Ankündigung

Einklappen
Keine Ankündigung bisher.

Gunsails Marktführer...

Einklappen
X
 
  • Filter
  • Zeit
  • Anzeigen
Alles löschen
neue Beiträge

    Gunsails Marktführer...

    Moinsen. Artikel in der FAZ:
    https://www.faz.net/aktuell/wirtscha...-17036457.html

    So sieht es wohl aus.
    check: www.surfshop-muenster.de

    #2
    "Jahresumsatz von rund 4 Millionen Euro" ? Und dann führend? Das ist der Umsatz von 4 Frittenbuden. Na dann gute Nacht Windsurf Branche . So schlimm ist es wohl noch nicht.
    Ließ mal ganz unten, woher der Artikel herkommt.
    Gruß Murphy

    Say no to big Boards.

    Kommentar


      #3
      Moin, mal abgesehen von den Zahlen - wer soll den größer (hier: umsatzstärker) sein? Gruß

      Kommentar


        #4
        Hmmmm hab das so gelesen als ginge es um deutsche Unternehmen. Rosi vmtl. ja auch, oder?
        Da fallen mir grad wenige ein. Sailloft, Ascan.... sicher ist Gun da am stärksten.
        Zuletzt geändert von blinki-bill; 29.11.2020, 19:32.
        check: www.surfshop-muenster.de

        Kommentar


          #5
          Der Artikel ist doch irreführend. Man kann auch von einem Gymnasiasten nicht verlangen die Situation internationaler Unternehmungen auf dem deutschen Markt zu recherchieren. Umsätze und Verkäufe in der Windsurfbranche werden ja auch seit Jahrzehnten gehütet wie Staatsgeheimnisse. Dass es sich um eine windige Branche handelt, kommt erschwerend hinzu.
          Mit der Pryde Group GmbH, Boards and More GmbH und New Sports Gmbh gibt es umsatzstarke Konkurrenz. Die Besitzverhältnisse kenne ich nicht genaus, dachte aber, dass zumindest New Sports Knut Budig gehört?
          die coolen Jungs fahren Sinker

          Kommentar


            #6
            Immerhin schon mal mit neuen Segeln online.de

            Kommentar


              #7
              Jep. 2021 jetzt auch bei Pryde
              check: www.surfshop-muenster.de

              Kommentar


                #8
                Pryde ist doch jetzt auch nach Deutschland umgezogen.
                Und was die unter Deutscher Hersteller verstehen? einer der seinen Sitz hier hat oder einer der in Deutschland produziert?

                und nur 80.000 aktive Windsurfer, klingt etwas wenig, wenn die Auflage vom Surfmagazin schon bei 44.000 liegt.
                Wenn ich in meinem Bekanntenkreis gucken da sind von 10 Freunden die mir gerade einfallen gerade mal 2 die die Surf haben.

                Und Gun ist doch einer der kleineren Hersteller. die haben doch keine Stationen oder?
                Wenn man annimmt das die 4 Mio Umsatz sagen wir mal zu 50% auf Segel entfallen, ein Segel ca 700 kostet, sind wir der Einfachheit halber bei 3000 Segeln im Jahr.

                ein Pryde sollte da doch mit verschiedenen Marken und allein schon der unzähligen Stationen locker drüber kommen.
                http://www.windsporttracker.com Track your Sessions, Analyze your Progress, Optimize your Gear

                Kommentar


                  #9
                  Zitat von mko1580 Beitrag anzeigen

                  Und Gun ist doch einer der kleineren Hersteller. die haben doch keine Stationen oder?
                  Wenn man annimmt das die 4 Mio Umsatz sagen wir mal zu 50% auf Segel entfallen, ein Segel ca 700 kostet, sind wir der Einfachheit halber bei 3000 Segeln im Jahr.

                  ein Pryde sollte da doch mit verschiedenen Marken und allein schon der unzähligen Stationen locker drüber kommen.
                  Was hat die Größe eines Herstellers mit der Anzahl der Stationen zu tun, die das Material dort führen ?

                  Welches Gun Segel kostet 700,- € ?

                  Frag` Dich mal, warum der vormals deutsche Pryde-Importeur sich darum gekümmert hat....weil Pryde so gut gelaufen ist ?



                  ALLES, was ein Surfer braucht....
                  ...www.lorch-boards.de und www.gunsails.de !

                  Kommentar

                  Lädt...
                  X