Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Brettkauf über Onlinekleinanzeigen...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Brettkauf über Onlinekleinanzeigen...

    Das hier hatte ich nur mal als Beispiel für unglaubliches Verkäuferverhalten in einem anderen Fred mit angemerkt, aber einige anteilnehmende und wirklich betroffene PNs und Emails erhalten. Deshalb möchte ich es hier nochmal ordentlich zur Diskussion stellen.
    -----------------
    Nach einigen Jahren und diverser Reparaturen hatte ich mein Leichtwindwaveboard und Freestyler Guerilla 96 im Footpadbereich kaputtgetreten und suchte Ersatz. Eigentlich gibt es aktuell nichts nach meinem Geschmack und es wären sinnigerweise zwei Bretter geworden. Nun fand ich in einem Onlineinserat genau dieses Brett. Beschreibung: "Top-Zustand und nur zwei ganz kleine "Katscher" vorne und hinten". Dazu gehörten zwei Finnen (eine Original und eine Seegras), Boardbag und Mastfuß. Der Preis war für das 2007er Model mit 400 Ocken recht hoch, aber ich wollte es unbedingt und ohne weiter zu verhandeln. So fragte ich nochmal nach, was das denn für "Katscher" sind (nur "Macken" rein kosmetischer Natur, die sie mit dem Edding übermalt hatte) und ob es weiche Stellen gibt (keine!) und überwies sofort. Nun meinte die Verkäuferin, dass sie das Brett erst in drei Wochen verschicken könnte... noch etwas später kam dann endlich das Paket - nein kein Paket, einfach das Board ohne Kantenschutz in dem dünnen Bag ohne weiteres Zubehör! Das Board hatte eine komplett reparierte Nase, zwei nachträglich mit Dr. Dings zugepappte Risse an Heck und Nose, sowie ein ordentliches Loch (3cm) an der Kante unschön mit GFK zugekleistert.
    Außerdem gab drei neue "Einschläge" an Bug, Heck und Seite wegen der felhlenden Verpackung.
    Nach 20 nervenden Emails ohne Stellungnahme und Belehrungen zum Onlinehandel und weiteren 6 Wochen sowie Androhung einer Anzeige bei der Polizei erhielt ich immerhin 50 Eus zurücküberwiesen ("für eine fehlende Finne" - die andere war angeblich mit im Bag) sowie den Mastfuß zugesandt.









    Ich habe stets versucht, mich nicht aufzuregen - das ist es einfach nicht wert!
    Welche Optionen hat man denn tatsächlich als Käufer? Anzeige? Bringt gar nix - sinnlos! Anwalt? Aus meiner Sicht unverhältnismäßig!

    Ich habe das Brett dann mit einem Aufwand von 1,5h etwas Glas und Epoxy wiederhergestellt und war (wie heute mit dem Fünfer) schon ein paar Mal damit draußen.

    Ärgerlich war es trotzdem, aber gelernt habe ich: beim nächsten Mal vorher detailierte Bilder und der Auftrag, die Ware adäquat zu verpacken.
    Vielleicht mal an alle Verkäufer, die es mit der Artikelbeschreibung und der Verpackung nicht so genau nehmen: Der Käufer investiert mit seiner Überweisung ins Nirvana 'ne Menge Vertrauen in Eure Integrität und hat quasi keine Rechte, wenn etwas schief geht - also entäuscht sie nicht!

    Nun meine Frage: Ist das heute normal? Wäre Euch das Risiko, Rechtsmittel zu bemühen, verhältnismäßig gewesen? Ich könnte sie (der Name ist zumindest bekannt) hier ordentlich bashen, aber damit würde ich mich nur auf ihr Niveau begeben.

    Noch freies Doppelzimmer in Médano über Weihnachten/Silvester Bilder - klick!
    ...auch sonst noch freie Termine im Winter - auch Einzelbett im Zweierzimmer.

    #2
    Hallo

    tja, viele Leute halten dieses VErhalten heute für "clever". Ich finds scheiße, aber das ist einer der Gründe, dass ich nicht kaufe, was ich nicht selbst abholen und damit vorher besichtigen kann. Hilft ja nichts.

    VG
    Thomas

    Kommentar


      #3
      schade, dass du son pech hattest.

      solche verkäufer(innen) gehören auf den "index"... schöne schweinerei. ich würde nie auf die idee kommen, ein board derartig "unverpackt" zu versenden. was geht in solchen köpfen vor?

      hätte man nicht auch im bereich des privathandels mit paypal agieren können? denke doch, meine bessere häfte hat das schon gemacht, aber ich kenne paypal jetzt nicht so genau... wäre ja evtl. beim nexten mal eine alternative?!

      wäre gut, wenn sich da einer genau auskennt und uns/mich mal aufklären könnte.

      aber auch dort gilt wahrscheinlich die beweispflicht, was natürlich ohne genaue darstellung mit bildern etc. nicht möglich sein wird.
      Zuletzt geändert von DMac; 23.09.2013, 19:01.
      cu on water
      dmac

      Kommentar


        #4
        Tja,

        selbst wenn das aus Unwissenheit des Absenders passiert ist, kann man doch so nicht durchgehen lassen!?

        Du sagst Anzeige bringt nichts? Eigene Erfahrung? Machen die da gar nichts bei dem "geringen" Wert?

        - Oliver

        Kommentar


          #5
          Tja, was soll'n die machen? Es würde so oder so auf einen Rechtsstreit hinauslaufen - und das ist es mir letztlich dann doch nicht wert.

          Noch freies Doppelzimmer in Médano über Weihnachten/Silvester Bilder - klick!
          ...auch sonst noch freie Termine im Winter - auch Einzelbett im Zweierzimmer.

          Kommentar


            #6
            Au mann, das geht garnicht! Ich bekomme bei solchen Sachen echt Wut und finde es verdammt schade, aber schwarze Schafe gibt es immer.
            Ich verkaufe selber viel Stuff im Netz und habe immer positives Feedback bekommen. Würde würde auch nicht verkaufen ohne gutes Gewissen.
            Was kann man bei solchen Problemen.. eigentlich geht nur telefonisch drüber reden, sonst persönlich hinfahren oder halt Polizei.
            Zivi Norderney 2006

            Kommentar


              #7
              zweifellos ne Sauerei
              echt mies geflickt
              und dann noch verschwiegen
              aber dafür jetzt die teure Maschinerie: Anwalt, Gutachter Gericht anwerfen?
              und die Zeit, die man damit verbringt, bis das durch ist
              kurz ärgern und draus lernen, das nächste Mal rundrum Fotos zeigen zu lassen

              ich hatte ja mal ein nahezu neuwertiges Board im Boardbag und zusätzlich Luftpolsterfolie innen zugeschickt bekommen, dessen Heck eingedellt bis auf den Schaum geknickt wurde auf dem Transport
              blöderweise erst nach Verschwinden des Logistikers gesehn

              ließ sich allerdings gut reparieren, weil ich nicht bis übers Unterwasserschiff laminieren mußte
              Gruß , Tilo

              Kommentar


                #8
                Zitat von aurum Beitrag anzeigen
                , das nächste Mal rundrum Fotos zeigen zu lassen
                Moin,
                und - was sage dir die Fotos, außer, dass das Board mal in einem sehr guten Zustand war?
                Gruß

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von goforward Beitrag anzeigen

                  Ärgerlich war es trotzdem, aber gelernt habe ich: beim nächsten Mal vorher detailierte Bilder und der Auftrag, die Ware adäquat zu verpacken.
                  Ich fürchte, Du hast leider gar nichts gelernt.


                  Zitat von goforward Beitrag anzeigen
                  Der Käufer investiert mit seiner Überweisung ins Nirvana 'ne Menge Vertrauen in Eure Integrität und hat quasi keine Rechte, wenn etwas schief geht - also entäuscht sie nicht!
                  Eben, du hast es ja schon erkannt, wieso handelst Du nicht danach?

                  Zitat von Rosas-Fahrer Beitrag anzeigen
                  Moin,
                  und - was sage dir die Fotos, außer, dass das Board mal in einem sehr guten Zustand war?
                  Gruß
                  Genau, oder Photoshop, oder....

                  Dazu die Geschichte meines ersten Onlineverkaufs.
                  Segel inseriert (war so 2001, 2002), schreibt der Käufer mir, schick mir die Bankdaten dann schick ich Dir die Kohle, und Du schickst mir das Segel.
                  Ich war fassungslos. Ich hätte erwartet, ich komm vorbei, oder wir treffen uns auf halber Strecke. Ich dachte mir, der spinnt. Wie kann man nur so vertrauensselig sein.
                  Damals wäre niemand auf die Idee gekommen, etwas zu kaufen, was man nicht gesehen hat.

                  Heute scheint das völlig normal. Man schickt Geld an Leute, die man nicht kennt, für Ware, die man nie gesehen hat. Das Internet als vertrauensbildende Maßnahme.
                  Geht ´s denn noch? Die Schrottentsorger warten nur auf Euch. Da muß man sich nicht wundern.

                  Lesenswertes Thema für alle Vertrauenssüchtigen
                  http://forum.surf-magazin.de/showthr...ke+wertverlust

                  Btw. der Typ ist in einschlägigen Onlinebörsen immer noch unterwegs
                  Zuletzt geändert von Murphy; 23.09.2013, 23:36.
                  Gruß Murphy

                  Say no to big Boards.

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Murphy Beitrag anzeigen

                    Genau, oder Photoshop, oder....
                    Moin,
                    wieso Arbeit mit Photoshop - jedes Board ist doch irgendwann mal heile und ohne Beschädigungen...
                    Dumm nur, wenn der Käufer merkt, dass die Bilder nicht von dem angeblichen Aufnahmetag stammen.
                    Gruß

                    Kommentar


                      #11
                      Murphy, R-F:ihr seid jetzt aber ziemlich negativ drauf
                      nicht alle Onlineverkäufer sind Betrüger mit schrottreifem Material
                      Gruß , Tilo

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von aurum Beitrag anzeigen
                        Murphy, R-F:ihr seid jetzt aber ziemlich negativ drauf
                        nicht alle Onlineverkäufer sind Betrüger mit schrottreifem Material
                        Moin,
                        versteh ich nicht - ich habe nie behauptet, dass alle oder die Mehrheit der Online-Gebraucht-Verkäufer Betrüger sind.
                        Aber blauäugig mein Geld zu verbrennen ist eben auch nicht mein Ding.

                        Gab es eigentlich schon mal einen Fred, in dem die wichtigsten Verhaltensregeln zusammengefasst worden sind?

                        Gruß

                        Kommentar


                          #13
                          Also muss mich mal einklinken.
                          Habe meine gesamtes Material gebrauch gekauft. Meist über kleinanzeigen, dailydose oder eben hier aus dem forum.
                          Habe einmal etwas zugeschickt bekommen, was dem inserat nicht entsprach. Habe Fotos gemacht dem Verkäufer geschickt und wir haben uns daraf geeinigt, dass es auf meine Kosten zurückgeschickt wird.
                          Ansonsten immer gute Erfahrungen gemacht.
                          Ohne Vertrauen funktioniert so etwas nicht. Habe zumindest gelernt, dass mittlerweile die Beschreibung kleine Macke, prof. repariert zum Standard gehören. Ich frage mich auch, wie 99% der Nasenschäden nicht auf dem Wasser passiert sein sollen. Aber so viel dazu...

                          Unter surfen sollte man etwas vertrauen haben. Bin ich bisher gut mit gefahren.

                          Beste Grüße
                          Lieblingscombo:
                          Starboard Futura 121 & North Ram 7,8
                          ----------------------------------------

                          Kommentar


                            #14
                            @Murphy: vielen Dank für Deine Belehrungen, Du musst ja schon viel Pech gehabt haben und nun hast Du Dein Vertrauen in all die Anderen verloren! Eigentlich bist Du sogar bemitleidenswert!
                            Aber nochmal: was soll ich denn nun gelernt haben? Wegen dieser merkwürdigen Erfahrung ausschließlich alles neu im Laden um die Ecke zu kaufen? Steig mal aus Deiner Zeitmaschine - wir haben 2013!
                            Ich habe in 12 Jahren Ebay, Onlineshopping und diversen privaten Käufen/Verkäufen fast nur positive Erfahrungen gemacht, auch wenn es die eine oder andere Stilblüte mit grenzwertiger Erfahrung gab. Da habe ich unter'm Strich sehr viel Geld gespart und wenn mal ein Deal richtig schiefgehen würde, wäre der Verlust längst "gezahlt".
                            Mir geht es in diesem Posting vor allem darum, den verantwortungs- und rücksichtslosen schwarzen Schafen (die es eben auch gibt) zu sagen, dass sie das doch recht gute Image vom Gebrauchthandel nachhaltig schädigen.
                            Mich wird dieses Erlebnis jedenfalls nicht davon abhalten, weiterhin das eine oder andere Gebrauchtschnäppchen zu schießen.

                            Noch freies Doppelzimmer in Médano über Weihnachten/Silvester Bilder - klick!
                            ...auch sonst noch freie Termine im Winter - auch Einzelbett im Zweierzimmer.

                            Kommentar


                              #15
                              Hallko And...

                              Ich hatte mich im anderen Thema ja schon geäußert.
                              Und zudem sitze ich hier nach einem mega geilen Surftag völlig entkräftet und erschlagen aber glücklich mit glühender Birne und vollgefressenem Magen in einem heimeligen Lokal am Walchensee.

                              Trotzdem sag ich es mal ganz ungeschönt wie es mit bei den Biildern durch den Kopf geht.

                              Ich habe stets versucht, mich nicht aufzuregen - das ist es einfach nicht wert!
                              Das ist genau die falsche Einstellung warum so ein asoziales Gesindel auf ihrem Ultraegoismustripp ungeschoren davon kommt.

                              Spontad denke ich mir, der gehört die hübsche Visage (von mir aus auch häsliche) mal hemmungslos in den Zustand von ihrem Brett versetzt.
                              Das ist die einzige Methode wie solche Leute, die arme Opfer ihrer antiautoritären Erziehung geworden sind, lernen was gut und böse ist und dass man niemandem was antut das man nicht selbst angetan bekommen möchte.

                              In einer Dekadenten Gesellschaft wo die Täter bedauernswerrte Opfer sind ist der Staat leider zu schwach um die fehlende Erziehung nachzu holen.
                              Also wünsch ich der Verkäuferin von ganzem Herzen beim nächten mal endlich an den arichtigen zu geraten der ihr die ganze Härte des Lebens eintrichtert.

                              ;-) so jetzt dürft ihr mich prügeln. ;-)

                              Robert

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X