Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Weber B Fraktur

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Marvin.H
    antwortet
    Hi.
    Bei meiner Weber B Fraktur hat das Aufbautraining richtig viel gebracht.
    Im August vor 2 Jahren hatte ich die Weber B ohne OP. Nach 12 Wochen war ich wieder auf dem Wasser, aber auch mit Vorsicht und ein wenig schmerz.
    Am besten war das Training mit einem Petzi Ball zwischen Fuß und der Beinpresse!!
    VG

    Einen Kommentar schreiben:


  • ujuice
    antwortet
    danke für die Tipps.
    Ich denke ich werde wohl schon etwas vorsichtiger sein und ansonsten die Schmerzgrenzen beachten.
    Uwe

    Einen Kommentar schreiben:


  • Krischaan
    antwortet
    Wenn man sich mit Knochenheilung beschäftigt, weiß man, dass Knochen nach 3-4 Monaten physiologisch wiederhergestellt ist (Kallushärtung).

    Danach kannste surfen gehen, vorher sollte schon Ausdauersport zu machen sein.

    Der endgültige Umbau geht (Medoling+Remodeling) geht bis zu 2 Jahren... das müssen wir aber histologisch nicht aufdröseln
    Daher nimmt man die Platte auch erst ab einem Jahr raus, d.h. nicht, dass es vorher nicht stabil ist. Die kannste auch dein Leben lang drin lassen, wenn es nicht stört.

    Die Schlaufen würde ich so stellen, dass du dich sicher fühlst... warum sollen die Schaufen enger sein als sonst?
    Wenn du dich vom Kopf sicher fühlst, dann stimmen deine Bewegungsabläufe (Stichwort Koordination, Propriozeption)...
    Die meisten Sprunggelenkssachen passieren wohl, weil der Fuß in der Schlaufe bleibt beim Sturz/Move etc.

    MAch dir nicht so einen Kopf, wenn du keine KösterSprünge machst, ist alles easy

    Einen Kommentar schreiben:


  • robat1
    antwortet
    Hi.

    Ich würde die Schlaufen aber trotz allen viel enger stellen. Dass ein Verdrehen des Sprungelenks garnicht erst möglich wird weil du nicht tief genug drinsteckst.

    Ausserden wäre es seltsam wenn der Knochen schon volle Satabilität hätte, aber die platte noch über ein 1/2 Jahr drin bleiben muss.
    Also übertreib es nicht das Gelenk ist höchstwahrscheinlich noch nicht ausgeheilt.

    Ich hoffe wegen dreifachem Bänderriss in der Schulter, wenigstens zu Pfingsten wieder surfen zu können.
    Also mein Mitgefühl und gute Besserung.

    Robert

    Einen Kommentar schreiben:


  • ujuice
    antwortet
    Zitat von goforward Beitrag anzeigen
    Hatte ich auch mal! In Kapstadt ist beim Rausdümpeln eine Welle direkt über mir closeout gebrochen (dachte, komme noch drüber...) > der vordere Fuß rutschte nach vorn > geriet zwischen Mast und Brett > Bingo! Bekam in der Milnertonklinik eine Platte mit vier Schrauben und zwei Krücken. Nach sechs Wochen sollte ich die ersten Gehversuche wagen... Von Windsurfen war keine Rede, deshalb probierte ich das erste Mal (auf dem Rietvlei) nach 1,5 Wochen, was dann doch zu schmerzhaft war. Nach drei Wochen konnte ich aber wieder laufen und windsurfen. Der Bruch heilt durch die Verschraubung auch so aus. Mein Orthopäde war begeistert, als ich nach 6 Wochen zum nächsten Termin in die Praxis sprang. Das Metal hat nicht gestört und ich habe mir es nach 8 Monaten in Deutschland wieder entfernen lassen.
    Mein Tipp (auch der meines Orthopäden!): ganz schnell anfangen mit Physio, d.h. wieder Bewegung reinbekommen. Ich war sehr ergeizig und habe täglich Stunden damit verbracht und hatte nach einem halben Jahr wieder die volle Mobilität - schmerzfrei. Wichtig ist auch, die Muskulatur fit zu halten/zu bekommen, sonst ist das nächste Bänderproblem vorprogrammiert (Umknicken etc.). Gerade beim Windsurfen braucht man stabile Fußgelenke! Gute Genesung - und Kopf hoch!
    ...inzwischen sind ja auch nun schon 5 Monate vergangen und ich habe angefangen zu joggen-nicht ganz schmerzfrei -aber zufriedenstellend.
    Physiotherapie hatte ich schon ab der 2.Woche.Die Platte stört eigentlich auch kaum.Hatte ich schlimmer erwartet.Jetzt bin ich wirklich heiß auf den ersten Surftag.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Krischaan
    antwortet
    Du beschreibst es richtig!!!

    Die Platte bricht eh nicht, wenn alles drum herum

    Wenn du schmerzfrei joggen, springen (natürlich nach Vorgabe des Arztes) kannst, dann geh bloß surfen... besseres koordinatives Training kannst du nicht haben.

    Einen Kommentar schreiben:


  • goforward
    antwortet
    Hatte ich auch mal! In Kapstadt ist beim Rausdümpeln eine Welle direkt über mir closeout gebrochen (dachte, komme noch drüber...) > der vordere Fuß rutschte nach vorn > geriet zwischen Mast und Brett > Bingo! Bekam in der Milnertonklinik eine Platte mit vier Schrauben und zwei Krücken. Nach sechs Wochen sollte ich die ersten Gehversuche wagen... Von Windsurfen war keine Rede, deshalb probierte ich das erste Mal (auf dem Rietvlei) nach 1,5 Wochen, was dann doch zu schmerzhaft war. Nach drei Wochen konnte ich aber wieder laufen und windsurfen. Der Bruch heilt durch die Verschraubung auch so aus. Mein Orthopäde war begeistert, als ich nach 6 Wochen zum nächsten Termin in die Praxis sprang. Das Metal hat nicht gestört und ich habe mir es nach 8 Monaten in Deutschland wieder entfernen lassen.
    Mein Tipp (auch der meines Orthopäden!): ganz schnell anfangen mit Physio, d.h. wieder Bewegung reinbekommen. Ich war sehr ergeizig und habe täglich Stunden damit verbracht und hatte nach einem halben Jahr wieder die volle Mobilität - schmerzfrei. Wichtig ist auch, die Muskulatur fit zu halten/zu bekommen, sonst ist das nächste Bänderproblem vorprogrammiert (Umknicken etc.). Gerade beim Windsurfen braucht man stabile Fußgelenke! Gute Genesung - und Kopf hoch!

    Einen Kommentar schreiben:


  • ujuice
    antwortet
    Hallo Krischaan,
    danke für deinen Kommentar.
    Meinst du mit dem "Ding" den Knochen oder die Platte ?
    Sprichst du aus eigener Erfahrung oder hast du medizinische Kenntnisse?
    So langsam naht ja der erste Surftag für mich
    Gruß Uwe

    Einen Kommentar schreiben:


  • Krischaan
    antwortet
    Das Ding hält sowohl mit als auch ohne gut.

    Wenn da was bricht, dann nur nach einem starken Trauma und auch wieder egal ob da was drin ist oder nicht!

    Hautirritation musst du gucken.
    Schlimmstenfalls ist es rot und juckt

    Einen Kommentar schreiben:


  • ujuice
    antwortet
    danke für die Antwort,guter Tip den Gobisch mal zu fragen.
    Gruß Uwe

    Einen Kommentar schreiben:


  • vientomarero
    antwortet
    Hallo Uwe

    am besten du befragst mal deinen Arzt oder noch nen surfenden Arzt (L. Gobisch leitender Facharzt für Unfallchirurgie/Orthopädie) zu der Problematik. Kann ja sicherlich einzelfallabhängig sein. Ich kann dir nur vom Fussball berichten einer Fraktur des Knöchels berichten und da wies der behandelnde Arzt mehrmals deutlich daurauf hin, dass im Falle eines erneuten Bruches in der Nähe der Platte und der Schrauben durch diese der Knochen und vor allen das umliegende Gewebe sehr schwer beschädigt werden kann.

    Wünsche Dir ne schnelle Genesung !!

    Aloha

    Martin

    Einen Kommentar schreiben:


  • ujuice
    antwortet
    Zitat von vientomarero Beitrag anzeigen
    mit so ner Platte, Nägeln und oder Schrauben riskierst du bei einen weiteren Sturz sehr unschöne Splitterbrüche die dann extrem schlecht verheilen ...

    ALLES GUTE !!!
    danke für den Hinweis,aber verstehen kann ich ihn nicht.
    Ist der Knochen denn nicht eher noch stabiler mit der Platte?
    Gruß Uwe

    Einen Kommentar schreiben:


  • vientomarero
    antwortet
    Vorsicht ...

    mit so ner Platte, Nägeln und oder Schrauben riskierst du bei einen weiteren Sturz sehr unschöne Splitterbrüche die dann extrem schlecht verheilen ...

    ALLES GUTE !!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • ujuice
    antwortet
    Hallo maddin,
    klar die Platte kommt wieder raus ,aber erst Ende 2013,d.h.die nächste Saison
    muß ich damit umgehen.
    Gruß Uwe

    Einen Kommentar schreiben:


  • Maddin
    antwortet
    Die werden dir sicher den Haltestift wieder raus nehmen wollen und dann bist du wieder so fitt wie vorher !

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X