Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Dümmer Schnack

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
    ..........
    Was glaubst du also, woher diese Massen an Kitern herkommen: Es ist einfach. Kein Problem mit dem Angleiten, keine Halse, weniger Segel, weniger Boards...
    Ich bin da voll bei blinki. Wenn man an fast allen Revieren, wo kiten erlaubt ist, verfolgt in welchen Mengen dort die Kiter die Überzahl erlangen, liegt es u.a. auch daran, dass kiten schneller zu erlernen, günstiger als Windsurfen und einfach "hype" ist. Nur wenn man dann mal hinsieht, was die Kiter für einen Platzbedarf für sich beanspruchen, wie sie mit ihren bunten Höschen über dem Neo immer wieder in Uferbereichen oder Flachwasserzonen posen oder die Kites dort nach unten krachen, ganz abgesehen von den ungewollten Airtimes, dann sollten sich die Damen und Herren Politiker genauestens überlegen, ob sie das Kiten am Dümmer erlauben wollen. In diese Entscheidung sollte auch der Einwand des Nabu mit der nachgewiesenen Scheuchwirkung durch Kiteschirme unbedingt mit einfließen. Auch ich habe z.B. am Ringköbing Fjord in der Bucht von Bjerregaard des öfteren live erlebt, wie Kiter in der wieder abgesperrten Vogelschutzzone rumdonnerten und dort regelmäßig Vögel aufgescheucht haben....
    Zuletzt geändert von iwi44; 30.11.2018, 10:48.

    Kommentar


      Der Vergleich gleiten beim Windsurfen und gleiten beim Kiten hinkt etwas. Beim Kiten gibt es halt nur gleiten oder schwimmen...
      Gleiten beim Kiten ist eher vergleichbar mit der kontrollierten Verdrängerfahrt (also höhe halten oder gewinnen) auf einem Surfbrett ohne Schwert.

      Kiten lernen ist auf jeden Fall einfacher.
      Ich vergleiche es immer mit skifahren und snowboarden. Nach paar Mal üben kommt man mit dem Snowboard überall runter und es sieht besser aus als bei einem Skifahrer mit der gleichen Zeit auf den Brettern. Aber um richtig gut zu werden, mit wechselnden Bedingungen klar zu kommen dauert auch hier Jahre.

      Generell zu sagen Kiten wäre weniger anstrengend ist mMn falsch. Man braucht vielleicht nicht so viel Griffkraft, aber Körperspannung ist genauso erforderlich wie beim Windsurfen.

      Kommentar


        Zitat von iwi44 Beitrag anzeigen
        . In diese Entscheidung sollte auch der Einwand des Nabu mit der nachgewiesenen Scheuchwirkung durch Kiteschirme unbedingt mit einfließen.
        Dieses Ammenmärchen wird schon nicht mehr von der NABU angemerkt; denn die größte Scheuchwirkung haben Naturschützer die mit Hunden in Vogelschutzzonen rumwandern.
        Das ist erwiesen!

        60 % der Kiter sind ehemaligen Windsurfer, daher wird die Zahl der Windsurfer immer kleiner und die Zahl der Kiter größer.

        Ach und wenn du unbedingt ein Feindbild brauchst(armselig genug), die SUPler geraten immer mehr in den Fokus, denn die treiben sich wirklich in Ufernähe rum und sind nach der Befahrensordnung auch noch nicht ordnungsgemäß erfasst.
        Es grüßt der Bernie

        Kommentar


          Zitat von Bernie B Beitrag anzeigen
          ... und sind nach der Befahrensordnung auch noch nicht ordnungsgemäß erfasst.
          Du meinst, man könnte jetzt auf dem Dümmer noch SUPpen? Wäre ja geil.
          Wasserqualität Niedersachsen


          http://www.badegewaesser.niedersachsen.de/index.php?p=k

          Kommentar


            Zitat von Bernie B Beitrag anzeigen
            Ach und wenn du unbedingt ein Feindbild brauchst(armselig genug), die SUPler geraten immer mehr in den Fokus, denn die treiben sich wirklich in Ufernähe rum und sind nach der Befahrensordnung auch noch nicht ordnungsgemäß erfasst.
            Stiiiimt, die bösen SUPer! Das knallen der platzenden Boards vertribt viele Vögel FÜR IMMER!!!1!

            Kommentar


              Mit dem SUP ist man halt sehr langsam und somit länger in Ufernähe. Wer am Dümmer aber in Ufernähe bleibt, muss schon ein ziemlich großer Mückenfreund sein.
              Wasserqualität Niedersachsen


              http://www.badegewaesser.niedersachsen.de/index.php?p=k

              Kommentar


                Zitat von Bernie B Beitrag anzeigen
                Dieses Ammenmärchen wird schon nicht mehr von der NABU angemerkt; denn die größte Scheuchwirkung haben Naturschützer die mit Hunden in Vogelschutzzonen rumwandern.
                Das ist erwiesen!

                60 % der Kiter sind ehemaligen Windsurfer, daher wird die Zahl der Windsurfer immer kleiner und die Zahl der Kiter größer.

                Ach und wenn du unbedingt ein Feindbild brauchst(armselig genug), die SUPler geraten immer mehr in den Fokus, denn die treiben sich wirklich in Ufernähe rum und sind nach der Befahrensordnung auch noch nicht ordnungsgemäß erfasst.
                Na ja lieber Bernie, du solltest dir mal den von blinki-bill weiter oben verlinkten Artikel und die darin enthaltene Stellungnahme des Nabu und die Einschätzung des NLWKN durchlesen (https://www.kreiszeitung.de/lokales/...-10760569.html), der wiederlegt deutlich deine schlaue These. Schon erfolgte und noch drohende Spotschließungen aufgrund der ständigen Missachtung von Natur- und Vogelschutzzonen durch Kiter sind wohl auch Ammenmärchen...??

                Armselig für mich ist, wenn Windsurfer zum Kiten wechseln! Warum tun sie es: weil kiten einfacher ist als windsurfen, weil sie die Geduld und Ausdauer zum Surfen nicht haben, weil Kiten günstiger ist, weil es nicht so material- oder transportaufwändig ist, weil es trendig ist...oder warum?? Für mich gilt: einmal Windsurfer immer Windsurfer!

                Ach ja und meine "Feindbilder" werde ich hier nicht öffentlich nennen, sonst gelte ich noch als politisch verfolgt....

                Kommentar


                  Zitat von iwi44 Beitrag anzeigen
                  Na ja lieber Bernie, du solltest dir mal den von blinki-bill weiter oben verlinkten Artikel und die darin enthaltene Stellungnahme des Nabu und die Einschätzung des NLWKN durchlesen
                  Was die von sich geben ist persönliches Bewerten; damit sind die im Wattenmeer schon gescheitert.
                  Und wissenschaftliche Studien belegen eindeutig das Spaziergänger mit Hunden deutlich mehr Unruhe verursachen.
                  Also erst mal alle Spaziergänger weg, denn die Vögel sind nicht draussen auf dem Wasser sondern am Ufer neben den Fußgängerwegen.

                  Und zu Spotschliessungen; welche wurden denn geschlossen?
                  Es gab wegen Natura 2000 die ein oder andere neue Regelung wo gekitet werden darf, in Summe sind in den letzten Jahren eine Menge neuer Spots dazu gekommen, und so wird das auch am Dümmer geregelt werden.
                  Es grüßt der Bernie

                  Kommentar


                    Zitat von Bernie B Beitrag anzeigen
                    Was die von sich geben ist persönliches Bewerten; damit sind die im Wattenmeer schon gescheitert.
                    Und wissenschaftliche Studien belegen eindeutig das Spaziergänger mit Hunden deutlich mehr Unruhe verursachen.
                    Also erst mal alle Spaziergänger weg, denn die Vögel sind nicht draussen auf dem Wasser sondern am Ufer neben den Fußgängerwegen.

                    Und zu Spotschliessungen; welche wurden denn geschlossen?
                    Es gab wegen Natura 2000 die ein oder andere neue Regelung wo gekitet werden darf, in Summe sind in den letzten Jahren eine Menge neuer Spots dazu gekommen, und so wird das auch am Dümmer geregelt werden.
                    Wie der Nabu manchmal zu seinen Thesen kommt, ist mir zwar manchmal auch schleierhaft, aber mit der Einschätzung zum Dümmer liegen sie goldrichtig. Das NLWKN als Landesbehörde, mit welchem ich beruflich ständig zu tun habe, gibt absolut keine persönlichen Bewertungen oder Einschätzungen ab. Hier ist im Regelfall alles vernünftig recherchiert, untersucht und belegbar. Und ich wage mal zu behaupten, dass das Thema Kitesurfverbot im Wattenmeer noch nicht endgültig abgeschlossen ist. Hier hat der vor kurzem stattgefundene Regierungswechsel in Kiel auf die Jamaika-Konstellation einen Aufschub gegeben, aber das Thema / Verbot ist immer noch auf der Agenda des NLWKN und Nationalparks Wattenmeer.

                    Es gibt weiterhin z.B. Kitesurfverbote auf verschiedenen rekultivierten Braunkohlerestseen in Sachsen und Sachsen-Anhalt sowie dem Großen Meer in Ostfriesland (zum Glück). Weiterhin existieren eingeschränkte Kitesurfzonen an Nord- und Ostsee sowie an einigen Binnengewässern im Deutschland, wie z.B. dem Steinhuder Meer, wo aber leider immer wieder Kiter in der Naturschutzzone rumbrettern oder landen....! Eine derartige Regelung wie am Steinhuder Meer ist aber am Dümmer aufgrund der Größe der Wasserfläche und der dort vorhandenen Naturschutzzonen hoffentlich nicht möglich!!

                    Kommentar


                      Zitat von iwi44 Beitrag anzeigen
                      Schon erfolgte und noch drohende Spotschließungen aufgrund der ständigen Missachtung von Natur- und Vogelschutzzonen durch Kiter sind wohl auch Ammenmärchen...??
                      Also nochmal zu dieser Aussage; welche Spots wurden wegen Missachtung von Natur-und Vogelschutzzonen geschlossen?
                      Es grüßt der Bernie

                      Kommentar


                        Zitat von Bernie B Beitrag anzeigen
                        Also nochmal zu dieser Aussage; welche Spots wurden wegen Missachtung von Natur-und Vogelschutzzonen geschlossen?
                        Also nochmal als Antwort: eigentlich liegt es mir fern, auf derartig unfreundliche Fragen zu antworten, aber ich tue es der Höflichkeit aber mal.

                        Geschlossen (wegen Missachtung bzw. aus Vorsorge): Hvide Sande Süd (aber leider wieder aufgeweicht), Costa Calma und Risco del Paso (Fuerteventura), Prerow, Schladitzer See + Cospudener See + Zwenkauer See (im Neuseenland Sachsen/Sachsen-Anhalt), Blausteinsee, Borkener See, Silbersee II, Meldorfer Speicherkoog, Eckwarden (Jadebusen), Lemkenhafen II, Burhave, Tossens, Fedderwardersiel, Veluwemee, usw., usw.....

                        Von Schließung bedroht: Lindhöft, Westerbergen, Grüner Brink (Fehmarn), Weidefelder Strand, Saal, Born, Dierhagen, Barnstorf, Bliesenrade, Pruchten, Neuendorf, Salzhaff teilweise, Bucht von Bjerregard (Ringköbing Fjord), usw., usw.....

                        Grundsätzlich gilt folgende Definition: In Naturschutzgebieten sind alle Handlungen verboten, die zu einer Zerstörung, Beschädigung oder Veränderung des Naturschutzgebietes in Teilen oder im Ganzen führen können. Es gilt ein so genanntes absolutes Veränderungsverbot.

                        Ich hoffe, diese Definition begründet auch weiterhin ein Kiteverbot auf dem Dümmer!!!

                        Kommentar


                          Zitat von iwi44 Beitrag anzeigen
                          Geschlossen Costa Calma und Risco del Paso (Fuerteventura)
                          Wann durfte denn an der CC gekitet werden? Ist mir nicht bekannt.
                          Am Risco wurde letztes Jahr noch gekitet. Verbot?
                          Spot ist doch für Surfer ohne Caddy eh ne Zumutung wg Schlepperei.
                          Ist eh nur noch für Kiter interessant, die Ion HP gibt dafür auch nichts her.
                          Gruß Murphy

                          Say no to big Boards.

                          Kommentar


                            Zitat von Murphy Beitrag anzeigen
                            Wann durfte denn an der CC gekitet werden? Ist mir nicht bekannt.
                            Am Risco wurde letztes Jahr noch gekitet. Verbot?
                            Spot ist doch für Surfer ohne Caddy eh ne Zumutung wg Schlepperei.
                            Ist eh nur noch für Kiter interessant, die Ion HP gibt dafür auch nichts her.
                            Moin Murphy,

                            ich wohne seit 1994 regelmäßig mindestens 1 x jährlich an der CC und es haben immer mal wieder Kiter dort versucht. Da zum Glück nicht nur ich die dortigen großen Badezonen auch zum Naturschutz zähle, ist kiten dort halt verboten, somit hast du also Recht!
                            Als ich vor genau 3 Wochen an den Strand am Risco del Paso kam, fielen mir wieder sofort mehrere Schilder "Kiten verboten" auf, was auch gut ist. Die Kiter am Risco kommen leider oftmals vom Egli hoch. Aufgrund der neuen Starndpachtverträge ist meines Wissens das Kiten nur in den ausgewiesenen Zonen bei Egli am Strand und in der Lagune erlaubt.

                            Nun aber zurück zum Thema: hoffentlich kein Kiten am Dümmer!!

                            Gruß, Jürgen

                            Kommentar


                              Bernie hat ja Recht mit der "Spaziergänger-mit-Hund-Studie". Der Unterschied zu den Kitern ist jetzt aber nicht so hoch.

                              Das eigentliche Problem ist das Einhalten von Regeln. Und das gilt so ziemlich für alles in Deutschland.
                              Wer hält sich schon an Geschwindigkeitsbegrenzungen? Welcher Hundebesitzer lässt seinen Hund wirklich an der Leine, wenn er um den Dümmer herum wandert? Wie viele Kiter am Stein halten sich wirklich an die Kitezone? Kitet denn wirklich niemand am Dümmer? Halten sich alle Windsurfer, Segler, ... an die weißen Bojen? USW...

                              Ich könnte mir tatsächlich vorstellen -auch wenn ich es eigentlich nicht will- statt mit großem Surfzeug mit einem Kite am Dümmer zu surfen. Nur dann könnte ich es regelmäßig üben, sodass das irgendwann auch mal Spaß macht (nicht so wie bei meinen Wellenreitversuchen vot 10-15 Jahren ). Was mich davon abhält ist, dass ich immer schon extrem ungeschickt im Umgang mit Lenkdrachen war. Ich wäre dann wahrscheinlich "der Grund" dafür, dass es wieder verboten wird. Und - ja - ich habe gerade einen gewissen Surf-Frust, weil ich mit den neuen Boards bei weitem nicht so gut surfen kann wie mit dem alten.
                              Wasserqualität Niedersachsen


                              http://www.badegewaesser.niedersachsen.de/index.php?p=k

                              Kommentar


                                Zitat von iwi44 Beitrag anzeigen
                                Also nochmal als Antwort: eigentlich liegt es mir fern, auf derartig unfreundliche Fragen zu antworten, aber ich tue es der Höflichkeit aber mal.
                                Was ist an der Frage unfreundlich?

                                Und zu deinen Antworten; keiner dieser Spots wurde wegen Verletzung des Naturschutzes seitens der Kiter geschlossen noch steht einer davon vor einer Schliessung.
                                Das es wegen Natura 2000 zu Neuregelungen kommt hat nichts mit Fehlverhalten zu tun.
                                Gäbe es solche würde z.B am Dümmer /Stein das Windsurfen seit Jahrzehnten verboten sein, denn die Verstöße gg das Winterfahrverbot(aus Naturschutzgründen) werden fast ausschliessliich von Windsurfern begangen; find ich bemerkenswert, da ja die Zahl der Kiter um ein Vielfaches höher ist als die der Windsurfer.

                                P.S.Will jetzt nicht jeden Spot hervorheben, doch seit wann ist Kiten auf dem Veluwemeer verboten????
                                Salzhaff???
                                Letztes Jahr wurde an allen Spots erst das Winterfahrverbot aufgehoben.
                                Grüner Brink?

                                @CC
                                Zitat von iwi44
                                Da zum Glück nicht nur ich die dortigen großen Badezonen auch zum Naturschutz zähle, ist kiten dort halt verboten, somit hast du also Recht!
                                ... das du Badezonen zu Naturschutzzonen erklärst...
                                Übrigens ist Windsurfen auch nicht in den Badezonen erlaubt an der CC, das nur nebenbei.

                                Thema Platzbedarf:
                                Da schmunzel ich auch immer wenn dieses Argument kommt, denn ein aufgepumpter Kite auf dem ein Board liegt nimmt weniger Platz ein als ein großes Freerideboard mit 8er Segel auf der Wiese.

                                @Uwe:
                                Boards ab BJ 2012 gaben mir auch dieses Gefühl.
                                Deine Einschätzung ist schon richtig, um es zu erlernen gehört schon regelmäßiges Üben dazu.
                                Es grüßt der Bernie

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X