PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wo sind die Freestyler --Akt. Surf


netteversand
15.09.2008, 18:26
Hi,
als Surfabonnent der ersten Stunde gewöhnt man sich an so mache Strömung dieses mir sehr lieben Sports. Freestyle ist so seine Sache die ich persöhnlich bewundere, weil ich zu den Grobmotorikern gehöre, die froh sind wenn eine Halse klappt. Die Fahrtechnik-Serien der surf und auch die Test´s zum Thema Freestyle lassen mich jedoch fragen - wo sind die ganzen Jungs und Mädels die dieses Material brauchen und in der Lage sind sich 10 mal um die eigene Achse zu drehen? Wo kann man sich dieses Können mal anschauen - außer auf einer DVD?

Ich bin oft am Brouwersdamm - surfer ohne Ende -- 100derte auf dem Wasser
und wenns hoch kommt 5 die in der Lage sind einen Spock ins Wasser zu hauen. Da gehört dann aber auch der Sohns des örtlichen Surfshopbesitzer zu und seine 4 Kumpels.

Im Sommer in Rosas? 100derte auf dem Wasser aber in 4 Wochen habe ich 3 surfer gesehen die neben einer Dukjibe noch mehr drauf hatten.

Auf KOS das gleiche, nur die Maus eines Surflehrers und er selbst teilten sich einen Chilli und zauberten mal was sehenswertes aufs Wasser.

In Makkum -- auch nur Geschwindigkeitsfanatiker wie ich - nix mit getrickse.
Auf Fuerte -- nur ein Local den wir liebevoll Spanijockel nannten, sprang mal einen Loop. Vielleicht hab ich in diesem Herbst auf Fehmarn Glück? Oder gibt es Freestyler nur bei der PWA?

Gruss
Guido

fuzzy
15.09.2008, 19:06
Hmmm... also ich bastel grad an ner Airjibe und finde schon, dass für mich ein Freestyle Board Vorteile hat..
Ansonsten weiss ich nicht, wo du schaust.. am Damm im Becken ist immer ganz gut was los, auf Fuerte hatten wir immer einige sehr gute Freestyler..

shiv
15.09.2008, 19:15
mhm Wulfen und Gold auf Fehmarn z.B.
An windigen Tagen mindest 5-10 Leute die Spocken und Loopen können (n paar haben auch mehr drauf) und immer so ca. nochma 5-10 Leute die an der Airjibe basteln. Bei viel Wind sind die meisten allerdings dann schnell in der Welle und bei zu wenig Wind nicht draußen ;)
Aber die Frage ist erlaubt.
Mich würd auch mal interessieren wie groß der Marktanteil von Freestylebrettern ist.
Bei Segel sieht das bestimmt wieder anders aus, weil viele auch als Freerider bzw. große Wavesegel taugen.

Massud
15.09.2008, 19:29
Viele Freestyleboards werden aber auch nur übers image verkauft. Nimm z.B. auch mal die Hardcorewavesegel wie z.B. Voodoo oder Hammer oder Core - die findest du auch in nicht kleiner Zahl an Flachwasserspots, aber dafür sind die definitiv nicht gebaut. Haben halt nen anderes Image...

Massud

MarcSharck
15.09.2008, 20:52
am brouwersdam sind an guten tagen aber deutlich mehr als 5 freestyler ;)
und nicht nur die kleinen kids

sogar steven van broeckhoven hab ich dort schon gesehen


http://i38.tinypic.com/x5qh48.jpg
http://i36.tinypic.com/3478xfn.jpg
http://i33.tinypic.com/2q00ydt.jpg
http://i34.tinypic.com/5x74tl.jpg
http://i38.tinypic.com/259k2n8.jpg
http://i37.tinypic.com/2450yn7.jpg
http://i38.tinypic.com/242c4yp.jpg
http://i33.tinypic.com/ok39th.jpg
http://i33.tinypic.com/34hgydy.jpg
http://i36.tinypic.com/34yux39.jpg

guck
das wären schon 10 ;)
okay... das sind alles leute aus NL oder Belgien aber ich denke hier siehts nicht anders aus...
(ich finde allerdings das die surf ruhig mit den basics hätte anfangen können... airjibe oder vielleicht sogar wodrauf man bei ner heli tack achten sollte)

flo am start
15.09.2008, 20:53
bei uns in leipzig sind immerhin 6/ca40 stammsurfern, die mindestens nen vulcan können. find ich gar nicht so wenig für nen binnensee.

fuzzy
16.09.2008, 09:31
Superviele Leute kaufen ein Freestyle Board, weil es einfach cool ist. Ich hab meins auch geholt, als ich grad angefangen hab Airjibe zu üben und hat mich auch vorwärts gebracht.. Aber ich glaube viele, die eins fahren, wären mit einem Allrounder besser bedient..

curve360
16.09.2008, 10:07
Freestyle ist eine Disziplin, die unseren Sport nach vorne treibt. Die "jungen Wilden" orientieren sich daran und werden durch die verrücktesten Moves animiert selbst so etwas zu machen.

Klar, für uns alte Säcke ist das nichts mehr, :o wobei ich mir jetzt vorgenommen habe, wenn die Bedingungen stimmen, die Airjibe zu lernen. Warum auch nicht? Was sollte dagegen sprechen?
Sowieso bin ich der Meinung, man sollte egal im welchen Alter Freestyle für sich entdecken. Jeder auf seine Art!

Das kann der klassische 360er sein oder die Backwindjibe. Vielleicht aber auch nur die Helitack oder ein Segelflip. Das alles bei wenig Wind probiert geht dann mit der Zeit auch bei mehr Wind. Warum fahren so viele Surfer nur geradeaus und gewöhnen sich sogar eines von den bisher beherrschten 2 Manövern ab. :eek:
Echt! Letztens am See erzählte mir jemand, er habe sich die Wende abgewöhnt, weil er die nicht mehr brauche. Er halst nur noch. Ok, das nennt man dann wohl effizientes Surfen. ;) Jedem das seine! Spaß machen soll es, mehr nicht.

Naja, wie auch immer, ich finde ohne Ausnahmeportler, wie z.B. Gollito, Paskowski, Brown, Campello würde die Weiterentwicklung des Sports vielleicht sogar stagnieren.

Es sind die Vorbilder für die heranwachsende Surfergeneration. Und für diejenigen unter uns, die die Moves nicht verstehen, gibt es ja die Tricktionary II Bibel. Echt sehenswert! Ob man dadurch auch besser surft?
Ich glaub nicht, aber es wird einem einiges klarer!

Maicherinho
16.09.2008, 13:18
Fakt ist, dass die Freestyleboards und Segel einen sehr kleinen Absatzmarkt haben, um die Frage vom ersten Post zu beantworten. Hauptverkauf sind Freeride, Wave und Freerace Boards. Freestyle sieht zwar geil aus, aber der Großteil der surfer steht dann doch lieber auf Freeriding.


Rein gehauen!

poseidon
16.09.2008, 14:02
Hi,

- wo sind die ganzen Jungs und Mädels die dieses Material brauchen und in der Lage sind sich 10 mal um die eigene Achse zu drehen?
;)
na hier im Forum sind die und die Leser des großen Surfmagazins sind das.
99% können einen Shaka Diabolo, Onehanded Spock oder sonst was aus Könnensstufe 6, 90% immerhin einen Double Eslider, Double Forward oder Shaka Cana Bava aus Könnenstufe 7.
Wer gibt sich denn heute noch mit einem Wasserstart, Power Jibe, Duck Jibe aus Könnensstufe 2, oder Airjibe aus Könnenstufe 3 ab.
Und du Curve360 verlangst tatsächlich, dass jemand so einen Schrott wie Helitack oder Backwindjibe übt? Da würde man sich doch als Idiot outen. Hast du nicht die letzte Surf gelesen? Stand da was von Könnenstufe 1 Basics? Ich habe da nur Leute gesehen, die auf dem Kopf stehend durch die Gegend segeln, oder Monsterwellen in Neuseeland Finne voraus fahren.
Ja und dann Speed / Slalom, das steht in der Tricktionary unter "Beginner". Das machen doch nur alte Leute und ein paar Leute im PWA.

Naja, wie auch immer, ich finde ohne Ausnahmeportler, wie z.B. Gollito, Paskowski, Brown, Campello würde die Weiterentwicklung des Sports vielleicht sogar stagnieren.
genau, der Windsurfsport wächst und wächst seit Jahren, insbesondere der Spaß.
;)

Mattoflat
16.09.2008, 14:19
Die Airjibes sind die Backloops der Seesurfer.

Wer regelmäßig in die welle kommt der übt halt sowas, oder Cut Backs,Aerials loops usw.

Du scheinst ja viel in Holland zu sein netteversand, aber bist an den Freeriderspots. Fahr mal nen Tag mit Südwest nach Wijk, duwirst staunen wieviele da den Backloop machen.

Holland ist Waverland, am Gardasee sind die Segelfuchtler (ich bin nur neidisch jungs) in großer Zahl zu finden.

curve360
16.09.2008, 14:42
genau, der Windsurfsport wächst und wächst seit Jahren, insbesondere der Spaß.
;)
Naja, ich sach's mal so.....ohne Freestyle sähe es ziemlich mau aus mit unserem Sport.

Speed interessiert keine Sau! Slalom kommt wieder, reißt aber die Masse auch nicht vom Hocker...
Bei uns am See trainieren die Kids/Jugendlichen Freestyletricks. Da kommt keiner auf die Idee um 2 Bojen zu heizen. ;)

Frag mal die Kids, ob sie Antoine Albeau kennen...:confused:
Gollito kennt jeder!:)

poseidon
16.09.2008, 15:01
Hi,

ich finde die surf ist mittlerweile so was wie die Bravo für Surfer, redet über Dinge die viele möchten, aber keiner jemals kann.
Was bringt mir das als Surfer?

Wer gibt eigentlich die Kohle für Surfmaterial aus, bzw. hat sie? Die U15 oder die Grandmasters?

Frag mal die Kids, ob sie Antoine Albeau kennen...
Gollito kennt jeder!

"Antoine Albeau, mehrfacher Weltmeister in verschiedenen Disziplinen des Segelsports und des Surfens (Funboard, Freestyle...)"
so stehts in Wikipedia, über den anderen steht nichts.

duck und weg

curve360
16.09.2008, 15:34
Freestyle ist so seine Sache die ich persöhnlich bewundere, weil ich zu den Grobmotorikern gehöre, die froh sind wenn eine Halse klappt. Die Fahrtechnik-Serien der surf und auch die Test´s zum Thema Freestyle lassen mich jedoch fragen - wo sind die ganzen Jungs und Mädels die dieses Material brauchen und in der Lage sind sich 10 mal um die eigene Achse zu drehen? Wo kann man sich dieses Können mal anschauen - außer auf einer DVD?

Naja, ich denke die Surf möchte wohl jede Gruppe von Surfern mit Fahrtechnik-Serien bedienen. So auch die Freestyler unter uns und die wollen nun mal auch wissen, wie es jenseits von Pushtack und Airjibe aussieht. ;)

Ausserdem wäre doch die 100ste Powerhalsen-Serie etwas langweilig, oder?

Zum Material:
Man kann mit einem Freestyler auch freeriden und vielleicht auch nur ein paar oldschooltricks damit fahren. Das schadet dem Brett nicht.

Ich kenne ein paar Leute die fahren so einen Freestyler (Skate, JP Freestyle) unheimlich gern und würden ihn niemals hergeben. Und die würde ich jetzt nicht wirklich zur Freestylefraktion zählen. Passende Finne rein, Schlaufen etwas nach außen setzten, fertig.

...und die Moral der Geschicht': Man muss nicht Gollito sein, um mit einem Skate Spaß zu haben! ;)

Twisted
16.09.2008, 20:52
Klar Freestyle ist gut für unseren Sport aber wie schon geschrieben wurde, viele üben es aber wirklich können es nur sehr sehr wenige.
In meinen Augen geschieht aber im Freestyle momentan eine Entwicklung die sich zu sehr von der breiten Masse entfernt. Wenn wir doch mal ehrlich sind Blickt keiner mehr durch was Golito gerade gesprungen ist.. zwei - drei Rotationen hintereinander, switch, back was weiß ich.
Wie soll denn ein "nicht surfer" da durchblicken?
Die Freestylewettbewerbe gehen auch zurück (PWA/EFPT)

Ich war super froh als ich den Volcan gestanden hab. Aber dafür brauch ich auch kein reines Freestyleboard für 1699€.. da ist wahnsinnig viel Hype dahinter.

Das wichtigste ist doch das man aufs Wasser geht, Spaß hat und abends mit Freunden von einer tollen Surfsession schwärmt - egal mit welchen Material und egal ob Freestyle / Wave oder einfach nur entspanntes Cruisen!!!
Aber irgendwie scheint das ja immer seltener zu werden.. leider :(

MarcSharck
16.09.2008, 21:23
da ist wahnsinnig viel Hype dahinter.

da haste nen wahres wort gesprochen!



ich verstehe nur nicht wieso du es als problem siehst das man als zuschauer von irgendeinem freestyle wettbewerb nicht mehr durchblickt?

auf skate oder bmx contests wirds nicht anders sein
wichtig ist doch das man action geboten bekommt!
es geht doch nur darum das der zuschauer sich denkt "wow das war einfach verdammt geil" und nicht "wow war das cool als der seinen switch chachoo into clew first goiter gesprungen ist" (ob der von mir genannte trick möglich ist weiß ich grad natürlich nicht ;))

curve360
16.09.2008, 21:48
Ich war super froh als ich den Volcan gestanden hab. Aber dafür brauch ich auch kein reines Freestyleboard für 1699€.. da ist wahnsinnig viel Hype dahinter.
Stimmt, für's gelegentliche Freestylen reicht sicher auch ein Free(style)wave.

1699€ sind aber sicherlich auch nicht für ein brandaktuelles Brett zu löhnen. Wenn man nicht immer das neueste haben muss: Fanatic Skate 2008er Modell für <1000€. Allerdings die "schwere" Version mit 6,2 Kg :D

Twisted
16.09.2008, 22:03
ich verstehe nur nicht wieso du es als problem siehst das man als zuschauer von irgendeinem freestyle wettbewerb nicht mehr durchblickt?



das Problem was ich sehe, ist dass es für die Zuschauer nicht mehr nachvollziehbar ist. Ein Loop sieht super radikal aus aber so einige Manöver mit sehr hohen Schwierigkeitsgrad sehen einfach verhunzt aus.
Wie willst du dem Zuschauer vermitteln das der Typ A der geloopt hat nicht in die nächste Runde einzieht aber Typ B der switchblabla gesprungen hat was nach nichts aussah schon?

Skaten, BMX etc kannst du immer und ständig. Dadurch kann man sehr schnell ein gutes Level erreichen. Aber wer hat schon die Möglichkeit ständig aufs Wasser zu gehn und zu üben.... daher wird die Spanne zwischen richtigen guten Freestylern zur breiten Masse einfach viel zu groß. Ich für meinen Teil hab Interesse verloren am Freestyle.. da ich genau weiß das ich evtl noch nen Spock mit viel üben hinbekomme aber dann wird wohl schluß sein.

MarcSharck
16.09.2008, 22:14
was für manöver meinst du denn die verhunzt aussehen?
also oke, es liegt alles im auge des betrachters aber ich finde einen loop noch mit am unspektakulärsten
da find ich nen goiter oder nen shaka schon wesentlich geiler
aber oke
wie gesagt ansichtssache

"Ich für meinen Teil hab Interesse verloren am Freestyle.. da ich genau weiß das ich evtl noch nen Spock mit viel üben hinbekomme aber dann wird wohl schluß sein."

du sagst doch selber es geht um den spaß
was du schreibst klingt irgendwie ein wenig so, das du es blöd findest, das es ständig neue moves gibt etc...
sei doch eher froh das du nen spock stehen könntest
wieviele surfer können das schon von sich behaupten?

ag
17.09.2008, 10:19
Aber wer hat schon die Möglichkeit ständig aufs Wasser zu gehn und zu üben....
in Bezug auf die Eingangsfrage "Wo sind die Freestyler..." ist die passende Antwort: auf dem Wasser beim üben - und nur selten hier im Forum, denn dafür hat man dann wohl nur noch wenig zeit :)

Für mich persönlich sind Freestyle-Manöver ein weiterer Anreiz, da Windsurfen - und die Sucht danach - bei mir schon immer mit Üben und Neues erlernen zu tun hatte. Nur braucht man ab 30 bzw. mittlerweile 40 Jahren halt etwas länger als früher. Z.B. übe ich seit 5 Jahren die AirJibe, und je nach Wind- und Wellenbedingungen steh ich sie, oder eben nicht, und Loopen ist auch so eine Sache - das probier ich eben je nach Bedingungen eher selten (erstes mal 1992, dann erst wieder 2000 mit wenigen Versuchen, aber Erfolgen, und jüngst am Gardasee wieder).

Das schöne ist: für all das tun es auch etwas ältere Freestyle-Boards (z.B. ein 2005er JP)

Maicherinho
17.09.2008, 11:16
Wie Ag schon sagt das ist für mich auch der Anreiz beim Freestyle und Windsurfen. Immer etwas neues zu lernen und die Möglichkeit immer mehr zu lernen. Wenn ich zb jetzt mal Tennis nehme oder so. Da ist kein Anreiz mehr was zu lernen an Technik oder so. Irgendwann weist du wie man schlagen muss etc, beim Windsurfen sind dem keine Grenzen gesetzt!

Also Bääm weiter Styl0rn!

netteversand
17.09.2008, 11:30
in Bezug auf die Eingangsfrage "Wo sind die Freestyler..." ist die passende Antwort: auf dem Wasser beim üben - und nur selten hier im Forum, denn dafür hat man dann wohl nur noch wenig zeit :)

Für mich persönlich sind Freestyle-Manöver ein weiterer Anreiz, da Windsurfen - und die Sucht danach - bei mir schon immer mit Üben und Neues erlernen zu tun hatte. Nur braucht man ab 30 bzw. mittlerweile 40 Jahren halt etwas länger als früher. Z.B. übe ich seit 5 Jahren die AirJibe, und je nach Wind- und Wellenbedingungen steh ich sie, oder eben nicht, und Loopen ist auch so eine Sache - das probier ich eben je nach Bedingungen eher selten (erstes mal 1992, dann erst wieder 2000 mit wenigen Versuchen, aber Erfolgen, und jüngst am Gardasee wieder).

Das schöne ist: für all das tun es auch etwas ältere Freestyle-Boards (z.B. ein 2005er JP)

der smily war schon richtig -- ich verbringe leider mehr Zeit in diesem Forum als auf dem Wasser wobei ich dieses Jahr mit rund 25 Surf-Tagen schon zufrieden sein kann. Am WE gehts nach Renesse mit meinem Kumpel wir freuen uns schon seit Wochen-- mal ohne Mädels ne schöne Männersurftour -- und was wird passieren? Wenn überhaupt Wind ist dann fürs 8,0er -- also müssen die Freestyle Übungen wieder verschoben werden :)

Gruss
Guido

weirdo
17.09.2008, 14:24
hi,
nur mal so ne frage am rande :D :
was ist für nen 65kilo schweren surfer in böigen leichtwindbedingen, sprich bayrische seen besser geeignet:
der tabou freestyle 100 oder der 107er mit 109 litern?
lg

Maicherinho
17.09.2008, 14:38
100 Liter!

netteversand
17.09.2008, 14:38
hi,
nur mal so ne frage am rande :D :
was ist für nen 65kilo schweren surfer in böigen leichtwindbedingen, sprich bayrische seen besser geeignet:
der tabou freestyle 100 oder der 107er mit 109 litern?
lg

kommt auf die Stärke der böen an :D
wenn leichtwind untere 3 bft sind und die böen bis obere 4 evt. 5 gehen würde ich den mit 109 Litern nehmen mit nem 5,7ner segel -- kann mir immer schlecht vorstellen was 20 Kilo weniger am bauch so ändern....

Maicherinho
17.09.2008, 14:39
20 kg weniger, die das Board an Auftrieb geben muss ;)

Ne 100 sind schon gut für solche Bedingungen. vorraussetzung ist natürlich Wasserstart, aber ich wiege 75 kg und fahr 100l. Damit kann ich noch locker nen Schotstart machen. Bei 4 bft fahr ich 6,9 qm!

Mattoflat
17.09.2008, 14:45
für 65kg reichen locker 100l. Ich find mit meinem 80kg 110l sehr komfortabel.

ElRumpo
17.09.2008, 15:26
was ist für nen 65kilo schweren surfer in böigen leichtwindbedingen, sprich bayrische seen besser geeignet:
der tabou freestyle 100 oder der 107er mit 109 litern?
lg
Hi,
wenn Du auch schon ab 2 Bft Segelfuchteln üben möchtest, dann ist der breitere 107er einiges komfortabler und kippstabiler.
LG

blinki-bill
17.09.2008, 17:06
Naja, ich sach's mal so.....ohne Freestyle sähe es ziemlich mau aus mit unserem Sport.

Speed interessiert keine Sau! Slalom kommt wieder, reißt aber die Masse auch nicht vom Hocker...
Bei uns am See trainieren die Kids/Jugendlichen Freestyletricks. Da kommt keiner auf die Idee um 2 Bojen zu heizen.

Voll daneben :p
Speed interessiert keine Sau (http://www.gps-speedsurfing.com/default.aspx?mnu=forum&forum=2&val=8449)? Außer die 90 Leutchen, die mal eben Sonntags in Horst ins Rennen gehen. Nenn mir einen Freestyle Event mit einem drittel der Beteiligung und ich nehm alles zurück und behaupte das Gegenteil.

Speed interessiert hier leider keine Sau. Vielleicht auch weils vom Mag in keinster weise gepusht wird. Bzw. durch spezielle Berichterstattung ehr kleingeredet wird, denn die Zukunft des Sports heißt ja Freestyle :rolleyes: Ich lach mich kaputt. Mag sein, dass das den Kids gefällt. Da kommt aber dann mit zunehmendem Gewicht und Alter irgendwann auch die Erkenntnis, dass ich bei 3 Stunden Surfen in 2-3 Wochen keine Flakas stehe, aber ganz entspannt rumheizen kann.

Freestyle ist eine interessante Facette unseres Sports und auf jeden Fall eine Bereicherung. Vor allem für junge Windsurfer.
Außerdem ist Freestyle das Lieblingsthema der Münchener Mag Macher. Klar ist ja auch nahe am Lago und da wird gefuchtelt was das Zeug hält. Aber es ist sicher nicht die Zukunft unseres Sports.

Bernie B
17.09.2008, 17:56
Naja ich wills mal so sagen(ich darf das, bin selber in dem Alter):
Der Altopatreff in Horst ist ja nicht gerade repräsentativ:p
Und wenn ich mir anschaue, zu welchen Preisen Speed oder Slalomboards deutlich unter 100 Liter weggehen, da kann es nicht weit her sein mit dem Speeden.
Und einige Speeder verweigern dann noch beharrlich das passende Material:rolleyes:

netteversand
17.09.2008, 19:36
Naja ich wills mal so sagen(ich darf das, bin selber in dem Alter):
Der Altopatreff in Horst ist ja nicht gerade repräsentativ:p
Und wenn ich mir anschaue, zu welchen Preisen Speed oder Slalomboards deutlich unter 100 Liter weggehen, da kann es nicht weit her sein mit dem Speeden.
Und einige Speeder verweigern dann noch beharrlich das passende Material:rolleyes:

ja unter 100 Lter da machen sich ja auch viele in die Hose--ich auch den kauf meines kleinen sx - da hatte ich richtig Herzklopfen. Hab keine 400 für das geile Teil gezahlt und als dann der richtige Wind war habe ich mich erst mal mit meinem 100 Liter Style warm gefahren weil ich Schiß hatte. Doch dann nach der zweiten Dose San Miguel gings los nd ich muss sagen ich will nichts anderes mehr unter den Füßen haben.

Zum Alter. An den Spots die ich hier schon genannt habe, werden die surfer mit Rollstühlen ans Wasser gefahren :D

mir fehen da noch gefühlte 1o Jahre aber das Durschnittsalter ist doch relativ hoch. Alles was jünger ist sind Kiter oder Kinder von Surfern die das Kiten aus Prinzip verboten bekommen. Richtig wie ich finde...
Hoffe bei meinen drei kleinen kriege ich das auch geregelt.
werden bestimmt alles Freestyler -- und ich faHRe DENEN UM DIE OHREN MIT 58 km/h


Gruss Guido

blinki-bill
17.09.2008, 19:42
Der Altopatreff in Horst ist ja nicht gerade repräsentativ:p
Bernie du Spaßvogel,
wohl noch nie was vom demographischem Wandel gehört ;)

Mehr gibts auf deinen Driss nicht, auch wenns mir höllisch unter den Nägeln brennt :p

Smile4surf
17.09.2008, 22:32
Ich glaub es wurde schon leicht erwähnt, dass man die freestyler nicht an nem schönen Sonntag an nem überlaufenden Surfspot bei 4-5Bft suchen muss...
Bestes Beispiel für mich ist Meldorf: An einem schönen Sommertag mit 5Bft ist der See voll - mit Surfen, von denen die meißten nichtmals ne Powerhalse stehen können. Fährt man aber in den Herbst/Frühjahrsstürmen hin, können alle Surfer ne Powerhalse und sind eigtl alle am mindestens am Airjibe üben - und das sind ca 10... Oder Heiligenhafen bei ordentlich West: man siehst ständig Loops in allen Variationen...
Aber man muss auch bedenken, dass ich von Norddeutschland rede, wo die Surfer im DUrchschnitt besser sind als in Süddeutschland..oder?

curve360
18.09.2008, 06:18
Voll daneben :p
Speed interessiert keine Sau (http://www.gps-speedsurfing.com/default.aspx?mnu=forum&forum=2&val=8449)? Außer die 90 Leutchen, die mal eben Sonntags in Horst ins Rennen gehen.
Naja, war wohl ein bisschen krass ausgedrückt...;)
Klar wollen viele Leute möglichst schnell surfen, aber eigentlich sind der größte Teil der 90 Leute in deinem Link überwiegend Freerider mit GPS am Arm. Sicher ist für viele Surfer Schnellfahren interessant. Nicht zuletzt ist das Maß der Geschwindigkeit auch bei den Surftests ein wichtiges Kriterium.

Schnellfahren, schneller als der Kollege über den Teich brezeln, ist ein beliebter Sport (mach ich ja selber auch gerne). Aber ist Schnellfahren mit GPS am Arm auch Medienwirksam? M.E. wohl eher nicht.

Spektakuläre Aktion auf dem Wasser und dazu zähle ich das Freestylen und natürlich die Königsdisziplin, das Waveriding, ist sehr medienwirksam und zieht den Zuschauer in seinen Bann.

Wenn man sich mal ansieht, was ein Campello oder Fernandez in der Welle so alles veranstaltet...Die sind fahrtechnisch auf einem so hohen Niveau, dass der gemeine Waver doch eigentlich meinen könnte lieber zum Altopatreff nach Horst zu fahren und sich ein GPS an den Arm zu schnallen... :p

Aber man muss auch bedenken, dass ich von Norddeutschland rede, wo die Surfer im DUrchschnitt besser sind als in Süddeutschland..oder? Was da wohl die Tester des Surfmagazins zu sagen...:D

blinki-bill
18.09.2008, 08:42
Naja, war wohl ein bisschen krass ausgedrückt...;)
Klar wollen viele Leute möglichst schnell surfen, aber eigentlich sind der größte Teil der 90 Leute in deinem Link überwiegend Freerider mit GPS am Arm. Sicher ist für viele Surfer Schnellfahren interessant. Nicht zuletzt ist das Maß der Geschwindigkeit auch bei den Surftests ein wichtiges Kriterium.

Schnellfahren, schneller als der Kollege über den Teich brezeln, ist ein beliebter Sport (mach ich ja selber auch gerne). Aber ist Schnellfahren mit GPS am Arm auch Medienwirksam? M.E. wohl eher nicht.

Spektakuläre Aktion auf dem Wasser und dazu zähle ich das Freestylen und natürlich die Königsdisziplin, das Waveriding, ist sehr medienwirksam und zieht den Zuschauer in seinen Bann.

Wenn man sich mal ansieht, was ein Campello oder Fernandez in der Welle so alles veranstaltet...Die sind fahrtechnisch auf einem so hohen Niveau, dass der gemeine Waver doch eigentlich meinen könnte lieber zum Altopatreff nach Horst zu fahren und sich ein GPS an den Arm zu schnallen...
Moin Curve,
du hast ja genausoviel Ahnung von Horst wie der Bernie ;) Ich tippe auf höchstens 5 Freerider. Hab auf die Schnelle nur ein paar S-Type gefunden. 90 % der Fahrer (Die meisten Opas sind zwischen 25 und 35) fahren ein RS / Vapor / SSR o.ä. und haben mehrere SL Renner oder eine Needle im Gepäck.
Leider ist es mit der deutschen Beteiligung sehr schlecht bestellt. Der einzige ist Tom Wohlrath (Manta 59/Severne SSR) mit 66,8 km/h und damit "nur" 49.

Aber glaub ruhig weiter an die "Medienwirksamkeit" von Freestyle. Sind ja an guten Herbsttagen immerhin mal 10 Leutz auf dem Wasser die eine Airjibe üben :rolleyes: gibts dann sicher auch irgendwas drüber in youtube... ;)

@MarcShark:
Geile Bilder! DSLR?

curve360
18.09.2008, 09:23
Moin Curve,
du hast ja genausoviel Ahnung von Horst wie der Bernie
Was sind schon 90 Leutchen in der Gesamtzahl der aktiven Windsurfer? Notting!
Speeder fahren in Horst, weil es dort optimale Speedbedingungen gibt.
Dann haben sich ein paar Leute ne Homepage gebastelt, um sich gegenseitig die Ergebnisse zu zeigen....

Wenn es nicht nur Zahlen wären, würd's sicherlich auch irgendwas drüber in youtube geben... ;)
Aber glaub ruhig weiter an die "Medienwirksamkeit" von Freestyle.
Ja soll ich denn glauben GPS-Speedfahren ist der Motor des Windsurfens? :confused:

blinki-bill
18.09.2008, 10:46
Was sind schon 90 Leutchen in der Gesamtzahl der aktiven Windsurfer? Notting!
Gab es schonmal eine Freestyleevent an dem auch nur annähernd so viele Teilnehmer gestartet sind?

Speeder fahren in Horst, weil es dort optimale Speedbedingungen gibt.
Dann haben sich ein paar Leute ne Homepage gebastelt, um sich gegenseitig die Ergebnisse zu zeigen....
...auf der mittlerweile weltweit über 1500 Windsurfer ihre Ergebnisse posten.
Ein GPS funzt auch in Wulfen, Großenbrode, Großen Meer, Westerkoog, Steinhude und sogar am Dümmer See.
Aber das ist sicher ein guter Einwand. Kein Mensch (außer mir :cool:) ist bisher auf die Idee gekommen am Altenteil im Waverevier mit GPS zu fahren. Da liegt also vermutlich der Schlüssel: Wo geht wer surfen?!

Wenn es nicht nur Zahlen wären, würd's sicherlich auch irgendwas drüber in youtube geben...
gibts Werner, gibts :p

Ja soll ich denn glauben GPS-Speedfahren ist der Motor des Windsurfens?
Du darfst natürlich nach wie vor treu glauben, dass Freestyle der Motor der Branche ist. Meine persönliche Meinung ist dass du auf dem falschen Dampfer bist. Wenn dein Filius erstmal 17 oder 18 ist und über 75 kg wiegt wird er sich mit dir auf dem Wasser messen. Zwischen 2 Bojen. Wolln wir wetten ;) Und es dauert nicht lang, dann halst er uns dabei schwindelig. :o

Es gibt M.E. auch nicht den Motor der Branche.

curve360
18.09.2008, 11:23
Du darfst natürlich nach wie vor treu glauben, dass Freestyle der Motor der Branche ist. Meine persönliche Meinung ist dass du auf dem falschen Dampfer bist.
Lies doch mal richtig...ich sagte medienwirksam, nicht Motor der Branche. Dass Freestyle für den Zuschauer interessanter ist, als Speedsurfen, ist doch wohl unumstritten, oder?
Es gibt M.E. auch nicht den Motor der Branche. Seh ich auch so.

Und Blinki, ich hab überhauptnix gegen Speeder! Jeder, wie er glücklich wird...;)

Rosas-Fahrer
18.09.2008, 13:05
Moin Curve,
du hast ja genausoviel Ahnung von Horst wie der Bernie ;) Ich tippe auf höchstens 5 Freerider. Hab auf die Schnelle nur ein paar S-Type gefunden. 90 % der Fahrer (Die meisten Opas sind zwischen 25 und 35) fahren ein RS / Vapor / SSR o.ä. und haben mehrere SL Renner oder eine Needle im Gepäck.
...

Moin blinkie
ist der Spot echt so einseitig bestückt?
Kenne einige Flachwasserspots auf denen gleichzeitig Anfänger, Freerider, Freestyle, Formularer, SL´s ihren Spaß haben! Dazwischen noch Kiter, Kat-Fahrer und Segler und es funzt trotzdem
Gruß

blinki-bill
18.09.2008, 13:59
Hi Rosi,
das ist ein Mißverständnis. Die Zahl bezieht sich auf die GPS Liste.
Am Spot findet sich natürlich alles außer Waver :rolleyes:

Bernie B
18.09.2008, 18:12
Was sind schon 90 Leutchen in der Gesamtzahl der aktiven Windsurfer? Notting!
Speeder fahren in Horst, weil es dort optimale Speedbedingungen gibt.
Dann haben sich ein paar Leute ne Homepage gebastelt, um sich gegenseitig die Ergebnisse zu zeigen....

Wenn es nicht nur Zahlen wären, würd's sicherlich auch irgendwas drüber in youtube geben...
Ja soll ich denn glauben GPS-Speedfahren ist der Motor des Windsurfens?
Na Du teilst aber auch gut aus;)
Übrigens sind in Horst keine optimalen Speedbedingungen; da braucht nur wirklich keiner eine Halse können und Höhelaufen ist dort auch einfacher:rolleyes::D
Gut,gut, ich hör jetzt auf!:D
Bin das wirklich ich, der hier seit Jahren Slalomboards und Racesegel anpreist?
Eine gute Kombination aus allen Disziplinen ist mein Favorit; doch die Basics sind Freestyle( denn das sind Manöver und Boardbeherrschung), und die schadet niemanden. Speed als Motor des Windsurfens hatten wir Mitte der 90ziger, und das ging nicht wirklich gut.

blinki-bill
18.09.2008, 20:17
Hey Bernie,
was da rechts in der Tabelle steht, dass ist das gefahrene Tempo und nicht das Alter des Teilnehmers ;)

Wie wärs also mit ein wenig Respekt gegenüber den Leuten, die dort mit deutlich über 70 Sachen übers Wasser bügeln. Glaubst du deinen Senf selber, dass da nur Opas fahren und an den Kontests teilnehmen weil man da nicht halsen muss. Langsam muss doch mal gut sein.

MartinHormann
18.09.2008, 20:49
da braucht nur wirklich keiner eine Halse können und Höhelaufen ist dort auch einfacher:rolleyes::D
.

das is ja was für mich:)

MarcSharck
18.09.2008, 20:56
das is ja was für mich:)

allerdings ideal zum üben von halsen oder auch anderen sachen
gerade weil man überall stehen kann
außerdem ist strand horst bzw das veluwemeer gerade im winter der beste spot für nrw´ler find ich
(war aber leider erst 3 mal dort)

aber okay, um die qualitäten vom veluwemeer gehts hier ja garnicht :o

Bernie B
18.09.2008, 22:27
Hey Bernie,
was da rechts in der Tabelle steht, dass ist das gefahrene Tempo und nicht das Alter des Teilnehmers ;)

Wie wärs also mit ein wenig Respekt gegenüber den Leuten, die dort mit deutlich über 70 Sachen übers Wasser bügeln. Glaubst du deinen Senf selber, dass da nur Opas fahren und an den Kontests teilnehmen weil man da nicht halsen muss. Langsam muss doch mal gut sein.
Mensch Werner, ich muß mich doch wundern
Wie kann man nur so unentspannt zu dem Thema Speeden und GPS sein.
Das bringt mich doch erst in Höchstform.
Aber na gut, dann leiste ich hiermit Abbitte:
Ich wollte in keiner Weise das Alter und das Fahrkönnen der Speeder am Horst herabwürdigen. Meine flapsigen Bemerkungen zielten in eine ganz andere Richtung.
Und ich verspreche auch ziemlich locker zu bleiben, falls Werner mal etwas Respektloses über die Segelfuchtler am Lago und deren Fans aus München zum Besten gibt.:rolleyes:

Zitronenfalter
19.09.2008, 08:55
Guckt euch doch mal an wenn unsere tollen Racer in der Welle fahren ;-))
Da sieht man das Fahrkönnen besser, aber vorsicht, die liegen immer im Weg ;-)))

Oder umgekehrt, wenn Waver/Freestyler mal eben bei einem Race mitfahren, auf welchen Plätzen landen die ? z.B Klaas Voget....

Aber raced und speeded mal schön weiter, dann ist es in Wijk, Klitte und Co. nicht so voll :-))))

Aber ich mag racen/speeden auch, bei 3-5Bft, bei mehr Wind gehe ich lieber surfen...

Hoffentlich ist bald mal wieder Wind, dann schreibe ich hier nicht mehr so einen Blödsinn :-)))

Gruß
Volker

blinki-bill
19.09.2008, 09:07
Mensch Werner, ich muß mich doch wundern
Wie kann man nur so unentspannt zu dem Thema Speeden und GPS sein.
Das bringt mich doch erst in Höchstform.
Jaja ich Trottel fall auch jedesmal drauf rein :rolleyes:
Dabei weiß ich ja von wem es kommt. Und das es nix auf den Hacken hat.

War eben schon lang nicht mehr surfen ;)

DMac
19.09.2008, 09:12
ich finde beides sehr geil, speeden und stylen... hier mal zwei geile beispiele

speed:
http://www.dailydose.tv/faszination-speedsurfen-2008.htm

style:
http://www.dailydose.tv/wcfuerte2006-freestyle.htm

beides hat seine faszination! und ich finde gut, dass es freestyle gibt. die möglichkeiten der moves zieht jungspunde an, also nachwuchs kommt auf, und das ist gut so. wer dann am stylen doch keine lust hat, weil er es einfach nicht hinbekommt, ist aber der chronischen surfsucht verfallen... was wollen wir mehr, endlich junge wilde - so wie wir früher (das hört sich jetzt an, was... war aber doch so ;))

ich glaube auch, das stylen dem surfsport wieder einen "schubs" gegeben hat, was "neues" mußte doch schon lange her - et voila

ps: ich beneide beide; aber am meißten die styler - ich verdeh mir nur die knochen, wenn ich sowas versuche...

Bernie B
19.09.2008, 15:51
Jaja ich Trottel fall auch jedesmal drauf rein :rolleyes:
Dabei weiß ich ja von wem es kommt. Und das es nix auf den Hacken hat.

War eben schon lang nicht mehr surfen ;)
Dir sei verziehen.
Aber noch mal ganz genau: Mich störte es, das Du den Surfmitarbeitern persönliche Vorlieben vorwirfst und dadurch das Gesamtbild des Surfens manipulieren und den Lago als Mekka der Minderheit Freestyler heruntertitulierst, andererseits Horst als den Nabel des einzig wahren Zeitgeistes (nämlich der Speeder, und die in Scharen) emporhebst, und frech behauptest, das sei die Wirklichkeit.
Beide Spots sind aber wie schon am Anfang durch Guido so treffend dargestellt auch "Normalospots".
Übrigens fühle ich mich gerade in letzter Zeit an solchen Normalospots sehr wohl, da zählt weniger das eigene Image und mehr die persönliche Verbundenheit untereinander.
P.S. Ich weiß nicht, woraus Deine verbissene Haltung gegenüber Freestyle/und deren Produkte/und Benutzer derer kommt, mal als Beispiel "Superfreak"; ein wenig mehr Toleranz und Lockerheit kann aber nicht schaden;)

Rosas-Fahrer
19.09.2008, 19:27
Aber raced und speeded mal schön weiter, dann ist es in Wijk, Klitte und Co. nicht so voll :-))))

Aber ich mag racen/speeden auch, bei 3-5Bft, bei mehr Wind gehe ich lieber surfen...


Moin,
woher kommt eigentlich diese künstliche Teilung?
Fahre im unteren (Gleit-)Windbereich lieber Slalom/ Race, wenn´s zur Sache geht aber lieber Wavematerial (bis runter auf 74l Waveboard mit 3,7er Segel).
Gruß

jogi1111
20.09.2008, 01:08
Moin,
woher kommt eigentlich diese künstliche Teilung?

Gute Frage, der ich mich anschließen möchte.

Zunächst grenzt man sich als Surfer gegen die Kiter ab, dann grenzen sich die Speeder gegen die Freestyler ab ... dann die Sideshore- gegen die Onshore-Wellenfreaks - und am Ende stehst Du ganz alleine da :eek:

Das Motto "Hang Loose" sollte mal öfter gelebt und nicht nur geschrieben werden ...

Für mich verdienen die, die Ihre Bänder und Gelenke beim Lollipop riskieren, genau so Respekt, wie die, die bei über 50 Km/h und heftigem Chopp nicht locker lassen oder die, die nicht aufgeben, um den Push Loop endlich zu stehen. Genauso respektiere ich aber auch diejenigen, die bei 2 Bft ständig den einhändigen Schotstart ohne Erfolg probieren und probieren und probieren. Das alles sind Sportler, die sich nach ihren Möglichkeiten engagieren, mehr oder weniger Fortschritte machen und ihren Spaß haben. Das ist, was zählt :)


Gruß Jogi
_________________
Die Dinge in Ihrer Einfachheit zu erkennen, ist die Kunst, das Wesentliche darin zu entdecken.

DMac
22.09.2008, 10:00
Für mich verdienen die, die Ihre Bänder und Gelenke beim Lollipop riskieren, genau so Respekt, wie die, die bei über 50 Km/h und heftigem Chopp nicht locker lassen oder die, die nicht aufgeben, um den Push Loop endlich zu stehen. Genauso respektiere ich aber auch diejenigen, die bei 2 Bft ständig den einhändigen Schotstart ohne Erfolg probieren und probieren und probieren. Das alles sind Sportler, die sich nach ihren Möglichkeiten engagieren, mehr oder weniger Fortschritte machen und ihren Spaß haben.

dem stimme ich gerne zu, ich mag auch kein schubladendenken

netteversand
23.09.2008, 09:35
dem stimme ich gerne zu, ich mag auch kein schubladendenken

es ging mir es ja nicht ums Schubladendenken. Ich finde nur diese Manöverserien in der surf ein wenig langweilig. Ich konnte selbst ne Powerhalse nach so einer Bilderserie nicht lernen und darum frage ich mich wo diese Zielgruppe denn so rum fährt -- war ja auch nicht bretternst gemeint.

Am WE in Renesse scheiß Wind aber fürs Formula mit 10 qm hats gereicht. Ich durfte das Zeug von meinem Kumpel fahren. Zum ersten mal ein Formula mit 10ner RS-Slalom. Es war die Geilheit - Hammer wie schnell so eine Türe mit ner 70cm Finne werden kann. Auf dem Wasser ca. 15 Jungs mit Segeln bis 12 qm.

Es waren auch 2 Freestyler auf dem Wasser. Die standen auf der Stelle und ließen das Segel so gefühlte 100 mal um die Achse rotieren. Da sah richtig interessant aus ;) und die hatten bestimmt auch Spaß.

Gruss
Guido