Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Wahnsinn oder machbar?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • regloh
    antwortet
    Hi Danny,

    STRONG no way. Realist und immer schön auf dem Teppich. Der Plan ist ja nicht zu 100% auf dem Wasser bleiben. Immer schön am Abend oder bei Windstille auf's Festland zu den mitfahrenden Versorgern. Auf dem Wasser sowieso nie ohne Begleitboot mit entsprechender Ausrüstung etc. Klar geht so was nicht aus der Hüfte heraus und hoplahop mal so über die Bühne. Alleine schon die örtlichen Gegebenheiten müssen von Jahr zu Jahr aufgenommen und geplant werden. Sind ja nicht wenige Küstenkilometer Militärgebiet zu meistern. Auch ist das alles nicht auf ein paar Urlaubstage ausgelegt.

    Bin selbst immer wieder gespannt wie es weiter geht. Und ich sehe es nicht als vermiesen an vielmehr bin ich euch dankbar über euere Anregungen und Bedenken.

    LG
    Holger

    Einen Kommentar schreiben:


  • dannydevil
    antwortet
    Naja, hört sich alles sehr spektakulär an !
    Bei solchen Aktionen sollte man aber erfahrene mit einbeziehen, die solche Herausforderungen schonmal gemacht haben !!!

    In der Bucht von Rosas fuhren wir zu zweit auch mal von Sant Pere Pescador nach Rosas (2 Bierchen genommen) und zurück nach l´Escala auf nen Eis und wieder zum Ausgangspunkt.
    Waren ab mittags unterwegs und kamen abends 18-18:30 Uhr zurück !
    Hat Spaß gemacht, aber wenn ich bedenke mehrere Tage ohne Windsicherheit oder evtl. auftretende Stürme Sardinien umfahren würde?! sehr unwahrscheinlich ! SORRY !

    Trotzdem lass dein Traum nicht von mir oder anderen vermiesen ! Vielleicht bist du so ein "STRONG"-Surfer !

    Gruß Danny

    Einen Kommentar schreiben:


  • goforward
    antwortet
    Rügenrum

    Auf Eis gelegt habe ich es auch noch nicht und ich denke, das wird, wenn, nur eine spontane Aktion mit passendem Wind aus Ost-/Nordost. Als wir neulich die richtigen Bedingungen hatten, konnte ich nur einen Tag nach Mukran - für eine echte Umrundung benötigt man bei bester Kondition aber mind. 2 Tage...
    noch ist Sommer - schaumermal!

    Einen Kommentar schreiben:


  • DMac
    antwortet
    Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
    Zum Bleistift die Umrundung von Poel ...
    ich bin dabei! herbst 2009? mit murphy, maik und werner? ich hätte da kontakte zu einem motorbootfahrer... der würde bestimmt mitmachen. das ganze für nen guten zweck (planbar dann in 2010). wär doch mal was!!!

    auch von mir: gute besserung!!!

    Einen Kommentar schreiben:


  • DrMorewind
    antwortet
    Hi,

    hatte ja hier auch mal Senf wegen Rügenumrundung gepostet. Fakt ist ,das wir 2008 tatsächlich unterwegs waren. Längste Etappe war von Rosengarten bis nach Schaprode durch den Sund, also im "Uhrzeigersinn" quasi halb rum hatten wir schon, und das in nur etwas mehr als 4 Stunden. War damals selber etwas überrascht, wie schnell es bei optimalen Bedingungen funzen kann. Nicht mal die Crew an Land ist hinterhergekommen Einige Langschläge auf der offenen See waren auch nicht so dramtisch. u. a.

    Dieses Jahr war eigentlich der nächste Versuch geplant. Leider bin ich auch von der Krise betroffen, soll heißen wir waren noch nicht wieder auf der schönsten Insel Deutschlands kommt aber noch, im Sept. sind 2 Wochen mal auf Fehmarn gebongt. Falls noch Zeit wäre, dann ist die Aktion noch immer up to date. Seegras ist Dank Wolfgangs Finnen eigentlich kein Hinderniss mehr.

    Aloha Doc

    Einen Kommentar schreiben:


  • Quicksurfer
    antwortet
    So in etwa hab ich mir das Endergebnis der Geschichte auch vorgestellt...

    Einen Kommentar schreiben:


  • blinki-bill
    antwortet
    Aua. Weiterhin Gute Besserung!

    Weniger ehrgeizige Projekte haben vielleicht auch seinen Reiz. Zum Bleistift die Umrundung von Poel ...

    Einen Kommentar schreiben:


  • regloh
    antwortet
    leider derzeit auf Eis gelegt. Bin beruflich mega dick drin und dann hatte ich auch noch eine etwas komplexere clavicula OP hinter mir. Im Mai war ich wieder für 3 Wochen auf Sardinien und das war der erste Check ob die mit Metall angereicherte Schulter auch den Belastungen des Surfens standhält. Nach 14 Tagen mittleren Wind und im Durchsnitt 3 Std. auf dem Wasser hatte ich wieder Probleme und Schmerzen... Mein Hauptziel ist jetzt erst mal wieder 100%ig Fit und Metallfrei zu werden.

    Nachtrag: Bild des Grauens

    Einen Kommentar schreiben:


  • 80volAlc
    antwortet
    durch zufall in der suchfunktion gefunden..was ist eigentlich drauß geworden ?

    Einen Kommentar schreiben:


  • regloh
    antwortet
    Zitat von tourensurfer
    Ich denke aber auch an die Red Bull Storm Chase oder wie diese Aktion hiess. Da waren auch kaum Medien vor Ort, wurde mit Hubschrauber etc. gefilmt und spaeter eine CD aus den Szenen hergestellt.

    Gruss
    Tourensurfer
    War aber schon ne andere Kategorie und nicht wirklich vergleichbar für die Hobbyfahrt.

    Einen Kommentar schreiben:


  • tourensurfer
    antwortet
    Ich denke aber auch an die Red Bull Storm Chase oder wie diese Aktion hiess. Da waren auch kaum Medien vor Ort, wurde mit Hubschrauber etc. gefilmt und spaeter eine CD aus den Szenen hergestellt.

    Gruss
    Tourensurfer

    Einen Kommentar schreiben:


  • regloh
    antwortet
    Zitat von tourensurfer
    Ein gewisser Didi Mateschitz interessiert sich auch immer fuer einzigartige Events.

    Gruss
    Tourensurfer
    Hi, glaube auch nicht das RedBull sich für so eine Aktion interessiert. Ist wenn man es genau betrachtet eher Unspektakulär und das passt nicht zu dem was RB bereits auf die Beine gestellt hat. Wenn man den Ostermontag mit 53 Knoten auf Sardinien mal aussen vor lässt

    Die Surf hatte ich letztes Jahr angemailt und die Idee geäussert. Damals noch als Idee ohne konkreteren Umsetzungspläne. Irgendwie hatte ich letztes Jahr nicht wirklich mit einer Anwort gerechnet. Habe Recht behalten.

    Ach ja.. um auf die Frage Begleitboot zu antworten. Ohne wird es nicht machbar sein. Da sind zu viele km Steilküste zu bezwingen. Und ganz klar. Übernachtet soll an Land in einem Begleitfahrzeug werden. Durch GPS Tracking und all den technischen Kram selbstverständlich. Will ja nicht verlohren gehen

    Bin ja auf Round Rügen gespannt... halte uns auf dem Laufenden. Und für mich wären natürlich Daten und Planungsdetails von Interesse.

    Einen Kommentar schreiben:


  • DrMorewind
    antwortet
    jaja,

    wohl ne Nummer zu High,
    denn eines ist klar. Tourensurfen kann kein mega-event mit publicity sein. Zumindest nicht im Sinne der von Red-Bull gesponsorten Events die mir bekannt sind. Selbst die Presse veröffentlicht nur Berichte im Falle eines Erfolgs nachher. Im voraus muss man selbst sehen das alles logistisch und finanziell passt.
    Mir persönlich wäre des auch gar nicht so angenehm, den Erfolgsdruck, den dicke Sponsoren nun mal verursachen wäre bei solch einem grenzwertigen Unterfangen sicher nicht hilfreich.

    ...zum Rügen umsausen gibt es inzwischen hinter den Kulissen konkrete Ideen und Pläne. ....lasst euch überraschen

    GrDoc

    Einen Kommentar schreiben:


  • tourensurfer
    antwortet
    Ein gewisser Didi Mateschitz interessiert sich auch immer fuer einzigartige Events.

    Gruss
    Tourensurfer

    Einen Kommentar schreiben:


  • DJ of Wind
    antwortet
    Viel Glück auf jeden Fall auch von mir :-)
    Informiere doch die Surf, vlt kriegst du noch Unterstützung von denen. Sonst wird es eine geile Story.

    Einen Kommentar schreiben:

Lädt...
X