Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Neue Chance für arbeitslose Jugendliche

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Neue Chance für arbeitslose Jugendliche

    Neue Chance für arbeitslose Jugendliche - einmaliges Modellprojekt an der Ostsee in Rostock

    • Einjährige Fortbildung zum Segel- und Wassersporttrainer/in Rostock, zu 100 % gefördert vom Arbeitsamt

    Das Projekt: Unser Unternehmen, die Wassersportakademie Sail & Surf Rügen, bietet in direkter Zusammenarbeit mit dem Arbeitsamt Rostock eine innovative Fortbildungsmaßnahme in Mecklenburg-Vorpommern an. Innerhalb von zwölf Monaten werden bei uns arbeitslose junge Menschen von erfahrenen und qualifizierten Kräften der Wassersportbranche zu Segel- und Wassersporttrainern aus- und fortgebildet. Die Maßnahme wird zu 100 Prozent vom Arbeitsamt gefördert. Wir wollen damit sowohl neues qualifiziertes Personal für den ständig wachsenden Wirtschaftszweig des maritimen Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern schaffen, als auch der ständig wachsenden Nachfrage bundes- und europaweit gerecht werden. Gleichzeitig werden die Teilnehmer auf eine mögliche Selbstständigkeit vorbereitet.

    Aufgrund des großen Erfolges führen wir die Maßnahme dieses Jahr bereits zum vierten Mal in Altefähr auf Rügen durch. Um der großen Nachfrage nachzukommen bieten wir ab dem 09. Mai 2005 diese Fortbildung auch in Rostock an.

    Das Ziel: Wir wollen 24 Arbeitslose aus Rostock und der Umgebung zu Segel- und Wassersporttrainern ausbilden und sie langfristig in Wassersportbetriebe in Deutschland und über die Ländergrenzen hinaus integrieren.

    Voraussetzung: Die Teilnehmer müssen zwischen 20 und 40 Jahre alt sein, sportlich, motiviert und gesundheitlich fit sein und eine abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen können.

    Interessenten können sich beim Träger der Maßnahme, der Wassersportakademie Sail & Surf Rügen, telefonisch melden unter folgender Adresse:

    Wassersportakademie Sail & Surf Rügen, Ansprechpartner: Frau Salut, Herr Hausch, Am Fähranleger 1, 18573 Altefähr oder per E-Mail: akademie@segelschule-ruegen.de
    Fon: 038306-23253

    #2
    gibts auch für Randberliner bei der YAAS am Scharmützelsee !!

    nur müßte man solch Mitteilungen woanders aufhängen, vielleicht an den unzähligen Bushaltestellen/ Bahnhöfen wo die so rumlungern.

    wer als Vorraussetzung eine abgeschlossene Berufsausbildung hat und dennoch die Kohle vom Amt holt,... na ja wird aus dem ein guter Segellehrer ???

    es wird Gott sei Dank auch nicht jeder da genommen. jhetzt ist glaub eh schon Anmeldeschluß . früher hat der Lehrgang Anfang April angefangen ,... guck kuck heute 27 .. das wird knapp

    (Gruß an alle aus 2001YAAS )

    Kommentar


      #3
      Zitat von DrMorewind
      ..............
      nur müßte man solch Mitteilungen woanders aufhängen, vielleicht an den unzähligen Bushaltestellen/ Bahnhöfen wo die so rumlungern.
      ..............
      wer als Vorraussetzung eine abgeschlossene Berufsausbildung hat und dennoch die Kohle vom Amt holt,... na ja wird aus dem ein guter Segellehrer ???
      .............
      Was ist das nur fuer ein unbeschreiblicher Schwachsinn!!!!!!!!!!!

      Kommentar


        #4
        Na also. Ich hab mich schon gewundert, daß die Klopperei nicht schon früher begonnen hat. Auf ein Neues....
        Im übrigen hab ich Schwierigkeiten, das Statement von Morewind einzuordnen.
        Mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung darf man nicht arbeitslos sein, oder wie soll ich das verstehen?
        Und "jeder" soll auch nicht die Chance bekommen?
        Aber vielleicht hab ichs ja auch nur falsch verstanden.....
        Die Größe einer Nation und ihr moralischer Fortschritt können danach beurteilt werden wie sie ihre Tiere behandeln. (Gandhi)

        Kommentar


          #5
          @Sepp
          Wahrscheinlich sollte man nicht versuchen, solch ein untollerantes Geschwafel zu verstehen.

          Die anderen im Forum waren eben schlauer und sagen besser nichts dazu.
          **einfach nur noch kopfschuettelnd**

          Kommentar


            #6
            ..um für diese Maßnahme vom Arbeitsamt gesponsort zu werden muß man schon über längere Zeit (2 Jahre glaub ) arbeitslos sein, sonst erntet man da nur Kopfschütteln.

            also mal eben kündigen und sich da anmelden geht nicht !!!

            ...und zu dem anderen Schwachsinn: Wenn einer mit einer abgeschlossenen Ausbildung schon zwei Jahre daheim hockt ist der für mich schlichtweg ein Schmarotzer. Besonders im jüngeren Alter, denn diese Ausbildung ist ja nicht für gelangweilte Vorruheständler gedacht.

            Greetz

            Kommentar


              #7
              Ah, o.k., dann hab ichs doch richtig verstanden.
              Na, dann werd ich mal den Rat von Bongo befolgen.....
              Die Größe einer Nation und ihr moralischer Fortschritt können danach beurteilt werden wie sie ihre Tiere behandeln. (Gandhi)

              Kommentar


                #8
                Zitat von DrMorewind
                ..um für diese Maßnahme vom Arbeitsamt gesponsort zu werden muß man schon über längere Zeit (2 Jahre glaub ) arbeitslos sein, sonst erntet man da nur Kopfschütteln.

                also mal eben kündigen und sich da anmelden geht nicht !!!

                ...und zu dem anderen Schwachsinn: Wenn einer mit einer abgeschlossenen Ausbildung schon zwei Jahre daheim hockt ist der für mich schlichtweg ein Schmarotzer. Besonders im jüngeren Alter, denn diese Ausbildung ist ja nicht für gelangweilte Vorruheständler gedacht.

                Greetz

                in südbayern gibs keine arbeitslosen sondern nur dumme rindviehcher und neben edmund ist der verfasser des zitierten textes das grösste

                geschrieben von jemandem der nördlich des weisswurstäquators wohnt (gott sei dank)

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von DrMorewind
                  ...und zu dem anderen Schwachsinn: Wenn einer mit einer abgeschlossenen Ausbildung schon zwei Jahre daheim hockt ist der für mich schlichtweg ein Schmarotzer. ...
                  Greetz
                  ich finde wir erlauben uns den Spaß und geben dem Dr. nen schlechten Hauptschuleabschluss, ne Berufsausbildung in nem Job den Schwarzarbeiter billiger, besser und schneller machen können und schicken ihn auf Bewerbungstour.

                  Wenn er nicht sogar depressiv wird, begreift er dann wenigstens das man die Lebensumstände von Menschen nicht so undifferenziert über einen Kamm scheren kann.

                  Studentischklugscheisserisch

                  Matt
                  "less talk, more rock" by Bart Simpson

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von DrMorewind
                    ...und zu dem anderen Schwachsinn: Wenn einer mit einer abgeschlossenen Ausbildung schon zwei Jahre daheim hockt ist der für mich schlichtweg ein Schmarotzer. Besonders im jüngeren Alter, denn diese Ausbildung ist ja nicht für gelangweilte Vorruheständler gedacht.

                    Greetz
                    Hmmmm, den Dr. habe ich bisher immer als recht kompetent eingeschätzt....... hoffe mal das dieser Beitrag ein einseitiger Ausrutscher war....... Alle Arbeitslosen mit Berufsausbildung als Schmarotzer zu bezeichnen, hmmmmmmmmmmmmm.................. findet nicht meine Zustimmung!!!!
                    Aber ich gebe in dem Punkt recht, dass von diesen Erwerbslosen zumindest ein Mindestmass an Anstrengung zur Jobsuche gefordert werden kann.

                    A propos arbeitslos: Zitat Clement: "Wir werden dieses Jahr nicht mehr die 5 Mio Marke überschreiten, da können sie Gift drauf nehmen" Ich frag mich immer welches, spätestens im Herbst sind wir leider wieder drüber (meine Einschätzung!!!!!)
                    Grüße Martin



                    !!!Der beste Surfer ist der mit dem meisten Spass!!!

                    ....im Übrigen ist alles nur meine persönliche Ansicht

                    Kommentar


                      #11
                      [QUOTE=DrMorewindWenn einer mit einer abgeschlossenen Ausbildung schon zwei Jahre daheim hockt ist der für mich schlichtweg ein Schmarotzer. [/QUOTE]

                      ....und wenn einer so etwas schreibt und denkt, dann ist er meiner Meinung nach, nicht mit besonders viel Intelligenz gesegnet.

                      Kommentar


                        #12
                        Aber 2 Jahre sind auch eine verdammt lange Zeit, und wenn man sich wirklich bemüht und ggf. auch mal über seinen eigenen Schatten springt und in Kauf nimmt das man als Arbeitsloser "wiedereinsteiger" nicht so viel Geld verdienen wird wie vielleicht eigentlich angemessen wäre/man sich wünschen würde, kann mir keiner erzählen dass man in 2 jahren nicht EINEN job gefunden hat den man hätte annehmen könnte.
                        Spreche selbst aus eigener Erfahrung, war selbst mal n halbes Jahr arbeitslos.
                        Desweiteren sagte der dr. keineswegs, dass alle Arbeitslosen mit Ausbildung Schmarotzer wären...
                        Waiting for wind is ok!
                        most people spend their lives
                        waiting
                        for nothing

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von solle1982
                          Aber 2 Jahre sind auch eine verdammt lange Zeit, und wenn man sich wirklich bemüht und ggf. auch mal über seinen eigenen Schatten springt und in Kauf nimmt das man als Arbeitsloser "wiedereinsteiger" nicht so viel Geld verdienen wird wie vielleicht eigentlich angemessen wäre/man sich wünschen würde, kann mir keiner erzählen dass man in 2 jahren nicht EINEN job gefunden hat den man hätte annehmen könnte.
                          Spreche selbst aus eigener Erfahrung, war selbst mal n halbes Jahr arbeitslos.
                          Desweiteren sagte der dr. keineswegs, dass alle Arbeitslosen mit Ausbildung Schmarotzer wären...
                          Da halte ich gegen ! Ich kenne mehrere Arbeitslose, die JEDEN Job annehmen würden, aber nicht vermittelt werden können.......einige sind mitte 40 und die haben sehr, sehr schlechte Chancen......

                          cu
                          Stephan

                          Kommentar


                            #14
                            Ist es denn so schwer ueber seinen eigenen Tellerand etwas hinwegzuschauen, ein klein wenig Phantasie fuer andere Lebenssituationen aufzubringen????

                            Mir wird jetzt wirklich schlecht. Fuer solche Meinungen kann ICH keinerlei Tolleranz aufbringen. Wo soll das bitte hinfuehren?

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von Modern_Sports
                              Da halte ich gegen ! Ich kenne mehrere Arbeitslose, die JEDEN Job annehmen würden, aber nicht vermittelt werden können.......einige sind mitte 40 und die haben sehr, sehr schlechte Chancen......

                              cu
                              Stephan

                              Sicher, der Arbeitsmarkt sieht sch***** aus, keine Frage...
                              Will auch keinesfalls alle über einen Kamm scheren, gerade wie du sagst ältere Leute haben oft schlechte chancen.
                              Aber wie gesagt geht es hier um die jüngeren und wenn man sich in seiner Ausbildung auch nur halbwegs auf seinen Allerwertesten gesetzt hat ist es definitiv möglich Arbeit zu finden. (Auch wenn man vielleicht Abstriche machen muss was z.B. Wunschgehalt oder Wohnort etc. machen muss)
                              Waiting for wind is ok!
                              most people spend their lives
                              waiting
                              for nothing

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X