Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Einstieg ins Wettbewerb-Surfen

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

  • Phillip Hommel
    antwortet
    Vielen Dank für die vielen Tipps. Ich habe zwischenzeitlich mit den Organisatoren vom Swisscup Kontakt aufgenommen und weitere Infos bekommen. So wie schon geschrieben wurde, brauche ich keine eigene feste Segelnummer sondern bekomme am Event eine zugewiesen, Lizenz braucht es auch erst wenn man regelmäßig teilnehmen möchte. Außerdem habe ich die Police vom Safetytool durchgeschaut und es steht sowohl für Haftpflicht als auch für Unfall explizit "Regattarisiko gilt mitversichert". Also brauche kch erstmal nichts weiter zu tun, als auf Grenzöffnung und Stattfinden zu hoffen, mich anzumelden, und dann irgendwie inszl Ziel zu kommen

    Nur noch eine Frage zur Segelnummer: habt ihr Erfahrung, welches Tape gut hält, aber auch schadlos wieder abgeht?

    Einen Kommentar schreiben:


  • trebor
    antwortet
    So wie ich gelesen habe, möchtest du beim Swiss-Cup mitfahren. Hier die Infos:
    https://swisswindsurfing.ch/infos/
    unter welchen Bedingungen du hier als Nicht-CH mitfahren kannst musst du mal nachfragen.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bernie B
    antwortet
    Ich meine der DWSV hätte einen eigenen Club wo man sich anmelden kann.
    Ach und du brauchst auch eine ärztliche Bestätigung das du fit genug bist und keine schwerwiegende Kreislaufbeschwerden hast.
    Auf der Seite des deutschen Windsurfcups kannst du dir die Aufnahmebedingungen für Regatten nochmals durchlesen oder auch eine Mail an sie schicken. Sie werden dir gern behilflich sein.
    Zuletzt geändert von Bernie B; 24.05.2020, 12:05.

    Einen Kommentar schreiben:


  • Phillip Hommel
    antwortet
    Wenn mein Club nicht im DWSV ist, kann ich da auch direkt Mitglied werden? Habe ein Aufnahmeformular auf der Website gesehen...

    Einen Kommentar schreiben:


  • Bernie B
    antwortet
    Du mußt Mitglied in einen vom DWSV anerkannten Surfclub sein, Safetytool ist doch eine Haftpflichtversicherung, sollte also reichen. Segelnummern benötigte du am Anfang nicht(du bekommst am Regattatag ein Zeichen zugewiesen(Kreuz oder ähnliches was du mit Klebeband ins Segel klebst; willst du eine zugelassene Segelnummer einfach an Philip Müller(Ger 100) wenden, der kann dir da weiterhelfen.
    Übrigens ist für Slalom die Unterabteilung Shortboard zuständig beim DWSV

    Einen Kommentar schreiben:


  • Phillip Hommel
    hat ein Thema erstellt Einstieg ins Wettbewerb-Surfen.

    Einstieg ins Wettbewerb-Surfen

    Ich würde gern mal etwas ins Surfen auf Wettbewerben reinschnuppern. Vom Bodensee aus sind die Swisscup-Events am nächsten und da wollte ich mal mitfahren und schauen ob ich es bis ins Ziel schaffe. Dort wird zur Anmeldung eine Segelnummer, Haftpflichtversicherung und eine Regattalizenz verlangt. Meine Fragen:
    1. Wo bekomme ich eine Segelnummer her? Welcher Verband ist da zuständig? Beim DWSV sind diverse Klassen aufgelistet, nicht aber Funboard/Slalom. Sind die trotzdem zuständig?
    2. Deckt das VDWS Safetytool die Haftpflicht als Amateur ab?
    3. Woher bekomme ich die Regattalizenz?
    4. Was gäbe es sonst noch zu beachten?

    Ich bin noch völlig planlos und versuche mir gerade einen Überblick zu verschaffen.
Lädt...
X