PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hiddensee


RRD125
27.03.2011, 20:35
Hiddensee im Juli

Der Hiddenseeurlaub ist schon seit langer Zeit geplant und ich freue mich wie ein Kleinkind zu Weihnachten auf zwei wunderbar faule Wochen. Aber so richtig perfekt wäre es natürlich, wenn es wenigstens etwas Wind geben würde. Hat jemand bereits Erfahrungen sammeln können, wie es im Juli so auf Hiddensee ist? Sollte ich den Stuff lieber gleich in Berlin lassen und besser ein SUP mitnehmen?

flo am start
28.03.2011, 06:08
Moin, ich war zwar noch nie da, aber Surfzeug würd ich grundsätzlich mitnehmen :) Durch die vielen Buhne in der Mitte der Insel wird das nur ganz eingeschränkt funktionieren wohl bei SSW oder NNO/N.
Ganz interessant fänd ich diese "Nase" im Norden der Insel bei Kloster, könnte mir vorstellen das da richtig gute Bedingungen bei W/NW sind. Ansonsten findet man bestimmt auch feine Spots im Norden der Insel bei SW, die Frage ist natürlich immmer wie man hinkommt und wie die Strömung ist? Auf der Ostseite gibts bestimmt einige schöne Flachwasserspots!
Würd mich mal interessieren von einem, der schon dort war.

RRD125
28.03.2011, 07:48
Jede Wette, wenn ich nach einem exotischen Revier gefragt hätte, gäbe es vermutlich schon 10 Antworten. Schließlich zeugt die Kenntnis weitentfernter Reiseziele von reichlich Welterfahrenheit und natürlich es klingt ganz anders, wenn man seine Surferlebnisse aus Südafrika schildert, während ich nach diesem Sommer nur aus Hiddensee werde berichten können. :p Na und, ist mir doch egal; dafür gibt es keine Haie und lebensbedrohliche Irukandji-Quallen.

Ich hab mal kurz das Internet durchsucht und auf der Homepage von Surf und Segel Hiddensee (http://www.surfundsegelhiddensee.de/) folgende Beschreibungen gefunden:

WEST-SEITE (Ideale Windrichtung SW-NW)
Zit.: "Bei wenig Wind ein ideales Schulungsrevier. Sandboden, kaum Wellen und angenehme Wassertemperaturen. Für Könner und Aufsteiger bei mehr Wind ein idealer Wavespot."

OST-Seite (Ideale Windrichtung SO-NO)
Zit.: "Traumhaft großes Stehrevier mit kleiner Welle zwischen Vitte und der Fährinsel. 200m Abstand zum Schilf sind unbedingt einzuhalten."

Bliebe noch die Frage, wie windsicher Hiddensee im Juli ist.

Mackelshak
28.03.2011, 10:11
Moinsen!

Mir würde sich eine ganz andere Frage stellen: Wie bekomme ich das Material von A nach B? Je nachdem wo du hinwillst und wie viel Material du hast, kann das anstrengend werden. Und gerade auf der Ostseite sollte man sich vorher mal nach Naturschutzgebieten erkundingen. In Zone II darfste gar nicht mehr surfen und das Nationalparkamt und die Wasserschutzpolizei cruisen da die ganze Zeit durch die Gegend und achten auf die Einhaltung.

Wind ist im Sommer immer so eine Sache. Entweder du erwischt gerade schönstes Sommerwetter mit viel Sonne, wobei der Wind dann meist wegbleibt (oder recht schwach weht) oder du hast ne recht wechselhafte Zeit erwischt, in der auch schon mal guter Wind weht. Generell würde ich den Sommer aber nicht als beste Surfzeit einschätzen.

Grüße
Micha

aurum
28.03.2011, 17:37
mackelshack hats zwar angedeutet:man sollte vielleicht erwähnen, daß man auf der insel eben nicht mit dem auto zu einem spot seiner wahl fahren darf, da ist handwagen oder fahrradfahren angesagt
der bodden ist zum manöverüben mit seiner stehtiefe und platz ohne ende schon ganz nett
die buhnen auf der westseite werden wohl nerven, aber im sommer ist eh auch mal ostwind, da gibts wellen nur auf rügens ostseite

RRD125
28.03.2011, 21:03
Vielen Dank für die praktischen Informationen. Die Sache mit der Schlepperei hatte ich ganz vergessen (der letzte Hiddenseeurlaub liegt lange zurück).

Den Bodden kenne ich von Rügen (Suhrendorf) her und ich habe da nur gute Erinnerungen aus meiner Anfangszeit. Das Stehrevier ist mir zwar nicht wichtig, aber ich denke, daß die Boddenseite - Wind vorausgesetzt - durchaus Freude machen kann.

Krischaan
30.03.2011, 09:04
Hi,
ich surfe seit Jahren auf Hiddensee :)
und ich habe mir einen extra Hänger fürs Fahrrad gebaut.
http://www.the-daily-dose.com/private-kleinanzeigen/large_picture.php?id=113717 hätt ich auch einen zu verkaufen ;)

Handwagen mieten kann man meist auch! sonst Surfrolly mitnehmen.

Surfe immer südlich von Neuendorf: kann man soo geil die Insel runterballern!!!!

oder Südlich vom Vitter Hafen Richtung Fährinsel. ABER ACHTUNG: teilweise echt flach!!!!

Wenn du auf die Ostseewelle willst, dann kannste bei Grieben ans Wasser, oberhalb der beiden Bessine.
Sonst schnack einfach mit Kay von Surf und Segel, der gibt dir Auskunft.
Ansonsten vermietet er auch neustes Naishmaterial!

Ich habe dieses Jahr mein Surfzeug allerdings von er Insel geholt, weil ich auf Hiddensee nur noch kite, mir ist die Schlepperei und Fahrerei zu nervig, obwohl es vom Naturerlebnis echt toll ist!

übrigens: Seegrasfinne!!!

Krischaan
30.03.2011, 09:12
SUP kannst du bei Kay auch super billo leihen, der freut sich!!!
Es mieten kaum Leute das Teil bei ihm!!

Ich bin der einzige, der das macht mit dem SUPpen hab ich das Gefühl :)
Habe aber mein eigenes da liegen! bzw 2 ;)

Gruß

RRD125
30.03.2011, 19:04
@Krischaan
Mieten ist ne gute Idee und wenn die Prognosen nicht reichlich Wind versprechen, werde ich mein Geraffel auch am Wandlitzsee im Kontainer lassen. Zudem gehöre ich nicht zu den Surfern, die Urlaub nur als Urlaub empfinden, wenn sie surfen können - wobei es das natürlich viel schöner macht.

Na und SUP ist eine Leidenschaft von mir. Ich weiß gar nicht, wie viele Kilometer ich letztes Jahr mit dem SUP zurückgelegt habe. Einmal um Hiddensee wäre auch so ein Ziel. Mein bester Wert für die 3.6 km hin- und zurück über den Wandlitzsee lag letztes Jahr bei 33 Minuten (mit einem sehr großen, gemütlichen SUP). Ein eigenes Board ist fest eingeplant. Allerdings brauche ich so ein Teil mit Gepäckfach, weil ich mir lange Strecken vorgenommen habe. Die Traumstrecke wäre ja vom Schiffshebewerk Finow zurück bis Berlin (wenn das geht. Hab ich noch gar nicht überprüft :D)

Grüße

Krischaan
30.03.2011, 23:35
das sind 1x rum vllt 35km und im Norden hast du meist immer iwie Wind...
bin mal von Vitte nach Neuendorf gepaddelt bei ruhigen Bedinungen, ca 8-10km... joa war schon in Weg :)

Du kannst ja auch den Norden ab Vitte umrunden. beginnst auf der Ostseeseite und steigst in Vitte am Hafen wieder aus :)

Das wollte ich mal machen!!!!

SUP + Windsurfkrams würd ich unten lassen, hat der Kay alles da!!!
Überfahrt kostet, Transportmöglichket kostet...
Ruf ihn am besten an!!!!

Wo hast du gebucht?
und Wann?
Gruß

RRD125
31.03.2011, 09:58
Hi Krischaan,

die 35 km sind ja ein gutes Ziel. Ich denke, das werde ich mal machen.
Bin mal am Wandlitzsee bei totaler Flaute zu einer Umrundung direkt am Ufer entlang aufgebrochen - dürften ca. 10 km sein und eigentlich brauche ich mit Schwimm- und Futterpause ganz locker so 90 Minuten -, als ich fast schon auf dem Rückweg den totalen Gegenwind hatte. Ende vom Lied war die Situation, daß ich mit aller Kraft vorwätrs paddelnd rückwärts ins Schilf getrieben wurde. Da ging nichts mehr. Bin dann im Zickzackkurs zurück über den See und habe mir schnell mein richtiges Surfzeug geholt.

Unsere Unterkunft ist irgendwo in Kloster. Sind Anfang (?) Juli für zwei Wochen da. Die Umrundung könnte man sich ja gemeinsam vornehmen.

Krischaan
31.03.2011, 12:15
Hi,
bin Ende Juli oder Anfang August da,
muss gucken wie es mit meinen Klausuren aussieht.
Aber wir können dann noch ma schnacken ;)

Vielleicht bin ich mal für ein We da!

Das gute auf Hiddensee ist, dass man überall anlanden kann, wenn es nicht mehr geht ;)

Wenn du in Kloster wohnst, dann würde ich erst nix an Material mitnehmen ;)

80volAlc
31.03.2011, 15:31
Hi,

also auf Hiddensee gibt es eine Sufschule/verleih wo man auch Sup's ausleihen kann ?
Wie siehts mit Windsurfzeug aus..?

haben einen Dauercamperplatz in suhrendorf, also gegenüber und hiddensee reizt uns schon hiddensee mal zu besurfen :) ..

gruß max

Krischaan
31.03.2011, 18:23
Jo SUPs und Windsurfkrams, aber nicht mit Rene Egli etc zu vergleichen ;)
Am besten ihr ruft den Kay mal an!!!!

Ja dann kannst du doch mal rübersurfen :)

RRD125
31.03.2011, 19:00
@80volAlc

Der Bodden zwischen Suhrendorf und Hiddensee ist wirklich sehr schön - im Herbst gönne ich mir da gern ein verlängertes WE nur für mich - und man kann bei passendem Wind zwischen Suhrendorf und Hiddensee prima hin- und hersurfen. Wobei die meisten wohl lieber im Stehrevier bleiben (?)
Die Fahrrinne der Schiffe muß man allerdings etwas im Auge behalten. Wenn man da durch ist, beginnt auch fast schon das Stehrevier auf der Hiddensee-Seite. Ich bin für solche Strecken immer zu haben.

80volAlc
31.03.2011, 20:10
ja, waren schon ab und zu mal nach hiddensee gesurft..

wäre auf jeden fall mal ein besuch wert, aber ist boddensietig nicht fast alles naturshcutzgebiet ? also quasi gegenüber von suhrendorf..

ja stehrevier ist natürlich top zum heizen, da die welle da sehr flach ist..

fahren morgen hoch ;) ..soll ja was kommen..kannst dich ja mal melden wenn du da bist..komm übrigends auch aus berlin...köpenick..

max

DrMorewind
31.03.2011, 20:14
Hi,

also auf Hiddensee gibt es eine Sufschule/verleih wo man auch Sup's ausleihen kann ?
Wie siehts mit Windsurfzeug aus..?

haben einen Dauercamperplatz in suhrendorf, also gegenüber und hiddensee reizt uns schon hiddensee mal zu besurfen :) ..

gruß max

Warum surfst du nicht einfach mal rüber ??? So weit ist das nicht. Schade, das man hier noch immer keine Bilder hochladen kann. ;D ich hätte da was passendes

goforward
31.03.2011, 20:23
Hiddensee - war meine Heimat für vier Sommer und im ersten (1988) habe ich meine ersten Angelübungen mit der Startschot am Dreiecksegel auf'm DeltaIII gemacht. Mit Hiddensee verbinde ich viele schöne Surferinnerungen...
Zweimal habe ich die Insel damals auch umrundet - einmal um den versandeten Bodden bis 6Km südlich des Gellen (am Bock) und einmal durch die flache Spülrinne östlich am Gellen (streckenweise Finne voraus...).
Im Juli 1990 bin ich von Vitte zusammen mit Local Ulli Kalius auch die 60km nach Moen gesurft, so wie 4 Jahre vorher die Republikflüchtlinge.
Die Boddenlandschaft eignet sich fantastisch für Freestyle (damals: Duckjibe! :D ) und Langschläge. Die Ostseeseite ist weniger optimal: wegen der Nord-Südküste sind die vorherrschenden (Tiefdruck-)Westwinde voll auflandig und die Buhnen sind nervig bis tückisch. Auch ist das Wasser vor der Küste recht flach, deshalb gibt es keine hohen Wellen wie in der Warnemünder Bucht z.B.
Ich konnte damals für meine Ausflüge zum Bodden immer auf die "Mitfahrgelegenheiten" auf den Fahrradanhängern meiner Freunde zählen.
Heutzutage (mit dem kleinen, leichten Stuff) ist es aber gar kein Problem, den Kram die paar hundert Meter auch zu tragen.
Zur Nordküste am Klausner/Bessin: Der immense Luvstau der 75m hohen "Wand" ist nicht zu unterschätzen, deshalb halte ich den Norden für suboptimal bzw. nur bei Nordwest für gut surfbar - ist aber schlecht zu erreichen (hinsurfen von Kloster oder Vitte aus?)
Also, viel Spaß auf dieser superschönen, idyllischen Insel!

Krischaan
31.03.2011, 20:37
Bitte beachten Sie, dass in den in der Karte ROT und GRÜN dargestellten Bereichen Wind- und Kitesurfen verboten ist.
Zum An- und Ablanden darf die GRÜNE Zone von genehmigten Surfplätzen von Windsurfern gequert werden. Die dafür genehmigten Surfplätze sind in der Karte dargestellt.

Kitesurfen ist im gesamten Nationalpark verboten. Einzige Ausnahme ist ein Gebiet vor der Insel Ummanz (siehe Karte).
http://www.nationalpark-vorpommersche-boddenlandschaft.de/vbl/index.php?article_id=153

Naja bei mir hat sich noch keiner beschwert.... :)

Nach Moen rüber... Respekt!!!!

RRD125
31.03.2011, 20:49
Ha, da gibts ja auch noch den Dars. Auch wenn du mich zwingst, nie wieder Zingst. :)

Schön, das wir für Hiddensee nun doch viele Infos zusammenbekommen haben.

Aber ob ich mein neues RRD wirklich nicht mitnehme??? Das wäre eine harte Prüfung.

wassertorsten
02.04.2011, 07:05
Hi,
Hiddensee...und die ganze "Ecke" der Nähe sind grossartig.
Ich würde meine Material mitnehmen und mit dem Karren rumfahren.
Süd West ist meist um die Jahreszeit...und nicht selten um die 5 BFT.

Bin oft "oben" (grade leider kein Wind, aber gestern war klasse) und hatte den Bodden für mich alleine.

Wenn ihr mal Strecken gemeinsam surfen wollt...Hiddensee umrunden oder so...wenn ich da bin mach ich gerne mit.

Seegrasfinne ist natürlich um diese Jahreszeit ein muss.

Schonen Gruß

Torsten

80volAlc
03.04.2011, 15:00
Warum surfst du nicht einfach mal rüber ??? So weit ist das nicht. Schade, das man hier noch immer keine Bilder hochladen kann. ;D ich hätte da was passendes

war ich schon..

meinst du deine luftaufnahme, hab ich im anderen forum mal gesehen ;) ?!

goforward
04.04.2011, 12:08
Habe gestern mit einem guten, alten Feund von der Insel telefoniert...
...also, die erwähnten Einschränkungen auf dem Bodden werden gegenüber den Windsurfern zwar nicht regressiv durchgesetzt, aber man sollte vernünftigerweise schon einen großen Bogen um die Fährinsel (dort brüten viele seltene Vogelarten) machen! Aber das haben schon vor 20 Jahren immer alle Windsurfer respektiert.

Krischaan
04.04.2011, 12:17
Um die Fährinsel kannst du kaum rumsurfen, ZU FLACH.

Spazieren gehen vllt ;)

Rum SUPen geht aber, schon gemacht ;)

wassertorsten
04.04.2011, 20:17
Am Wochwnende ist Süd-West Wind angesagt...ich bleib auf meinem Bodden...fahrt ihr rüber?

Lieben Gruss

Torsten

RRD125
04.04.2011, 21:01
Habs wieder völlig verpeilt in das Kalendarium zu schauen. Aber ich meine mich erinnern zu können, daß wir Mitte Juli für zwei Wochen auf der Insel sind und eine SUP-Tour um ganz Hiddensee wäre ja mal ein echtes Ziel. Morgen werde ich mal bei Surf & Segel auf Hiddensee anrufen und fragen wie die Aktien so stehen.

Krischaan
05.04.2011, 19:46
Ganz rum wäre krass, halbe Strecke bin ich dabei!!!
Hätten zur Not auch ein Begleitboot ;)

Das passt dann ja mit der Zeit, Ende Juli anfang Aug sollte ich da sein !!!!

RRD125
05.04.2011, 21:41
Nun mal nicht kneifen. Dat Teil ist keine 17 km lang und das macht dann, weil die Insel zwei Seiten hat, 34 km. Geben wir für die Enden was zu, sind wir bei ca. 36 km und wo kämen wir denn hin, wenn wir in der Mitte aufhören? Soll ich das Board zurück tragen? Nix da. Einmal rum! Ich bin mit dem Fahrrad auch um den Gardasee gefahren und jetzt paddel ich halt mit dem SUP um Hiddensee. Sollte ich gut drauf sein, schaffe ich 3.6 km in ca. 35 Minuten ... wenn wir gleich um 8 losmachen, sind wir zum Mittagessen wieder da. :D

Krischaan
06.04.2011, 09:10
ich habe es mit Google Earth abgemessen .....
Komme auf über 40km...
Man kann in Vitte bei der Surfschule anfangen einal oben rum und dann bis zum Vitter Hafen :), dann Brett raus und von da sind es nur 100m zur Surfschule (tragen ;)

Ich paddel man über Ostern um den Süden.... brauch da mal ein Gefühl für, kommt mir schon sehr lang vor die Sache! Kenne das schließlich vom Bootfahren ;)

Man sollte denke ich nicht bei N-NW-W - Bedingungen fahren... selbst bei ein bisschen Wind kann sich da auf der Ostsee ganz schön Welle aufbauen.
Gerade oben an der Steilküste!!!

goforward
06.04.2011, 14:00
Theoretisch sind es "nur" 40 km! Bedenkt, dass der süd/östliche Teil unten am Gellen versandet ist. Dort gibt es aber eine "Spülrinne", die sich selbst erhält, damit sich unterschiedliche Wasserstände von Ostsee und Bodden (mit) ausgleichen können. Teilweise fällt die aber so flach, dass Tragen angesagt ist!
Wie der Gellen, so ist natürlich diese Spülrinne auch striktes Vogelschutzgebiet und man sollte da besser nicht lang - also satt dessen nochmal die 6km Richtung Stralsund paddeln - macht dann aber 52km gesamt!:D
Bei 5Bft genau aus West sollte man die Umrundung also besser surfen. Begleitboot? Es ist doch immer Land in Lee!
Viel Spaß dabei - es ist vor allem ein landschaftliches Erlebnis!

RRD125
06.04.2011, 19:36
In erster Linie soll es natürlich Spaß machen. Doch ich betrachte solche Vorhaben immer auch als sportliche Herausvorderung und dann ist Schluß mit lustig. Da wird gepaddelt was das Zeug hält und wenn man bei Gegenwind meint, man hätte ´n 50er Oberarm, dann fühlt sich das spitzenmäßig an. :cool:

Krischaan
07.04.2011, 10:16
:) Ich gucke mir das Ostern mal genauer an, entweder oben oder unten mal ganz rum!
Von der Heiderose aus ;)

Aber ganz rum... hui da habe ich schon Respekt!!!
Da musst du ja auch gut essen + trinken!
Nicht zu unterschätzen...

RRD125
07.04.2011, 20:08
Wenn ich hier auf dem Wandlitzsee die volle Runde am Ufer entlang mache (schätze, daß es knappe 10 km sind) und es über weite Strecken auf gleichmäßiges Tempo anlege, habe ich immer reichlich Wasser und Proteinriegel dabei.

Seb72
08.04.2011, 11:15
Und´s Wasser dürfte auch unruhiger sein um Hiddensee.
Ich hätt vor ner Umrundung auch nen Heidenrespekt :o

Krischaan
10.04.2011, 12:55
Hi,
ich kenne die Nordspitze auch vom Angeln und selbst wenn KEIN Wind war, war da immer ein bissle Wellengang....
Das ist nicht zu unterschätzen !!!

Ein Tümpel ist da was anderes ;)

RRD125
10.04.2011, 17:06
Ja, ja, sucht ihr nur nach Ausreden ... :D Ihr wollt nur kneifen.

Ist doch klar, daß Ostsee was anderes ist. Aber ich denke, man muß Ziele haben und wenn die Bedingungen gut sind, dann würde ich es wenigstens nicht gleich ausschließen wollen. Zumal ich es auch als Herausforderung betrachte. Schöne Fotos kämen, wenn jemand mitkommt, noch dazu.

RRD125
18.04.2011, 20:52
@Krischaan

Da ich aus Hiddensee noch keine Antwort bekommen habe - vielleicht werden die E-Mails vor Saisonstart ja nicht abgerufen (?) - ist die Entscheidung eigentlich gefallen. Wenn jetzt nicht alles mit dem Umsatz vor die Wand läuft, dann werde ich mir im Juni ein eigenes SUP kaufen. Der Naish Glide 14.0 AST ist ein tolles Board und wenn das Wetter mitspielt, dann ist die Strecke kein Problem. Wir sind Mitte bis Ende Juli oben und wir können uns ja für so eine Tour irgendwie zusammentelefonieren.

Krischaan
28.08.2011, 22:36
Bist du nun rumgepaddelt?

Ich war nun erst 2. Augustwoche da, und es war sooo nervig das Board zum Strand zu bringen, die Mücken gingen gar nicht klar.....

Naja war nur 2x kurz los, für eine Tour war zu viel Wind.

RRD125
29.08.2011, 06:38
Moin Krischaan,

na sagen wir mal so: Ich hab`s versucht. Das Wetter hat uns mehr oder weniger einen dicken Strich durch den ganzen Urlaub gemacht und es waren am Ende nur 3 Tage, an denen ich die Tour überhaupt versuchen konnte und als dann endlich an einem Tag der kräftige Wind für den späteren Nachmittag angesagt worden war, habe ich mich gleich früh um 7 Uhr auf den Weg gemacht. Bin dann auch recht schnell bis in den Süden gekommen und habe das ganze Naturschutzgebiet odentlich umpaddelt - eine Abbkürzung wäre auch gar nicht möglich gewesen, weil nur ca. 10 cm Wasser das Land bedeckten -, als auf dem Weg nach Suhrendorf (Richtung Fahrrinne auf dem Weg nach Norden/ Neuendorf) der Wind schlagartig einsetzte und ich auf den Höhe von Suhrendorf mit teilweise 20 Knoten Gegenwind zu kämpfen hatte (in den Böen). An diesem Punkte war klar, daß ich es unter diesen Bedingungen aus eigener Kraft nicht mehr bis zurück nach Hiddensee schaffen würde. Zumal die Insel an diesem Punkt in einigen km Entfernung liegt. Man hat immer noch die Nationalparkschutzzone dazwischen und steht völlig frei auf dem Bodden.

Zum Glück hat mich ein Fischer bis nach Neuendorf mit zurückgenommen. Von dort aus habe ich wenigstens versucht, noch bis Vitte zu paddeln. hat auch geklappt. Nur für diese 6 km habe ich über 3 Stunden gebraucht. Weiter rum ging es dann leider nicht mehr. Aber es waren gute 27 km.

Die ganze Geschichte gibt es hier auf SUPERFLAVOR: http://www.superflavor.de/surf/mit-dem-sup-um-hiddensee-ein-sommererlebnis/2011/5382/

Krischaan
29.08.2011, 12:35
Krasse Sache, war meiene Gedanken, dass man den Bodden nicht unterschätzen darf!!!
Die Idee auf halber Strecke einfach auf den Bodden zu wechseln ist gut.
Aber warum hast du Angst durchs Schutzgebiet zu fahren, da kontrolliert dich doch keiner.
und 20cm Wasser reichen doch meist, wenn man beim Brett weiter Richtung Spitze steht, dann geht das Heck hoch?!
Gerade im Süden kannste doch auf Ostseeseite auf Höhe der Buhnen bleiben?!

Danke für deinen Bericht,
nächstes Mal hab ich ein Boot zu Not dabei ;)

RRD125
29.08.2011, 19:04
Na die Sache mit den Kontrollen sollte man nicht so sportlich sehen - zumal an diesem Tag (mein Pech) so ziemlich genau alle 40 Minuten ein Schiff der Polizei vorbeikam und es sich dann um recht hohe Bußgelder handeln kann. Außerdem waren auf der Südspitze eine ganze Gruppe von Ornithologen und Mitarbeitern des Nationalparks zu Gange. Aber mal davon ganz abgesehen, die 20 cm hätten natürlich wirklich gereicht. Es waren aber (ich hab`s ja aus lauter Verzweiflung probiert) teilweise keine 5 cm und das ist echt viel zu wenig. Und die Schutzzone reicht weit, sehr weit bis in den Bodden, Richtung Stralsund hinein. Es war ein echter Gewaltakt und wenn die Insel, die man um-SUP-en möchte, am Ende in weiter Ferne kaum noch zu sehn ist, weil Regen, Wind und Wellen die Sicht zusätzlich erschweren, dann wird so ein langes SUP am Ende recht schnell ziemlich klein. :D Aber egal. 27 km sind auch nicht übel.

acidman
30.08.2011, 09:12
finde es korrekt das du das schutzgebiet ausgespart hast.

schade das es nicht geklappt hat.

RRD125
30.08.2011, 21:36
Naturschutz fängt bei solchen Kleinigkeiten an. Ich hätte vielleicht etwas abgekürzt - ein Bogen über die Ecken oder so ... - aber ein Naturschutzgebiet ist ein Naturschutzgebiet und da dort auch Massen von Vögeln waren, fahre ich da herum oder ich lasse es. Und eine Notsituation war es ja nun mal nicht.

Ich habe mich in Hiddensee auch wahnsinnig geärgert, wie die ganzen Pseudogrünen und alternativen Kultur-FKK-und-Radfahrurlauber, die Hiddensee so gern bevölkern, ihren ganzen geistigen Müll in dem Moment vergessen, wenn sie zum Strand einen Umweg machen müssen. Wozu denn? Da latschen wir einfach durch die Düne und schieben die Räder in den Strandhafer. Steht zwar dran betreten verboten, aber von Rädern war nicht die Rede. Peinlich, peinlich. Aber beim Bäcker in kloster fragen, ob die Milchbrötchen auch mit Biomilch gemacht wurden. :D Ich reg mich schon wieder auf. Ganz ruhig, tief durchatmen.

Mein Hiddensee: http://www.aromatisches-blog.de/2011/08/06/hiddensee-urlaubserinnerungen/

Krischaan
31.08.2011, 09:02
Ja du hast Recht!!!!
Ich bin für den Naturschuz und wenn am Gellen Vögel sind, hätte ich die auch weiträumig umfahren. Ich will ja nicht, dass man um den Gellen rumwandert!!!
Die Müllsache nervt mich auch!!! (Das ist aber auch ein Problem der Behörden, die stellen viel zu wenig Mülleinmer auf, nur so nebenbei ;)
Aber das Befahrensverbot geht ja sehr weit südlich, das kann man leicht schneiden, nicht völlig missachten!!