Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SUP gesucht

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Moinsen,

    ich bin grade noch auf dieses Board von Ocean Fit gestoßen.

    https://www.surfkeppler.de/Fit-Ocean...13-incl-Paddle

    ist das ein Hybrid aus Allrounder- und Touring-board? was haltet ihr davon?

    Kommentar


      #17
      Mit den Fit Ocean Boards machst du nichts falsch. Ich habe letztes Jahr den 10'8 als günstiges Gelegenheitsbrett für meine Frau gekauft. Wir sind beide sehr begeistert. Das Board ist meinem 3x so teurem Naish Crossover in mehreren Dingen überlegen:
      -Steifigkeit deutlich besser bei gleichem Druck

      -Hält länger die Luft (merkt man nur bei der Winterlagerung)

      -"Wellenrunterrutsch-Eignung"
      -Viel bessere Pumpe (Doppelhub, robust)

      -Ziemlich gutes Alupaddel dabei.


      Paddeln lassen sich beide sehr gut. Trotz größerer Breite ist der Fit Ocean nicht kippstabiler als der Naish.


      Der Naish ist besser in:
      -Geradeauslauf
      -Paddelschläge auf einer Seite
      -Druckanzeige der Pumpe
      -Elastizität/Lagerung
      Wasserqualität Niedersachsen


      http://www.badegewaesser.niedersachsen.de/index.php?p=k

      Kommentar


        #18
        Habe mir jetzt 2 Fit Ocean Magic Glides geholt und zuhause aufgepumpt. Macht bisher einen guten Eindruck, das einzige, was mich jetzt schon nervt, sind die beiden fest montierten Finnen. Um diese einzurollen müssen vorher Schwimmflüggel als Schutz angebracht werden.

        Eine Frage zu Leash: Wie lang sollte diese sein? 10 Fuß oder 11 Fuß ?
        Das Board ist 10.8 Fuß lang.

        Kommentar


          #19
          Wenn du nicht Welle surfst, solltest du eine gerollte Leash nehmen. Für SUP nimmt man eine Leash, die kürzer ist als die Boardlänge. Leicht auseinandergezogen geht sie bei mir von der Hüfte bzw. vom Knie bis hinten an den D-Ring, ist also zusammengerollt etwa so lang wie die halbe Boardlänge. Auf alles, was länger ist, trittst du sonst immer wieder drauf, wenn du dich auf dem Board bewegst.

          Kommentar


            #20
            Jetzt habe ich mal eine Frage zu den Ocean Fit Boards:
            Ich habe letztes Jahr mein Naish One 12.6 inflatable verkauft, da es mir letztlich nicht so gut gefiel: recht kipplig auf der Ostsee (normales Fahren war für Fortgeschrittene ok, aber Pivot war selbst mir damit bei leichtem Wellengang kaum möglich), und dafür nicht wirklich schnell. Nun habe ich nur noch ein 14er Hardboard und diverse 9.6er Boards, nichts in der goldenen Mitte. Da hätte ich gern ein günstiges, aber schon schön steifes, sportliches Board für den Urlaub. Und da bin ich durch Euch auf die Ocean Fit Reihe gekommen: das 12.6 Speedster ist für schnelles Fahren ja prima, aber eben recht kipplig, wenn man nach hinten geht. Das Touring ist mir bei 80 kg andererseits schon zu breit. Mein Favorit scheint das 11.3 zu werden: 30" schlank, aber hinten noch eckig zum Zurückgehen, und 11.3 läuft ja auch schon ganz gut. Für Speed habe ich ja mein Hardboard, als flottes Board mit noch genügend Breite für Pivot scheint mir das 11.3 ganz nett, noch recht leicht und eben saugünstig (habe vier teure Boards, da kann man auch mal auf etwas Günstigem Spaß haben).
            Hat das mal jemand probiert?
            Zuletzt geändert von everydaysup; 12.05.2019, 15:52.

            Kommentar


              #21
              Hi,

              ich habe das Magic Glide jetzt 2 mal ausprobiert. Meine Freundin findet es super, aber mir persönlich ist es irgendwie zu langsam.

              Ich überlege es gegen das Speedster oder Sports zu tauschen. Hattest du mitlerweile die Möglickeit, beide zu testen?

              Kommentar


                #22
                Leider nein, ich google nur immer wieder...
                Bin allerdings auch bei genau diesen beiden hängen geblieben: das Sports hat für die See den Vorteil, nicht ganz so lang zu sein, das Speedster ist länger, aber etwas dünner, meine ich in der neuen SUP Zeitschrift gelesen zu haben: das mag ich ganz gern, weil das etwas weniger Gummiboot-Feeling auf der See bei Seitenwellen ergibt.
                Muss wohl würfeln...

                Kommentar


                  #23
                  Ich hatte gestern die Chance, alle iSUPs einer anderen Marke anzutesten. Da war auch ein 12.6er Board mit 25" Breite dabei: das ist schnell! Aber eben auf Kosten der Kippstabilität, bei 80 kg Körpergewicht wackelt so ein Board immer leicht - wie ein permanentes Wackelkissen -, daran kann man sich gut gewöhnen und das ist sicher ein tolles Trainingsgerät, aber für Rennen oder meine Zwecke auf der Ostsee ist Reinfallen vorprogrammiert. In 30" Breite gab es bei dem Anbieter nichts, diverse Modelle mit 32"er Breite, aber die empfinde ich mittlererweile als Dickschiff.
                  Da das Fit Ocean 11.3 Sports vorn diese Leitschiene hat, verpreche ich mir davon den Geradeauslauf eines 12.6er Boards, wobei bei Kabbelwellen auf der Ostsee seine geringere Länge vorteilhaft ist: meist sind die Abstände zwischen den Wellen keine 3,5 Meter, mit einem 12.6er oder gar 14er (so ein aufblasbares hatte ich letztes Jahr) ist das wie Bullenreiten.
                  Habe das Sports eben bestellt und bin schon sehr gespannt, der Preis beträgt weniger als die Hälfte meines bisher billgsten Boards!

                  Kommentar


                    #24
                    Cool, ich bin auch grade dabei, mein Magic Glide gegen das Sports zu tauschen. Für Touren durch die Alsterkanäle war mit das Magic Glide dann noch zu langsam.

                    Lass uns dazu gerne austauschen, wenn wir beide die Board getestet haben.

                    Kommentar


                      #25
                      Wenn es mir rein um die Geschwindigkeit gegangen wäre, hätte ich vermutlich das Speedster gewählt. Da ich aber mit dem 14er Hardboard eh schon ein langes, schnelles Board habe, reicht mir das 11´3er.
                      Was ich beim Speedster auch gut finde, ist die etwas geringere Dicke: ich bin letzten Sommer ein Rennen auf der Ostsee mit dem auch etwas dünneren JP Cruisair 12.6 SE gefahren, und bei dem Wellengang war ich glücklich, dass das Cruisair nicht so hoch wie das Naish One aus dem Wasser ragte. Das Naish wäre theoretisch das etwas schnellere Board gewesen, aber was nützt das, wenn man an jeder zweiten oder dritten Boje in den Kabbelwellen baden geht... So bin ich dann mit dem JP mit viel Krafteinsatz an diversen Hardboards und an einigen badenden Konkurrenten vorbeigefahren!
                      Unter die ersten zehn kam ich damit nicht, aber Platz 27 war fürs erste Rennen ein toller Platz (von neunzig, und wir waren 6 Inflatables gegen 84 lange Hardboards).

                      Kommentar


                        #26
                        Hast du eine Leash gefunden? Ich habe eine Hüftleash von SIREN in M, die war mir leider zu groß, so dass ich letztes Wochenende eine kleinere geholt habe.
                        Die andere, von ca. 90 cm bis 120 cm Hüftumfang, ist kaum gebraucht, ich biete sie gerade an. Sie ist spriralförmig, so dass sie von 1m bis 3,75m dehnbar ist, ideal für alle gängigen SUPs.
                        Super im Fluss und bei schnellem Fahren, da sie nicht ins Wasser hängt!

                        Kommentar


                          #27
                          Weiß jemand von euch, ob die günstigen Fit Ocean, also Sports und Magic Glide, Single Layer Boards sind? Bei den teuren Boards steht Premium und Double Layer, bei den günstigen gar nichts...
                          Dem Preis nach müsste das so sein. Wie kann ein Verkäufer dann auf die Frage, welche Qualität das Sports hat, "das ist was ganz gutes" antworten?
                          Na ja, beim Speedster sagt er dann vermutlich " das ist was besseres"....

                          Kommentar


                            #28
                            Vielleicht hilft dir das weiter, ist von Keppler und bezieht sich auf meinen Fit Ocean:



                            "Technische Daten

                            Center-Fin (Slide-Fin System 15 cm) + 2 x feste Side-Fins, Gepäcknetz, Leash-Ring, gepolsterter Transport-Griff, Antirutsch Deckpad aus weichem EVA Material. Befestigungsringe für Kajaksitz.
                            HEAVY DUTY LIGHT CONSTRUCTION (double Layer). Entwickelt in der Schweiz.
                            HALTBARKEIT IN MILITÄRQUALITÄT: Entwickelt in der Schweiz, produziert beim weltweit angesehensten Hersteller, 2 Jahre Garantie

                            UNTERSCHIED ZU ANDEREN MARKEN?
                            Die FIT OCEAN Boards wurden sehr sorgfältig in einer der weltweit besten Fabriken hergestellt, die sehr sauber mit 179K ZEBEC Leim verkleben, für eine lange Lebensdauer. Sie haben eine DICKERE HAUT, die das iSUP Board robuster und steifer macht, was die Stabilität und Geschwindigkeit erhöht. Sie sind ERSCHWINGLICH und kommen mit PREMIUM ZUBEHÖR (zum Beispiel einer hochwertigen Doppelhub-Pumpe). "


                            Zusätzlich haben die eine extra dicke Seitenwand, was eine Art Stringer-Effekt haben soll. Hat es auch - das Teil ist super steif. Das hat allerdings auch Nachteile, nämlich beim Einrollen. Hier muss man etwas behutsam vorgehen, ansonsten faltet/knickt man das Board, was wohl auf Dauer nicht so gut ist.
                            Wasserqualität Niedersachsen


                            http://www.badegewaesser.niedersachsen.de/index.php?p=k

                            Kommentar


                              #29
                              Zitat von everydaysup Beitrag anzeigen
                              Weiß jemand von euch, ob die günstigen Fit Ocean, also Sports und Magic Glide, Single Layer Boards sind? Bei den teuren Boards steht Premium und Double Layer, bei den günstigen gar nichts...
                              Dem Preis nach müsste das so sein. Wie kann ein Verkäufer dann auf die Frage, welche Qualität das Sports hat, "das ist was ganz gutes" antworten?
                              Na ja, beim Speedster sagt er dann vermutlich " das ist was besseres"....
                              bei welchmen Händler hast du angefragt, wenn ich fragen darf?

                              Kommentar


                                #30
                                Nachgefragt und auch schon bestellt habe ich bei SurfKeppler.
                                Da steht in den Infos eben nicht Double Layer wie beim gleichteuren Magic Glide, sondern nur steife Aussenhaut oder so ähnlich.
                                Sei es, dass der Text noch vom Vorjahresmodell übernommen und nicht aktualisiert wurde, sei es, dass das Sports Modell noch ein ältetes Modell ist.
                                Grundsätzlich hätte ich gedacht, dass beide Modelle für 449Euro - was ja saugünstig ist - die gleiche Bauart aufweisen.
                                Mal sehen, wie steif es ist: morgen könnte es vielleicht ankommen. Notfalls frage ich dann noch einmal konkret, wie es aufgebaut ist.
                                Doublelayer wäre super...

                                Kommentar

                                Nicht konfiguriertes PHP-Modul

                                Einklappen

                                Lädt...
                                X