Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schürfwunden

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Schürfwunden

    Hallo zusammen,
    tollpatschig wie ich bin habe ich generell in jedem Surfurlaub Schürf und oder Schnittwunden die im Salzwasser sich dann entzünden und weniger schöne Narben hinterlassen. Jetzt mal ne Frage an euch: wie behandelt ihr eure Wunden ? offen lassen, tapen, bepanthen ?
    Sonnige Grüsse
    elyaque
    Zuletzt geändert von elyaque; 05.06.2009, 11:52.

    #2
    Da ich immer barfuß unterwegs bin, habe ich reglmäßig Schnittwunden an den Füßen von Steinen oder Muscheln.

    Ich mache da eigentlich gar nichts. Hatte auch noch nie Probleme mit Entzündungen oder ähnlichem. Verheilt immer alles so wunderbar. Unangenehm ist es trotzdem beim laufen, aber man gewöhnt sich ja an alles.

    Kommentar


      #3
      diese frage kommt zur richtigen zeit...!!!
      hatte vor ca. 2 wochen beim fußball nen kleinen unfall und hatte am gesamten linken bein außen größere schürfwunden. Tat zwar weh, konnte es mir jedoch nicht entgehen lassen einen tag darauf zum see zu fahren, weil ordentlich wind angesagt war. Hab die wunden bandagiert weil ich nicht wollte, dass der neo scheuert.......nach drei stunden auf dem wasser bin ich mit schmerzen runter gegangen. Konnte fast nicht mehr laufen...
      jetzt geht es wieder, nachdem ich letzten wochenende am brouwersdam war...hab die erfahrung gemacht, dass salzwasser nur gut tut...
      aber surfen mit frischen schürfwunden lasse ich erstmal bleiben...
      lg jannik

      Kommentar


        #4
        Hautärzte sagen, Schürfwunden heilen zwar schneller direkt "an der Luft" also ohne Pflaster, eine bessere Heilung mit weniger Narben gibt's aber, wenn man die Wunden abdeckt.

        Meine Freundin und ich fahren auch in Aegypten nicht mehr im Shorty, keine Lust mehr auf diese Schürfungen. Gerade die Scheinbeine von Surferinnen sehen manchmal "interessant" aus.

        Gruss

        David

        Kommentar


          #5
          Problem=Salzwasser

          Hallo

          ich kenne dein Problem: letztes jahr in Griechenland hatten mein Bruder und ich auch kleine wunden. Für den Rest des Urlaubs sind die Wunden nicht abgeheilt (3Wochen).
          Grund ist, dass Salzwasser das die Wundheilung verzögert.

          Wichtig ist desinfizieren, und wenn möglich (je nach Stelle) wasserdicht versorgen. Ein Arzt den ich kenne nimmt sich aus der Klinik immer diese Okklusivpflaster/verband mit.

          so etwas ist gemeint: (http://solutions.3mschweiz.ch/wps/po...beXTV3R0ZL2Rgl)
          soll KEINE WERBUNG sein!!!

          Es ist noch zu sagen, dass nicht jeder die gleiche Wundheilung hat. Mag sein, dass dem einen das Salzwasser nichts ausmacht (da heilt immer alles ab) und bei anderen heilts erst daheim aus.

          grüße
          Zuletzt geändert von rain; 06.06.2009, 16:14.

          Kommentar


            #6
            Wer's noch nicht kennt: "second skin" von 3M



            drüberkleben, gut ist. Wasserabstossend, atmungsaktiv. Wer ganz sicher sein will, überklebt die Kleberänder mit Tape.

            Gruss

            David

            Kommentar


              #7
              Zitat von Amerigo Beitrag anzeigen
              Gerade die Scheinbeine von Surferinnen sehen manchmal "interessant" aus.

              Gruss

              David
              oh das hast du aber sehr freundlich ausgedrückt.

              Gott sei dank bin ich ja nicht sooo eitel, mich nerven eigentlich mehr diese ständigen Nachfragen zu Hause.
              Aber eure Tips werde mich mir mal zu Herzen nehmen. Meine Wunden fangen grundsätzlich immer erst dann an zu heilen wenn sie keine Salzwasser mehr abbekommen. Mein Knie sieht dieses Mal so richtig wüst aus, dass selbst meine Mimosenbesserhälfte noch keine Blick drauf gewagt hat. Ich habe die Wunde aber iM noch mit steriler Wundauflage abgedeckt. Werde mich für die Zukunft mal mit second skin eindecken, der nächste Urlaub kommt bestimmt. Auf die wasserfesten Pflaster reagiere ich meist allergisch, das ist also keine Alternative.

              Sonnige Grüsse
              Susanne
              Zuletzt geändert von elyaque; 08.06.2009, 12:04.

              Kommentar


                #8
                Warum kein Langbein-Neo? Oft haben die sogar Crashpads drin.

                Ich nehme meinen Shorty schon gar nicht mehr mit, der Langbein-Neo fühlt sich einiges besser an und diese Schürfwunden-Sache hat mich nur noch genervt. Die Maso-Ader hab ich nur auf dem Wasser, nachher unter der Dusche muss es nicht auch noch brennen

                Gruss

                David

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Amerigo Beitrag anzeigen
                  Warum kein Langbein-Neo? Oft haben die sogar Crashpads drin.

                  Ich nehme meinen Shorty schon gar nicht mehr mit, der Langbein-Neo fühlt sich einiges besser an und diese Schürfwunden-Sache hat mich nur noch genervt. Die Maso-Ader hab ich nur auf dem Wasser, nachher unter der Dusche muss es nicht auch noch brennen

                  Gruss

                  David
                  Maso ist es doch sich bei 35 Grad im Schatten in nen Langbeinneo zu quetschen Nee,nee ich gehe doch nicht in ein Warmwasserrevier um mir das anzutun. Shorty ist schon schlimm genug. Im Übrigen hätten es Lycra und Boardershorts dort getan. Ausserdem, wo ist für dich der Unterschied zwischen Ägypten und Comersee ?
                  Susanne

                  Kommentar


                    #10
                    narben

                    Die Unterschiede des Wassers vermag ich aus eigner Erfahrung zu erklären:
                    Salz ist nicht das Thema: die Wassertemperatur ist das Problem.
                    Im 28grad warmen Wasser fühlen sich Bakterien - trotz Salz sehr wohl.

                    Es gibt größer werdende Wundflächen, die wenn sie zäh abgeheilt sind die bereits erwähnten Narben hinterlassen. Verkleben hält nicht.

                    Freestyle-pros, die in El Yaque was neues üben, wirst Du gelegentlich mit langen (dünnen) Neo-Hosen sehen.

                    Nimm nur ne 2mm Hose, kannst ja obenrum n lycra anziehn.

                    ahoi, replace
                    .. fährt Bus ...
                    Wir stellen hier nicht nach der Anzahl der Arme ein - sonst säßen hier drei Tintenfische..(Stromberg)

                    Kommentar


                      #11
                      ich habe gute erfahrung bei offenen stellen z.b. an der hand mit stinknormaler penatencreme gemacht, abends nachm surfen drauf, subjektiv heilt es schneller ab...

                      bei schürfwunden kann man naturgemäß, da großer hautdefekt, nicht viel machen, meißt hält eine "abdeckung! aufn schienbein nicht lange, geschweige denn, dass es wasserdicht iss.

                      bei schnitten durch muscheln in den füßen gibt es noch die harakiri-methode: sekundenkleber und panzerband drum, kein witz, funktioniert, obs so gesund ist, weiß ich nicht. aber heutzutage werden viele platz- und risswunden geklebt, aber wohl mit extra hautkleber. aber wer es weiß, der kann ja mal schreiben, ob man sowas irgendwo herbekommen kann.
                      cu on water
                      dmac

                      Kommentar


                        #12
                        In El Yaque letztes Jahr haben wir auch unsere Blasen an den Händen mit dem vor Ort erhältlichem Sekundenkleber geklebt. Der deutsche Uhu funktionierte da deutlich schlechter. Es gibt aber mittlerweile einen 2 Komponetenkleber in der Apotheke der war auch recht hilfreich. Frag mich aber nicht von welchem Anbieter der war. Wenn ich mich richtig erinnere war es einer der auch die Balsenpflaster für die Füße anbietet. Also für kleine Flächen funktionierte der wunderbar, das hielt sogar länger als nur 1 Tag.
                        Leider sind die Schürfwunden halt immer gleich großflächiger und wenn sie sich erst mal entzündet haben ists ehe gegessen. Aber da hilft wohl wirklich nur vermeiden wenns geht.

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von elyaque Beitrag anzeigen
                          und wenn sie sich erst mal entzündet haben ists ehe gegessen.
                          Betadine.



                          Gruss

                          David

                          Kommentar


                            #14
                            Hi,

                            in El Yaque gibt's doch nichts besseres als Aloe Vera pur. Verhindert allerdings auch keine Narben.

                            Früher hab ich immer MercuChrome drauf getan. Nach 2 Tagen war die Sache gegessen. Leider ist das Zeug (weil quecksilberhaltig) inzwischen vom Markt.

                            Mir hat mal ein Arzt gesagt, Narben bei Schürfwunden kann man nur verhindern, wenn die Wunde feucht abheilen kann. Bei kleineren Verletzungen sollen dann diese Blasenpflaster helfen z.B. von Compeed

                            Ralph

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von elyaque Beitrag anzeigen
                              Maso ist es doch sich bei 35 Grad im Schatten in nen Langbeinneo zu quetschen Nee,nee ich gehe doch nicht in ein Warmwasserrevier um mir das anzutun. Shorty ist schon schlimm genug. ...

                              einen Shorty kann man provisorisch auch kurzfristig zum "Langbein" machen, wenn man sich die Armstulpen über die beine zieht ...
                              die sind dünn, schützen aber trotzdem etwas und man kann sie schnell wieder ausziehen....

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X