Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Spots geschlossen – Wo?

Einklappen
Das ist ein wichtiges Thema.
X
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Spots geschlossen – Wo?

    Hallo zusammen, nachdem in der letzten Zeit immer mehr Meldungen von Spotschließungen oder Beschränkungen hier auftauchen, würde ich die aktuellen Fälle gerne in einem Thread zusammenfassen.
    Einmal, weil dann alle einen besseren Überblick haben und zum anderen möchten wir vom Magazin eventuell daraus eine Aktion oder Story machen.
    Also schreibt doch bitte den genauen Ort des Spots und auch die (offizielle) Begründung für die Schließung, falls ihr die kennt.

    Vielen Dank schon mal für eure Hilfe
    Andreas
    Surf

    #2
    Fehmarn Westerbergen: Wahrer Grund noch nicht bekannt

    @Andreas

    Wirklich sinnvoll wäre mal eine Story oder ein Aufruf, dass die Surfer die Naturschutzgebiete nicht befahren oder betreten. Ich sehe immer wieder, das irgendwelche Idioten in die Schutzgebiete surfen und zum Teil sogar an Land gehen. Wenn das so weiter geht, dann werden allein aus diesem Grund viele Spots geschlossen.
    Zuletzt geändert von barcode; 29.06.2010, 14:32.

    Kommentar


      #3
      @ barcode - völlig richtig. Meist haben Spotschließungen ja doch einen Grund und sind nicht nur Behördenwillkür. Viele (Surfer) wollen aber nicht einsehen, dass sie durch ihr Verhalten, das sie meist selbst gar nicht als fehlerhaft einstufen, dazu beitragen, dass überzogene Restriktionen angewendet werden. Leider haben wir Surfer auch nicht gerade die größte Lobby.
      Ich erinnere mich sehr gut an die (verbale) Prügel, die ich eingesteckt habe, als ich nach der Schließung des Vandet Sø bei Klitmøller in einem Editorial den Finger mal in die Wunde gelegt habe und auf die (möglichen) Folgen von Wildcampen hingewiesen habe
      Aber jetzt sammeln wir hier mal und dann schauen wir in der Redaktion, was wir daraus machen können.
      Andreas
      Surf

      Kommentar


        #4
        Weissenhaus. Zumindest stark eingeschränkt: Wenn nur der Parkplatz vorne bleibt bedeutet das ewiges Laufen und im Sommer wahrscheinlich kein Platz auf dem deutlich zu kleinen Parkplatz. Sonst überall Halteverbot bzw. vom Eigner mit viel Mühe rangetragene Findlinge, die Parken unmöglich machen. Gehe mal davon aus, das der Parklplatz im Sommer zu bezahlen ist, aber wahrscheinlich mit Strandtouristen voll sein wird.

        Grund: Geld

        Von dem versprochenem Surferparkplatz an der für Windsurferintersannten Stelle ist leider weit und breit noch nichts zu sehen!
        Zuletzt geändert von Niklas S.; 29.06.2010, 15:31.
        Das Leben ist eh nur eine Illusion hervorgerufen durch zu wenig Alkohol!!!

        Kommentar


          #5
          Fehmarn: Gold und Wulfen werden geschlossen!
          Begründung: zulässiger Altersdurchschnitt laut ADAC von 70 Jahren deutlich überschritten



          DonRon
          Fährt Ezzy auf Tabou, RRD

          Kommentar


            #6
            Hi, aus aktuellem Anlass sicher ein gutes Thema

            Die beliebte Surfwiese in Born /Darß ist seit gestern ebenfalls Geschichte. Die Bagger waren gestern da, und haben kurzerhand die Zufahrt dichtgemacht. Hintergründe sind sicher denjenigen die da oft sind bekannt.
            Es lebe die Korruption !

            vor ca. 3 Wochen wurde in Prerow/Darß Kitesurfen verboten, weil die verantwortlichen den Unterschied zwischen Kite- und Windsurfern anscheinend aber nicht deuten können, wurde das Verbot auf alle Surfsportarten allgemein ausgesprochen.
            Danke ihr Kitepfosten!

            Heute in den Nachrichten: Ein weiteres (das 83è?) Thermalbad am Bodensee wird nun nach 10 jähriger hin und her Diskussion in Fischbach neu gebaut. Die Baugenehmigung ging heut an die zukünftigen Betreiber. So mit ist der Parkplatz ab demnächst Baustelle, und der Spot nicht mehr zugänglich.
            Es lebe der Kommerz!

            So langsam kann man nachvollziehen wie sich manche Lebewesen fühlen müssen, deren Lebensraum durch den bekloppten Menschen immer mehr eingeschränkt werden.

            AlohaDoc
            Zuletzt geändert von DrMorewind; 29.06.2010, 19:56.

            Kommentar


              #7
              Nicht alle werden komplett geschlossen, sondern auch mit Höhenbeschränkungen ausgestattet.
              Am Steinhudermeer sind nun alle(!) Parkplätze rund um den Spot mit Höhenbeschränkungen ausgerüstet worden.
              Es grüßt der Bernie

              Kommentar


                #8
                Es kann auch anders gehen!

                Hallo liebe Surfgemeinde,

                daß es auch mal anders sein kann, grenzt in diesen Zeiten schon an ein Wunder. Dennoch hat sich die zuständige Behörde gnädig gezeigt und den bereits geschlossenen Surfspot am Dümmer in Lembruch vor zwei Jahren wieder eröffnet. Mit Einschränkungen zwar, aber immerhin. Beschweren werde ich mich aber nicht. Ich warte nur darauf, bis sich ein Wasserportfreund verletzt beim Ein- oder Ausstieg. Der ist nämlich nicht ganz ungefährlich über einen Wellenbrecher aus Steinen. Diesen Weg soll man nämlich benutzen und dabei keine Badegäste gefährden oder behindern. Das ist für mich selbstverständlich, egal ob ich da rein darf oder nicht. Gegenseitige Rücksichtnahme gehört als Mensch sein ja wohl dazu! Als ob ich jemanden absichtlich mit meinem Surfgerödel verletzen wollte!

                Zu verdanken haben wir das Eröffnen dem hiesigen Surfverein und den engagierten Mitarbeitern der Touristeninformation. Die haben sich mehrere Jahre stark gemacht.

                Das könnte meiner Meinung nach auch der Hebel für einige Spots sein. Es fehlt die Lobby. Wir sind zu sehr Individualisten und haben keine Fürsprecher bei den Gemeinden. Im Gegensatz zum Natur- und Landschaftsschutz. Der natürlich auch berechtigt ist.
                Gut ist nur das Kiten nach wie vor da verboten bleibt. Sonst wäre der Spot in Lembruch wohl auch nicht wiedereröffnet worden.

                Gruß
                Vollgas ohne Abgas

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von Bernie B Beitrag anzeigen
                  Nicht alle werden komplett geschlossen, sondern auch mit Höhenbeschränkungen ausgestattet.
                  Am Steinhudermeer sind nun alle(!) Parkplätze rund um den Spot mit Höhenbeschränkungen ausgerüstet worden.
                  Wat ein Schmarrn
                  nur weil manche nicht mit nem tiefergelegten Prollgolf unterwegs sind werden diese ausgeschlossen? :bonk: ?
                  Wo ist da der Sinn solcher unansehnlichen Bauwerke?
                  Aloha Doc

                  Kommentar


                    #10
                    Deutsch!!!

                    Moin..

                    ich denke, was an deutschen Spots geschieht ist eben ... DEUTSCH! Da kommt dann der Hammer!

                    In diesem Fall gilt: Von den Niederlander lernen heisst siegen lernen! (Nein, natürlich nicht bei der WM... )

                    Eine Mischung aus Angeboten schaffen, in der Form, dass ausreichend und gute Plätze (Stell- und Campnigplätze) geschaffen werden und Restriktionen (Razzien gegen Wildcamper und hohe Bussgelder). An allen Plätzen und Spots in den Niederlande ist das realisiert und keiner hat Probleme damit.

                    Am Brouwersdam, meinem Wohnzimmer seit den Siebzigern, stand es auch mal auf Messers Schneide. Aber diese Mischung, anfangs ungwohnt für manchen und mich, ist mittlerweile so normal und so angenehm, dass ich nicht auf die Idee komme, wild zu campen oder am Dam zu übernachen (das eine M ist korrekt für uns Hollandfahrer).

                    Ich kann aus diesem Gesichtspunkt weder den Standpunkt der Surfer noch der Gemeinden verstehen. Es gibt kein Recht am Spot zu übernachten, aber auch keines den Zugang zum Wasser, das allen "gehört", zu verwehren.

                    Vernunft breite sich aus, über unser Land! Bitte. Miteinander reden und die Mischung eben schaffen aus Angebot und Strafe! Und alle werden, wie wir Brouwersdamer, zufrieden sein!

                    Beide Seiten müssen sich bewegen... die Wahrheit ist wahrscheinlich weder schwarz noch weiß: Sie ist Grau

                    Jens

                    PS: Wir gewinnen natürlich gegen Oranje :-) (Orange trägt nur die Müllabfuhr!)
                    Zuletzt geändert von LordSurfer; 29.06.2010, 22:56.
                    ______________________________________
                    Surfing is the natural way of being stoned!
                    ______________________________________
                    jens.gersdorff.de
                    ______________________________________

                    Kommentar


                      #11
                      Spotschliessungen

                      Zu Born:
                      Heute bestätigen sich die Gerüchte, das die Surferwiese in Born nicht mehr zu befahren ist!
                      Surfen ab sofort nur noch über das Regenbogencamp möglich, denen wir auch die Schließung eines der genialsten Surfplätze in Ostdeutschland zu verdanken haben.
                      Trotz Protest einer Vielzahl der Gemeindevertreter in Born ist der Großteil der Wiese an das Regenbogencamp gegangen. (Pachtvertrag mit Wasser- und Schifffahrtsamt Stralsund - Deklaration als Schwemmland - UNGLAUBLICHER SKANDAL!!!)
                      Gebühren für die Spotnutzung (Tagesgebühr): 6 Euro pro Person, 4 Euro pro Hund und p.Person die Kurtaxe von 2,50 Euro.
                      Ich bitte Euch alle, bitte meidet ab sofort diesen halsabschneiderischen Platz!!! Das ist keine vernünftige Lösung im Sinne des Wassersports sondern pure Geldgier!!!!

                      Und weiter könnte es im Text gehen mit dem aggressiven Vorgehen dieser sog. Camping AG. Stichwort Rügen! Stammgäste von Thiessow können schon in Vorfreude schwelgen

                      Kommentar


                        #12
                        Zitat von surfAndreas Beitrag anzeigen
                        Hallo zusammen, nachdem in der letzten Zeit immer mehr Meldungen von Spotschließungen oder Beschränkungen hier auftauchen, würde ich die aktuellen Fälle gerne in einem Thread zusammenfassen.


                        Vielen Dank schon mal für eure Hilfe
                        Andreas
                        Gute Idee!
                        Danke Andreas!

                        Kommentar


                          #13
                          Zitat von DonRon Beitrag anzeigen
                          Fehmarn: Gold und Wulfen werden geschlossen!
                          Begründung: zulässiger Altersdurchschnitt laut ADAC von 70 Jahren deutlich überschritten
                          Muss man verstehen: Wenn der Zugang mit dem Rollator nicht sichergestellt werden kann, ist die Gemeinde in der Haftung
                          ______________________________________
                          Surfing is the natural way of being stoned!
                          ______________________________________
                          jens.gersdorff.de
                          ______________________________________

                          Kommentar


                            #14
                            Zitat von soul-jibe Beitrag anzeigen
                            Zu Born:
                            Heute bestätigen sich die Gerüchte, das die Surferwiese in Born nicht mehr zu befahren ist!
                            So oft bin ich sowieso nicht (mehr) in Born aber das ist ja wirklich übel. Man kommt also über die Surfwiese gar nicht mehr aufs Wasser?! So´n Kack! Selbst wenn die Leute trotzdem noch so zahlreich zum Surfen kommen - wo sollen die sich denn alle hinstellen? Da ist doch viel zu wenig Platz auf dem Camp? Und in Wassernähe schon mal gar nicht. Also gleichzusetzen mit dem Verlust eines schönen Spots. Hätte man da den alten Spot nicht erhalten und aber wieder gebührenpflichtig machen können? Echt schade.

                            Kommentar


                              #15
                              Hi,

                              ich war letzte Woche an der Ostsee, Heiligenhafen. Dort ist alles vorbildlich, Parkplatz direkt am Wasser, Badeverbot, dort wo man surfen kann.

                              Weissenhaus war nicht mehr mit dem Auto zu erreichen.

                              Dazendorf ist auf 1,8m Höhen beschränkt.

                              Wir sind wegen Windmangel rummgefahren und haben uns viele Spots auf Fehmarn und im Bereich um Heiligenhafen angeschaut.
                              Das ist wirklich schlimm, insbesondere Fehmarn, Verbote, Pseudo- Naturschutz, keine Parkplätze am Wasser, lange Wege zu schleppen. Die schönsten Strände dort und am Festland sind von Campingplätzen vernagelt. Wir wollten sogar bezahlen, ohne über Nacht zu bleiben, sollten aber in einem Fall auf einen Parkplatz 400m vom Wasser, oder einen eben so weit entfernten Stellplatz.

                              Ähnliches gilt jedoch auch fürs Festland.
                              Gute Spots waren selten, wie Altenteil, Heiligenhafen, Sehlendorf, Dazendorf (passt gerade noch mit dem Bus), Großenbrode Ost und Pelzerhaken.
                              Pelzerhaken war der einzige Spot, wo man als Surfer begrüßt wird und wo wir den Spot nicht erst lange suchen mussten, da ausgeschildert.

                              Windsurfen macht unter diesen Umständen wirklich keinen Spaß dort. Man spürt, dass man vielerorts nicht willkommen ist, selbst wenn man Geld ausgeben will. Wir wollten 3 Wochen bleiben und sind nach einer Woche zurückgefahren, nicht nur wegen Windmangel.
                              Gruß
                              Poseidon

                              Kommentar

                              Lädt...
                              X