Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dank an den unbekannten Helfer

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Dank an den unbekannten Helfer

    Moinsen,

    am 26.06. habe ich mir in Gold bei einem heftigen Sturz auf den Mast die rechte Schulter verrenkt und eine mehrfragmentäre Abrissfraktur des Tuberkulum majus zugezogen.
    Zum Glück passierte das noch im stehtiefem Wasser, sodass ich ans Ufer laufen konnte.
    Ein Urlauber ( Kölner Kennzeichen ) trug mein Geraffel zum Auto, baute alles ab, belud meinen Wagen und half mir beim Ausziehen!
    Vielen, vielen Dank an ihn!

    Die Surfsaison 2013 ist damit zwar gelaufen, aber ich habe Glück im Unglück gehabt!

    Gruß
    DonRon
    Fährt Ezzy auf Tabou, RRD

    #2
    Na dann mal gute Besserung!
    ~Surfshop Münster~

    Kommentar


      #3
      Hi Don Ron,

      erstmal mein Beileid zur Verletzung und langen Rehazeit bis mit der Schulter alles wieder beim Alten ist.

      Die Surfsaison 2013 ist damit zwar gelaufen, aber ich habe Glück im Unglück gehabt!
      Aber vielleicht macht dir das Hoffnung..

      Diesen Jan. hatte ich (5Tage vorm Surfurlaub) in der rechten Schulter eine Mehrfachruptur. Die lateinischen Begriffe hab ich nicht parat.
      - Knöcherner-Abriß oben an der Schulter
      - Verbindung Schulter Schüsselbein abgerissen
      - Knorpelpuffer zwischen Schlüsselbein und Schulter irreparabel zerbröselt
      - 1 Band zum Schulterblatt ganz ab
      - 1 zweites Band zum Schulterblatt lies im CT noch einzelne Faserverbindungen erkennen.

      Erste Diagnose des Unfallchirurgen nach der CT.
      - nie wieder Surfen
      - nie wieder Klettern
      - mindestens 6 Monate Reha
      - Op zwingend notwendig mit Nagel duch die Schulter ins Schlüsselbein und spter zweite OP zur Entnahme (aber das muß bei mir ein Schulter-Spezi machen nicht er selbst.

      Der überwiesene Schulterspezi machte dann verschiedene Aufnahmen mit 5kg Wasserkanister in der Hand der betroffenen Seite und verschob die OP zur Beobachtung der Schulter-Position durch immer wieder Ultraschall und Röntgen mit und ohne Kanister von Woche zu Woche ohne dass es sich verschlechterte.

      Ich bin durch einen früheren schweren Unfall (Monate Reha) aber auch über Wochen in der Lage, wenn es sein muß, die ganze Nacht (auch im Schlaf) auf dem Rücken liegen zu bleiben und den Arm in Ideallage/Schlinge zu behalten.
      (Beste Lage für mich war tagsüber am Tisch sitzend Arm leicht nach vorne aufgelegt.) Schlimmstes und auch schädlichstes ist Aus- u. Anziehen, also bis die Freundin streikt vermeiden.
      Wenn unvermeidlich nur mit Hilfe, kein falscher Stolz und den Bewegungsradius so stark wie möglich eingrenzen.

      Nach 6 Wochen und ca. 10 Nachuntersuchungen hieß es dann die gerissenen Bänder usw. sind bereits in relativ guter Lage vernarbt und ich soll anfangen den Arm bis zur ganz leichten Schmerzgrenze mehr zu bewegen. Nach 2 Monaten dann allmählich ganz leichtes Krafttraining.
      Nach 3 Monaten bereits heimlich vorsichtiges Windskaten und angeordnetes Krafttraining und im 5ten Monat stand ich wieder auf dem Brett und an der Kletterwand.
      Inzwischen völlig beschwerdefrei und bereits etwa im alten Level, außer dass ich manchmal etwas mehr Spiel im Gelenk bemerke als das früher war.

      Das Jahr ist also noch nicht gelaufen, Kopf hoch das wird alles wieder.

      Robert

      Kommentar


        #4
        Hai Robert,

        das mit dem An- und Ausziehen kann ich nur bestätigen!
        Zur Zeit trage ich eine Orthese, die den Arm seitlich 30° abwinkelt und den Ellenbogen 90° nach vorne. Die letzten beiden Nächte waren wirklch nicht einfach damit.
        Da das auch noch mein rechter Arm ist werde ich so langsam zum Linkshänder mutieren
        Beim Zähneputzen steche ich mir schon mal nicht mehr ins Auge und beim Rasieren bleibt die Nase dran

        Ich hoffe, das ich eine ähnliche Erfolgsstory vermelden kann wie Du!

        Gruß
        DonRon
        Fährt Ezzy auf Tabou, RRD

        Kommentar


          #5
          Oh Mann ,mein Mitgefühl,letztes Jahr gings mir ähnlich mit dem Fuß.
          Aber Hauptsache alles wächst wieder vernünftig zusammen.
          Gute Besserung.
          Uwe

          Kommentar


            #6
            Da bin ich wieder. Nach 14 Monaten Pause werde ich nächste Woche zum ersten Mal wieder nach Fehmarn fahren und auf das Brett steigen. Drückt mir die Daumen!!!!!!!!!!!!

            Alles ist nicht gut verheilt - die nicht operierten zertrümmerten Knochenteile haben sich verschoben, leider zum Teil auch 4mm in das Gelenk.
            Im normalen Leben merke ich fast nichts mehr. Nur bei manchen Torsionsbewegungen merke ich die Schulterenge.

            Hoffe, dass Schulter und Kopf mitmachen!!!

            Hoffnungsvolle Grüße
            DonRon
            Fährt Ezzy auf Tabou, RRD

            Kommentar


              #7
              Moin, hört sich nicht so gut an. Wünsche dir auf jeden Fall einen guten Start.
              Gruß
              bb
              check: www.surfshop-muenster.de

              Kommentar


                #8
                Servus DonRon

                Dann wünsche ich dir auch viel Glück dass alles mindestens so gut geht wie du es dir erhoffst.

                Bei mir ist es das Gegenteil. Ich hab sehr viel mehr Spiel in der Schulter als früher vor dem 3 fachen Bänderriss. Aber groß einschränken tut mich das eigentlich nicht mehr.
                Schlackert halt manchmal bisschen rum bei bestimmten Bewegungen.

                Robert

                Kommentar


                  #9
                  Habe am 23.9. auch eine Schulter-Op vor mir...
                  Im Mai bei dem NO-Hack (50kn+) in Mukran riss mein Powerjoint nach einem etwas überrotierten Forward - so drehte meine Brettspitze in den Wind und ich knallte mit der Schulter drauf. Das Gefühl war wie ein Blitzeinschlag...
                  1 Woche später konnte ich bereits wieder auf's Brett und hatte nur Schmerzen beim Schlafen mit nicht optimaler Haltung. Die Tage konnte ich mit entsprechender Schonhaltung weitestgehend schmerzfrei über die Runden kriegen. Vor drei Wochen war ich dann doch endlich mal beim Arzt und das MRT zeigte ein Knochenhämatom und eine angerissene (ausgefaserte) Sehne (die den Arm hebt). Über Freunde habe ich einen Termin in der Charité beim Schulterprofi bekommen können...
                  Prognose: 6 Wochen Schlinge und nach 3 Monaten wieder auf's Wasser... hmpf!!!

                  Noch freies Doppelzimmer in Médano über Weihnachten/Silvester Bilder - klick!
                  ...auch sonst noch freie Termine im Winter - auch Einzelbett im Zweierzimmer.

                  Kommentar


                    #10
                    Hi Andre

                    Das tut mir sehr leid für dich!!!
                    Voll in Eurer Winterpause.

                    Mit etwas Glück kann es auch nach 3-4 Wochen schon so vernarbt sein dass man vorsichtig mit Training beginnen kann. So wars bei mir.
                    Bei mit ist der Pufferknorpel zwischen Schlüsselbein und Schulter beim Aufprall auch noch zerbröselt und das ist irreparabel.
                    Aber wie gesagt geht trotzdem alles wieder obwohl der erste Unfallchirurg meinte Klettern und Surfen kann ich in Zukunft vergessen.

                    Ich wünsch dir jedenfalls gute Besserung bzw. Die Turboheilung dass du spätestens im Dez. wieder voll kampffähig bist.

                    Robert

                    Kommentar


                      #11
                      Da bin ich wieder nach einigen erfolgeichen Surftagen!
                      Alles hat wunderbar geklappt! Die Schulter nat nichts mehr gesagt.

                      Jetzt habe ich mich mit einer komplett neuen Segelpalette belohnt

                      Viele Grüße
                      DonRon
                      Fährt Ezzy auf Tabou, RRD

                      Kommentar


                        #12
                        ...und jetzt hänge ich, frisch operiert, im Krankenhaus und habe auch so eine tolle Orthese (Bauchladen). Nur noch eine Hand (immerhin die rechte) ist echt eine Herausforderung. Zahnseide an einem Ende am Handtuchhaken anknoten etc.
                        Windsurfen geht dann erst zu Weihnachten wieder... hmpf!

                        Noch freies Doppelzimmer in Médano über Weihnachten/Silvester Bilder - klick!
                        ...auch sonst noch freie Termine im Winter - auch Einzelbett im Zweierzimmer.

                        Kommentar

                        Lädt...
                        X