Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

SUP Finne leicht schief eingeklebt

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    SUP Finne leicht schief eingeklebt

    Hallo zusammen,

    ich habe mir ein frisches SUP geholt und die Finne ist leicht schief eingeklebt.

    Meine Frage: Kann das gewollt sein oder ist es eine Reklamation?

    Das Board hat einen wunderbaren Geradeauslauf und ist ein Rechtshänder-SUP. Von daher könnte ich mir evtl. vorstellen, dass dies gewollt sein könnte.
    Zuletzt geändert von SUPerTOM; 28.06.2019, 08:34.

    #2
    Also, ich kann mir nicht vorstellen, dass das gewollt ist. hab ich zumindest noch nirgendwo gesehen oder gehört. Das wird ein Fertigungsfehler sein.


    Wenn man es aber nicht merkt, (bei den Geschwindigkeiten, die man mit dem SUP fährt) kann man es wahrscheinlich ignorieren.


    Letztendlich würde ich es für mich aber reklamieren, je nach dem, wie schief die Finne ist. Wenn es nur 1 - 2 ° sind, wäre es vernachlässigbar.
    ~Surfshop Münster~

    Kommentar


      #3
      Mich stört das schon, da ich nur einseitig paddele. Ich fahre auch Drachenboot und wechsele da auch immer mal die Seite um nicht einseitig zu paddeln.

      Es ist auch schwerer eine Linkskurve zu fahren, da das Board nach rechts zieht. Rechtskurven gehen dafür um so flotter.

      Ich werde das diese Saison noch aushalten und im Hebst/ Winter reklamieren, da ich nicht weiß wie lange das mit der Reklamation dauert.

      Kommentar


        #4
        es wäre bestimmt sinnvoller, es jetzt sofort zu reklamieren ... in ein paar Monaten könnte sich der Verkäufer auf "nicht sachgemäßen Gebrauch" versuchen herauszureden

        Kommentar


          #5
          Eigentlich geht das nicht, da sie einfach leicht schief eingeklebt ist. Aber Du hast Recht, ich werde mich mal die Garantie Abwicklung hinterfragen. Ich will in 14 Tagen in den Urlaub und ohne Board wäre der nur halb so schön.

          Kommentar


            #6
            Ist das eine fixe Finne? Die kann man mit einem Föhn hinbiegen. Einsteckbare Finnen haben dagegen einen Finnenkasten, der plan aufliegt, was soll da schief sitzen?
            Hast du ein Bild?

            Kommentar


              #7
              wahrscheinlich schräg zur Längsachse und nicht, wie du meinst, nicht im rechten Winkel zur Boardunterseite
              Gruß , Tilo

              Kommentar


                #8
                Dann würde ich da umgehend reklamieren. Die kurze Zeit zum Urlaub ist ärgerlich, das verstehe ich, nicht umsonst habe ich mindestens ein Ersatzboard mit dabei!
                Welche Marke ist das denn, bzw. welcher Händler? Manche sind da ja sehr träge, anderen kann man deutlich machen, dass ein Umtausch mit wochenlangem Verzicht auf das Board in dieser Jahreszeit einem Totalausfall gleichkommt: da hat schon der eine oder andere den Ersatz bereits losgeschickt, wenn das defekte Material bei DHL abgegeben war.
                Vielleicht mal anrufen und abklären. Wenn die vollkommen uneinsichtig sind, würde ich bei so einem gravierenden Fehler sonst auf Rückgabe und Erstattung drängen und parallel woanders bestellen...

                Kommentar


                  #9
                  Hier das Bild zum Thema. Ich habe mal ein Aluprofil draufgelegt, da wird es richtig deutlich.

                  Fachhändler: Lidl-Surfshop … ich frag mal am Gemüsestand nach
                  Angehängte Dateien
                  Zuletzt geändert von SUPerTOM; 01.07.2019, 16:09.

                  Kommentar


                    #10
                    Würde ich umgehend reklamieren und gleich einen Umtausch beantragen.
                    ~Surfshop Münster~

                    Kommentar


                      #11
                      Ist reklamiert. Mit etwas Glück habe ich nächste Woche 2 Boards im Urlaub. Bin gespannt.

                      Kommentar


                        #12
                        Irgendwie ist mir dieser Satz ins Auge gestochen (Hervorhebung durch mich):
                        Zitat von SUPerTOM Beitrag anzeigen
                        ... Das Board hat einen wunderbaren Geradeauslauf und ist ein Rechtshänder-SUP. ...
                        Wird dieses Modell tatsächlich so angepriesen? Hatte zuvor noch nie von sowas gehört, aber wenn das Board tatsächlich fürs (hauptsächliche) Paddeln auf der rechten Seite ausgelegt ist, wärs kein Mangel, sondern gewollt.

                        Kommentar


                          #13
                          das mit dem rechtshänder SUP darf man getrost als Ironie ansehen
                          und wurde vom "Fachhändler" Lidl ganz sich nicht so beworben
                          Gruß , Tilo

                          Kommentar


                            #14
                            Hallo Freunde, ich hatte die Frage wirklich ernst gemeint, da ich der Meinung bin, das die Dinger nach Normen gefertigt werden. Der einzige Sinn war, dass Rechtshänder nicht umgreifen müssen. Als Nichtauskenner habe ich bei Euch mal nachgefragt.
                            Grüße Thomas

                            Kommentar


                              #15
                              Zitat von SUPerTOM Beitrag anzeigen
                              Hier das Bild zum Thema. Ich habe mal ein Aluprofil draufgelegt, da wird es richtig deutlich.

                              Fachhändler: Lidl-Surfshop … ich frag mal am Gemüsestand nach
                              Ganz so drastisch ist es nun auch nicht. Mit dem SUP werden ja nicht so hohe Geschwindigkeiten wie z.B. bei Windsurfen gefahren. Auf dem Wasser merkt sowas beim Paddeln die Mehrzahl der Paddler garnicht.
                              Selbstentwickler im KVP Mode (Kontinuierlicher-Verbesserungs-Prozess)

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X