Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

...begann vor...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    ...begann vor...

    ...26 Jahren, auf dem original Tencate Windsurfer mit Holzgabel, Holzmastfuß und Holzsteckschwert. Für einen 12 jährigen war so ein 2,60 m langer Teakholz-Gabelbaum eine echte Herausforderung. Hat auch etwas gedauert, bis ich den Lappen endlich rausgezerrt hab. Damals war die ganze Familie –außer der weibliche Vorstand- vom Virus befallen. Mit Sack und Pack wurden die Windsurfer Regatten in Norddeutschland und NRW bereist...
    check: www.surfshop-muenster.de

    #2
    Jo,

    und der Ostermann Windglider war 'echt schnell'. Vor allem wurde man anfangs selbst ungewollt über das glatte Deck gezogen, 4bft. waren bei dem Seriensegel schon eine richtige Herausforderung. Besonders bei böigem Wind gab es dann die nötige Beschleunigung für einen guten Absprung über die Brettspitze.

    In der Surf stand dann etwas wie 'Fußschlaufen in Hawaii entdeckt'. Kurzentschlossen hatten wir dann aufgerüstet. Ostermann und Tencate mit Schlaufen und Sturmschwert, war schon fast wie ein Tanker mit Spoiler, aber trotzdem genial.

    Gruß Uwe

    Kommentar


      #3
      Zitat von blinki-bill
      ...26 Jahren, auf dem original Tencate Windsurfer mit Holzgabel, Holzmastfuß und Holzsteckschwert. Für einen 12 jährigen war so ein 2,60 m langer Teakholz-Gabelbaum eine echte Herausforderung. Hat auch etwas gedauert, bis ich den Lappen endlich rausgezerrt hab. Damals war die ganze Familie –außer der weibliche Vorstand- vom Virus befallen. Mit Sack und Pack wurden die Windsurfer Regatten in Norddeutschland und NRW bereist...
      Sehr stylish !!
      Wer von den Beiden bist Du denn? Der/die Hintere sieht eher wie Deine Schwester aus
      Am besten gefallen mir aber die Surfschuhe, oder sollte ich besser Gummistiefel sagen

      Kommentar


        #4
        Zitat von blinki-bill[IMG
        http://home.arcor.de/blinki-bill/Bild-02.jpg[/IMG]
        ....siehste !!! Und ich sach´noch, Blinki, sach´ich, der vordere Fuss gehört hinter den Mast......jetzt weisst Du, warum andere hier die geilen, bajuwarischen Surfheroes sind und nich Du

        cu
        Stephan, der auf dem Dingen auch angefangen hat

        Kommentar


          #5
          lol

          aber trotzdem nettes foto.

          gruß spot

          Kommentar


            #6
            das foto ist einfach spitze!
            wird man so richtig nostalgisch und bekommt gar sentimentale gefühle!

            hang loose einfach nur...
            Wenn man alles erreichen will, muss man auch bereit sein alles dafür zu geben!!!

            Kommentar


              #7
              Zitat von Soulmate
              das foto ist einfach spitze!
              wird man so richtig nostalgisch und bekommt gar sentimentale gefühle!

              hang loose einfach nur...
              Jaja, macht schon Spaß ab und an mal die alten Bilder anzusehen...

              Bin übrigens der vordere Rookie...
              check: www.surfshop-muenster.de

              Kommentar


                #8
                Zitat von acid_77
                Jo,

                und der Ostermann Windglider war 'echt schnell'. Vor allem wurde man anfangs selbst ungewollt über das glatte Deck gezogen, 4bft. waren bei dem Seriensegel schon eine richtige Herausforderung. Besonders bei böigem Wind gab es dann die nötige Beschleunigung für einen guten Absprung über die Brettspitze.

                In der Surf stand dann etwas wie 'Fußschlaufen in Hawaii entdeckt'. Kurzentschlossen hatten wir dann aufgerüstet. Ostermann und Tencate mit Schlaufen und Sturmschwert, war schon fast wie ein Tanker mit Spoiler, aber trotzdem genial.

                Gruß Uwe

                Jaaaa, den hatte ich auch. Ich habe als Fußschlaufe immer diesen Griff genommen, an dem man eigentlich das Schwert herausziehen sollte.

                Uwe

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von UweRieck
                  Jaaaa, den hatte ich auch. Ich habe als Fußschlaufe immer diesen Griff genommen, an dem man eigentlich das Schwert herausziehen sollte.

                  Uwe
                  Und dann die nächste Steigerung, Ostermann Windglider tunen.
                  Wie kam der Splien ins Hirn, natürlich aus der Surf, dort hatte jemand leichtsinnigerweise einige Fotos veröffentlicht. Also ans Telefon, neues 'dritte Wahl-Brett' für 350,- DM in Heiligenhafen ausfindig gemacht, abgeholt und gleich vom Heck 50cm abgesägt. Dieser Schnitt tat einem schon selbst weh, aber da muss man halt durch, wenn es nach was neuem riecht. Mein Surfkumpel hat mir dabei mehr als einen Vogel gezeigt. Dann vorne hochgebogen, Schlaufen, 2 Finnen, Sturmschwert und fertig war das erste eigene mind. 15 kg Custom. Fuhr anders, aber dennoch ganz gut, ich bin immerhin ein Jahr mit dem Ungetüm unterwegs gewesen. Mal sehn ob ich noch ein Foto von dieser Revolution finde.

                  Gruß Uwe

                  Kommentar


                    #10
                    Mit Hifly angefangen

                    Hi,

                    war damals im neidisch auf die "Hartbrettfahrer". Als "Hiflyer" konnteste nichts absägen. Aber gemessen an heutigen Formularbretter war der 444 echt trendy - hatte immerhin auch ne tierische Breite am Heck.
                    Die grüßte Herausforderung war immer das ans Wasser schleppen....

                    Kommentar

                    Lädt...
                    X