Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Solarzelle für Wohmobil/Bus

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Solarzelle für Wohmobil/Bus

    Hi Leute,

    Wer von euch kennt sich mit Solarpanels u.s.w. aus?

    Mal zu meinem Bus. Habe 2 Batterien drinnen, die natürlich durch ein Relais geteilt sind und dadurch auch beide beim Fahren geladen werden.
    Die 2. Batterie (die ich dann auch mit Solar laden will) hat 71AH.

    So und jetzt zu meinen Fragen. Die 2.Batterie reicht ungefähr für 4Tage Campen (mit Handy, Digicam und Notebook laden, Licht und Rasieren).
    Was für eine größe (Leistung) der Solarzelle brauch ich, damit die Batterie bei Sonnenschein wieder voll gemacht wird. Reicht schon ein solches 13Watt Teil:
    http://cgi.ebay.de/SOLAR-GENERATOR-S...QQcmdZViewItem

    Oder muß ich da mehr ausgeben 30W für 399Euro:
    http://www1.conrad.de/scripts/wgate/...0&cachedetail=

    Und nochwas, hat einer von euch Tips, wo man solche Teile billig bekommt!
    WIND IST NUR LUFT DIE ES EILIG HAT!!!

    #2
    Hi,

    also das Thema "Solarzellen" ist schon recht komplex Die von dir angedachte 13 W Zelle ist lt. Beschreibung eine amorphe Solarzelle -- solche werden für Solarrechner oder Solaruhren verwendet. Der Wirkungsgrad ist äußerst bescheiden, ca. 6-8%. Außerdem sind die einzigen Solarzellen, die deutlich altern, amorphe Solarzellen. D.h. ich würde auf jeden Fall in eine kristalline Solarzelle investieren, in eine polykristalline oder in eine hochwertige (und teurere)monokristalline Zelle. Dazu gehört noch ein ausreichend dimensionierter Solarregler, der unbedingt zwischen Solarzelle und Batterie geklemmt werden muss. Conrad Elektronic hat recht Erklärungen zu der richtigen Dimensionierung in dem Katalog, in der Regel wirst du auch in Camping-Shops gut beraten.
    Also wenn du keine größeren Verbraucher als angegeben anschließt würde ich mal schätzen, dass du mit einer 30-50 Watt Zelle gut auskommst - und auch noch etwas Luft bei schlecht Wetter hast.

    p.s.: Ich habe ein 110 W monokristallines HELIOS Modul installiert, aber auch etwas mehr Verbaucher am Netz
    Gruß vom Wiesel

    Kommentar


      #3
      moin
      also neben der eigentlichen solarzelle, die bekanntlich einen hohen wirkungsgrad haben sollte, ist der laderegler auch sehr wichtig. im allgemeinen werden sogenannte shuntregler angeboten. diese regeln jedoch den ladestrom nach dem ladezustand der batterie, d.h. ist die batterie z.b. bei 11 volt lässt der shuntregler leider nur einen geringen ladestrom "durch" - ist also nicht unbedingt effizient, oder. funktioniert natürlich auch...
      ich hatte in meinem letzten womo (jetzt habe ich nen wowa wg familia) ein 50 watt modul auf dem dach, welches mittels eines alugestänges in der neigung (also von liegend 180 grad auf bis zu 90 grad stehend) verstellt werden konnte, um so den wirkungsgrad der solarzelle optimal anpassen zu können. damit habe ich die 90 ampere-gel-batterie geladen, strom brauchte ich eigentlich so gut wie nie, kühlschrank lief auf gas (sehr von vorteil in frankreich, bei den strompreisen bis zu 4 € am tag!!!).
      die solaranlage hatte ich von www.mste-solar.de, schau mal auf die seite, dort erklären die auch deren mpt-laderegler, einen maximum-power-tracker. der funktioniert wie es sein soll. bei hoher entladung oder geringen ladezustand der batterie lädt der auch mit maximalem ladestrom - so soll es doch sein. leider war und ist der preis recht heftig, aber dafür bieten die auch wirklich gute sachen an, ich glaube, dass die auch noch nen komplettangebot haben, mit allem drum und dran (dachduchführung, kabel, kabelschuhen etc.).
      cu on water
      dmac

      Kommentar


        #4
        Moin Moin,

        hab auch 'ne Solaranlage aufm/im Auto. Hab mich damals nen bissl überstürzt und unerfahren an den Kauf dieser gemacht und nicht ganz das optimale gekauft. Funzt jetzt nach einigen Anpassaktionen elektrischer seits aber ganz gut.

        Hab ein 185 Watt monokristallines-Modul für Hausdächer drauf. Damit werden zwei 100Ah Gelbatterien geladen. Je nach Ladezustand schaltet der Laderegler zwischen den Batterien selbstständig um.
        Leider hab ich nur 2/3 der 185 Watt aus elektrotechnischen Gründen zur Verfügung. Dennoch reicht die Leistung meist aus. Hängt immer vom Stromverbrauch und von der Sonneneinstrahlung ab. Wenns nicht ganz reicht, kann ich auch über die Lichtmaschine laden lassen.

        Allerdings ist zu beachten das die Effektivität vom Spätherbst bis Anfang Frühling eher gering ist. Die Ausbeute geht bei bewölktem Himmel sehr in den Keller. Sobald sich selbst bei Sonne ein Teil der Solarzellen im Schatten befinden, geht der Ladestrom rapide abwärts. Hängt damit zusammen, dass die Zellen in Reihe geschalten sind.

        Daher ist es auch ratsamer bei größerer benötigter Ladeleistung zwei seperate Solarmodule zu installieren. Wenn eins durch Schatten in der Leistung gemindert wird, kann das zweite, wenn es volle Sonne ab bekommt die volle Leistung abgeben.
        Bei mir wär das dann nicht der Fall. Da nützt mir in diesem Fall auch das "riesen" Solarmodul nichts. (bei der nächsten Solaranlage bin ich schlauer )
        Also lieber zwei kleinere als ein großes.


        Ein weiterer wichtiger Aspekt ist auch die Batterie (Akku). Von einer Starterbatterie rate ich dir ab. Zumal eine solche im KFZ-Innenraum eh nicht verbaut sein darf, wegen der giftigen Gase die austreten, wenn diese geladen wird. Ausnahme wenn diese in einem abgekofferten Behälter montiert ist, welcher einen Schlauch nach draußen haben muß, um die Gas ins Freie abzuleiten.
        Außerdem halten Starterakkus nicht so lange (ca 3 Jahre).

        Um ein vielfaches besser sind Gel-oder Fliesakkus. Diese halten erstens viel viel länger (um die 10 Jahre und länger), zweitens können sie viel extremer entladen werden. Soweit ich weis sind Starterakkus nach 20% Entladung bereits tiefentladen und damit extrem schneller dem Tode geweiht, während Gelakkus teils bis zu 80% entladen werden können ohne Schaden zu nehmen.
        Drittens sind sie wartungsfrei und können in jeder, also auch verkehrt herum montiert werden. Gibt noch einige weitere Vorteile. Allerdings mit etwas mehr Geld in der Anschaffung mußt du daher schon rechnen.
        Solltest du die Akkus aber für längere Zeit nutzen wollen, lohnt sich der höhere Anschaffungspreis allemale.

        Starterakkus sind ja auch eher dazu konzipiert in kurzer Zeit einen hohen Strom abgeben zu können (Anlasserstrom) und nicht auf Dauer ihren Mann zu stehen. Solarakkus dagegen müssen das aber nicht, da ja meist eher ein geringerer Strom, aber dafür über längeren Zeitraum fließen soll.

        Beim Laderegler gibts auch verdammt viele technische Unterschiede. Die etwas besseren und teueren laden batterieschonender und lassen zB. keinen Strom zum Solarmodul zurück fließen, denn dieses verbraucht nämlich im dunkeln Strom.


        Wie du siehst ist Solarstrom ein sehr komplexes Thema und sollte gut belesen werden.
        Also speziell für deine 71Ah sollte meines erachtens nach ein 50-70 Watt Modul reichen.

        Aber am besten du informierst dich nochmal genauer über die Thematik Solarstrom im Internet bevor du wie ich drauf los kaufst.

        Hab hier ein paar sehr gute Links zu diesem Thema. Auf der folgenden Seite bekommst du sehr professionelle Infos ! Kann ich nur empfehlen. Dort kannst du auch Fachfragen loswerden, die definitiv suupi beantwortet werden.
        http://www.oeko-energie.de

        Desweiteren noch ein paar Links:
        http://www.sunware.de/DE/Prodtkgrupp...uktgruppen.htm
        http://www.rahmann-solarstrom.de
        http://www.pro-umwelt.de/calculate.php

        Also viel Spaß beim lesen und basteln.
        Hoffe dir etwas geholfen zu haben und falls de noch Fragen hast schieß los.

        Gruß Fari
        Zuletzt geändert von Fanatic-Rider; 24.01.2008, 23:47.
        "... Ich mach´s einfach wie der liebe Gott. Der lässt sich auch nicht so oft blicken, hat aber trotzdem ein gutes Image. ..."
        sigpicZitat Stromberg

        Kommentar


          #5
          Also erstmal vielen dank für euere Antworten.

          Ich habe mich jetzt die letzten Tagen wirklich viel mit dem Thema beschäftigt und bin zur folgender Lösung gekomme.
          Ich werde mir dieses Modul hier kaufen:
          http://www.solarworld24.com/product_...-V-System.html
          50Wp sollten auf jeden Fall reichen (evtl. nehme ich auch bloß die 30WP für 157Euro), da ich vorallem ab März für 6Monate in Portugal bin und ich da wesentlich mehr Sonne habe als bei uns

          Meine 2. Batterie werde ich solange noch drinnen lassen bis sie Kaputt ist, danach diese gegen eine GEL Batterie tauschen.

          Mit dem Regler weis ich noch nicht so genau, evtl kaufe ich mir einen:
          http://cgi.ebay.de/Solar-Laderegler-...QQcmdZViewItem
          Der ist halt mit Überladeschutz, habt ihr da bessere Vorschläge?
          WIND IST NUR LUFT DIE ES EILIG HAT!!!

          Kommentar


            #6
            @goBiga
            Solarmodul und Regler müßten passen. Würde dir allerdings das 50 Watt Modul empfehlen. Lieber nen bissl mehr Leistung zur Verfügung haben, als später ein zu leerer Akku. Der "Saft" geht schneller weg als dir lieb ist, kannste glauben.

            Weis jetzt nicht ob ich dich richtig verstanden hab, aber nen Laderegler brauchste definitiv ! Ohne geht nicht, sonst zerschießte den Akku.

            Wie alt is dein Akku eigentlich?


            Gruß Fari
            "... Ich mach´s einfach wie der liebe Gott. Der lässt sich auch nicht so oft blicken, hat aber trotzdem ein gutes Image. ..."
            sigpicZitat Stromberg

            Kommentar


              #7
              Also ich habe den Akku jetzt seit 1,5 Jahren und ich will jetzt nicht schon wieder eine neue Battrie kaufen, obwohl eine GEL Batterie mit Sicherheit viel besser wäre.
              Der Akku jetzt hält ohne mit dem Auto zu fahren ca. 4Tage (natürlich je nach dem wieviel Strom ich brauche) da denke ich sollte die 30er schon reichen, denn viel länger als 4Tage stehe ich in Normalfall sowieso nirgends.
              Das mit dem Laderegler ist mir auf jeden Fall klar, das ich da einen brauche.
              WIND IST NUR LUFT DIE ES EILIG HAT!!!

              Kommentar

              Lädt...
              X