Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Coming Out eines GPS-Knechts

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    #16
    Nochmal OT:
    Locosys... leichter gesagt als getan. Mein GT31 hat einen mechanischen Schaden. Die Klappe zum SD Slot schließt nicht mehr.
    Also GW52 für >150 € kaufen? Mit Speicher der kaum für 3 Tage Surfen reicht und nichtmal BT hat? Dann lieber mit dem Handy aufzeichnen und warten bis es was Vernünftiges mit Doppler am Markt gibt. Kann doch nicht so schwer sein.

    EDIT: Das ging schneller als gedacht

    Jetzt wieder BT:
    Der zob macht das Richtige. Man kann auch mit GPS seine Surftechnik Verbessern. Speziell beim Alpha oder bei der One Hour.
    Zuletzt geändert von blinki-bill; 12.10.2016, 18:46.
    check: www.surfshop-muenster.de

    Kommentar


      #17
      Jepp.
      JibeScore (Verhältnis Eingangs-Durchgangsgeschwindigkeit in der Halse) ist sehr ernüchternd :-| , wenn man es mal für seine eigenen super durchgeglittenen Powerhalsen misst ;-).

      Gibt's leider nicht bei GPS-Speedsurfing

      Kommentar


        #18
        Zitat von zob Beitrag anzeigen
        Jepp.
        JibeScore (Verhältnis Eingangs-Durchgangsgeschwindigkeit in der Halse) ist sehr ernüchternd :-| , wenn man es mal für seine eigenen super durchgeglittenen Powerhalsen misst ;-).

        Gibt's leider nicht bei GPS-Speedsurfing
        Aha, wie kommt man dann an die Jibe Score ran?
        check: www.surfshop-muenster.de

        Kommentar


          #19
          @ blinki-bill

          Ist ein Programm/Excell mit dem ich meine Tracks Offline analysiere.
          Habe ich mir für den persönlichen Gebrauch geschrieben.

          zob

          Kommentar


            #20
            ... wobei ich mir vorstellen könnte, dass es ein nettes feature für die gps surfing websites sein könnte. Gerade für Slalomfahrer oder Freerider interessant.
            Zuletzt geändert von zob; 12.10.2016, 19:46.

            Kommentar


              #21
              Fenix 3

              GPS-Speedsurfing.com interessiert mich nicht mehr. Diese riesigen altertümlichen nicht wasserdichten Geräte empfinde ich eher als Behinderung des Sportvergnügens. Ich bin jetzt auf eine ordentliche Armbanduhr, die Garmin Fenix3 umgestiegen. Damit kann man noch viele andere Dinge anstellen. Besonders wichtig finde ich auch die Pulsmessung während der sportlichen Betätigung, weil ich ein Alter erreicht habe, in dem man auch auf die Gesundheit achten sollte. Am Anfang habe ich parallel die Locosys-Geräte getragen, um die Differenzen festzustellen. Bei mir gab es nur Abweichungen von maximal 0,1km/h. Genauere Messungen benötige ich für mich nicht.
              Die Fenix wertet übrigens GPS- und Glosnass-Daten gleichzeitig aus.
              Der Preis ist auf den ersten Blick recht hoch, aber im Vergleich zu den, aus dem digitalen Mittelalter stammenden Locosys-Geräten ist das Preis-Leistungs-Verhältnis unschlagbar.
              Falls sich jemand für diese Uhr interessiert, ein guter Tip für einen günstigen Einkauf ist Comkor.
              Viele Grüße,
              Stephan

              Kommentar


                #22
                Hallo Zusammen,

                danke nochmals für den vielseitigen Input. Das GPS soll nur ab und zu beim Surfen genutzt werden. Ich werde mir von Garmin die Vivoactive Uhr zulegen. Da ist ein GPS enthalten, die Uhr kann ich auch zum Radfahren mit Pulsmesser als Tachoersatz und Trainingshilfe nutzen.

                Gruß

                Dag

                Kommentar


                  #23
                  Da kommt endlich was (vermutlich) brauchbares von Locosys:



                  http://www.seabreeze.com.au/forums/W...Ot46iA&cad=rja

                  Kommentar


                    #24
                    Das hab ich weiter oben verlinkt
                    check: www.surfshop-muenster.de

                    Kommentar


                      #25
                      Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
                      Das hab ich weiter oben verlinkt
                      Als ich Deinen Post gelesen habe, war der EDIT noch nicht drin Und später ist er mir nicht aufgefallen, erst jetzt bei Deinem Hinweis.

                      - Oliver

                      Kommentar


                        #26
                        Zitat von blinki-bill Beitrag anzeigen
                        Der zob macht das Richtige. Man kann auch mit GPS seine Surftechnik Verbessern. Speziell beim Alpha oder bei der One Hour.
                        Dazu noch ein Fitnessband und Langzeit EKG Geraet und man ist optimal aufgestellt um der Surftechnikcrack zu werden

                        Hab ja das Woo/Xens etc noch vergessen!


                        Was haben wohl die Topleute genommen um so gut zu werden...mal ein Insider:
                        beim ersten Speedevent am Stein fuhr ein Topfahrer des DWCs als Rookie mit ohne Ahnung wie das geht. Man stellte ihm das Gps ein(er konnte es nicht), er nahm sein 69 breiten SL und 7er Racesegel und fuhr ueber den 250m Kurs.
                        Nach Auswertung wurde erst und einmalig in der deutschen Speedmeisterschaft nur Raenge vergeben statt auch die gefahrenen
                        Geschwindigkeiten.

                        wer solche Motivationsgeraete braucht sollte sich aber auch aufgrund des deutlich hoeheren Sturzrisikos klar sein das man sich mit diesen Geraeten auch zusaetzlich verletzen kann.
                        Es grüßt der Bernie

                        Kommentar


                          #27
                          Zitat von Bernie B Beitrag anzeigen
                          wer solche Motivationsgeraete braucht sollte sich aber auch aufgrund des deutlich hoeheren Sturzrisikos klar sein das man sich mit diesen Geraeten auch zusaetzlich verletzen kann.
                          Hoi Bernie,

                          Du meinst wegen der Ablenkung? Oder wirklich weil man das Gerät am Oberarm oder Handgelenk hat? Viele fahren ja auch mit Uhr, ist doch kein so großer Unterschied.

                          Gruß,
                          - Oliver

                          Kommentar


                            #28
                            Zitat von Smeagle Beitrag anzeigen
                            Hoi Bernie,

                            Du meinst wegen der Ablenkung? Oder wirklich weil man das Gerät am Oberarm oder Handgelenk hat? Viele fahren ja auch mit Uhr, ist doch kein so großer Unterschied.

                            Gruß,
                            - Oliver
                            Bei Uhr sicherlich durch Ablenkung, unter den Anzug oder am Oberarm wegen direkter Verletzungsgefahr. Oder beim Schleudersturz auch mal das Segel.
                            Pushen der Alphawertung
                            wird ueber den hoeheren Speed in der Halse ermoeglicht.
                            Da kann mn sich richtig weh tun.
                            Ob die Halsen dann besser und korrekter werden halte ich zweifelhaft.
                            Und mich selbst betruegen geht auch, Race oder Laydownjibes sind in choppy water deutlich schwieriger, das GPS gaukelt aber fuer glattes Wasser mit Alpha den besseren Wert vor.
                            Es grüßt der Bernie

                            Kommentar


                              #29
                              Zitat von blinki-bill
                              Vor ein paar Jahren bin ich beim Speedking mit Freemove Material mit knapp 60 in die Top 10 gefahren. Mittlerweile musst man schon deutlich mehr als 70 im Schnitt fahren um unter die Top 20 zu kommen. Das sind Welten. Ganz vorn ist übrigens Gunnar Asmussen.
                              Woran liegt es also?
                              Wirst du immer schlechter oder sind einfach deutlich bessere Fahrer mal bereit auch bei diesen Event mitzumachen?
                              Machen aber auch alle deutschen Topfahrer mit?
                              Oder glaubst du das Fahrer wie Vincent, Helge, Leon,Nicolas,Dennis oder Sebastian deutlich langsamer sind als Gunnar und diese unentwegt ihre GPS nutzen um besser zu werden?

                              Empfehlen kann ich dir mal bei unserer Clubregatta mitzufahren, da kriegst du auch ohne GPS einen Eindruck über die Verhältnisse zu Dir und den Topfahrern.
                              Es grüßt der Bernie

                              Kommentar


                                #30
                                Zitat von Bernie B Beitrag anzeigen
                                Was haben wohl die Topleute genommen um so gut zu werden...mal ein Insider:
                                beim ersten Speedevent am Stein fuhr ein Topfahrer des DWCs als Rookie mit ohne Ahnung wie das geht. Man stellte ihm das Gps ein(er konnte es nicht), er nahm sein 69 breiten SL und 7er Racesegel und fuhr ueber den 250m Kurs.
                                Nach Auswertung wurde erst und einmalig in der deutschen Speedmeisterschaft nur Raenge vergeben statt auch die gefahrenen Geschwindigkeiten.
                                ja, Helge war schnellster (aber nicht mit 7m2 ! sondern 8.6!) und manch Freizeitfahrer war auch schneller als viele prominente Speedfahrer ... und ???
                                Die Bedingungen waren SEHR grenzwertig und für Speed nicht wirklich passend.

                                Siehe Dir zB eine Zeit von Denis am Grevelinger Meer an, die er mal gepostet hat. Viele andere Zeiten hat er nie gepostet. Dort ist er ist mit nem 71er Brett auch fast 40kn gefahren.
                                Jetzt spielt er halt Golf ...

                                Kommentar

                                Lädt...
                                X