Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gleichgewicht trainieren

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Gleichgewicht trainieren

    Hi Leute,

    welche Möglichkeiten gibt es das Gleichgewicht außerhalb der Saison zu trainieren?

    Ich habe neulich bei uns im Studio so ein Gurtsystem von Transatlantic Fitness hängen sehen. https://www.youtube.com/watch?v=TVKmapHPs1c

    Theoretisch müsste man da doch ein paar sinnvolle Übungen mit machen können. Vielleicht befinden sich hier ja ein paar Experten, die sich auf diesem Gebiet auskennen?


    VG

    #2
    Hi,
    koordinativ zu arbeiten ist genau das richtige fürs Windsurfen.
    Lass dich von diesen Übungen doch inspirieren!! Es geht einfach darum, die Unterstützungsfläche zu verringern.
    Ob du das mit dem Gurtsystem, Pezziball, Wackelbrett, Airex-Matte machst ist egal.

    https://www.youtube.com/watch?v=_pPOwy3CWdg
    kann man ja zuerst auf den knien "stehen", sonst Verletzungsgefahr

    https://www.youtube.com/watch?v=dWuUPXKiQ6M

    einfach weitersuchen bei Youtube dein Video finde ich gut, diesen Gurt kann man sich selbst basteln!!

    Kommentar


      #3
      Wiggy Pro Sport Support

      Meiner Meinung nach die beste Art sein Gleichgewicht zu trainieren sind die Balance Boards von Wiggy

      http://wiggy.ch/

      Kommentar


        #4
        also bei 159 Fränklis würde ich mir das aus einem passenden Brett und einem Kunststoffrohr aus dem Baumarkt eher selbst bauen ...

        Kommentar


          #5
          kannst du gerne machen, jedoch wirst du nie die hervorragende qualität erreichen. es gibt doch ein paar kleine entscheidende details die beachtet werden müssen damit das ganze wirklich effektiv wird. natürlich reicht dein baumarkt brett für ein einfaches basis training keine frage

          Kommentar


            #6
            für eine Phyiotherapiepraxis ist es sicher wichtig ein medizinisches Gerät zu nutzen (versicherungstechnisch).

            Als Privatnutzer ist selbstbau angebracht....
            Die Fitness-Industrie möchte hier verdienen ... einfach mal im Internet stöbern, es gibt genug Ideen,die keine besonderen Geräte brauchen!!!!

            Kommentar


              #7
              Hier eine kleine schnelle Übung:

              Stell Dich auf ein Bein.......dann mach die Augen zu (ist echt gemein)

              Kommentar


                #8
                Hi, ich meld mich mal zurück. Erstmal danke für die vielen Anregungen. Mittlerweile war ich regelmäßig im Studio und habe dort einige Gerätschaften ausprobiert. Unter Anderem gibts bei uns so ein Kissen wo Luft drin ist. Dies habe ich für viele Übungen eingesetzt, bei denen man stehen kann.
                Immer abwechselnd auf einem Bein gestanden, anfangs relativ gewöhnungsbedürftig aber nach einiger Zeit wirds immer sicherer.
                Surfen war ich inzwischend auch mal wieder und es ging recht gut nach ner Pause von nem halben Jahr.

                Das nur mal so als kurzes Update.

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Bligh Beitrag anzeigen
                  Unter Anderem gibts bei uns so ein Kissen wo Luft drin ist. Dies habe ich für viele Übungen eingesetzt, bei denen man stehen kann.
                  das haben wir auch in der Muckibude, in verschiedenen Größen, das ist super, bringt echt was
                  mann, war das anfangs ein Ge-eire, bin immer runtergeplumst.
                  Aber jetzt habe ich fast den Wasserstart wieder verlernt...
                  Ciao Ragazzi en completo nero

                  Kommentar


                    #10
                    Statt dem verlinkten TRX System verwende ich als Schlingentrainer die "aerosling".

                    Besonders für Balancetraining hat sie noch den zusätzlichen Effekt durch die Rolle am Scheitelpunkt zwischen den Schlingen die alle Übungen koordinativ noch mal herausfordernder machen.

                    Kommentar


                      #11
                      Ich nutze zu Hause häufiger mein Longboard
                      z.B. für:
                      Kniebeugen
                      Ausfallschritte
                      Liegestütz (wahlweise mit Händen oder mit Füßen auf dem Brett)
                      Wadenheben

                      Das Longboard ist zwar nicht so instabil wie nen Brett auf Rolle oder die Luftkissten, flutscht aber auch ganz gut zur Seite weg, so daß man bei den Übungen koordinativ gefragt ist.

                      Kommentar


                        #12
                        Danke Lumpii1 für deine Ratschläge. Ich finde die sehr hilfreich.
                        Viele Grüsse,
                        Kulis

                        Kommentar


                          #13
                          Ich hab auch mal gehört, dass es gut sein soll, sich auf so ein ovales Teil zu stellen (Ich weiß jetzt leider nicht, wie das heißt.) beim Zähneputzen, um das Gleichgewicht zu trainieren. Kennt das jemand?!

                          Kommentar


                            #14
                            Slackline...

                            ...ich finde eine Slackline super. Man kann sehr einfach anfangen (einfach mal mit einem Bein im Stand balancieren) und sich immer weiter steigern, es gibt eigentlich keine Grenzen und es ist nicht nur Physio, sondern ein richtiger Sport.
                            https://www.youtube.com/watch?v=PZQscpBh4hM
                            Gruß
                            Thomas

                            Kommentar


                              #15
                              Ich hab´s mal probiert, aber ich bin da nicht so talentiert bei...aber vielleicht macht Übung auch den Meister?!

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X