Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Freestyle Test – Plus, Minus, Anregungen...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Freestyle Test – Plus, Minus, Anregungen...

    In der Mai-Ausgabe des Surf Magazins wurden wir aufgefordert hier im Forum auch Feedback zur Surf abzugeben. Das tue ich hiermit mit meinem ersten Beitrag. Anlass ist der Freestyle Test im aktuellen Surf Magazin.
    Hier also mein ganz persönliches Feedback:

    Plus (= hat mir sehr gut gefallen):
    + Bretter: ausführliche Beschreibung (an Land / auf dem Wasser)
    + Bretter: Kurz-Charakteristik
    + Bretter: Zusammenfassung von Manöver-, Komfort-, Leistungstabellen auf einer Seite
    + Bretter: Vergleich mehrerer Brettvoluminas (die richtige Boardgröße)
    + Segel: Vergleich Freestyle- und Wavesegel (Freestyle Battle)
    + Finnentest

    Minus (was nicht so toll war):
    - Bretter: Starboard Flare und Mistral nicht getestet, warum? Naish (ok, der will ja nicht), Goya X1?
    - Segel: kein reiner Freestylesegeltest mit voller Bewertung und mit Vergleich der Freestylesegel untereinander (habe ich schmerzlich vermisst)

    Anregungen:
    # Segel: zukünftig wieder vollwertiger Test mit möglichst vielen Herstellern
    # Bretter: auf alle Freestyleeignungen* testen, also auch „Air Moves“.
    # Bretter+Segel: noch klarer die Eindrücke unterschiedlich schwerere Fahrer wiedergeben (vor allem wenn die Meinungen zu einem Produkt differieren)
    # Bretter+Segel: auch "nicht-Profis" während des Tests das Material fahren lassen und deren Eindrücke mit aufnehmen in die Tests - melde mich freiwillig ;-)
    # Bretter: zwecks besserem Vergleich auch einmal alle mit gleicher Finne testen, da viele Freestyler ohnehin nicht die meist viel zu große Originalfinne fahren
    # Finnen: mehrere Finnenmarken mit selber Länge gegeneinander testen
    # Bretter+Segel: Tipps für´s Finetuning, z.B. beste Finnenposition bei US-Box, Mastfußposition, optimaler Segeltrimm (Erfahrung der Tester + ev. auch Herstellerhinweise)

    *Freestyleeignungen:
    hier gibt es meiner Meinung nach mit der reinen Unterscheidung zwischen „classic“ und „new school“ kein optimales Tool. Das beginnt schon mit der Frage wo die Grenze zwischen den beiden Bereichen verläuft und wann ein Move noch „new school“ oder bereits „classic“ ist (siehe Diskussionen beim EFPT Classic Bewerb am Neusiedlersee).
    Ich finde, Moves sollten eindeutiger einer Klassifizierung untergeordnet werden und dann auch dort verbleiben (egal wie alt sie sind). Daher keine Unterteilung mehr in klassische und neue Moves, sondern z.B.: in
    # nichtgesprungene “carving/rotating or straight“ Moves (z.B.: Duck Jibe, carving 360, Backwindjibe, Upwind 360, Bodydrag, usw.)
    # flach gesprungene + gedrehte “jump and spin/slide” Moves (z.B.: Spock, Flaka, Grubby, usw.), wobei ein Vulcan „geslidet“ und ein Spock „gespint“ ist
    # hoch gesprungene „air” Moves (z.B.: Speedloop, Ponch, Burner, Shaka, usw.)
    Mir ist klar, dass es immer wieder Moves geben wird, die nicht eindeutig in eine Gruppe fallen, aber ich denke, dass man mit einer solchen (oder ähnlichen) Klassifizierung leichter umgehen könnte.

    Ich hoffe Ihr könnt mit diesem Feedback etwas anfangen.
    LG
    sipio

    #2
    Danke!

    Hallo Sipio,
    erstmal Danke für dein sehr detailliertes Feedback. Du kannst sicher sein, dass wir hier mitlesen ;-) und auch gerne Anregungen wahrnehmen. Ich denke, dass du einige deiner Ideen beim nächsten Freestyletest daher auch im Heft wiederfinden wirst. Besonders den Test verschiedener Finnen in gleicher Länge finde ich gut, weil wir bei diesem Test gemerkt haben, dass einige Finnen gut, andere weniger gut funktionieren.
    Zu dem, was dir im Test fehlte, nur kurz die Erklärung: Der Starboard war von uns natürlich eingeplant und angefordert, steckte aber im Zoll, im Container, oder wo auch immer und war jedenfalls einfach nicht vor unserem Abflug hier. Mistral ist nächstes Jahr auch sicherlich wieder dabei. Zum Testzeitpunkt haben wir aber hier auch noch kein neues "Anders-Bringdal-Board" Mod. 2010 bekommen.
    Einen Segeltest kann ich jetzt noch nicht versprechen, allerdings hat unser Vergleich ja gezeigt, dass zumindest beim größten Segel ein reines Freestylesegel noch eine gute Berechtigung hat. Mal sehen, ob wir da 2010 wieder einen richtigen Segeltest machen.
    Viele Grüße soweit und Danke nochmals,
    Stephan

    Kommentar


      #3
      Moin Stephan,

      wie Sipio es schon angesprochen hat interessieren mich auch die kleinen Marken.
      Ich bin nur eben verwundert das in deiner Antwort Goya oder Quatro nicht erscheint. Warum? Will ja jetzt kein Erbsenzähler sein. Bei uns im Norden sieht man langsam immer mehr Material davon an den Spots.

      Ich würde mich freuen.

      Gruß
      Alexi
      Zuletzt geändert von Alexi; 08.10.2009, 07:51. Grund: deutze sprache

      Kommentar


        #4
        jau, und im süden bald auch!
        ciao michi

        Kommentar


          #5
          danke sipio, danke alexi..genau meine Meinung!
          Ich hätte es auch mal interessant gefunden wie ihr die MFC-Finnen findet. Diese werden ja schließlich von sehr vielen Freestylern benutzt. Stattdessen findet Chocofins und nur die T11-Kopie von Soulsession..

          Kommentar


            #6
            Zitat von rubia Beitrag anzeigen
            danke sipio, danke alexi..genau meine Meinung!
            Ich hätte es auch mal interessant gefunden wie ihr die MFC-Finnen findet. Diese werden ja schließlich von sehr vielen Freestylern benutzt. Stattdessen findet Chocofins und nur die T11-Kopie von Soulsession..
            /Sign

            (Mist zu wenige Zeichen)
            My Webs

            Kommentar


              #7
              Goya und Quatro

              Zitat von Alexi Beitrag anzeigen
              Moin Stephan,

              wie Sipio es schon angesprochen hat interessieren mich auch die kleinen Marken.
              Ich bin nur eben verwundert das in deiner Antwort Goya oder Quatro nicht erscheint. Warum? Will ja jetzt kein Erbsenzähler sein. Bei uns im Norden sieht man langsam immer mehr Material davon an den Spots.

              Ich würde mich freuen.

              Gruß
              Alexi
              Hallo Alexi,
              Goya und Quatro sind für den Wavetest und Freestylewavetest im Winter mit je 2 Boards eingeplant.
              Ich hoffe, dass wir die Boards rechtzeitig bekommen.
              Grüße,
              Stephan

              Kommentar


                #8
                servus stephan!
                folgt denn noch ein test des flares von starboard oder hat starboard dieses jahr pech gehabt?
                ciao michi

                Kommentar

                Lädt...
                X