PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hurghada, El Gouna, Safaga Ende Juli - Anfang August


snowsurf4
22.06.2009, 20:42
Hallo! Auch wenn es noch ein bisschen hin ist freue ich mich schon wie ein Schneekönig (oder besser Wüstenkönig:D) auf unseren Urlaub in Hurghada vom 24.07. - 08.08. Wir hoffen reichlich mit Wind versorgt zu werden; wollen es aber auch nicht versäumen ein bisschen was von Land und Leute sowie den anderen Surfspots zu sehen.

Wer ist in dieser Zeit noch vor Ort?

Welche Ausflugsziele/ Aktivitäten könnt ihr empfehlen?

Gruß Sebi

stoho
22.06.2009, 22:51
Hallo! Auch wenn es noch ein bisschen hin ist freue ich mich schon wie ein Schneekönig (oder besser Wüstenkönig:D) auf unseren Urlaub in Hurghada vom 24.07. - 08.08. Wir hoffen reichlich mit Wind versorgt zu werden; wollen es aber auch nicht versäumen ein bisschen was von Land und Leute sowie den anderen Surfspots zu sehen.

Wer ist in dieser Zeit noch vor Ort?

Welche Ausflugsziele/ Aktivitäten könnt ihr empfehlen?

Gruß Sebi

Hallo Sebi

Wenn mal kein Wind ist.....dann mal nen Schnorcheltripp vor Ort buchen.
Ansonsten ist da nicht viel an touristischen Highlight's.
Die Gegend zeichnet sich aus durch Wüste, Wüste und noch etwas mehr Wüste. Touren mit irgendwelchen Quad's durch bzw. in die Wüste kann man auch immer vor Ort 'buchen', weil da eh ständig irgendwelche 'Webefuzzis' am Hotelstrand herum lungern.

Welches Hotel habt ihr denn gebucht?

Besten Gruß
Stefan

snowsurf4
23.06.2009, 06:43
Wir werden im Grand Seas Hostmarck residieren :rolleyes: direkt davor ist ja ne kleine Station vom Tommy Friedl. Allerdings möchte ich gerne auch mal an der großen Station fahren bzw. mal die Spots in der Umgebung testen (Safaga, Soma Bay, Abu Soma, Magawish, Makadi Bay).
Kann man in El Gouna auch Surfzeug leihen oder sind da nur Strippenzieher? :p

Gruß Sebi

stoho
23.06.2009, 08:17
Wir werden im Grand Seas Hostmarck residieren :rolleyes: direkt davor ist ja ne kleine Station vom Tommy Friedl. Allerdings möchte ich gerne auch mal an der großen Station fahren bzw. mal die Spots in der Umgebung testen (Safaga, Soma Bay, Abu Soma, Magawish, Makadi Bay).
Kann man in El Gouna auch Surfzeug leihen oder sind da nur Strippenzieher? :p

Gruß Sebi

Moin Sebi.

Wir waren bislang 4 mal in den letzten zwei Jahren in Egypt....zuletzt Ende April für 2 Wochen zum zweiten Mal im 'Magawish Swiss Inn'. Davor letzten (Hoch-)Sommer im 'Lotus Bay' in Safaga. Windrichtung bekanntermaßen überwiegend N....dieses Jahr - also Ende April im Magawish - recht ordentliche Windausbeute. Da ich eigentlich nur Slalomstuff fahre war ich dort meißt mit mind. einem QM mehr Segelfläche unterwegs wie etwa die zum gleichen Zeitpunkt dort ebenfalls vertretenen 'Freistiler' - sprich: während die Jungens zwecks Trickserreien mit 'nur' 5.irgendwas unterwegs waren fuhr ich dann ein 6.6er bei teilweise doch recht böigen 20 kn. Aber so ist dann halt.....jeder nach seiner Vorliebe.
Der Spot am 'Magawish' ist für mein Empfinden allerdings tooootal 'strippenverseucht'......also viel zu viele Keit-Prollos....wobei ich den Zusatz 'Prollos' mit voller Absicht verwenden möchte....denn zu dem Zeitpunkt waren wirklich zuviele dieser 'Drachenprimaten' dort.
Leider ist die dort befindliche Windsurfstation - obwohl von Russen geführt - zwar echt sehr ok....aber 'leider' haben die netten russischen Stationsbetreiber die Windsurfstation nur als 'Unterpächter' vom Betreiber der Kitestation gepachtet. Das bedeutet....die Windsurfer sind da in den Augen der Kitestationsbetreiber quasi nur ein geduldetes 'Übel'. Das ist auch der Grund warum ich dort nicht mehr hinreisen werde.

Safaga - Lotus Bay:
Vom Wind her ganz ähnlich. Allerdings hatte die dem Hotel angegliederte Station nur minderwertiges Material.....ein paar ziemlich kaputte bzw. schlecht reparierte Hifly-Boards (Boards aus der roten Serie). Boards durch die Bank repariert....Finnen total angebröselt mit mehr Ähnlichkeit zu einer Handsäge wie zu einer Finne. Schlaufen durch die Bank hart und stark abgenutzt. Wenige brauchbare Riggs. Also auch nur bedingt empfehlenswert.
Es sei denn man bringt seinen eigenen Kram mit...dann ist dort schon ganz schön zum surfen.

Zu den anderen Locations kann ich leider nix sagen.

Besten Gruß
Stefan

Esposito
23.06.2009, 08:18
Hi Sebi,

die große Station von Tommy ist vom Grand Seas nur ein paar Gehminuten entfernt.
Nach Safaga hast Du etwa 50 km, nach El Gouna ist glaube ich nur für Kiter interessant.
In Safaga war ich 2 Mal an der Mistralstation. Das Material ist in sehr gutem Zustand, die Atmosphäre dort aber eher "kühl".
Ich glaube, ohne es vorwegnehmen zu wollen, Du wirst Dich letztendlich an Tommys Hauptstation am wohlsten fühlen.

Kevin
23.06.2009, 18:35
Moiner

Wir waren 2007 in Safaga. An windlosen Tagen kannste auch nen Ausflug nach Luxor machen und n bisschen besichtigen ( Tal der Könige etc.)

Ansonsten Schnorcheln...

Esposito
23.06.2009, 20:04
Dazu muss man aber fairerweise erwähnen, dass so ein Ausflug von Safaga oder Hurgahda aus neben der sicher tollen kulturellen Erlebnisse ein ziemliche Strapaze ist, denn es geht stundenlang durch Wüste und Gebirge.
Da fährst Du morgens im Dunkeln los und bist abends im Dunkeln zurück, wobei Du die meiste Zeit im Bus bist.

Ich hab mir mal vor etwa 10 Jahren 1 Woche Nilfahrt mit allen Sehenswürdigkeiten gegönnt. Hab dabei etwa 1 Dutzend Tempel besucht, darunter Luxor und Karnaktempel, das Tal der Könige und bin dann als Krönung nach Abu Simbel geflogen. Anschließend war 1 Woche Surfen angesagt, das war dann auch entspannend, und vor allem die richtige Reihenfolge...:D

snowsurf4
24.06.2009, 14:49
Danke für eure Antworten bis hierhin...
Ist denn nun Ende Juli auch jemand dort von euch???
Hab nen bissl Bammel vor den windlosen Tagen....in Dahab haben wir es vor 2 Jahren dann nur im Hotelzimmer direkt unter der Klimaanlage ausgehalten :rolleyes:

stoho
24.06.2009, 15:43
Danke für eure Antworten bis hierhin...
Ist denn nun Ende Juli auch jemand dort von euch???
Hab nen bissl Bammel vor den windlosen Tagen....in Dahab haben wir es vor 2 Jahren dann nur im Hotelzimmer direkt unter der Klimaanlage ausgehalten :rolleyes:

Ouh Mann....das kenn ich!
Als wir in Juli/Augst '07 im Magawish waren, hatten wir von 14 Tagen nur 4 Tage wo's für nen 6.6er reichte. Ansonsten 10 Tage nur knapp 9-10 kn...mit vielleicht mal ner ganz seltenen 12 kn Böe!
War total ätzend, denn jeden Tag war's das gleiche Spiel. Morgens um 6 Uhr noch 20 kn....beim Frühstück um 8:30 Uhr vielleicht noch 14 kn (man hatte als noch 'etwas' Hoffnung)...und wenn dann das Surfcenter um 10 Uhr öffnete schlief der Wind fast ganz ein. Das nervt einen dann nach spätestens 4 Tagen dermaßen....und man ärgert sich ohne Ende, daß man nicht seinen großen Kram (sprich 8.6er Segel etc.) mitgenommen hat, weil man stattdessen auf die Leute gehört hat, die schon mal da waren und quasi durch die Bank was von wegen 'großes Zeug brauchst du nicht....wir sind immer nur max. 5.5er gefahren' . Wenn du dann auch noch beim Online-Reiseveranstalter in einer Tabelle lesen kannst, daß Juli/August mit über 80% Gleitwind (also >12 kn) angegeben sind, glaubst 'du' dann wirklich an die Aussagen von denen die schon mal dort waren und nimmst halt nur relativ kleines Zeugs mit........und schaust dann womöglich ganz schön in die Röhre.

Wenn du also eigenen Kram mitnimmst.....dann vergiß nicht auch ein etwas größeres Rigg mitzunehmen. Wenn nicht mußt du an solchen Schwachwindtagen (bzw. Wochen!) schnell sein. Denn die Stationen haben oft nur ein oder zwei etwas größere Segelchen so um die 7.9 ...wenn du Glück hast auch mal 8.5 qm.

Besten Gruß
Stefan

_Surffreak_
24.06.2009, 18:36
Hallo,

also ich war vor zwei Jahren in El Gouna, leider nicht zum Surfen, doch als wir dann dort waren, stellten wir fest, tausende von Kitern. Verdammt viel Wind und wir konnten nicht Surfen. Es waren aber wirklich viele Kites auf einen Haufen. Aber ans Surfen nicht zu denken ;)

stoho
24.06.2009, 19:07
Hallo,

also ich war vor zwei Jahren in El Gouna, leider nicht zum Surfen, doch als wir dann dort waren, stellten wir fest, tausende von Kitern. Verdammt viel Wind und wir konnten nicht Surfen. Es waren aber wirklich viele Kites auf einen Haufen. Aber ans Surfen nicht zu denken ;)

Tja......irgendwie höre bzw. lese ich das immer wieder. El Gouna soll scheinbar echt 'verseucht' mit diesen Deppen zu sein. Aber gleiches gilt ja auch leider mittlerweile für's Magawish! Dort waren wir ja im Frühjahr und es wimmelte nur so von Kitern. An Windsurfern waren vllt 5 oder 6 dort....und ein paar echte Anfänger, die im Uferbereich herumfuchtelten (aber nicht gestört haben!). Nicht zuletzt deshalb würde ich nicht mehr das Magawish buchen, denn die Kiter führen sich da dermaßen prollig auch, daß es in meinen Augen keinen Sinn mehr macht dort zum surfen hinzureisen. Etwas wieter südlich - sprich Safaga - ist es noch nicht ganz so dolle mit Kitern....aus welchen Gründen auch immer. Aber mal ganz abgesehen von den vielen Kitern in Hurghada bzw. am Hotel Magawish würde ich auf jeden Fall die (wenigen) Hotels in Safaga vorziehen. Natürlich mit eigenem Stuff (siehe weiter oben - einige Center mehr schlecht als recht 'ausgestattet')....außerdem ist es dort insg. nicht so 'überlaufen' wie in Hurghada. Aber ok.....ich bin ein alter Sack und mein junges Weib braucht auch keine wilen Disco-Abende bzw. 27000 'Touristenfallen' (auch 'Souvenierläden' genannt). Da ziehen wir beide doch eher die etwas entspanntere Ruhe in Safaga vor. Dann muß man allerdings auch in Kauf nehmen, daß man dort 'außerhalb' des Hotels so gut wie nix findet wo vllt noch was los ist. In dem Hotel 'Lotus Bay' wo wir letzten Sommer waren gabs einen sehr schönen feinsandigen Strand, ein schlechtes Surfcenter (darum würde ich dorthin auf jeden Fall eigenen Kram mitschleppen)....und ansonsten Wüste und noch mehr Wüste. So waren wir froh dort gegenüber vom Hotel noch einen kleinen Laden zu finden um etwas günstiger den üblichen Kram (Chips und Kippen :eek:) einkaufen zu können.

Besten Gruß
Stefan

Esposito
29.06.2009, 11:41
Tja......irgendwie höre bzw. lese ich das immer wieder. El Gouna soll scheinbar echt 'verseucht' mit diesen Deppen zu sein. Aber gleiches gilt ja auch leider mittlerweile für's Magawish! Dort waren wir ja im Frühjahr und es wimmelte nur so von Kitern. An Windsurfern waren vllt 5 oder 6 dort....und ein paar echte Anfänger, die im Uferbereich herumfuchtelten (aber nicht gestört haben!).
.........
......................

In dem Hotel 'Lotus Bay' wo wir letzten Sommer waren gabs einen sehr schönen feinsandigen Strand, ein schlechtes Surfcenter (darum würde ich dorthin auf jeden Fall eigenen Kram mitschleppen)....und ansonsten Wüste und noch mehr Wüste. So waren wir froh dort gegenüber vom Hotel noch einen kleinen Laden zu finden um etwas günstiger den üblichen Kram (Chips und Kippen :eek:) einkaufen zu können.



Hey Stefan,

erst mal ein Hinweis zum Umgangston. Also, ich finds nicht ok, wenn Du Kiter hier als "Deppen" bezeichnest. Ich selbst bin kein Kiter, aber habe bisher keine negativen Erfahrungen gemacht, jedenfalls nicht mehr, als mit uns Windsurfern. Da gibts solche und solche auf beiden Seiten und man sollte sich gegenseitig respektieren.
Vielleicht sollte man sich vorher erkundigen, wie es mit dem Windsurfen am Urlaubsort aussieht. El Gouna ist nun mal ausschließlich bekannt als Kiterspot.
Ich bin seit Jahren jedes Jahr am Procenter von Tommy Friedl. Dort gibt es genügend Platz für beide Wassersportarten, zudem haben dort die Kiter eine eigene Bucht.
Bei Tommy ist nebenbei das Material absolut Top und ich bin schon überrascht, dass es am Roten Meer noch Stationen in dem oben beschriebenen Zustand zu geben scheint. Da würde mir die Lust auch vergehen.

snowsurf4
17.07.2009, 16:55
Ist denn nun Ende Juli auch jemand dort von euch???