PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ablandiger wind?


Summoning
21.09.2004, 17:37
hallo zusammen, hab mal ne frage......

surft ihr noch bei ablandigem wind, oder wenn ablandiger wind angesagt ist, geht ihr an den spot, oder sucht ihr euch gleich nen anderen?

irgndwie, das waser is ja flach und auf nem see wäre es ja eigneltich nicht gefährliich....


was sagt ihr???

gruss, summoning

fuzzy
21.09.2004, 19:28
Auf nem See... immer.. :) Aufm Meer oder irgendwas grösserem, wenn ich das Gefühl habe, dass ich mit den Bedingungen zurecht komme, meist auch.. Aber eher zu vorsichtig...

Ralfonso
21.09.2004, 22:42
Liegt am Wind. IJsselmeer mit 7-8+ Bft ablandig ist nicht empfehlenswert. Aber mit ablandigem Wind kann man gut surfen solange man auch weiss dass das Zurückkommen keine Probleme mit sich mitbringt.

poseidon
21.09.2004, 22:44
Hi,
mit einem großen Board gehe ich auch bei ablandigen Wind am Meer raus. Problem ist bei Abdeckung das richtige Segel. Im Zweifel eine oder zwei Nummer kleiner als sonst. Gefährlich ist es trotzdem. Jemand muß am Ufer sein und beobachten um bei Problemen Hilfe anzufordern. Irgend etwas kann brechen, oder man kann sich verletzen, dann ist man ohne Beobachtung geliefert.
Man treibt ohne Wasserströmung ca. 1-2 km/h auch wenn alles im Wasser liegt. Bei einem Km bist du vom Ufer aus kaum noch zu sehen. Da hast du teilweise auch bei ablandigen Wind schon eine ordentliche Welle.

Summoning
22.09.2004, 06:51
hm...das heist so nach 3h wär ich auf jeden fal am anderen ufer ;)

nein, schauen natürlich immer leute zu, ewr auch immer, aber eben, habe ich in den letzten tagen mal gesehen, hatte schön wind, schön ablandig, und niemand hatte aufgeriggt...

isi, ich hatte meinen spass, war jedoch ein bisschen unsicher, ob es echt gefährlich sei, oder irgendwas...

das einzige scheiss problem ist, dass es bis ziemlich weit draussen viel weniger hat, weil er von den bäumen /häuser etc. abgebremst wird :(

izi, danke für eure antworten

gruss, summoning

DanielIsern
22.09.2004, 16:59
Mir ist es lieber zu einem spot zu fahren wo es wellen gibt. Auf Mallorca ist es genial wenn an einer seiter ablandiger wind ist gibt es an einer anderen ecke sideshore oder sideoffshore und nicht so wait

wave-master
22.09.2004, 20:16
moin,
für mich gilt als 1. regel :
niemals bei ablandigem wind!
viel zu gefährlich!
mein bester freund heini ist vor vielen jahren auf møn bei ablandigem wind rausgegangen. nach zwei wochen haben ihn fischer mit ihrem netz herausgezogen.ich weiß, dass ich heini irgendwann folgen werde. aber garantiert nicht, weil ich bei ablandigem wind surfen war.
also bei ablandigem wind besser an land bleiben.
gruß rolf

Summoning
23.09.2004, 07:44
du redest aber sicherlich vom meer.... aufm meer gehe ich auch nur wenn der wind schräg ablandig ist ( wie sagt man dem??? side off shore, oda wa?)...

aber aufm see wirste ja wohl nicht 2 tage rumtreiben bis dann ein Seefischer dich finded...

aber es ist nur gefährlich wegem abtreiben, hat sonst keine negativen effekte oder so?

die die nicht gehen haben einfach respekt vom abtreiben, oder sehe ich das falsch?

gruss, summoning

BadHunter
23.09.2004, 08:56
Ich geh auch bei schräg ablandigen Wind auf´s Wasser, und das seit 25 Jahren...

Wenn allerdings nichts auf dem Wasser los ist, niemand etwas mitkriegen würde, wenn ich dann wegen Materialbruch abtreibe, dann fahr ich nicht weit raus...

Wir haben vor Jahren immer wieder Surfer, die in Pelzerhaken rausgegangen sind, vor Rettin (gleich nächster Ort nebenan) an Land geschleppt, jedes Jahr 1-2 Leute, die wegen Bruch oder Erschöpfung nicht mehr konnten...
Sicher ist das gefährlich, aber man muß dann eben abwägen, was noch geht... Wenn man in Pelzerhaken z.B. nicht weit rausfährt, dann st man noch im Stehrevier oder kurz dahinter, so daß man im Notfall schnell wieder in stehtiefem Wasser ist.

Auch mein Kumpel ist mal von einem Segelboot aufgesammelt worden, nachdem sich sein Mastfuß verabschiedet hat...

Gruß, Jens

fuzzy
23.09.2004, 09:19
Am See kann nix passieren (je nachdem wie gross er ist). Wenn ich da an unseren denke, ich als Noob mit ablandigem, sehr starkem und böigen Wind.. musste halt paddeln, als ich nicht zurückkam. War anstrengend und hat gedauert, aber ging. Mittlwerweile hab ich da keine Probleme mehr, fühl mich aber trotzdem wohler, wenn jemand dabei ist, der sich im Notfall ins Boot setzen kann, um mich rauszufischen, vor allem, wenns kalt ist..

Surfende Raver
23.09.2004, 13:24
Ist mir in Griechenland mal passiert, der Wind wurd auf einmal so Crass das mir die Gabel aufging (fratze/kaputt/schichtimschacht). Zum glück kam ein Einheimischer daher und hat mich auf seinem Boot an Land abgesetzt. Wär er nicht gekommen, hätte ich warscheinlich 2 Tage Später von Kreta aus in nem Sack nach Hause fliegen müssen.
Seitdem geh ich nur noch bei Aufländigem Onshore Sideshor oder Sideonshore auf Wasser.

Aber Ausnahmen bestätigen die Regeln: bei Sideoffshore nur bei min.< 1m Welln und das auch nur bei > bis 4 BFT.

ragga
23.09.2004, 19:01
sotavento ist immer ablandig und das zwischen 6 und 9 bft.
strömungen sind meist gefährlicher als die windrichtung(bsp mauritius).

wer bei sehr starkem wind ins wasser geht und so weit raussurft daß am strand keine notsignale erkennbar sind begibt sich bei jeder windrichtung in ernste gefahr