Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

hilfe, alle dateien weg!!

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    hilfe, alle dateien weg!!

    moin,
    wie schon der titel,sagt: alle dateien und einstellungen u.s.w. sind weg.
    was ist passiert?
    wollte mein windows xp reparieren, habe allerdings einen wohl folgenschweren fehler begangen. habe jetzt xp neu drauf, aber alles andere ist weg. gelöscht!
    das muss doch irgendwie zu reanimieren sein.
    wer kann mir helfen?
    gruß
    rolf
    Das Schlimmste an manchen Menschen ist, dass sie nüchtern sind, wenn sie nicht betrunken sind.
    William Butler Yeats ( 1865 - 1939 )

    #2
    irgendwie zu reanimieren sein.
    backup zurückspielen
    Gruß
    Poseidon

    Kommentar


      #3
      Man kann einen Datenträger nicht löschen. Das ist die gute Nachricht.
      Die schlechte: eine Rekonstruierung ist zeitaufwendig und damit auch teuer.
      Life starts at 40 knots

      Kommentar


        #4
        Zitat von poseidon
        backup zurückspielen
        Wenn er eins hätte, würde er nicht fragen
        My Webs

        Kommentar


          #5
          Zitat von Aut-surfer
          Man kann einen Datenträger nicht löschen. Das ist die gute Nachricht.

          wer hat dir denn das erzählt? im vorliegenden fall sind wahrscheinlich die meisten daten noch rekonstruierbar, da ja wahrscheinlich das meiste nicht gelöscht wurde, nur zuordungen verschoben wurden ... aber du kannst mir gerne mal deine platte schicken und ich lösche sie dir

          @wave-master: ich hoffe du hast ein backup ....
          Verkaufe: Rarität, Gun Sails EuroWave von 1991, wie neu ...

          Kommentar


            #6
            Zitat von WindsurferFFM
            wer hat dir denn das erzählt?
            Man kann Daten nicht durch so eine Aktion wie sie wave-master geliefert hat löschen.
            Daten stellen auf Festplatten 0en und 1en dar.
            Beim normalen Löschen oder Formatieren (Quickformat) wird nur die Dateiallokationstabelle (ich beziehe mich mal auf Windows)
            der Platte gelöscht, die eigentlichen Daten bleiben erhalten und können rekonstruiert werden.
            Viele Leute gehen davon aus, dass die Daten gelöscht sind, wenn man nun die HD mit 0en überschreibt. Ist aber nicht so.
            Aufgrund der magnetischen Speicherung ist z.B. eine 0 nicht gleich 0 sondern irgendwas zwischen 0,01 und 0,5 und ne 1 ist z.B. zwischen 0,51 und 0,99.
            Endgültig kann man eine Festplatte nur löschen, indem man jedes einzelne Bit
            mehrere Male (ca. >10-15) überschreibt. Dann ist die Differenz so gering, dass man nicht mehr auf den ursprünglichen Wert schließen kann.
            Es geht sogar noch weiter:
            Der Schreibkopf trifft die Magnetspuren nicht immer genau, und deshalb werden nicht immer exakt dieselben Partikel magnetisiert. Wenn man also mit entsprechend feiner (und teurer) Technik darangeht, kann man die vorher gespeicherten Daten teilweise oder sogar vollständig rekonstruieren.
            Die Gutmann Variante sieht zB. ein 35-maliges überschreiben jedes einzelnen Bit vor, um persistente Daten entgültig zu löschen.

            Meine Aussage: "man kann den Datenträger nicht löschen" ist so zu verstehen: DU/ein normaler User kannst/kann den Datenträger nicht löschen. Und darum die gute: die Daten sind rekonstruierbar.

            Grüße
            Zuletzt geändert von Aut-surfer; 02.07.2006, 23:33.
            Life starts at 40 knots

            Kommentar


              #7
              dann sind wir uns ja beide einig, dass formatieren mit löschen gar nix zu tun hat.
              egal ob du nun den algo von bruce schneier oder peter gutmann oder sonst einen einsetzt, damit lassen sich daten am ende doch löschen ...
              Verkaufe: Rarität, Gun Sails EuroWave von 1991, wie neu ...

              Kommentar


                #8
                Zitat von
                WindsurferFFM
                dann sind wir uns ja beide einig, dass formatieren mit löschen gar nix zu tun hat.
                ??? Wer hat das behauptet ???

                Zitat von WindsurferFFM
                egal ob du nun den algo von bruce schneier oder peter gutmann oder sonst einen einsetzt, damit lassen sich daten am ende doch löschen ...
                Meine Aussagen haben sich auf einen normalen Benutzer bezogen...
                Btw Bruce Schneier kenn ich eigentlich nur von der Kryptographie.
                Life starts at 40 knots

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Aut-surfer
                  Btw Bruce Schneier kenn ich eigentlich nur von der Kryptographie.
                  der mischt überall mit, wo es um sicherheit geht. ihm reicht 7maliges überschreiben ... 1en, 0en, und 5mal zufall ...
                  Verkaufe: Rarität, Gun Sails EuroWave von 1991, wie neu ...

                  Kommentar


                    #10
                    Hallo zusammen, hi Wave-Master.

                    Es gibt sogar Programme, die Daten von gelöschten/formatierten Festplatten wiederherstellen können. Je weniger auf dem betroffenen Laufwerken installiert oder kopiert wurde, desto besser stehen die Chancen, dass man einiges wieder bekommt. Das Wiederherstellen eines kompletten Windows ist damit allerdings eher nicht möglich aber einzelne Dateien wie Bilder, Musik usw schon.

                    Gute Erfahrungen habe ich mit Easy Recovery von Ontrack gemacht.
                    Ein Test der Demo sollte sich lohnen.

                    Grüße

                    Mad

                    Kommentar


                      #11
                      gutes Tool

                      Hi wave-master,

                      denke du bist nicht großartig an der Theorie des Löschens und der magnetischen Speicherung der Daten auf deiner Festplatte interessiert, deshalb hier mal eine Empfehlung eines Tools, das mir bei einem ähnlichen Problem sehr gut geholfen hat.

                      GetDataBack heisst das Tool und es gibt es für verschiedene Dateisystemtypen. In deinen Fall benötigst du GetDataBack for NTFS. Bring ein bisschen Zeit mit und du hast gute Chancen deinen Daten damit wieder herstellen zu können - jedenfalls solche, die bisher nicht durch die frische Installation überschrieben sind.

                      WICHTIG: setzt dich so schnell wie möglich an das Recovery, je mehr Daten die Festplatte "bewegt" (speichern, defragmentieren) desto höher die Wahrscheinlichkeit bisher noch wiederherstellbare Dateien zu überschreiben.

                      viel Erfolg,
                      micha

                      Kommentar


                        #12
                        danke schön

                        moin,
                        vielen dank erstmal für die hoffnungssteigernden nachrichten.
                        muss nämlich nächste woche meine steuererklärung abgeben. und die war fast schon fertig.
                        gruß
                        rolf
                        Das Schlimmste an manchen Menschen ist, dass sie nüchtern sind, wenn sie nicht betrunken sind.
                        William Butler Yeats ( 1865 - 1939 )

                        Kommentar


                          #13
                          vor allem solltest du die festplatte ausbauen und durch eine andere ersetzen (und die festplatte mit deinen "daten" als 2te platte nehmen), wenn du jetzt noch ein paar recovery tools installierst, überschreibst du noch mehr daten ...

                          aber ich glaube der geringere aufwand ist, du machst deine steuererklärung nochmal ...

                          hier noch ein link dazu:

                          http://www.zdnet.de/downloads/weekly...ly_292-wc.html
                          Zuletzt geändert von WindsurferFFM; 03.07.2006, 11:43.
                          Verkaufe: Rarität, Gun Sails EuroWave von 1991, wie neu ...

                          Kommentar


                            #14
                            Xp

                            kann man doch so viel ich weiss in den Zustand vor der letzten Manipulation zurücksetzen.....

                            Kommentar


                              #15
                              Und fürs nächste mal: sichern, sichern und nochmals sichern. Hier bietet sich zB. eine externe Festplatte an.
                              Nachdem ich einmal die Hälfte meiner Fachbereichsarbeit verloren habe, bin ich in dieser Hinsicht ein Fanatiker geworden: FreeBSD FileServer, auf den die Daten einmal pro Woche automatisch in der Nacht gesichert werden, externe Festplatte auf die ich täglich meine neuen/veränderten Daten spiele, und alle 2 Wochen mache ich noch ein Image vom aktuellen Stand des OS.
                              Hört sich extrem an, spart mir aber im Ernstfall viel Zeit und Ärger.

                              Grüße und hoffe du kannst die Daten rekonstruieren
                              Life starts at 40 knots

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X