Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Blutiger Anfänger

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Also erstmal vielen Dank für die zahlreichen Ratschläge

    Zu meinem Gewicht, ich wiege 72 kg. Was ist denn der Restauftrieb genau?

    Ab nächste Woche hab ich Urlaub, da werd ich so oft wie´s geht versuchen zu üben^^ Hoffe das ich vielleich tnoch irgendwo anders als den Brombach bzw. Altmühlsee hinkomm. Gardasee wär gar nicht schlecht oder?

    Nehm dann das alte Brett auf jeden Fall mit aber leih mir mal was aus. Bin ich mal gespannt...

    Danke nochmal, vielleicht seht ihr ja irgendwann die nächsten Wochen einen den´s des öfteren ins Wasser haut

    Kommentar


      #17
      Zum Restauftrieb hier mal ein Beispiel:

      Board 150l..........10 kg
      Segel kpl............10 kg
      Kapitän..............80 kg (mit Neo, Trapez...)
      -----------------------
      Trockengewicht:.100 kg
      -----------------------
      ca. 5l Wasser.........5kg (welches Mensch und Material benetzt)
      -----------------------
      Ges.-Gewicht.....105 kg
      ==================

      Das Brett verdrängt 150l Wasser also 150kg Auftrieb
      abzüglich dem Systemgewicht von 105 kg bleiben
      45l (od. kg) Restauftrieb. d. h. Boot schwimmt

      (korrigiert mich bitte, wenn ich Müll geschrieben hab, sollte aber so passen)

      Kommentar


        #18
        Wenn mans ganz genau nimmt Verdrängen 105 Kg auch nur 105 l Wasser (Gleichgewichtsbedingung fürs Schwimmen) ... die restlichen 45 l Volumen und deren Verteilung bestimmen wie der Körper auf äussere (Wellen usw.) und innere (Blastung mit den Füssen usw.) Momente reagiert, sprich die Fahr- und Schwimmstabilität im allgemeinen.

        Das Überschussvolumen macht also nicht nur das etwas schwimmt, sondern bestimmt auch wie stabil etwas schwimmt und damit auch wie sensiebel es sich steuern lässt.

        Grüssle

        Kommentar

        Lädt...
        X