Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

GPS hall-of-fame aktualisiert

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    GPS hall-of-fame aktualisiert

    Am dienstag 21-09-2004 gab es einen rekord-tag auf Strand Horst.
    http://forum.windsurfing.nl/viewtopic.php?t=7949

    Die GPS hall-of-fame wurde mal richtig "aufgeruettelt".
    http://perso.wanadoo.fr/windsurfing3...0of%20Fame.htm

    Haupt-seite dieser website ist
    http://www.windsurfing33.fr.st
    Speed: Tabou Manta 54 & 67 <> Gun Mega MXS 5.2, 5.7, 6.2 & 7.4 <> Caspar & Select fins

    http://www.gps-speedsurfing.com/defa...l=51034&uid=81

    #2
    Strand Horst, GPS. Verfolge diese Veranstaltungen ziemlich genau, war erst
    sehr dagegen, die fahren ja wie und wo sie wollen, lesen ab wie schnell sie
    gerade waren.Mittlerweile wurde alles verfeinert oder perfekter,mit Software
    zum auslesen, man sieht jetzt genau am Monitor wo bist du gefahren, wie
    schnell, max. Speed, gemittelt,Durchschnittsgeschwindigkeit, wo kann man
    zum Beispiel am schnellsten fahren usw.Voriges Wochenende kamen über
    90 Surfer,gaben Alles, wurden ausgewertet hatten ihre Placierung, bekamen
    ausgeloste Preise und fuhren glücklich nach Hause. Nur unsere deutschen
    Surfer , die die Mehrheit am Spot haben ignorierten das Geschehen, dabei
    ist da alles an neuen (bis2m Bretter)Materialien zu sehen. Wir hatten zu-
    fällig in Fehmarn bei den Deutschen Speedmeisterschaften mal guten Wind,
    genügend Wertungen, waren da aber eine Woche mit beschäftigt den
    deutschen Meister zu küren.Die Auswertungen des letzten Tages wurden
    nachgereicht,ist anders noch derzeit bei uns nicht möglich, fast alle fuhren
    ungewiss nach Hause. GPS wird in einigen Jahren erörtert, da wir dann
    hinterherhinken, können wir auch keine Fehler machen.Kurzum in Holland
    passiert was,man mag darüber denken wie man will . Mittlerweile finde ich,
    daß es eine Bereicherung für unseren Sport ist.

    Wolfgang

    Kommentar


      #3
      Scheisse, ich glaub ich wohne an der falschen Grenze

      Kommentar


        #4
        Zitat von Kris
        Scheisse, ich glaub ich wohne an der falschen Grenze
        Strand Horst..........da willst du nicht wirklich hin........
        Sani.Sani@gmx.de
        Nicht der Wind, sondern das Segel bestimmt die Richtung. GUN

        Kommentar


          #5
          Hmm, warum nicht?

          Kommentar


            #6
            Hallo Wolfgang...

            das Problem ist wohl eher, daß man in Deutschland als Racer, Speeder oder Geradeausfahrer nur belächelt wird. Wir sind eben nur eine Randgruppe, so unser nat. Mag. Ich alleine kenne aber 4 Deutsche, die sich in den letzten Wochen einen Foretrex zugelegt haben.
            In Holland und anderen Ländern wird da völlig anders verfahren... Und das ist auch gut so!
            Ich hatte gestern ein sehr langes Gespräch mit Michael Ellison, WSSRC Council Member. Auch dort wird in Zukunft verstärkt mit GPS gearbeitet und GPS akzeptiert.

            Viele Grüße

            Thorsten

            BTW:
            Bisher wenig Wind, aber viel Spaß. Wir sind mom. dabei, den neuen Chop-Breaker zu montieren. 5 Kurse sind mom. vorbereitet und vermessen, auch nautische Meile. Ich komme am WE evtl. kurzzeitig zurück, lasse aber den Stuff hier...
            CHECK OUT:
            www.surf-wiki.com

            www.surf-forum.com

            4Sale: diverses

            Kommentar


              #7
              Hallo Sani! Du scheinst sehr unfair zu sein. Du kennst noch Deinen Spruch,
              Lessacher Finnen, die bremsen doch, ich könnte jetzt antworten, alle
              Finnen bremsen. Strandhorst? Da willst du doch wirklich nicht hin. Fakt ist,
              daß in Strand Horst die schnellsten Zeiten gefahren wurden, Martin van
              Meurs, gut 82km/h, mit GPS, Roger van Tongeren, beide fahren manch-
              mal meine Finnen, dann brauchen sie keine Angst haben, daß sie zu schnell
              werden. Vor 2Wochen in Strand Horst , 100 Speedsurfer,gottseidank
              auch Frauen ,3 Stunden Event mit GPS, Auswertung am Strand.Jeder hatte
              eine Losnummer, Preise wurden verlost, Onno bekam einenF2 Missel usw.
              Sie hatten alle Spaß, sind heiß auf den nächsten Event, obwohl in
              deutscher Hand, keiner machte mit, sie haben es nicht mal gemerkt.
              International fuhr erst einer mit GPS in Sandy Point (Australien) schneller.
              82,3 km/h. Wir hatten zum selben Zeitpunkt ,1Woche Speed in Fehmarn,
              Wulfener Hals. Sieger stand erst ein paar Tage später fest. Dies war für
              viele auch nicht befriedigend. Mach doch einfach mal mit, es muß nicht
              immer Kaffee und Kuchen sein.

              Kommentar


                #8
                Hi Wolfgang,
                ich fahre seit 2 Jahren mit GPS (Hobbysurfer), hatte damals schon Messungen hier gepostet. Ausser blöden Kommentaren gab es hier nichts.
                GPS ist ideal um Veränderung am Brett, Finne, Fahrstil festzustellen. Mich wundert immer wieder, das dies nicht profesionell bei der Boardentwicklung, Finnenentwicklung, Segelentwicklung und zum Race Training eingesetzt wird.
                Gruß
                Poseidon

                Kommentar


                  #9
                  Hi Poseidon,

                  das kommt, davon bin ich überzeugt. Es ist halt ne neue Materie und da tun sich die "Künstler" halt ein wenig schwer mit ; aber es kommt garantiert, davon bin ich überzeugt.

                  Viele Grüße
                  Michael

                  Kommentar


                    #10
                    Zitat von Lessacher
                    Hallo Sani! Du scheinst sehr unfair zu sein. Du kennst noch Deinen Spruch,
                    Lessacher Finnen, die bremsen doch, ich könnte jetzt antworten, alle
                    Finnen bremsen. Strandhorst? Da willst du doch wirklich nicht hin. Fakt ist,
                    daß in Strand Horst die schnellsten Zeiten gefahren wurden, Martin van
                    Meurs, gut 82km/h, mit GPS, Roger van Tongeren, beide fahren manch-
                    mal meine Finnen, dann brauchen sie keine Angst haben, daß sie zu schnell
                    werden. Vor 2Wochen in Strand Horst , 100 Speedsurfer,gottseidank
                    auch Frauen ,3 Stunden Event mit GPS, Auswertung am Strand.Jeder hatte
                    eine Losnummer, Preise wurden verlost, Onno bekam einenF2 Missel usw.
                    Sie hatten alle Spaß, sind heiß auf den nächsten Event, obwohl in
                    deutscher Hand, keiner machte mit, sie haben es nicht mal gemerkt.
                    International fuhr erst einer mit GPS in Sandy Point (Australien) schneller.
                    82,3 km/h. Wir hatten zum selben Zeitpunkt ,1Woche Speed in Fehmarn,
                    Wulfener Hals. Sieger stand erst ein paar Tage später fest. Dies war für
                    viele auch nicht befriedigend. Mach doch einfach mal mit, es muß nicht
                    immer Kaffee und Kuchen sein.

                    Hallo Wolfgang,

                    ich kann mich nicht entsinnen, dass ich hier etwas über deine Finnen gesagt habe!!!!! . Wenn ich mal was über deine Finnen (ist sicher schon ewig her) gesagt habe, so ist das ein persönlicher Eindruck.....übrigens....ich hab sicher nicht gesagt sie "bremsen".....eher (sie bleiben langsam und saugen sich fest). Auch fehlt hier der Vergleich.... mit welcher Finne hab ich deine denn verglichen?

                    Ich selbst bin schon 2-mal in Strand Horst gewesen!.....meiner Ansicht nach 2-mal zuviel! Außerdem haben wir uns da auch unterhalten
                    Ich kenne die Bedingungen da....und die sind nix für mich! ( keine Wassertiefe, sehr böiger Wind...und ich bevorzuge eben Salzwasser.)
                    Da ich weiß wo Kris her kommt, kann ich mir nicht vorstellen dass er sich in Strand Horst Wohlfühlen würde.

                    Lieben Gruß
                    Sani
                    Sani.Sani@gmx.de
                    Nicht der Wind, sondern das Segel bestimmt die Richtung. GUN

                    Kommentar


                      #11
                      Wie wird gemessen?

                      moinsen.
                      Ich hätte da eine Frage zum Verfahren. Die GPS-Messungen erfolgen sekündlich mit einer Genauigkeit von ca. 5 m. Wenn also nur der auf einem Run gefahrene Topspeed gemessen bzw. bewertet wird, kann das unter Umständen von der tatsächlichen Geschwindigkeit abweichen, da ja zwischen den Punkten 10 m Distanz liegen können. Also: Wie wird gemessen?
                      check: www.surfshop-muenster.de

                      Kommentar


                        #12
                        [QUOTE=poseidon]Hi Wolfgang,
                        ich fahre seit 2 Jahren mit GPS (Hobbysurfer), hatte damals schon Messungen hier gepostet. Ausser blöden Kommentaren gab es hier nichts.
                        QUOTE]

                        Und was sagt dir das?


                        Aber mal ernsthaft. Sind das Profis, von denen hier geredet wird oder Leute wie du und ich?


                        Uwe

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von Sani
                          Hallo Wolfgang,

                          ich kann mich nicht entsinnen, dass ich hier etwas über deine Finnen gesagt habe!!!!! . Wenn ich mal was über deine Finnen (ist sicher schon ewig her) gesagt habe, so ist das ein persönlicher Eindruck.....übrigens....ich hab sicher nicht gesagt sie "bremsen".....eher (sie bleiben langsam und saugen sich fest). Auch fehlt hier der Vergleich.... mit welcher Finne hab ich deine denn verglichen?

                          Ich selbst bin schon 2-mal in Strand Horst gewesen!.....meiner Ansicht nach 2-mal zuviel! Außerdem haben wir uns da auch unterhalten
                          Ich kenne die Bedingungen da....und die sind nix für mich! ( keine Wassertiefe, sehr böiger Wind...und ich bevorzuge eben Salzwasser.)
                          Da ich weiß wo Kris her kommt, kann ich mir nicht vorstellen dass er sich in Strand Horst Wohlfühlen würde.

                          Lieben Gruß
                          Sani
                          Schade, daß Du nicht mal ne Stunde zu deinem eigenen Wort stehst!!! Aber musstest wohl doch einsehen, daß Du mal wieder Kappes zum Besten gegeben hast, oder warum hast Du den Post hier geändert???
                          Bezogen war das wohl von Wolfgang auf deinen Post 10 in diesem Thread: http://www.dk-forenserver.de/surf/sh...ad.php?t=13863

                          Ist schon ein starkes Stück, wenn eine Person so ein Urteil abgibt, wenn Sie nicht mal in der Lage ist, ein gescheite Halse zu fahren, geschweige denn jemals so eine Finne in der Hand hatte oder von weitem gesehen hat... Klappt denn jetzt der Wasserstart??

                          Manche Dinge ändern sich eben nie...
                          CHECK OUT:
                          www.surf-wiki.com

                          www.surf-forum.com

                          4Sale: diverses

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Sani! Mag schon sein daß sich meine Finnen festsaugen, welch Glück
                            sonst würden sie jeden Weltrekord fahren.

                            Hallo Uwe! Das sind alles keine Profis, eventuell Martin van Meurs. Er ist
                            der Amateur unter den Profis am Kanal, doch er fährt ungefähr immer auf
                            Platz 4. Er hat jetzt 2 Dinge zu schaffen. Schnellste GPS Zeit, eventuell
                            auf dem Kanal, und natürlich den Weltrekord über die 500 m.Er hat die
                            besten Informationen über Wind, wann kommt er, oder nicht. 3 Leute die
                            da offiziell meine Finnen fahren, Rüdiger Lotz, Henrik Klagges, beide in etwa
                            aus Bayern, Franceco de Urso aus Italien, der vorgestern Platz 3 belegte,
                            nennen es halt Trainingsläufe, verbrauchen wertvolle Urlaubstage bis der
                            große Wind kommt. Müssen am Montag eventuell arbeiten. Martin kommt,
                            er pokert halt, oder er weiß es, er kommt erst wenn der Wind da ist.Rüdiger
                            sagte gerade am Telefon, 3 °, gottseidank kein Wind. Zum Finger erfrieren.
                            Nordwind ist halt kalt (Mistral). Francesco ist eben schnell wieder arbeiten
                            gefahren. (600km) Henrik wahrscheinlich auch. Der Wind sollte heute kommen, morgen? Aber am Wochenende ganz sicher.

                            Wolfgang

                            Kommentar


                              #15
                              Ach Sani , Du hast recht, Du hast nichts über meine Finnen gesagt.
                              Aber geschrieben. Ich werde es finden.
                              Wolfgang

                              Kommentar

                              Nicht konfiguriertes PHP-Modul

                              Einklappen

                              Lädt...
                              X