Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dümmer Schnack

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Es ist ja jetzt nicht soo neu. Scheiße daran finde ich einzig, dass da eher "Familienpolitik" stattgefunden hat. Dass bei der Risikobewertung Geschäftsinteressen über Sicherheitsbelange gesetzt wurden ist ja (nicht nur) am Dümmer normal. Wenn es tatsächlich zu der Kitezone im Norden von Lembruch kommt, hätte ich da nicht einmal was gegen. Bei den vorherrschenden SW- Winden kämen Kiter und Surfer/Segler sich kaum in die Quere. Das Problem ist eher, dass die, die sich schon jetzt nicht ans Kiteverbot halten, sich da auch wenig drum scheren werden - wie das auch an anderen Spots vorkommt.
    PS: Hat eigentlich jemand mitbekommen, dass Mitte Dezember rund 6000 L Gülle in die Hunte gekippt wurden?
    Wasserqualität Niedersachsen


    http://www.badegewaesser.niedersachsen.de/index.php?p=k

    Kommentar


      Es ist nicht das Interesse des WSCD, sondern wirtschaftliche und persönliche Interessen. Das finde ich auch verständlich. Tatsächlich geht die Region touristisch grade den Bach runter. Wen wundert es. Wenn man abends mal an der Theke jemandem erzählt, dass man zum Windsurfen zum Dümmer See fährt ist die erste Frage gleich: "Kann man da überhaupt noch lebend wieder aus dem Wasser kommen?". Der See ist als Kloake Niedersachsens in den Köpfen und nicht als gut angeblasenes Naherholungsgebiet mit 'ner guten Infrastruktur für Windsurfer.

      Als Windsurfer nerven mich die Kiter. Andererseits finde ich es anmaßend den See für sich zu beanspruchen. Der ist für alle da.

      Ich denke mit ein bisschen gegenseitiger Rücksichtnahme kann das funktionieren. Was ich auf keinen Fall gut finde wäre ein Korridor. Denn da halten sich vmtl. eh die wenigsten dran und außerdem führt man schnell irgendwelche Rechte davon ab. Wir sind ja schließlich in Deutschland
      Zuletzt geändert von blinki-bill; 03.01.2014, 11:04.
      check: www.surfshop-muenster.de

      Kommentar


        Interessant in diesem Zusammenhang ist ja auch, dass eine Befragung der WSCD Mitglieder zu diesem Thema ergeben hat, dass ca. 2/3 sich gegen das Kiten ausgesprochen haben.

        Grundsätzlich bin ich auch offen gegenüber das Kiten (habe selber schon mal einen kurzen Kurs gemacht und hätte somit persönliche Interessen), habe jedoch meine Bedenken, da der Platzbedarf der Kiter ja doch recht enorm ist, speziell an Land. Solange die Leute ihr Material beherrschen, ist das noch in Ordnung, wenn aber erst Anfänger und Einsteiger hinzukommen,...

        Kommentar


          Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
          Tatsächlich geht die Region touristisch grade den Bach runter. Wen wundert es. Wenn man abends mal an der Theke jemandem erzählt, dass man zum Windsurfen zum Dümmer See fährt ist die erste Frage gleich: "Kann man da überhaupt noch lebend wieder aus dem Wasser kommen?". Der See ist als Kloake Niedersachsens in den Köpfen und nicht als gut angeblasenes Naherholungsgebiet mit 'ner guten Infrastruktur für Windsurfer.
          Uns das soll sich nun durch Kiter ändern
          Die Ursachen für die zeitweise "schlechte" Wasserqualität sind bekannt und diese Probleme werden sicher NICHT in den nächsten Jahren gelöst werden.

          Dass man den See nicht nur für sich beanspruchen kann ist klar, aber es sind nicht nur wir Windsurfer, sondern auch jede Menge andere Wassersportler, wie Segler, Paddler usw. unterwegs. Der See ist etwa halb so groß wie das Steinhuder Meer, hier ist alles halt ein wenig kleiner und voller. Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass dort 50+ Kiter mit ihren langen Leinen noch einmal die hälfte des Sees beanspruchen, ist doch Stress vorprogrammiert.

          Natürlich ist das meine ganz persönliche Meinung und ich mache keine Geheimnis daraus, dass ich gegen eine Kite-Freigabe bin. Geschäftsinteressen mal außen vor und eine objektive Sicht an den Tag gelegt: der See ist einfach zu klein. Sicherheit mal ganz außen vor gelassen.

          Da nützt auch kein Korridor, denn der kann gar nicht groß genug sein. Auch wenn man mir 100mal erzählt: "das geht am Stein doch auch".

          Für mich persönlich hat sich im letzten Jahr der Wille nach Veränderung förmlich aufgedrängt. Zu viele Dinge, die mir die Suppe versalzen haben oder ggf. versalzen werden.

          Wir verweilen kommende Saison wohl überwiegend an einem anderen Gewässer.
          Da gibt's zwar auch Kiter, aber der Teich ist viiieel größer und die Kiter haben einen eigenen Bereich.
          ~Surfshop Münster~

          Kommentar


            Moin,
            wenn da so gehen würde...

            Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
            Ich denke mit ein bisschen gegenseitiger Rücksichtnahme kann das funktionieren.
            leider wird die Rücksichtnahme aber nicht erfolgen - schon oft genug an anderen Spots gesehen. In meinen Augen wäre die einzig möglich Lösung, dass eine getrennte Einstiegsstelle geschaffen wird. So geht es auch am Stein, an diversen bayerischen Seen usw.. Sollte eine gemeinsame Wiese für Surfer und Kiter aller Könnenstufen vorliegen, sind Ärger und Beschimpfungen vorprogrammiert.
            Es gab ja im letzten Jahr schon Beschwerden - zu Recht, da sich da eben einzelne Personen über die geltenen Vorschriften hinweg gesetzt haben, um ihren persönlichen Vorteil zu haben. Es gibt da übrigens einige Stimmen, die - sollte es dieses Jahr wieder so kommen - ihre wasserdichte Helmkamera dazu nutzen werden, um Real-Aufnahmen zu machen und der Ordnungsbehörde vorlegen werden...

            Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
            Was ich auf keinen Fall gut finde wäre ein Korridor. Denn da halten sich vmtl. eh die wenigsten dran und außerdem führt man schnell irgendwelche Rechte davon ab. Wir sind ja schließlich in Deutschland
            Korridor - wer soll den einhalten? Man könnte natürlich plump sagen: alles südlich der hohen Sieben für Surfer und alles nördliche für Kiter. Segler natürlich überall

            Gruß
            Zuletzt geändert von Rosas-Fahrer; 03.01.2014, 12:33.

            Kommentar


              Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
              Tatsächlich geht die Region touristisch grade den Bach runter.
              Moin,
              da hast du wohl recht - ich war vor kurzem aus beruflichen Gründen in einem...sagen wir mal "Ferienareal" in der Nähe von Lembruch: erschreckend, wie es da aussieht. Es kann den Betreibern der Anlage finanziell nur schlecht gehen oder man sieht keine Zukunft für Investitionen mehr.
              Gruß

              Kommentar


                Zitat von wwwerner Beitrag anzeigen
                Wenn ich mir jetzt vorstelle, dass dort 50+ Kiter mit ihren langen Leinen noch einmal die hälfte des Sees beanspruchen, ist doch Stress vorprogrammiert.
                Moin,
                denke doch mal an sog. "Großkampftage": Sommerferien in NRW (haben die eigentlich keine eigenen Seen), Wochenende, 20 Grad und seit Tagen angesagte 5-6 bft.

                Da werden mit Sicherheit mehr als 50 Kiter auf dem Wasser sein..

                Gruß

                Kommentar


                  Zitat von Rosas-Fahrer Beitrag anzeigen
                  Sommerferien in NRW (haben die eigentlich keine eigenen Seen)
                  Danke!

                  ....doch wir haben unseren eigenen See hier, de AAsee
                  ~Surfshop Münster~

                  Kommentar


                    Kleingeist

                    Zitat von Rosas-Fahrer Beitrag anzeigen
                    ...Es gibt da übrigens einige Stimmen, die - sollte es dieses Jahr wieder so kommen - ihre wasserdichte Helmkamera dazu nutzen werden, um Real-Aufnahmen zu machen und der Ordnungsbehörde vorlegen werden...
                    Wenn ich sowas lese, dann rollen sich mir die Fußnägel auf. Wir leben in einem Land von Oberlehreren. Gut, Kiten ist nicht erlaubt. Trotzdem geht da einer mit 'nem Kite aufs Wasser. Hat der irgendjemanden auch nur ansatzweise behindert oder gefährdet? Nein, er betreibt Wassersport. Und sucht dabei das Gleiche wie wir. Und dann rennt da wer zur Behörde und zeigt den an? Und dann auch noch ein Windsurfer. Ich schäme mich jetzt schon fremd.
                    Tagtäglich nehmen wir am Straßenverkehr teil. Da wird mal lustig auf Gehwegen geparkt, zu schnell gefahren, rechts überholt, radler angehupt, kurzum alles was sich die Ordnungsbehörde so ausgedacht hat mal eben ignoriert... Ich hoffe der oder die Menschen mit der Helmkamera schauen einfach mal auf ihr eigenes Verhalten. Das hat noch keinem geschadet.

                    Ich habe selber auch gegen Kiten gestimmt. Wohl wissend, dass wir das nicht zu entscheiden haben.

                    Zitat von wwwerner Beitrag anzeigen
                    Für mich persönlich hat sich im letzten Jahr der Wille nach Veränderung förmlich aufgedrängt. Zu viele Dinge, die mir die Suppe versalzen haben oder ggf. versalzen werden.
                    Für mich persönlich ist das immer genau umgekehrt. Komme ich von den viiiiiel größeren tollen Windsurfspots, freu ich mich wieder richtig auf den Dümmer: Nah bei, Finnenlänge egal, überall kann ich stehen, jede Menge Leute zum mitheizen, Spaß ab 10 kn, Windrichtung weitgehend wumpe...
                    Dümmer? Find ich gut
                    Zuletzt geändert von blinki-bill; 03.01.2014, 13:25.
                    check: www.surfshop-muenster.de

                    Kommentar


                      Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
                      Gut, Kiten ist nicht erlaubt. Trotzdem geht da einer mit 'nem Kite aufs Wasser.
                      Oh je, hab dem Chris sogar Starthilfe geleistet. Werd ich jetzt auch verhaftet?

                      Ne, im Ernst, 2 oder 3 oder 4 Kiter sind kein Problem, wenn sie auch noch so umsichtig wie die Jungs letztes Jahr auf dem See sind.

                      Bei einer Freigabe sieht das aber schnell ganz anders aus
                      ~Surfshop Münster~

                      Kommentar


                        Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
                        Ich habe selber auch gegen Kiten gestimmt. Wohl wissend, dass wir das nicht zu entscheiden haben.
                        Wer hat das denn zu entscheiden? Etwa die IG Dümmersee?
                        ~Surfshop Münster~

                        Kommentar


                          Zitat von wwwerner Beitrag anzeigen
                          Wer hat das denn zu entscheiden? Etwa die IG Dümmersee?
                          Ne, die wird auch nur angehört.
                          Ich denke das ist Ländersache.

                          Zitat von wwwerner Beitrag anzeigen
                          Oh je, hab dem Chris sogar Starthilfe geleistet. Werd ich jetzt auch verhaftet?
                          Mindestens. Wenn du beim nexten Stammtisch einen ausgibst, geb ich dir ein Alibi
                          Zuletzt geändert von blinki-bill; 03.01.2014, 16:15.
                          check: www.surfshop-muenster.de

                          Kommentar


                            Ich glaube, von einem Korridor war nie die Rede - lediglich von einem Strandbereich am Nordostufer wurde mal gesprochen.

                            @ wwwerner: wo geht's denn hin im nächsten Jahr? Falls es der Stein ist, der ist sogar 3x größer als der Dümmer. Aber auch da hält sich kaum ein Kiter an die Kitezone.


                            Und falls es uns allen gar nicht passt, kann man ja auch gleich noch einen Gegenantrag stellen.

                            Und - ja!!! Ich habe auch schon über's Kiten nachgedacht, besonders für den Fall, dass es am Dümmer erlaubt werden würde - nur dann! Ansonsten würde ich es zu selten ausüben und sowieso nie richtig lernen - s. meine Wellenreitversuche.
                            Wasserqualität Niedersachsen


                            http://www.badegewaesser.niedersachsen.de/index.php?p=k

                            Kommentar


                              Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
                              Gut, Kiten ist nicht erlaubt. Trotzdem geht da einer mit 'nem Kite aufs Wasser. Hat der irgendjemanden auch nur ansatzweise behindert oder gefährdet? Nein, ....
                              Moin,
                              woher das Wissen? Und: muss denn immer erst was passieren, bevor was unternommen wird?
                              Schon mal Verletzungen von Unbeteiligten (z.B. Kindern am Strand) gesehen, die durch die Leinen verursacht werden können? Mich selbst hat schon ein Lenkdrachen (ohne Schienen usw.) am Strand getroffen. Das ist mehr als unangenehm Und der ist deutlich kleiner als ein Kite....
                              Bei der Unterschreitung eines gewissen Mindestabstands wird mir zumindest die Nähe eines Kiter´s schon mulmig. Sicher, dies gilt auch für Surfer. Und deshalb meide ich auch weitestgehend große Ansammlungen. Aber die 6-7m Abstand zum anderen Surfer sind leicht einzuhalten.
                              Gruß

                              Kommentar


                                Nein ich habe noch keine Verletzungen durch Kites gesehen, aber schon einen Kiter, der eine größere Menge Zuschauer am Strand umgemäht hat. Beim Coast to Coast Bewerb. Ist aber nix passiert und da waren 400 Kiter.

                                Die von dir beschriebenen Fälle und Situationen kann man nicht reglementieren, denn die sind M.E. einfach selbstverständlich. Wenn ich meinem Vergnügen nachgehe, dann hab ich gefälligst darauf zu achten, dass dadurch keiner gefährdet wird. Punkt und Schluss. Funktioniert das nicht, ist es immer noch früh genug durch Regelungen einzugreifen. Gegenüber diesen Leuten kann man auch mal ein deutliches Wort sprechen.

                                Geh einfach mit gutem Beispiel voran und es passiert nix. Das macht dann auch Schule.
                                Zuletzt geändert von blinki-bill; 03.01.2014, 17:03.
                                check: www.surfshop-muenster.de

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X