PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Polsmaten


stoho
28.06.2011, 15:43
Morgen soll's ja am Veluwe - CP Polsmaten recht netten Wind mit 13-18 kn aus NW geben.

Plane deshalb mein größeres SL-Zeugs in den Kombi zu packen und morgen vormittag dorthin zu fahren. Wird mit Sicherheit nicht so voll auf dem Wasser wie letztes langes WE und daher auch bestimmt fein zum entspannten surfen.

Plant noch jemand morgen einen Einsatz dort?

Besten Gruß
Stefan

sundowner
29.06.2011, 13:08
Leider ruft die Arbeit.
Aber schreib mal, wie es war.

Groove
29.06.2011, 15:34
Würde mich auch mal interessieren, ob es sich gelohnt hat!
Ich wollte eigentlich auch los, aber irgendwie hat mich die Vorhersage + Nieselregen nicht überzeugt.
Hoffe mal, dass die nächsten Tage wieder was geht....

stoho
29.06.2011, 19:26
Gelohnt hat es sich für mich auf jeden Fall.

Bin grad wieder zurück aus NL.

Und es war so wie ich's erwarte hatte.
Anfänglich der Wind etwas 'löchrig' in Böen auch mal 16-17 kn. Aber am Anfang häufig 'Stop-and-Go'.....doch das kenn ich schon.
Der Wind drehte dann auf sehr angenehme 320° - also wunderbar NW mit besser anliegenden 14-17 kn. Hab einige lange Schläge in Richtung Harderwijk machen können....total entspannend....gut angepusstet mit nem 8.4er RAM auf meinem 122er IS.
Ich sag's ja immer wieder Jungen's.....bei NW bzw. NNW ist Polsmaten ein echter Geheimtipp. Rund 4 km um mal alles so richtig durchzuchecken...den Trimm zu überprüfen. Zwischendurch ggfs. mal etwas nachtrimmen....und dann entspannt an den zu optimistischen 'Freeridern' die mit nem 6.x und zu kleinem Board herumdümpeln und nicht richtig ins rutschen kommen.
Deshalb fahr ich an solchen Tagen lieber nen QM mehr.

Und heute hat sich mal wieder bestätigt....
Die Locals bzw. die Jung's die man dort fast immer trifft, fuhren durch die Bank 8.5er Segel mit mind. 2 Cambern. Und mit 'fuhren' meine ich, dass die Jungs z.T. wirklich gut am rutschen waren.

Gegen 15:30 Uhr wäre dann auch genug Wind für irgendein 7er Segelchen gewesen.....aber ich war da schon zu faul und hab nur etwas nachgetrimmt.
Damit gings dann zwar anstrengend ....aber sehr zügig vorwärts.

Gegen 18 Uhr hab ich dann meinen Kram in den Kombi gepackt und bin dann ziemlich leer gepowert heimwärts.

Alles in allem also ein wirklich gelungener Surftag.

Besten Gruß
Stefan

Edit:
Wetter war überwiegend bewölkt....so bis 14:30 Uhr....dann kam mehr und mehr die Sonne heraus. Geregnet hats dort garnicht.....nur auf dem Hinweg kurz hinter Arnheim gabs mal nen kräftigen Schauer.....

AndreasMS
29.06.2011, 20:39
Hallo Stefan,
gratuliere zu diesem tollen Tag. Ich kenne auch nichts Besseres, als bei der passenden WR von Strand Horst aus die 6 km zum Delfinarium runterzubrettern.
Ist genau die andere Seite.

Meine Frage: welche Finne fährst Du mit die Board/ Segelkombi (RAM 8.4 habe ich auch, Isonic 122 ist unterwegs:)) und gibt es auf "Deiner Seite" irgendwo Probleme mit der Wassertiefe ??
Ich war bisher nur 1x in Polsmaten und fand es extrem flach (man ist so schräg nach rechts gefahren zu den Inseln (Nordost ?)).
Viele Grüße aus Makadi Bay
Andreas

stoho
29.06.2011, 21:39
Hallo Stefan,
gratuliere zu diesem tollen Tag. Ich kenne auch nichts Besseres, als bei der passenden WR von Strand Horst aus die 6 km zum Delfinarium runterzubrettern.
Ist genau die andere Seite.

Meine Frage: welche Finne fährst Du mit die Board/ Segelkombi (RAM 8.4 habe ich auch, Isonic 122 ist unterwegs:)) und gibt es auf "Deiner Seite" irgendwo Probleme mit der Wassertiefe ??
Ich war bisher nur 1x in Polsmaten und fand es extrem flach (man ist so schräg nach rechts gefahren zu den Inseln (Nordost ?)).
Viele Grüße aus Makadi Bay
Andreas

Hi Andi

In Polsmaten bei NW bzw. NNW geht eigentlich für mich nur eine Seegrasfinne mit relativ viel Fläche (wegen dem 8.4er). Wenn man weit genug von Land wegbleibt - also Richtung der vorgelagerten Insel - kommt man mit 38 bis max. 40 cm Finne ganz gut klar. Kommt man zu dicht unter Land....gehts nur noch im Gleitzustand mit einer 36er Finne. Und weil ich keine Bock auf Stress habe fahre ich bei Bedingungen wie heute eine eben solche 36er. Von Wolfgang Lessacher...eine Duo-Seegras. Die ist locker gut für 60 km/h...

Wenn's heute auch gut für'n 6,xer Segel gereicht hätte, wäre es die gemäßigte Seegrasfinne - eine 35er Rake 30° - unterm 122er IS gewesen.
Und wenn's ganz luxuriös gewesen wäre - also auch Wind für'n 5.7er - dann wäre ich meinen kleinen IS 101 mit ner herkömmlichen 38er Slalomfinne gefahren.

Besten Gruß
Stefan

P.S.: Viel Spaß noch in der Makadi Bay


Edit: Und weil so ein feiner NW-Surftag in Polsmaten war, hoffe ich das die Vorhersage bis Samstag hält. Vorher werde ich mich nicht 'frei schaufeln' können und hoffe daher auf diesen Wochenendtag. Allerdings wird's dann mit Sicherheit deutlich voller auf dem Wasser.

stoho
01.07.2011, 18:40
Ist morgen noch jemand in Polsmaten bwz. am Veluwe?

Der morgige Samstag ist ja vermeintlich wieder ein 'guter' Tag für's etwas größere SL-Zeugs.

Also hoffe ich für morgen wieder auf schön laaaaange Schläge Richtung Harderwijk mit meinem 122er.

Wobei 'Wetter.com' ab 13 Uhr sogar 52 km Böen vorhersagt...und je nach Häuftigkeit solcher Böen könnte es dann ja vielleicht sogar für's kleine SL-Zeugs reichen? :confused:

Bin jedenfalls gespannt wie's morgen wird....und vor allem wie voll es werden wird?

Besten Gruß
Stefan

stoho
21.07.2011, 15:20
Morgen ne kleine Leichtwindsession in Polsmaten?
Wind 13-17 kn.....aus NW....also quasi perfekt. :)
Noch jemand da?

sundowner
22.07.2011, 10:51
Hab ich auch gerade bei windguru gesehen.
Die ganze Woche hatten die kein Wind angesagt, jetzt auf einmal.
Wenn das bis morgen Früh so bleibt, werd ich wohl losfahren.

Erzähl mal nachher, wie es heute war.

stoho
23.07.2011, 08:54
Tja....scheint ja heute wohl garnicht sooo schlecht zu sein.
Dann mal viel Spaß dort. Drück dir die Daumen, dass es dort nicht zu voll ist.

Gestern war's zwar angenehm 'leer'...bzw. waren nur eine überschaubare Anzahl Surfer in Polsmaten am Start. Aber ich hab mich gestern bei der Wahl des richtigen Tüchlein's total verzockt und lag trotz einem 'notwendigen' Riggumbau quasi ständig falsch.

Hab mir eben nochmal die Log's von gestern angesehen....mann mann mann....war das ein herumgeeier gestern.
Und mehr als 'lahme' 47.7 km/h waren gestern auch nicht für mich drin. Aber ich war gestern echt zu dämlich ein halbwegs vernünftiges Setup hinzubekommen. Als ich mir dann gegen Ende noch ne Finne an nem Steinbrocken (oder was weiß ich?) angehauen hab...da war ich echt bedient. :mad:

Aber was soll's....beim nächsten Mal wird alles besser......hoffentlich.

Besten Gruß
Stefan

sundowner
24.07.2011, 21:15
Mein Bericht muss erst mal ausbleiben. Die Staumeldungen gestern Morgen haben mich abgeschreckt, werde aber alsbald bei nächster Gelegenheit einen Bericht abgeben.

stoho
31.07.2011, 11:00
So...ihr 'lieben' Polsmaten-Surfer.

Muss doch mal eben von meinen gestrigen Formula-Erfahrungen am Spot 'Polsmaten' berichten.

Gestern waren die Bedingungen dort für 'normales' Zeug (was da halt sonst so rumgurkt) ja nicht wirklich gut. Wind schwächelte und es kam vielleicht mal ab und an ein doch eher seltene 15er Böe rein. Windrichtung eigentlich mit NW bis NNW ganz schön zu surfen....aber eben etwas schwächlich.
Am Spot fuhren dann die mir bekannten Locals relativ große Tücher...so 8-9 qm. Aber so richtig ins rutschen kamen immer nur vereinzelt einige Jungs die grad ne Böe passend erwischten.

Hab dann nun endlich zum ersten Mal mein 9.8er CR seinem eigentlich Verwendungszweck zugeführt. Das Tuch dann also auf mein Lorch Thunder II gesteckt...und hinten in die Box kam eine 40er Formula-Duo.
Zuerst mal vorsichtig etwas vom Strand weggekreuzt....ist ja wirklich sauflach da an vielen Stellen. Und dann mal ordentlich angepumpt die Kiste...dann gings aber auch direkt mit 40 Sachen ab. Hab nacher am Stand mal meine Logs angeschaut - Mein Topspeed lag gestern bei 42.3 km/h. Das fand ich eigentlich ganz nett, zumal ich ja eigentlich nur zum testen dort war.
(Und mal so ganz am Rande bemerkt.....vom wirklich sehr frühen rutschen mal abgesehen.....schneller war auch keiner! :) )

Und obwohl ich gestern wirklich noch nicht das gewünschte Setup optimal hinbekommen habe, waren's doch ein paar positive Eindrücke dort am Spot. Hat schon Spaß gemacht...so 'früh' ins rutschen zu kommen und locker an den 'Dümplern' (natürlich mit großem Sicherheitsabstand!!!) vorbei zu fahren.

Daher nun mal meinen Dank an....
Reiner - für's schöne Segelchen
Andy - für's schöne Brettchen
Wolfgang - für's schöne Finnchen
:)

Man sieht sich am Spot!

Besten Gruß
Stefan

sundowner
01.08.2011, 13:08
Das hört sich ja nicht schlecht an, hätt ich nicht gedacht.
Da ich aber mit höchsten 7.5er Segelchen angereist wäre, wäre ich einer von denen gewesen, die da herumgedümpelt sind.

Die Aussichten für das nächste Wochenende sind schon besser, und ich hoffe nur, dass die Werte nicht im Laufe der Woche wieder nach unten korrigiert werden.

sundowner
10.08.2011, 12:44
Kurzer Bericht gestern in Polsmaten.
Als ich um 12 Uhr ankam, war schon mehr Wind als die vorausgesagten 13-15 Knoten, und mein 5.8er kam zum Einsatz. Später nahm der Wind noch zu, sicher weit über 20 Knoten und hielt bis abends an. Ich hätte zwischenzeitlich sicher mit meinem 5.0er fahren können, aber habe dann mein 5.8er sehr flach getrimmt und es ging damit sehr gut.
Alles in allem ein sehr schöner Surftag, auch die 2 Kiter zwischen etwa einem Dutzend Surfern haben nicht gestört.

stoho
10.08.2011, 13:13
So wie du es beschrieben hast, hatte ich mir das gestern auch in etwa vorgestellt.........und ich war sogar auch noch für ca. 15 Minuten dort!

....hatte grad ein Segelchen aus dem Kombi gezogen....die Gabel passend eingestellt.....den Mast in der Hand....dann ging mein Telefon....

Zwei Termine bei mir zuhause haben sich leider so kurzfristig verschoben, dass ich direkt wieder heimfahren musste....ärgerlicherweise. :mad:

Aber wenn man ein altes Haus renoviert, dann muss man mit solch kurzfristigen Terminverschiebungen immer rechnen. Also....nicht weiter drüber nachgedacht....und ab nach hause.

zerknirschte Grüße
Stefan

sundowner
10.08.2011, 13:50
Oh, das ist bitter, sozusagen Höchststrafe.
Eigentlich nur noch zu toppen, wenn man am Spot feststellt, dass man etwas vergessen hat, z. Bsp. die Gabel, und dann zusehen muss, wie die Jungs übers Wasser heizen.

stoho
10.08.2011, 17:12
Oh, das ist bitter, sozusagen Höchststrafe.
Eigentlich nur noch zu toppen, wenn man am Spot feststellt, dass man etwas vergessen hat, z. Bsp. die Gabel, und dann zusehen muss, wie die Jungs übers Wasser heizen.

3 Board's....6 Segelchen...4 Gabeln....4 Masten...6 Extension's...6 Finnen...etc....etc.... Alles im Wagen dabei gehabt!

Aber wenn zwei Handwerker plötzlich sagen: 'Entweder heute Nachmittag....oder frühestens in 6 Wochen' .....dann gib's in meinem Fall im Moment nicht viel zu überlegen. Letztendlich bin ich froh, daß die Sachen am Haus so einigermaßen im zeitlichen Rahmen erledigt werden können. Da muss man dann einfach auch bereit sein solche Abstriche hinsichtlich Freizeitgestaltung hinzunehmen....mögen diese Dinge in dem Moment auch noch so 'bitter' sein.....es nützt ja eh nix.

Besten Gruß
Stefan

stoho
31.08.2012, 23:15
War heute nach zwei Wochen Pause mal endlich wieder auf dem Wasser.
Vorhersage für Polsmaten / Veluwemeer sah für heute eigentlich auch ganz gut aus ......gut 15 bis 24 kn aus überwiegend Nord....bzw. NW waren auf den bekannten Plattformen angesagt.

Also auch das etwas kleinere 'Besteck' in den Kombi gepackt...und losgedüst.
Um 12:30 Uhr war ich dann auch endlich auf dem Wasser (bin leider erst um 10:30 Uhr von zuhaus losgekommen).

Am Spot schien die Vorhersage auch so in etwa zu passen.....sehr böige 13 - 26 kn.

Also dann mal die Kompromiss-Kombi aufgebaut.....122er IS und (zu Testzwecken) ein 6.5er Cannonball. Die Kombi lief leider nicht richtig....also zurück an den Strand und umgeriggt auf ein 6.8er RAM..

Beim umriggen war mir allerdings schon klar, dass auch diese Segelkombi nicht optimal bei derartig böigen Bedingungen laufen würde. Mal wars gerade noch ausreichend für eine Formula-Kombi....und drei Minuten später wünschte ich mir meinen 101er IS mit 5.5er Tüchlein. Aber so gings heute wohl fast allen....irgendwie hatte niemand die perfekt passende Kombi am Start.

Nun gut.....ich versprach mir nicht allzuviel....und am Ende war ich dann doch etwas ernüchtert. Leider konnte ich nur knapp 50.4 Km/h Vmax rausfahren :confused:.
Wäre der Wind nur etwas konstanter gewesen, wäre heute sicher deutlich mehr drin gewesen. Aber so ist das halt bei Wind aus ca. 345° N / NW....mit leichten Drehern auf NNO.

Hoffe ich erwische diese Saison noch einen der seltenene Tage mit 16-24 kn Wind aus 300 bis 320°......dann sind auch mal wieder ordenliche Zeiten drin.

War denn sonst noch jemand heute dort.....vor Ort?

Besten Gruß
Stefan

sundowner
03.09.2012, 09:21
Nun gut.....ich versprach mir nicht allzuviel....und am Ende war ich dann doch etwas ernüchtert. Leider konnte ich nur knapp 50.4 Km/h Vmax rausfahren :confused:.


Wirklich sehr ärgerlich, wenn man mit 50 km/h rumdümpelt...

stoho
03.09.2012, 22:51
Wirklich sehr ärgerlich, wenn man mit 50 km/h rumdümpelt...

Es war natürlich kein 'rumdümpeln' auf den knapp 100 Metern mit dem von mir erwähnten 50.4 Vmax....die laut File-Auswertung von mir nur auf knapp 80 Metern 'gehalten' werden konnten.....denn noch vorm richtigen 'Gas' geben war die Böe quasi leer.....
Und für jemanden wie mich...der halt gern 'etwas' schneller unterwegs ist...ist dieser Umstand dann schon besonders ärgerlich.....nicht zuletzt wenn man weiß, dass deutlich mehr drinnen gewesen wäre, wenn die Böen nicht so 'flach' gelaufen wären. (Die Speeder hier im Forum wissen sicher was ich damit meine)

Es war halt so ein Tag, bei dem Bedingungen nicht gut genug waren.....
Denn obwohl die Wasseroberfläche nicht zu kabbelig war (vor allem im Bereich wo ich meinen Vmax gefahren bin ist es auch bei besseren bzw. längeren Böen oft sehr nah an 'liquid ice'), passte die Windrichtung nicht perfekt. Perfekt sind da am Spot 300 bis 320° - also NNW.

Wenn man den Screenshot richtig betrachtet, dann kann man ganz gut erkennen, was für ein herumgehampel das zum Teil war. Mehr so 'park+ride'.
http://i286.photobucket.com/albums/ll92/stoho/vmax_31_08_12_small.jpg
Link zum größeren Screenshot (http://i286.photobucket.com/albums/ll92/stoho/vmax_31_08_12.jpg)

Auf dem Heimweg war mir klar, dass ich mit meinem Formula sicher mehr Spaß gehabt hätte. Aber ich war zu faul noch ein weiteres komplettes Set aufzubauen......was mich noch zusätzlich ärgert.

Tja.....so ist halt manchmal....hinterher ist man 'hoffentlich' schlauer.

Und mal so ganz am Rande notiert......50 km/h ist nicht wirklich dolle....die Speeder hier werden das bestätigen.

Besten Gruß
Stefan

Edit: Die langen Strecken mit mehr oder weniger 'durchgend gerader Linie' sind wohl selbsterklärend...oder?

sundowner
04.09.2012, 14:37
Ok, ich bin kein Speeder oder so ein Spezialist, wie Du es anscheinend bist, und bei mir läuft so ein Surftag eher ohne große Berechnung ab, was Windwinkel usw. anbelangt.
Ich schaue aufs Wasser, nehme Brett und entsprechendes Segel und surfe.

Vielleicht wärs mal interessant zu wissen, wie schnell ich bin, aber so als Dauermessung wärs nicht so mein Ding. Denn wenn die Daten mal nicht so wie erwartet wären, dann würd ich mich vielleicht so ärgern wie Du, obwohl es womöglich ein schöner Surftag war.

stoho
03.06.2013, 00:06
So ...ehe der Thread hier völlig in der Versenkung verschwindet, lasse ich ihn mal wieder 'auferstehen'.

War an diesem 'langen' WE an zwei Tagen an meinem Homespot am CP Polsmaten.

Freitag war seit längerer Zeit mal wieder ein Tag, wo ich mich endlich mal wieder aufs Wasser begeben konnte. Und die Vorhersagen für den Freitag waren ja an fast allen Spot auf diesem Breitgrad (hatte gesehen, dass es am Dümmer auch wohl ganz gut zu werden schien...ist aber zu weit für mich) ziemlich ordentlich.

Am Spot angekommen packte ich zu Anfang mal das mittlere 'Besteck' aus.
Also IS 122 mit 6.8er Rigg. Für die ruppigsten Böen war das eigentlich etwas zu dick aufgetragen. Aber da es dort (wie auch anderswo) oftmals die typischen on/off-Bedingungen gibt, stellte für mich ein 6.8er die beste Lösung dar. Denn in den off-Phasen hätte man dann wohl eher was um die 8.5 qm gebraucht. Aber man kann ja bekanntlich nicht alles haben (wobei ich mich schon etwas geärgert hatte, mein 7.7er im heimischen Keller gelassen zu haben) :rolleyes:
Später ...so gegen 14 Uhr war ich dann aber zunehmend genervt mit dem 122er unterwegs zu sein. Bin dann umgestiegen auf ein 85 cm breites Board. Damit gings dann etwas leichter auf Geschwindigkeit zu kommen. Irgendwie standen dann auch nach zwei drei Run's mit guten Böen auch ohne Probleme knappe 52 km/h auf dem Tacho. Leider ließ der Wind dann mehr und mehr nach. Also um kurz vor 17 Uhr abriggen...Kram ins Auto...ab nach Hause.

2. Tag - der heutige Sonntag.
Weniger Wind.....viel weniger Wind. Irgendwie nur knapp 13-15 kn. Zwischendurch mal mehr - knapp 18-20 kn für 10 Minuten - und mal weniger - knappe 8-11 Kötchen.
Was also tun? Zeit für größere Besteck.
Formula aus dem Wagen geholt. 40er Formula-Duo vom Wolfgang Lessacher drunter geschraubt (ich find diese Finne absolut Spitze!). Und sofort mal zwei Riggs (9.8er und 8.7er) aufgebaut. Wenns längere Zeit über 18-20 kn gehabt hätte, wäre ich sicher auch noch auf ein anderes Board umgestiegen....aber 18-20 kn gabs nur ein paar mal für 10 bis max. 15 Minütchen. In der restlichen Zeit hätte ich am liebsten noch nen qm mehr als die geriggten 9.8 gebraucht. Topspeed mit dem Formula - heute echt enttäuschende 42.irgendwas km/h. DAS geht auch besser....DAS weiß ich aus Erfahrung. Naja...zumindest waren die holländischen Speederkollegen ähnlich enttäuscht.....also geteiltes 'Leid'. Und zwischendurch hatte man mal etwas Zeit für ein Schwätzchen - so nach dem Motto 'zeig mir deine Zeiten..zeig ich dir meine'. So richtig schnell war heute also keiner unterwegs...auch wenn's kein Trost ist.

Zum Thema Wassertiefe möchte ich auch noch was loswerden.
Die 40er Finne ging bei den heutigen NW-Bedingungen an vielen Stellen nur in vernünftiger Gleitfahrt. Beim dümpeln treibt es einem die Tränen in die Augen, weil man ja schließlich weiß wie schnell so ein Stück Carbon abschrabbelt. Ergo...immmer schön gleiten...irgendwie.

Bin gespannt, was die nächsten Tage so bringen werden.

Und wie immer die Schlussfrage:
War sonst noch wer dort?

Besten Gruß
Stefan

sundowner
10.06.2013, 10:17
Gestern war ich um 12 Uhr in Polsmaten. Kurz gesagt, es war ein Schönwettersurftag mit 2-3 Bft. Mein 7.5er Lappen auf 130 L Board hat nur ab und zu mal in den Böen zum Rutschen gereicht.
Ich wußte natürlich vorher, dass es knapp wird, aber ich hatte so ein bißchen die Hoffnung, dass wenigstens die ab 17 Uhr vorausgesagten 4 Bft kommen....sie kamen aber leider nicht.
Der Wasserstand war bei Nordwind für meine 42er Finne auch nicht immer ausreichend.

stoho
10.06.2013, 13:06
Die Erfahrung der letzten Jahre zeigten (und zeigen), dass bei N oder auch bei NNW Finnen bis max. 40 cm fahrbar sind. Allerdings sollte man dann an vielen Stellen - vor allem Richtung des großen Flachbereichs vor den weiter links liegenden Campingplätzen - sein Board am besten in Gleitfahrt bewegen. Dann geht's da so grad eben.... allerdings rührt man in Dümpelfahrt oder in der Vorgleitphase auch schon mal gern den Schlick und die darin befindlichen Steine mit seiner Finne um.

Deshalb fahre ich bei so Vorhersagen wie gestern gar nicht mehr los.
Bei N oder NNW (oder auch bei NW) sollten da bei den bekannten Windvorhersageseite schon mind. 11 kn als Basiswert stehen. Wenn dann die Vorhersagen auch noch Böen mit 14-18 kn anzeigen, kommt man damit dann auf seine Kosten.

Besten Gruß
Stefan

rrdFirestorm
10.06.2013, 19:37
natürlich nur mit Tacho und Lessacher

Quicksurfer
11.06.2013, 08:31
natürlich nur mit Tacho und Lessacher

Genau, alles andere wär ja auch Blödsinn... :D

silversurfer22002
11.06.2013, 09:36
wie sieht es da bei SW Windrichtung aus ?
Ist die noch sinnvoll fahrbar mit Slalomgeraffel ?

Donnerstag ist Wind angesagt. Fährt jemand hoch ?
Alleine habe ich da auch keine Lust herumzufgahren ... dann lieber nach Strand Horst herüber, wo noch nen paar Leute sind.

stoho
11.06.2013, 10:33
wie sieht es da bei SW Windrichtung aus ?
Ist die noch sinnvoll fahrbar mit Slalomgeraffel ?

Donnerstag ist Wind angesagt. Fährt jemand hoch ?
Alleine habe ich da auch keine Lust herumzufgahren ... dann lieber nach Strand Horst herüber, wo noch nen paar Leute sind.


Zu den ersten beiden Fragen kann ich 'ja' sagen.
Bei SW funktionieren auch - ab einer 'sicheren' Entfernung vom Ufer - auch herkömmliche SL-Finnen. Wenn's ordentlich ballert aus SW ist dort zwar - wie eigentlich immer - recht böig. Aber ich hatte dort schon ne Menge Spaß mit meinem IS101 und 38er bzw. 36er SL-Finne.
Muss man halt ab und an mal kurz anhalten und hinten kurz das Brettchen anheben um das Gemüse von der Finne zu bekommen.

Wobei bei SW kommt man relativ zügig in Bereiche, wo auch längere Finnen ohne Probleme funktionieren.
Nur bei W, NW, NNW und N muss man halt schon so in etwa wissen, wo da die besonders flachen Stellen sind. Denn je nach Richtung sind da schon extrem viel Flachstellen bzw. größere Flachbereiche. Da nützt es dann nix...da muss ne Grasfinne unters Board.

Besten Gruß
Stefan

P.S.: Trolle werden von mir noch immer nicht gefüttert. :cool:

Quicksurfer
11.06.2013, 12:13
wie sieht es da bei SW Windrichtung aus ?
Ist die noch sinnvoll fahrbar mit Slalomgeraffel ?

Donnerstag ist Wind angesagt. Fährt jemand hoch ?
Alleine habe ich da auch keine Lust herumzufgahren ... dann lieber nach Strand Horst herüber, wo noch nen paar Leute sind.

Mit den Windrichtungen ist es wie Strand Horst, SW, W, NW, N gehen gut.
Bei SW sollte die Wassertiefe ansteigen, ein Blick auf den aktuellen Stand kann nicht schaden.

silversurfer22002
11.06.2013, 12:53
Seegrasfinnen sind nicht das Problem, ging mir nur um die Tiefe, bzw ob das Wasser sehr kabbelig ist

stoho
11.06.2013, 13:14
Kabbelig? Bei SW eher als bei NW....zumindest in Polsmaten.

Es hängt natürlich auch von der zu fahrenden Richtung ab.
Bei NW oder NNW fährt man eher in Richtung Harderwijk - also quasi parallel zum Ufer. Da ist es in dem relativ flachen Bereich - an vielen Stellen < 45 cm Wassertiefe! - natürlich nicht ganz so kabbelig.

Bei gleicher Windstärke, aber Windrichtung SW bzw. SSW deutlich mehr Kabbelwasser.

Wobei es in diesem Zusammenhang direkt auch am zu bewegenden Material liegt. Mit meinen beiden IS fahre ich da wie auf Schienen drüber.
Und da mein Formulaboard und ich inzwischen auch 'gute Freunde' geworden sind....baller ich mit dem Formula auch relativ 'schmerzfrei' (aber mit Messer zwischen den Zähnen) über den Kabbel hinweg. Aber ok....mit meinen 90 kg Abtropfgewicht steckt man so'nen bisschen Kabbel fast immer etwas lockerer weg, wie so mancher 65-70 Kg-Milchzahn. :eek:

Die leichteren Jungs sind immer etwas erschrocken, wenn wir etwas gewichtigeren Burschen mal eben 1-2 qm mehr aufziehen. Wobei auf dem Wasser sind fast alle gleich 'motiviert' und die meisten Jungs halten bei passendem Wind auch immer ordentlich drauf. Es sind dort überaschenderweise inzwischen auch viele der reinrassigen Freerider mit GPS unterwegs. Und DAS sicherlich nicht nur, weil sie sich gern später die Track-Punkte via Google-Earth anschauen wollen.....

Und wenn du 'silversurfer22002' am Donnerstag dort hin fährst, bist du sicher nicht allein auf dem Wasser. Einige niederländische Locals sind fast immer dort....und spätestens ab Mittags ist dann schon etwas mehr auf dem Teich los. Wobei es in Polsmaten oder den direkt danebenliegenden CP's bzw. 'Spots' nie so voll wird wie am 'Poserspot'. :cool:

Besten Gruß
Stefan

Edit: Aber eigentlich ist es dort in Polsmaten total blöde....also besser alle Mann mal nach Horst zum 'Poser'- äh sorry 'Speederspot' fahren. Eigentlich hat Polsmaten auch NUR Nachteile ...wirklich!! ;)