Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

surf Magazin: Besser Segeln-Extra statt SUP-Extra

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Zitat von Blyn Beitrag anzeigen
    Mir ging das jetzt auch zuweit -> hab mein Abo gekündigt und werde mir nur noch, bei für mich interessanten Themen, die Surf am Kiosk (vlt. 3 Ausgaben pro Jahr) gönnen. Natürlich nur wenn das ohne den Suppen Sch... daherkommt.


    MfG

    Blyn
    Selber Schuld

    ich verstehe die ganze Aufregung/Diskussion nicht.
    Ich bin auch kein SUPer aber stören tut mich der EXTRA Teil nicht wirklich.
    Der Inhalt des Magazins ändert sich ja nicht, es wird nichts weggelassen zugunsten des SUP teils. Es wird nicht weniger oder schlechter recherchiert.

    Es gibt eine ganz einfache Lösung, wenn es nicht interessiert, einfach nicht lesen ..... Also wo ist das Problem?!?!?
    Grüße aus Bayern
    sigpic

    Kommentar


      #17
      Hi Freddy,
      der Windsurfteil ist aber merklich dünner und qualitativ schlechter geworden. Ist ja auch logisch, wenn drei surf Redakteure nun SUP betreuen und das Magazin zuspammen.

      Kommentar


        #18
        Zitat von Freddy Beitrag anzeigen
        Selber Schuld

        ich verstehe die ganze Aufregung/Diskussion nicht.
        Ich bin auch kein SUPer aber stören tut mich der EXTRA Teil nicht wirklich.
        Der Inhalt des Magazins ändert sich ja nicht, es wird nichts weggelassen zugunsten des SUP teils. Es wird nicht weniger oder schlechter recherchiert.

        Es gibt eine ganz einfache Lösung, wenn es nicht interessiert, einfach nicht lesen ..... Also wo ist das Problem?!?!?
        Moin,
        auch wenn die Surf immer betont, dass der SUP-Teil kostenlos wäre, ist das doch nicht die ganze Wahrheit. Der Supteil kostet Geld. Wo kommt es denn her? Spenden die Redakteure dafür, dass sie über das Su.... berichten dürfen? Ich glaube kaum.
        Gruß
        Rolf
        Das Schlimmste an manchen Menschen ist, dass sie nüchtern sind, wenn sie nicht betrunken sind.
        William Butler Yeats ( 1865 - 1939 )

        Kommentar


          #19
          Zitat von Neopren Beitrag anzeigen
          ...und das Magazin zuspammen.
          Mal abgesehen von der Tatsache, das per Definition der Begriff Spam total unangebracht bzw. falsch ist und dein Denglisch die Defizite einer fundierten und akzeptablen Kritik offen legt, würde ich eher die meisten deiner Beiträge als solchen werten.

          Kommentar


            #20
            Zitat von espresso Beitrag anzeigen
            Mal abgesehen von der Tatsache, das per Definition der Begriff Spam total unangebracht bzw. falsch ist und dein Denglisch die Defizite einer fundierten und akzeptablen Kritik offen legt, würde ich eher die meisten deiner Beiträge als solchen werten.
            Lieber kalter Kaffee,
            "spam" ist unerwünschte Werbung und das trifft auf das SUP-Extra im surf-Magazin zu 100% zu. Wenn Du nicht in der Lage bist mit Kritik umzugehen, dann brauchst Du meine Beiträge diesbezüglich ja nicht lesen. Ich respektiere jeden Ja-und-Amen-Sager hier im Forum, aber bitte lass Deine plumben Verbalinjurien gegen mich. Wenn Dir SUP so gefällt, dann schreibe doch mal einen SUP-Fachbeitrag hier im Forum oder bist Du dazu auch nicht in der Lage ?

            Kommentar


              #21
              Zitat von Neopren Beitrag anzeigen
              Hi Freddy,
              der Windsurfteil ist aber merklich dünner und qualitativ schlechter geworden. Ist ja auch logisch, wenn drei surf Redakteure nun SUP betreuen und das Magazin zuspammen.
              Das der Surfteil dünner ist als noch vor 20 Jahren, da magst Du sicherlich recht haben, aber wie kommst Du darauf das es an dem SUP Teil liegt? Ist es deine eigene Vermutung oder hast Du irgendwelche internen Quellen?

              Der Freestyle Teil der letzten Ausgabe hatte auch keine Einfluss auf den Umfang des restlichen Magazins. Ich z.B. konnte mit dem Freestyle Teil noch weniger anfangen und hab ihn deswegen einfach nicht gelesen, mach Du es doch mit dem SUP Teil genauso.

              Ich würde mich trauen zu behaupten, das die Anzahl derer, die sich an dem SUP Teil stören, der geringere Anteil der Käufer/Leser sind. Belegen kann ich es aber nicht.

              Und Spam ist es nicht. Nach deiner Definition ist es unerwünschte Werbung, was angeblich zu 100% bei der Surf zutrifft.
              1. Ist es keine Werbung per Definition sondern eine Beilage mit recherierten Berichten (und Werbung)
              2. Müsste sich deiner Definition nach 100% der Leser/Käufer daran stören.


              Fazit:
              Wenn's Dir ned passt, dann Schau ned rein, oder kauf sie Dir einfach nicht.
              Zuletzt geändert von Freddy; 24.07.2012, 21:39.
              Grüße aus Bayern
              sigpic

              Kommentar


                #22
                was mir auffält, ist das ein großer Teil der Bereichte gar nicht mehr von surfredakteuren selber kommt, sondern von Leser =sieh sizilien, Worldcup=Voget, soulwave?? (Bericht und bilder waren ganz nett)

                Der aufsteigerteil war sicherlich notwendig, bin mir aber nicht sicher ob ein Aufsteiger den Test versteht, hab ihn aber nur überflogen

                Fand die surf aber auch zu dünn, wenn man den sup-teil wegläßt

                Kommentar


                  #23
                  Ich werde mein Abo auch kündigen.

                  Finde wie oben erwähnt die Berichte nicht mehr wirklich toll und da Sie noch nicht einmal mehr von Surf-Redakteuren stammen sehe ich auch nicht ein dafür zu bezahlen.
                  Im Vergleich zu anderen "Online-Magazinen" überzeugt die Surf auch nicht durch toll recherchierte Berichte oder Tests.
                  Ob es an der aufgewendeten Zeit für die SUP-Teile liegt oder einfach an dem reduzierten Einsatz mag ich nicht beurteilen, aber gut sind die Beiträge nicht mehr.
                  Erinnere mich auch an den letzten Freerace-Cambersegel Test, bei dem es nicht Möglich war ein passenden Mast für das North S-Type aufzutreiben. Weiterhin wird auf Leserbriefe nicht geantwortet, sondern diese einfach ohne Kommentar oder Antwort im Magazin abgedruckt. Wozu schreib ich dann einen Leserbrief.... Achja haben die Redakteure weniger Arbeit...

                  Das der SUP-Teil durch die Werbung natürlich viel Geld in die Kassen spülen wird sollte man auch nicht vergessen. >>Ich<< vermute, dass im Gegensatz zu den Windsurfprodukten der Absatz für diesen SUP-Kram boomt und daher auch ein größerer Werbeetat besteht.

                  Da der interessante Teil sich wirklich von Ausgabe zu Ausgabe reduziert, werde ich ebenfalls das Abo Kündigen und von nun an mir einzelne Ausgaben gezielt kaufen sofern etwas interessantes drin steht.

                  Grüße Chris
                  Lieblingscombo:
                  Starboard Futura 121 & North Ram 7,8
                  ----------------------------------------

                  Kommentar


                    #24
                    Ich bin inzwischen auch soweit, dass ich mein Abo wieder kündige.
                    Finde die Beiträge immer belangloser, und wie Acidman bereits geschrieben hat, sind inzwischen viele Fremdbeiträge drin.
                    Die gleichen Beiträge findet man übrigens oft auch in der englischen 'boards', nur haben die auch noch interessante Beiträge über Fahrtechnik etc.
                    Wenn ich Geld für ein Windsurfmagazin ausgebe, will ich auch entsprechend unterhalten werden, und nicht die Produktion von 50 Seiten SUP-Altpapier bezahlen.
                    Aloha,
                    Stefan


                    Mein Maui ist Niendorf an der Ostsee!

                    Surftage 2012: 54, 2013: 60, 2014: 68, 2015: 54, 2016: 54, 2017: 60, 2018:74

                    Kommentar


                      #25
                      Ich weiss gar nicht, warum sich soviele über "Fremdbeiträge" echauffieren.
                      Das ist absolut üblich bei vielen Zeitschriften und hilft ein breites Spektrum der Beiträge abzudecken. Die Beiträge stammen ja auch nicht von irgendwem, sondern meist von Leuten die unseren Sport hauptberuflich ausüben und daher auch qualifiziert darüber schreiben können. Andernfalls fallen halt exotische Reiseberichte, Wettkampfberichte einfach weg, weil nicht überall ein Journalist hingeschickt werden kann.
                      Die Aufgabe der Redakteure liegt doch darin diese Berichte zu sichten, druckfertig aufzubereiten, nachbessern zu lassen, etc.

                      Und dass man viele Artikel auch anderswo lesen kann ist ja schön und gut, aber online kann ich die nicht mitnehmen und genüßlich bei Flaute am Strand in der Sonne lesen. Und wenn mich etwas nicht interessiert, dann brauche ich nur umblättern.
                      Ente fliegt, Fisch schwimmt, Mensch surft!

                      www.sus-stormarn.de (Surfclub mit Sitz auf Fehmarn)
                      ________________________________________________
                      Wie in Foren üblich ist dies nur meine persönliche Meinung

                      Kommentar


                        #26
                        Ich find' das grundsätzlich auch nicht negativ.
                        Wie Du schon richtig schreibst, sind das teilweise sehr interessante Berichte von Leuten, die unseren Sport intensiv betreiben und/oder dafür leben.
                        Es macht das Surf-Magazin an sich aber austauschbar, wenn man ein und denselben Beitrag in verschiedenen Medien finden kann. Umso mehr, wenn die 'eigenen' Inhalte der Surf immer weniger und schlechter werden.
                        Die Fremdbeiträge finden sich nicht selten auch (kostenlos) im Internet, oder halt auch in anderen Zeitschriften, wie z.B. der 'Boards', die meiner Meinung nach mehr Inhalt für's Geld bietet, und auf die ich wohl wieder umstellen werde.
                        Aloha,
                        Stefan


                        Mein Maui ist Niendorf an der Ostsee!

                        Surftage 2012: 54, 2013: 60, 2014: 68, 2015: 54, 2016: 54, 2017: 60, 2018:74

                        Kommentar


                          #27
                          Ich fand den Bericht über die Brouwersdam Kids super. OK, bei SUP scheiden sich die Geister. Ich hab bei SUP immer die Bilder im Kopf, als Robby beim PWA auf Sylt werbewirksam die Wellen geSUPt hat.

                          Von wegen Internet ist aktueller. Das in der surf abgebildete 2013er RRD hab ich vorher im Netz noch nicht gesehen.

                          Und, daß allen nicht immer alles gefällt ist klar. Ich weiß noch wie blöd manche Surfer damals die Moveserien mit Josh Stone fanden, wo der z.B. Backwind-Jibe und Willy Skipper zeigte. Für mich hat es eine neue Welt des Windsurfens geöffnet. Was hab ich mir danach die Schienbeine zerschrammt .

                          Gruß Thomas

                          Kommentar


                            #28
                            Ich ich habe gar nichts gegen die fremdbeiträge,eher im Gegenteil.Das Problem was ich habe, ist das sonst fast nix mehr von belang drinsteht. Viellleicht einfach mehr community Reports.

                            Kommentar


                              #29
                              War nicht in einer der letzten Ausgaben der Bericht über Voget auf Helgoland...

                              checkt mal dailydose.com.
                              Da isser fast ausführlicher und mit mehr Bildern und Video.

                              Langsam wird es doch echt fragwürdig...
                              Lieblingscombo:
                              Starboard Futura 121 & North Ram 7,8
                              ----------------------------------------

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X