Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Schweinegrippe Impfung ja oder nein ?

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #31
    Zitat von curve360 Beitrag anzeigen
    Faslches Thema.
    .
    Weiter oben hatte einer danach gefragt.
    Wasserqualität Niedersachsen


    http://www.badegewaesser.niedersachsen.de/index.php?p=k

    Kommentar


      #32
      Zitat von pascal Beitrag anzeigen
      Impfungen mit endgültigen Nebenwirkung?Ohne mich!
      Es ist ein Summenspiel, zum Beispiel so:

      Bei 1000 Impfungen hast du 3 Komplikationen
      Bei 1000 Erkrankungen hast du 101 Tote

      Ist ja klar, dass man impft.

      Klar ist das dann blöd für die 3, die's erwischt. Aber die andern 101 sind froh. Das nützt dir aber dann halt wenig, wenn dein Kind zu den 3 gehört und stirbt, während die anderen 101 weiter auf dem Spielplatz rumhüpfen.

      Bei der Schweinegrippe ist die Mortalität aber derart tief, dass man sich ja schon fragen muss, was die Sache soll. Im schlimmsten Fall liegt man einige Tag im Bett. Und das haben wir ja eh' jedes Jahr mit der saisonalen Grippen. Man muss schon langsam aufpassen, dass wir vor lauter Panikmache nicht immer ängstlicher werden und am Ende noch Leute nur vor lauter Angst krank werden.

      Zitat von fuzzy Beitrag anzeigen
      Wie schwer ist das eigentlich zu verstehen? Grippe =|= Erkältung Du kannst das ganze Jahr erkältet sein, trotz Grippeimpfung.. die hilft nämlich dagegen absolut gar nichts.. und auch nochmal. Bei Grippe hat man mind. 39 Grad Fieber, eher 40.. insofern auch deiner Meinung nach nix mit Surfen..
      Und gut für den Körper ist da nichts dran.. schwächt nur und macht anfällig für andere Krankheiten..
      Korrekt. Eine "Grippe" ist eine Infektion mit Influenzaviren. Eine Grippe beginnt meist akut mit hohem Fieber, Abgeschlagenheit, Glieder- und Kopfschmerzen. Anschließend folgt eine manchmal wochenlange Phase der Genesung, oft mit quälendem Reizhusten. Dadurch wird das Immunsystem so stark geschwächt, dass der Körper für weitere schwere Infektionen anfälliger wird.

      Ein "verschnupft sein" mit Niesen und gelegentlich Husten muss noch lange keine Grippe sein. Und dagegen hilft auch keine Impfung.

      Gruss

      David
      Zuletzt geändert von Amerigo; 07.11.2009, 18:57.

      Kommentar


        #33
        Zitat von Amerigo Beitrag anzeigen
        Es ist ein Summenspiel, zum Beispiel so:

        Bei 1000 Impfungen hast du 3 Komplikationen
        Bei 1000 Erkrankungen hast du 101 Tote

        Ist ja klar, dass man impft.
        Junge Junge, jeder zehnte stirbt an der Infektion, hätte ich nicht gedacht.

        Kommentar


          #34
          Zitat von Amerigo Beitrag anzeigen
          Es ist ein Summenspiel, zum Beispiel so:

          Bei 1000 Impfungen hast du 3 Komplikationen
          Bei 1000 Erkrankungen hast du 101 Tote

          Ist ja klar, dass man impft.
          das ist aber eine michmädchenrechnung. zum einen sind die zahlen abstrus. wir hatten bisher in deutschland 14 000 fälle und 3 tote.

          und zum anderen muss man die zahlen anpassen. es werden sich garantiert nicht alle mit einer krankheit infizieren. das alle geimpft werden ist deutlich realistischer. eine realistische, wenn auch hochgegriffene infektionsquote wäre ~15%. diesen faktor müsste man auch in die rechnung mit aufnehmen.
          wissen ist macht. nicht wissen macht auch nichts.

          Kommentar


            #35
            Erst mal vorweg: Ich arbeite gerade als Arzt im praktischen Jahr in der Uni Klinik Bonn und habe damit auch mitlerweile jeden Tag mit H1N1 fällen zu tun.

            @ Pascal: Würde mich mal interssieren wo du den Kramm mit Asthma und Gefäßerkrankung her hast!!! Ohne Quellen kann ich das leider nicht glauben!!! Selbst mit Quellen müsste ich es mir noch überlegen! Wird leider zur Zeit soviel Quatsch durch die Presse in Umlauf gebracht.
            Für vernünftige Informationen empfehle ich die Seite des Robert Koch Institutets: http://www.rki.de/cln_160/nn_205760/...tml?__nnn=true

            Dann muss man hier mal ganz deutlich sagen, dass das hier angesprochene "dann hab ich halt mal ne Grippe" absolut nichts mit einer Influenza (nicht neue Grippe) Infektion zu tun hat. Die wünscht man keinem und vordert jedes Jahr tausende Tote.

            @ Slaughterhammer: Deine Zahlen stimmen leider absolut nicht mehr!!! Außerdem gibt es auch viele Fälle zwischen Tod und überlebt, z.B. lange Behandlungszeiten auf Intensivstation, bei der man sicher auch Langzeitschäden davon trägt.

            @Quecksilber: Da muss man einfach mal sagen, dass Impfgegner immer meist "fadenscheinige" Gründe finden, warum man die Impfung besser lassen soll. Meist geht es aber nur darum das Impfen einfach sein zu lassen!!!:-) Wäre es nicht Quecksilber, wären es die Weichmacher in den Spritzen etc.....

            Zum Thema Impfen:
            Was man beim Impfen auch nicht außen vor lassen darf, ist die Tatsache, dass ein Ziel auch immer ist eine Erkrankung einzudämmen, im besten Fall sogar auszurotten (Bsp. Pocken). Wenn dies nicht gelingt, ist natürlich das Ziel die Durchseuchung in der Bevölkerung möglichst gering zu halten und eine Mutation des Virus dadurch unwahrscheinlicher machen. Das ganze klappt natürlich nur, wenn sich auch Leute impfen lassen.
            Das man eine Impfung natürlich nicht erzwingen kann ist klar und auch gut so.
            Da muss jeder für sich entscheiden und eine Kosten Nutzen Rechnung aufstellen.

            Ich habe mich letzten Freitag wie Curve so schön beschrieb rechts und links Doppelimpfen lassen!!!

            Nebenwirkungen: Beide Arme durch eine normale lokale Reaktion etwas Schmerzhaft, gestern ein bischen Schlapp gefühlt heute, alles wieder prima Ballerina!!!

            So jetzt kann jeder wieder selber über die Impfung nachgrübeln!!!

            Gruß Niklas
            Zuletzt geändert von Niklas S.; 08.11.2009, 11:34.
            Das Leben ist eh nur eine Illusion hervorgerufen durch zu wenig Alkohol!!!

            Kommentar


              #36
              Hy Niklas,
              die Meldung zu den Vorerkrankungen der Verstorbenen habe ich wenn ich mich richtig erinnere bei WDR 2 gehört,die Infos zur Krankengeschichte wollen die direkt von den Angehörigen bekommen haben.

              Kommentar


                #37
                Zitat von Niklas S. Beitrag anzeigen
                ...

                Zum Thema Impfen:
                Was man beim Impfen auch nicht außen vor lassen darf, ist die Tatsache, dass ein Ziel auch immer ist eine Erkrankung einzudämmen, im besten Fall sogar auszurotten (Bsp. Pocken). Wenn dies nicht gelingt, ist natürlich das Ziel die Durchseuchung in der Bevölkerung möglichst gering zu halten und eine Mutation des Virus dadurch unwahrscheinlicher machen. Das ganze klappt natürlich nur, wenn sich auch Leute impfen lassen.
                Das man eine Impfung natürlich nicht erzwingen kann ist klar und auch gut so
                ...

                Gruß Niklas

                Genau das ist das Ziel dieser Impfung.Die Eindämmung der Pandemie und nicht der Schutz eines Einzelnen. Nun leben wir nicht in einer Diktatur, in der jeder zur Impfung gezwungen wird. Das heißt, das Ziel dieser Impfaktion
                kann nicht erreicht werden, wenn nur weniger als 50% der Bevölkerung geimpft werden.
                Bleibt, wie Du zum Schluß schon angesprochen hast, die Entscheidung jedes Einzelnen.
                Mir nutzt die Impfung nur etwas, wenn ich sie rechtzeitig (mindestens 3 Wochen vor Auftreten der ersten Infektionen in meinem persönlichen Umfeld) durchführe... zu spät!!
                Man sollte sich nur impfen lassen, wenn man nicht gerade an einer Erkältungskrankheit leidet. Auch das trifft bei mir momentan nicht zu.
                Ich huste mir seit 2 Wochen die Seele aus dem Leib.
                Ich persönlich lasse mich nur gegen Krankheiten impfen, die weitaus schwerer verlaufen, als die Impfreaktion(Tetanus, Polio). Das scheint in diesem Fall nicht so zu sein, wie die Zahlen aus Schweden beweisen.

                Alles in allem kein Grund für mich, mich impfen zu lassen.

                Und zu guter letzt: Das H1N1-Virus ist kein neues unbekanntes Virus, sondern ein seit fast 80 Jahren bekannter Subtyp des Humaninfluenza-Virus.
                Es heißt Schweinegrippevirus, weil es erstmals bei Schweinen nachgewiesen wurde.
                Von H1N1 gibt es verschieden krankmachende Stämme. Einer davon wurde in Opfern der Spanischen Grippe von 1918, die im Dauerfrostboden Islands bis in die heutige Zeit konserviert wurden, nachgewiesen. Dies ist der Grund für die Panikmache einiger Virologen und Gesundheitspolitiker.

                Viele Grüße , Stephan
                (Mikrobiologe und Veterinärmediziner)

                Kommentar


                  #38
                  Zitat von pascal Beitrag anzeigen
                  Hy Niklas,
                  die Meldung zu den Vorerkrankungen der Verstorbenen habe ich wenn ich mich richtig erinnere bei WDR 2 gehört,die Infos zur Krankengeschichte wollen die direkt von den Angehörigen bekommen haben.
                  Tja so ist das manchmal mit den Infos.
                  Hier hört man was anderes.

                  Gruß Niklas
                  Das Leben ist eh nur eine Illusion hervorgerufen durch zu wenig Alkohol!!!

                  Kommentar


                    #39
                    Zitat von Brigge Beitrag anzeigen
                    Genau das ist das Ziel dieser Impfung.Die Eindämmung der Pandemie und nicht der Schutz eines Einzelnen.

                    Wenn das so an die Leute herangebracht werden würde, anstatt dieser Panikmache, die sowieso keiner glaubt, weil die finanziellen Interessen so offensichtlich sind, dann würde ich eventuell über eine Impfung nachdenken.

                    Zahlen, die ich kürzlich gelesen habe:

                    Schweinegrippe: 30000 Erkrankungen, davon 9 Todesfälle.
                    Impfungen: 3000, davon 3 mit schweren Komplikationen.
                    Grippe: ??? Fälle (hab ich vergessen), aber 10000 - 30000 Tote direkt oder an den Folgen allein in Deutschland pro Jahr.

                    D.h. für mich, dass eine normale Gripeimpfung doch erst mal viel sinnvoller wäre. Tu ich aber auch nicht, da meine Oma an den Folgen einer Grippe-Impfung gestorben ist.

                    PS: Korrigiert mich bitte, falls die Zahlen nicht stimmen oder schon nicht mehr aktuell sind - ist schon einige Tage her.
                    Wasserqualität Niedersachsen


                    http://www.badegewaesser.niedersachsen.de/index.php?p=k

                    Kommentar


                      #40
                      Mir hat mein Hausarzt gesagt, dass überhaupt nicht genug Impfstoff vorhanden ist, um einen Pandemie zu vermeiden. Außerdem wollen übernehmen die produzierenden Pharmakonzerne wohl keine Haftung für ihren Impfstoff

                      Keine Ahnung was ich davon halten soll. Werde mich wohl nochmal besser informieren. Bis dahin wird nicht geimpft.

                      -Tom
                      www.strandsteher.de

                      Kommentar


                        #41
                        Zitat von strandsteher2407 Beitrag anzeigen
                        Mir hat mein Hausarzt gesagt, dass überhaupt nicht genug Impfstoff vorhanden ist, um einen Pandemie zu vermeiden. Außerdem wollen übernehmen die produzierenden Pharmakonzerne wohl keine Haftung für ihren Impfstoff

                        Keine Ahnung was ich davon halten soll. Werde mich wohl nochmal besser informieren. Bis dahin wird nicht geimpft.

                        -Tom
                        Zufälligerweise lohnt sich bei der mehr als bescheidenen Vergütung für die Impfung bei gleichzeitig großem Aufwand (10er Dosen etc.) die Impfung für den Hausarzt auch gar nicht. Da würde ich meinen Patienten auch was erzählen...
                        Das Leben ist eh nur eine Illusion hervorgerufen durch zu wenig Alkohol!!!

                        Kommentar


                          #42
                          Zitat von Niklas S. Beitrag anzeigen
                          Zufälligerweise lohnt sich bei der mehr als bescheidenen Vergütung für die Impfung bei gleichzeitig großem Aufwand (10er Dosen etc.) die Impfung für den Hausarzt auch gar nicht. Da würde ich meinen Patienten auch was erzählen...
                          Bei der Sache geht es nicht um verdienen. Habe ihn nur um seine Meinnug zum Thema impfen gefragt und ob er sich gegen die Schweinegrippe impen lässt. Das war dann seine Antwort. Muss aber jeder selber wissen, was er sich in den Körper haut.

                          By the way: Die Impfstellen sind eh begrenzt, d.h. der Staat entscheidet wer impfen darf/soll.
                          www.strandsteher.de

                          Kommentar


                            #43
                            Zitat von strandsteher2407 Beitrag anzeigen

                            By the way: Die Impfstellen sind eh begrenzt, d.h. der Staat entscheidet wer impfen darf/soll.
                            Der Staat will, dass alle (die meisten) impfen, es wollen aber wenig niedergelassene Ärzte teilnehmen!!!
                            Das Leben ist eh nur eine Illusion hervorgerufen durch zu wenig Alkohol!!!

                            Kommentar


                              #44
                              Zitat von Niklas S. Beitrag anzeigen
                              @Quecksilber: Da muss man einfach mal sagen, dass Impfgegner immer meist "fadenscheinige" Gründe finden, warum man die Impfung besser lassen soll.
                              Sag mal ... dir ist aber schon bewusst, was Quecksilber im Körper anrichtet? Und wie lange es dauern kann, bis Symptome sich zeigen? Und wie selten diese Symptome dann korrekt gedeutet werden?

                              Gruss

                              David

                              Kommentar


                                #45
                                Dir ist aber schon klar wieviel Quecksilber du jeden Tag aufnimmst und sich bereits in deinem Körper befindet???

                                Wie bei jedem anderen Gift gilt auch hier: Die Dosis machts!!!

                                War glaube ich auch hier schon irgendwo was zu den Dosen der Impfung geschrieben, siehe Curves Post zweite Seite.

                                Aber Quecksilber klingt erstmal sau ("Schwein") gefährlich!!!

                                Gruß Niklas
                                Zuletzt geändert von Niklas S.; 09.11.2009, 14:27.
                                Das Leben ist eh nur eine Illusion hervorgerufen durch zu wenig Alkohol!!!

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X