Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Suche Board mit Deep Tuttle Box | Slalom, Formula, Leichtwind

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Suche Board mit Deep Tuttle Box | Slalom, Formula, Leichtwind

    Moin zusammen,
    ich suche ein Windsurfboard mit einer Deep Tuttle Box. Ganz egal ob Slalom Board, Formula Board, Leichtwindboard, etc.
    Das Alter des Boards ist auch egal, es sollte jedoch nicht unter 110 Litern Volumen haben.
    Es sollte auch nicht mehr als 400€ kosten, daher kann es auch ein Board mit mehreren Reparaturstellen sein, oder eines das repariert werden muss.
    Bitte einfach alles anbieten.
    Zuletzt geändert von AlexG; 16.11.2018, 13:40.

    #2
    Hey Alex,
    ich hätte da ein 80cm breites Speeding-Slalom mit Deep Tutle. Musste da mal einen Schlaufenplug tauschen. Preis deckt sich mit Deiner Vorstellung.
    Allerdings liegt das Teil in Österreich, also leider nix mit Transport nach Deutschland (habe da extrem schlechte Erfahrungen, preislich eine Frechheit und technisch auch ein echtes Desaster..... )

    SG
    Sepp

    Kommentar


      #3
      Zitat von AlexG Beitrag anzeigen
      Moin zusammen,
      ich suche ein Windsurfboard mit einer Deep Tuttle Box. Ganz egal ob Slalom Board, Formula Board, Leichtwindboard, etc.
      Das Alter des Boards ist auch egal, es sollte jedoch nicht unter 110 Litern Volumen haben.
      Es sollte auch nicht mehr als 400€ kosten, daher kann es auch ein Board mit mehreren Reparaturstellen sein, oder eines das repariert werden muss.
      Bitte einfach alles anbieten.
      Bevor du den Fehler machst dieses dann als Foilboard zu nutzen; bei uns sind die Reparateure die sich in letzter Zeit sehr ums foilen kümmern. Die kommen kaum nach mit rausgerissenen DT Boxen.
      Ich habe mir US Boxen einbauen lassen, da ich hoffte das diese haltbarer wären beim nachträglichen Einbau.
      Die brachen nach mehreren Sessions dann ein mitten während des Fliegens(kein Bodenkontakt).
      Ich nutze eigentlich hauptsächlich Kitefoils, da treten solche Probleme nicht auf.

      Ach und noch ein Tip; Windsurffoils der ersten Gen. sind nicht wirklich brauchbar.
      Es grüßt der Bernie

      Kommentar


        #4
        Zitat von Bernie B Beitrag anzeigen
        Ach und noch ein Tip; Windsurffoils der ersten Gen. sind nicht wirklich brauchbar.
        Kannst Du das genauer definieren? Wir sind jetzt gerade in welcher Generation?

        Die ganzen Späteinsteiger die letztes und dieses Jahr erst angefangen haben, würdest Du die als "1. Generation" bezeichnen, weil die noch nicht viel Erfahrung haben? (Das wäre meine Vermutung) Oder wie meinst Du das?

        Ich glaube eigentlich nicht, dass man das so pauschalisieren kann. Schreib doch lieber, mit welchem Foil konkret Du nicht klar gekommen bist. Wirst ja nicht "alle" getestet haben? Generell musste ich feststellen, man findet zu fast allen Foils positive wie negative Kommentare - das macht die Sache echt schwierig.

        Gruß,
        - Oliver

        Kommentar


          #5
          Moin,
          ob und wenn ja welche DTB-Boards den Foil aushalten kann ich nicht sagen. Kommt vermutlich auch auf Größe des Foils und Gewicht des Fahrers an.
          Zu den Fahreigenschaften:
          Wir sind aus meiner Sicht gerade (fast) am Anfang der Foilevolution. In den nächsten Jahren wird es vermutlich immer besser entwickelte, aber auch spezialisierte Foils geben. Gerade im Racing gewinnt - nach hören sagen - derjenige, der den "modernsten" Foil hat. Die verbesserten Fahreigenschaften des Foils stellen wohl das Können (Fahrtechnik, Taktik usw.) des Fahrers stark in den Hintergrund.
          Empfehlung: nächste Saison ein Foilsetup leihen oder billig gebraucht kaufen und lernen und dann den Markt checken.
          Gruß

          Kommentar


            #6
            Zitat von Bernie B Beitrag anzeigen
            Bevor du den Fehler machst dieses dann als Foilboard zu nutzen; bei uns sind die Reparateure die sich in letzter Zeit sehr ums foilen kümmern. Die kommen kaum nach mit rausgerissenen DT Boxen.
            Ich habe mir US Boxen einbauen lassen, da ich hoffte das diese haltbarer wären beim nachträglichen Einbau.
            Die brachen nach mehreren Sessions dann ein mitten während des Fliegens(kein Bodenkontakt).
            Ich nutze eigentlich hauptsächlich Kitefoils, da treten solche Probleme nicht auf.

            Ach und noch ein Tip; Windsurffoils der ersten Gen. sind nicht wirklich brauchbar.
            Oh, die Idee habe ich auch wieder über den Haufen geworfen, als ich sogar von durchgebrochenen Boards gehört habe..
            Ich werde mir das Fanatic Gecko Foil mit 120 Litern kaufen und dazu das Neilpryde Rs Flight Aluminium (1. Generation). Das ist in meinem Surfshop nämlich sehr günstig zu haben.
            Lg

            Kommentar


              #7
              Die Gedanken an neues Material helfen bestimmt, die Heilung zu beschleunigen.

              Kommentar


                #8
                Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
                Kannst Du das genauer definieren? Wir sind jetzt gerade in welcher Generation?

                Die ganzen Späteinsteiger die letztes und dieses Jahr erst angefangen haben, würdest Du die als "1. Generation" bezeichnen, weil die noch nicht viel Erfahrung haben? (Das wäre meine Vermutung) Oder wie meinst Du das?

                Ich glaube eigentlich nicht, dass man das so pauschalisieren kann. Schreib doch lieber, mit welchem Foil konkret Du nicht klar gekommen bist. Wirst ja nicht "alle" getestet haben?
                Gruß,
                - Oliver
                Tschuldige Oliver,
                das ich erst jetzt antworte.
                1. Generation bedeutet das sie die ersten Foils der jeweiligen Marken sind die auf dem Markt erhältlich waren.
                So viele waren das nicht(die aus Frankreich und Italien ausgenommen); wenn du schon eine Weile verschiedenste Foils genutzt hast wie ich(Kite, Sup und Windsurf) erkennst du worauf man achten sollte.
                Die werden im Moment nicht umsonst billig an den Mann gebracht.
                Und zu den Meinungen; die die schon länger foilen haben schon längst modernere Foils gekauft und wollen ihre alten an den Mann bringen, da wäre ich vorsichtig wegen derer Meinungen.
                Ich kann dir nur aus Erfahrung sagen beim Kitefoil, wir haben da auch reichlich Lehrgeld bezahlt, zum Glück sind wir mehrere die ihre Erfahrungen austauschen konnten.
                Es grüßt der Bernie

                Kommentar


                  #9
                  Generation Foil

                  hier kann ich Bearnie B nur beipflichten. ich hab 2015 mit dem Horue angefangen, das Set von Vini und Board hat m.E für Freerider immer noch erste Klasse. Weil ich persönlich aber eher an Race Interesse habe, bin ich auf den F4 umgestiegen. Super schnell, aber in meinem Setup (inkl. Revier und Wind) nicht optimal. Nach einem Materialschaden am Foil konnte ich im August 18 auf die neuste F4 Generation mit Wechselfuselage umsteigen(120cm mit 90er Flügel). Jetzt bin ich rundrum happy, schnell, stabil in der Fluglage, geht gut um die Halse und läuft ordentlich Höhe. Für 2019 schau ich nach einem Highaspect Racesegel mal schauen ob das dann bei 6 kts losgeht...

                  VG Marc

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X