PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Suche Freerideboard in/um München


Flogi
13.05.2014, 23:08
Ich suche ein max. 5 Jahre altes Leichtwind-Freerideboard (135-150l) im Großraum München (+100km).
Einfach mal anbieten, wenn ihr was loswerden wollt ;)

munich_surf
02.09.2014, 08:53
Hallo,

falls du noch suchen solltest...

Ich hab noch einen Fanatic Shark 160L aus 2009!
Einige reparierte Stellen, ein super Ein-und Aufsteiger Board. Inklusive Boardbag abzugeben für 290,00€.

Abholung in München, Versand auch möglich.

Grüße,
Bettina

Amore
19.09.2014, 09:39
Hallo,

Ich hab einen Fanatic gecko mit 120l anzubieten, wie neu für 880€ (NP 1600€). Mit Finne und Schlaufen :0)

Hang Loose
Jürgen

helmut1955
19.09.2014, 23:36
Ich habe eine F2 VANTAGE 125 Standard Ausführung ( gemessen laut Surfmagazin 132l)

Das Board wurde von mir in den Urlaub mitgenommen und ich habe es einmal gefahren.
Wollte wieder ins Windsurfen einsteigen aber der Rücken sagt stopp.

Test des Boards gibts im Surfmagazin unter
F2 VANTAGE AIR 125

Bei Interesse bitte unter Email
distler@web.de

helmut1955
22.09.2014, 21:52
Ich habe Bilder eingestellt.

Gruß

Helmut

Rupip
29.09.2014, 20:00
Hallo,



ich biete ein Mistral Explosion 155 an, das einem mit schnellen Lernerfolgen wirklich Spass macht!

Ich hatte mich für dieses Board ohne Schwert entschieden, da man mir sagte, dass bei ein wenig Talent man mit einem Brett mit guter Finne deutlich länger Spass haben kann ... und trotzdem nicht verloren geht!

Das leuchtete mir ein. Ich bin das Brett nun 4 Saisonen als Sonntags-Fahrer gefahren und bin immer sicher zurück gekommen. Das Brett ist wirklich gutmütig - und vielseitig!

Man kann es auch toll als SUP oder als Familien-Paddelboot (1 Erw. + 1 Kind) verwenden.



Nun zu den Fakten:

Baujahr: 2008

155 Liter

269 lang

79 breit

Finne: Original, 50 cm, Powerbox (bin auch mit kleinerer Finne problemlos gefahren)

Stabile RD-Ausführung

Segelerfahrung: bin 5,9 und 7,2 gefahren. mit 4,7 habe ich einen Tag gelernt und dann aber aufgegeben. Ein wenig Antriebsfläche ist doch nötig.



Wie auf den Fotos zu sehen hat es ein paar Ausbesserungen und Flecken. Die Ausbesserungen sind bis auf eine Stelle immer nur wegen kleinen Lackrissen und total oberflächlich. Einmal ist mit das Brett jedoch beim Transport ausgekommen und auf seine Hinterkante gerutscht. Das habe ich mit Ausbesserungspaste etwas modelliert bzw. überstrichen. Man könnte noch etwas daran schleifen - es hängt ein Tropfen runter. Aber bei meinen Geschwindigkeiten machte mir das keinerlei sorgen.

Die Farbflecken sind komplett harmlos und Stammen von Pflanzen (Succulenten) auf denen das Brett im Urlaub gelagert war. Vielleicht bekommt man diese auch wieder weg (nicht mit einfachem Spüli).

Auch die Finne hatte schon Bodenkontakt und ist etwas durch Sand abgeschabt. Ich habe sie ebenso verarztet - sie ist eh unter Wasser...



Nachdem ich nun damit bei entsprechend Wind sicher ins Gleiten komme, gehe ich nun eine sportlichere Board-Variante an.



In diesem Test findet man es sehr gut beschrieben:



Zitat: "Es ist ... ein gutes Freerideboard und wird gerade Einsteigern zu schnellen Lernerfolgen verhelfen, da es eine stabile Plattform im Wasser ist und der Deckshape sich sehr schön den Fußkonturen anpasst."



Ein wenig Verhandlungsbasis gibt es.



Abholung in Salzburg - wobei ich am 19.10. via München nach Nürnberg unterwegs bin;