - wer kennt eine?


Lennart
01.05.2008, 11:58
Moin,

Hat jmd. gute Erfahrungen mit bestimmten Surfschulen in Tarifa gemacht?
Mich wird's dort diesen Sommer hinziehn und wollt mich vorab mal umhören, was es da so gibt. Wichtig wär mir einfach ne schöne Lokation mit netten Leuten, deren Leidenschaft nur Surfen ist. Dachte dabei, dass man sowas vieleicht auch 2-3km vom großen Trubel entfernt findet; wäre mir fast lieber, da ich vermute, dass dann die recht happigen Leihkosten etwas geringer ausfallen könnten.
Also wenn jmd. kleine Geheimtipps hätte oder auch von bestimmten Schulen abraten könnte, wäre mir damit schon stark geholfen.

Herzlichen Dank, Lennart

FloHH
01.05.2008, 13:44
Hey,

also ein Tipp von mir wäre die "Spinout"station am Spot "Valdevaqueros"...
liegt zwar mitten im getümmel, allerdings näher an der Düne als z.B. die Mistral oder JP/NP Station.

Sind deutschsprachige Schweizer die das machen und auf mich hat das dort alles einen sehr guten Eindruck gemacht!
Neben der Station liegt ein Campingplatz und eine nette Strandbar!
Das Material ist von Gaastra, Tabou und Fanatic!

Preise usw. findest du wohl auf der hp:
http://www.tarifaspinout.com/de/index.html

Viele Grüße aus Sevilla,

Flo

Niklas S.
01.05.2008, 16:25
Da war ich auch mal vor einigen Jahren! Leute waren sehr nett!!!

Gruß Niklas

Lennart
02.05.2008, 17:26
Sieht echt schonmal super aus.
Und die ist wirklich mittem im Trubel? Auf den Luftaufnahmen siehts recht einsam aus und sie soll ja schließlich 10km von Tarifa entfernt sein.

Gibs sonst noch Tipps oder auch negative Erfahrungen?

FloHH
02.05.2008, 18:57
Also, wenn das 10 km weg vom Kern Tarifas ist, wird dir das im sommer(hauptsaison) denke ich mal schon besser gefallen(war selbst nur außerhalb der saison dort), da es auch dort noch sehr voll sein wird...(außerdem treibst du bei Materialbruch o.Ä. nicht so lange bis du an der Düne in Lee bist^^)

Wo wohnst du denn ?/Wie mobil bist du?
Im Stadtkern oder in einem der Hotels/Hostals direkt an der Landstraße oder Womo?
Falls du noch keine unterkunft hast, könnte ich noch das hotel Punta sur empfehlen!
das ist sehr schön und recht nah an der Station...

Lennart
02.05.2008, 20:50
Ja, halte das mit den 10km auch eher für einen Vorteil.

Die Mobilität hängt ganz von Füßen und Daumen ab, da ich mit 2 Kumpels nach Tarifa trampen werde. =)
Das hat ähliche Gründe wie, dass ich deiner Hotelepfehlung wohl nicht weiter nachgehen kann. Ich hab die Schule schon gefragt, ob sie ein Stückchen windgeschützten Rasen fürs Zelt hätte. Oder was habt ihr für Erfahrungen mit den günstigsten Unterkünften gemacht?

m. jo
04.05.2008, 09:30
Buenos dias,

schau doch einfach mal unter www.tarifa.de und dann gehst du auf die Laberecke. Dort wirst du mit Sicherheit was finden.
Ich Fliege im Juni dort hin. Die Flüge sind sehr günstig geworden( 220 Euro hin un zurück).:eek:

Na dann noch viel spass.

lakebfan
04.05.2008, 22:44
Also, wenn das 10 km weg vom Kern Tarifas ist, wird dir das im sommer(hauptsaison) denke ich mal schon besser gefallen(war selbst nur außerhalb der saison dort), da es auch dort noch sehr voll sein wird...(außerdem treibst du bei Materialbruch o.Ä. nicht so lange bis du an der Düne in Lee bist^^)

Wo wohnst du denn ?/Wie mobil bist du?
Im Stadtkern oder in einem der Hotels/Hostals direkt an der Landstraße oder Womo?
Falls du noch keine unterkunft hast, könnte ich noch das hotel Punta sur empfehlen!
das ist sehr schön und recht nah an der Station...


... ein paar wahre "Locals" gibt.

Als erstes liegt die Spinout Station (Gaastra-Tabou) im Mega-Kiterbereich. Der Strand nennt sich Playa de Valdevaqueros und liegt 8-10km ausserhalb Tarifas. Es ist adie einzige Stelle Tarifas die bei Levante (NO-Wind) einigermassen funktioniert.
Da nicht einmal die zur Spinout-Schule gehörenden Kiteschulungsabteilung, Windsurfbereiche respektiert, wird dadurch jeder volltrottelige Leinenzupfer egal ob Tourist oder Wochenendgast dazu animiert, mitten unter Badegästen und Windsurfern sein aufblasbares Spielzeug zu wassern. Ganz zu Schweigen von den etwa 23 weiteren Kiteschulen die hier bei Levante den sichersten Strand wählen.
Der erwähnte Camping in direkter Nähe ist auf der anderen Seite der gefährlichsten Strasse Spaniens, der N-340. Viel Spass beim Kreuzen...
Gerade zwischen Kilometer 72-82 passieren auf dieser fast 1400km langen Strasse die meisten tödlichen Unfälle. Mal abgesehen von der nichtvorhandenen Ruhe.
Ausser nem Club Mistral am Valdevaqueros (8km vor den Toren der Stadt und ebenfalls im Kitebereich gelegen), gibts höchstens eine Planet Windsurfing Mini Station am Strand von Bolonia (ca.20km von Tarifa, Vorteil ->hier ist ganzjährig absolutes Kiteverbot).
Sind aber eher nur als Verleihstationen zu verstehen.
Wer wirklich was lernen will, sollte sich mal bei Tarifa Smile am "Casa de Porro" umschauen (direkt nach der Spinout Station links abbiegen, www.tarifasmile.com). Boardmaterial ist nicht gerade auf dem neuesten Stand, Riggs sind aktuell.
Schulung ist top, preiswert. Ebenfalls die Ausleihpreise !
Es gibt auch noch eine neue kleine Station von F2 und Maui Sails am Hotel Arte Vida (5km ausserhalb). Leider gibts hier bei Levante nur ein paar ablandige Böen, dieser Spot funktioniert nur bei Schönwetter-Poniente richtig gut. Problem hier ebenfalls, trotz klarer "Windsurfing only"-Definierung, rücksichtloses Kiten in allen Versionen.

Grundsätzlich ist eines wichtig, ohne Leihwagen oder eigenes Auto in Tarifa, geht nichts. Die Spots liegen je nach Windrichtung und Wetterentwicklung zu weit auseinander. Es gibt Leute die sitzen 4 Wochen auf dem Camping Torre de la Pena und haben 5 Tage Wind, während dem es 3 km weiter fürs 4er hackt.
Der Sommer ist allgemein zu teuer.
Appartment für 4 Pers. pro Woche in der Hauptsaison ist fast nicht unter 800-1000 Euro (bei entsprechender Vorausbuchung) zu bekommen. Die Strände sind übervoll wenn es keinen Wind hat. Sollte es Levante haben, dann garantiert immer über 35 Knoten (also 7 Bft.) im Sommer. Der Poniente (Südwestwind) zwischen Mai und Mitte September fast nie.

Mehr Tips zum Revier gibts unter www.tarifa.de oder unter www.liquid-magazine.com

Viele der Locals und die residenten ausländischen Windsurfer versuchen immer in den Sommermonaten Tarifa für die Dauer der Hauptsaison zu verlassen. Wind super, Verkehr auf dem Wasser - doppelminus.
Dazu kommen noch Preise wie in Monaco und nen Service wie in Simbabwe...
Tip von mir, es gibt garantiert günstigere und schönere Spots auf der europäischen Landkarte.

Gruss aus Tarifa,

der Lakebfan

PS: Apropos Wildcampen, oder mal ein Zelt wo hinstellen ist nicht, die Guardia Civil ist seit etwa 1 Monat unglaublich scharf auf Wildcamper. Geldstrafe bis zu 600 Euro wenn sie euch am Strand erwischen.




:cool:

FloHH
05.05.2008, 01:53
Hey

Das mit den Kitern ist wirklich fürn A**** und der Rest mag ja auch gut stimmen...

Aber Ich habe nie behauptet ich wäre Local o.Ä. sondern wollte nur helfen! also tranquilo!:cool:

Ich kann ja verstehen, wenn ihr im Sommer nicht noch mehr Leute da haben wollt, doch hat Lennart ja wohl ausdrücklich nach Tarifa gefragt!-verdad?

Und außerdem wären doch 2 neue Windsurfbegeisterte auch nicht schlecht, doch natürlich kann ich verstehen, wenn L. dann ein sicheres Revier haben möchte- wenn du aber gleich windige, sichere und günstigere Revire für ihn kennst dann empfehle ihm das doch!:confused:

Ich wäre auch sehr interessiert, vorallem, wenn es noch einfacher von Sevilla zu erreichen wäre!:)


Ansonsten noch nen schönen Gruß -aus Sevilla!


ps: Hab die Straße(n340) ca 10x in 2 Tagen überkreuzt-auch bei nacht:eek:- und ich lebe noch!

Lennart
19.05.2008, 17:11
Sorry, konnt mich nicht früher als heute melden.

Genau an eine solche Skizzierung hab' ich gedacht. Und schön ist auch FloHHs Beitrag hierzu. So sieht man, dass nicht eine Sichtweise die richtige ist, sondern mehrere Meinungen die Authentisität steigern (also gern mehr).

Tarifa ist im Grunde schon der erste Gedanke. Falls jmd. aber Traumgegenden um Marbella oder Malaga kennt (Umkreis von ca. 80km), würde ich Diese auch gern näher unter die Lupe nehmen.

Nochmal zur Unterkunft. Wie ist die Einstellung der Menschen in Tarifa. Ich spiele mit dem Gedanken, da ich den Campingplatz meiden möchte, direkt die Einwohner zu fragen, ob sie gegen einen Obulus ein Stück Rasenfläche anzubieten hätten. Meint ihr, dass ich damit auch Erfolg stoßen könnte?

Lennart